Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotoaufnahmen aus Berlin und Brandenburg (VIII) - Thema beendet
geschrieben von VT 646 
So, ich beginn dann mal einen neuen Fotothread mit 3 Bildern aus Spandau:

Das Solarium 4111 als M37 an der Haltestelle Heerstraße 438-446:




Während der 3094 zusammen mit 3467 an der Endhaltestelle Freudstraße seine Pause verbringt...




...erreicht 3126 nur wenige Meter entfernt wieder Berliner Stadtgebiet:





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.2016 23:09 von Forummaster Berlin.
Seit dieser Woche sind nun die neuen Dosto2010-Wagen auf der Linie RE5.1 (Elsterwerda - Berlin - Rostock) unterwegs. Die angetriebenen Steuerwagen sollen 2017 folgen.

Es wird in folgender Konfiguration gefahren (fettgedruckt die neuen Wagen): BR112/114 + DBpza 782.2* + DABpbza 787.1** + DBpza 782.1 + DBpza (alt) + 766er Steuerwagen (alt)
(*Fahrradwagen, **Servicewagen)


An jedem Wagen befinden sich Schiebetritte, die erst bei Betätigung des Öffnungstasters ausfahren, nach dem Selbstschluss jedoch draußen bleiben.




Zugzielanzeige, im Gegensatz zu Talent 2 und Flexity auch für stinknormale Handykameras fotografierfreundlich... ;)




umgestaltetes Wagenende




oberer Stock des Fahrradwagens mit unregelmäßiger Bestuhlung und Gepäcklücken (erkennbar an den gelben Piktogrammen an der Seite) sowie Gepäckablageflächen






unterer Stock; auch die Toilette erinnert mehr an den Talent 2 (die kleinen WCs an den Wagenenden wurden auch neu gestaltet, dort war es allerdings zu eng für ein Foto)






1. Klasse im oberen Stock



-------------------
MfG, S5M



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.2016 19:55 von S5 Mahlsdorf.
Danke für den Bildbericht. :)
Das mit den Anzeigen erfreut mein Fotografenherz. Und schicker sehen sie auch aus.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2016
Hallo zusammen,

danke für die schönen Fotos! Wahnsinn, schon der achte Foto-Thread.

Nachdem ich neulich im Vorgänger-Thread meinen Frust über bestimmtes Verhalten hier im Forum wohl etwas zu heftig und vielleicht auch ein wenig an der falschen Person festgemacht hatte (es ging da um einen Bus) - sorry dafür! - möchte ich auch noch etwas konstruktives beitragen ;)

Zitat
TomB
Grad auf der 12 gesehen: KT Doppel 6081/6099 :)

Diese Sichtungsmeldung hatte mich heute morgen elektrisiert, denn ein seit längerem gehegtes Wunschmotiv war für mich die Zionskirche mit Tatra. Mit GT ist mir das in den letzen Wochen mehrmals gelungen, sogar bei bestem Sonnenstand. Hatte ich ja hier auch schon gezeigt.

Heute war mit Sonne nicht viel, aber was soll's, es ist ansonsten super geglückt. Und danach hatte ich noch viel mehr Glück, gerade auch mit den Tatras. Deshalb eine kurze Fotostrecke.

Insgesamt habe ich für die Fotos übrigens 13,4 Kilometer zu Fuß zurückgelegt, das ist fast einmal Friedrichshagen - Alt-Rüdersdorf. Aber man muss ja für den nächsten Straßenbahn-Sommer wieder in Form kommen :)

Viele Grüße
Manuel


(1) Los geht es mit 8025 an der Haltestelle Pappelplatz, der letzte F8E aus der ersten Serienlieferung. Um Pappeln zu finden, muss man allerdings schon genau hinsehen.


(2) An der Ecke Invalidenstraße/Gartenstraße in der Gegenrichtung 6052+6034


Nun hieß es zurück zur Zionskirche, das Tatra-Pärchen auf der 12 war zu erwarten.

(3) 6099 war der führende Wagen, 6081 der geführte. Zwar die dunkelste Wolke weit und breit, aber Riesendusel mit den Autos an dieser Stelle. Beides sollte sich noch wiederholen.


(4) Es sollte anschließend ein Motiv für die Tatras her, das nicht nur die Verifikation der Wagennummern erlaubte, sondern auch ansonsten akzeptabel war. Auf dem Weg dorthin noch diese Begegnung von 4006 (M10) und 8023 (M8) an der Haltestelle Naturkundemuseum.


(5) 6099+6081 in der Friedrichstraße. Gutes Licht herrscht an dieser Stelle leider nie, hier war der Sonne schon zu viel. Eher ein Schlechtwetter-Motiv.


(6) Nun wieder Invalidenstraße: 6052+6034 auf der M8 sind aus Ahrensfelde zurück und haben soeben die Sandkrugbrücke passiert.


(7) Flink wieder in den Bereich östlich der Chausseestraße. Die Einmündung der Caroline-Michaelis-Straße ist für Bahnen auf der M10 aufgrund der Ampelschaltung super umsetzbar. Hier F6Z 4004.


(8) Für Bahnen, die von der Brunnenstraße kommen, ist es schwierig. Hier hatte ich schon enormes Glück, dass nur ein Auto dort war. Es war natürlich Sekunden später vor der Bahn. Wieder das KT4D-Pärchen 6099+6081 auf der Linie 12.


(9) Aber was gibt es zu meckern, wenn der Nachschuss so aussieht? Vorne wieder 6052+6034 auf der M8, hinten 6099+6081 auf der 12. Invalidenstraße fest in Tatra-Hand?


(10) Zum Abschluss auf dem Rückweg nochmal 6099+6081. Kastanienallee und Türseitenfotos gehen nur schwer zusammen. Hier an der Ecke Kastanienallee/Oderberger Straße. Die Straßenschilder links hat ein Spaßvogel schon vor Wochen verdreht. In dem Eckhaus rechts gab es übrigens bis etwa 1994 ein Schreibwarengeschäft.




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.2016 23:23 von manuelberlin.
Schöne Bilder der Dostos. Die Tritte verzögern leider wie üblich den Öffnungsvorgang der Türen.

Die Serie ist auch schön gelungen :) In der Invalidenstraße ist jetzt immer viel los.

Und um beim Thema Bahn + (Kirch-) Turm zu bleiben, ein aktuelles Bild aus dem Februar:
Bahn (Bj. 2012) + (Wasser-) Turm (Bj. 1910)


Super inszenierte Motive, und bald schon historisch wertvoll! Vielen Dank, Manuel, für die tollen Impressionen!

André
@Manuel: Da musst du in der Tat noch üben, damit dir auch die fehlenden 600 Meter bis Alt-Rüdersdorf gelingt. ;-) (Streckenlänge der SRS sind 14 km)

Auf dem ersten Bild hast du nebenbei einen sehr ärgerlichen Zustand dokumentiert. Der Abschnitt in der Invalidenstraße war ja vor der Fertigstellung noch einmal gesperrt. Leider wurde die Chance nicht genutzt, um hier Kaphaltestellen einzubauen. In westlicher Richtung habe ich am Pappelplatz schon mehrfach Autofahrer erlebt, die unbedarft rechts die Straßenbahn überholten, als diese anhielt. Noch problematischer ist die M8-Haltestelle Brunnen-/Invalidenstraße, wo die Bahn vor der Haltestelle auf den Mittelstreifen wechselt und die Parkspur zur Fahrspur wird.

Wie immer lieferst du eine schöne Bilderserie! Eine kleine Anmerkung hab ich zu Bild 6: Der erste Mast auf der rechten Seite ist für meinen Geschmack zu dicht am Bildrand. Ich vermute der Eindruck entsteht durch das "Grau in Grau". Der Mast ist Grau, die Wolken gehen ins weiße über und der Forumhintergrund ist weiß. Die Abspannung der Fahrleitung bildet mit der Dachkante eine (horizontale) Linie. Ich vermute mal, wenn du rechts noch einen Tick mehr dazu gibst, dann hast du entweder schon den nächsten Mast ins Bild rücken, hast Fußgänger im Bild (und die dann ggf. angeschnitten) oder hast dann schon das Geländer der Sandkrugbrücke teilweise drin. Mich würde mal interessieren, ob und welche Gedanken du dir dazu gemachst hast. Masten sind ja mehr oder weniger eines der Standard-Fotoprobleme.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
@Manuel, danke für den schönen Tatrabilderbogen!

Ich steuer für den neuen Fred mal ein Bild vom IRE mit 182 013 an der VnK bei.

T6JP


Hi,

drei Fotos von gestern: Aus meteorologischer Sicht hat er bereits begonnen, kalendarisch betrachtet benötigt er noch ein paar Tage und im Stadtbild deutet er sich bereits an - der Frühling...


Berlin-Neukölln (Columbiadamm), 2016

...mit leichtem Nachtfrost werden sich die ersten Krokusse allerdings noch plagen müssen. Das gilt auch für den Emu, dem ich gestern wieder einmal auf den Pelz gerückt bin...


Großer Emu, Berlin-Neukölln (Volkspark Hasenheide), 2016.

Abschließend noch ein Blick vom Elsensteg über den Neuköllner Schiffahrtskanal zum 104er, den ich zwar schon einige Male fotografisch umgesetzt habe, diesmal jedoch etwas anders...


Blick vom Elsensteg zur Wildenbruchbrücke, Berlin-Neukölln (Elsensteg), 2016.

Viele Grüße vom Oberdeck...


Der richtige Weg in die Zukunft: Autos mit eckigen Rädern!
Zitat
T6Jagdpilot
Ich steuer für den neuen Fred mal ein Bild vom IRE mit 182 013 an der VnK bei.

Jenes Fotomotiv wirds wohl die nächsten Tage erstmal nicht geben...



Quelle: [www.facebook.com]

-------------------
MfG, S5M
Mehrwegefahrzeug?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Mehrwegefahrzeug?

Oder...

- Stier mit Temprament...
- Fährste quer siehste mehr


oder..

- Unterschätze niemals die Macht eines Fahrdienstleiters
- Wollte bloß ein bißchen driften
- Driften muss gelernt sein!


ne mal im ernst..

muss man sowas ablassen. Man kann froh sein dass da nix weiter passiert ist.

Solche Kommentare musste ich in Facebook lesen. Schadenfreude ist wohl was schönes, aber nicht bei solchen unfällen. Oder?
Doch, bei solchen leichten Unfällen ohne nennenswerte Schäden (v.A. Personen) kann man sowas schon mal bringen.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Zitat
Jay
@Manuel: Da musst du in der Tat noch üben, damit dir auch die fehlenden 600 Meter bis Alt-Rüdersdorf gelingt. ;-) (Streckenlänge der SRS sind 14 km)

Hallo Jay,

danke! Ich glaube, ich bin schon wieder ganz gut unterwegs, um bald die fehlenden Meter auch noch zu schaffen ;) Mal im Ernst: Wenn man eine Strecke wie Friedrichshagen - Alt-Rüdersdorf abläuft, wird es gegen Ende hin regelmäßig ziemlich hart: "Noch ein Kilometer, nein, das schaffe ich nicht mehr."

Bei dem ganzen Hin- und Hergelaufe in der Innenstadt merkt man gar nicht, dass man dabei ähnliche Wege zurücklegt. Dass man dabei ähnlich weit läuft, stellt man erst fest, wenn man beispielsweise auf dem Handy einen Tracker mitlaufen lässt.

Vermutlich ein ähnlicher psychologischer Effekt wie das regelmäßig fast unmöglich erscheinende Halten der Blase kurz vor der rettenden Toilette. Wenn aber keine in Sicht ist, geht es problemlos noch eine Stunde weiter ...

Zitat
Jay
Eine kleine Anmerkung hab ich zu Bild 6: Der erste Mast auf der rechten Seite ist für meinen Geschmack zu dicht am Bildrand. [...] Mich würde mal interessieren, ob und welche Gedanken du dir dazu gemachst hast. Masten sind ja mehr oder weniger eines der Standard-Fotoprobleme.

Mich haben ein Baum beziehungsweise vielmehr die Stützen davon (wie nennt man diese Holzgestelle?) gestört, die nach dem Bildbeschnitt übrig blieben. Deshalb habe ich so knapp abgeschnitten. Ein paar Pixel mehr nach rechts wären sicherlich aus meinem Bild noch herauszuholen gewesen.

Sowas ist immer schwierig, man müsste hier sehr weit auf die Fahrbahn laufen, um mehr Platz nach rechts zu gewinnen. Das ist aber in Hinblick auf die Eigensicherung sehr heikel, und es ist sehr schwierig, einen kontrollierten Bildausschnitt zu bekommen, wenn man den Standort erst Sekunden vor dem Foto einnehmen kann (siehe das Auto rechts auf der Sandkrugbrücke, das unmittelbar vor der Aufnahme von hinten kam).

Bei diesem Motiv und überhaupt in der Invalidenstraße ist es darüber hinaus besonders problematisch, so dicht an Masten abzuschneiden, weil viele Masten unglaublich schief stehen. Ansonsten gilt dafür das Thema offene gegenüber geschlosse Bildgestaltung.

Liebe Grüße
Manuel


So sah das Bild ursprünglich aus - in Hinblick auf den geplanten Beschnitt sicher, aber nicht zu reichlich gewählt. Die Straßenleuchte rechts diente mir als Anhaltspunkt, um den Ausschnitt während der Anfahrt der Bahn zu halten, war aber von vornherein zum Abschneiden bestimmt. Nebenbei: Auch ein paar Autos mehr ...


Hier die bearbeitete Version, die ich im Beitrag gezeigt hatte:


Hier könnt Ihr das bearbeitete Bild in voller Auflösung herunterladen (24MP, 6000x4000px): 6052+6034 auf der M8



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.2016 01:14 von manuelberlin.
Den psychologischen Effekt kann ich bestätigen. In der Stadt läuft es sich wesentlich einfacher kreuz und quer, als eine bestimmte Strecke aufm Land. Gerade auch, wenn man jene Strecke schon häufiger mit der Bahn gefahren ist.

Vielen Dank für das unbearbeitete Bild. Genau das meinte ich. Oftmals muss man "irgendeinen Tod sterben", weil immer irgendwas angeschnitten wäre und wie du richtig sagst, lässt sich nicht immer der optimalste Standort wählen. Ich müsste glatt mal gucken, ob/wie ich Fotos in dem Bereich umgesetzt habe. Interessant finde ich, dass auch im Original die Linie zwischen Abspannung und Gebäude wirkt. Kunst und Wissenschaft gehen da eben Hand in Hand. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
S5 Mahlsdorf
Seit dieser Woche sind nun die neuen Dosto2010-Wagen auf der Linie RE5.1 (Elsterwerda - Berlin - Rostock) unterwegs. Die angetriebenen Steuerwagen sollen 2017 folgen.


Das sind doch "schon" die angekündigten Twindexx Wagen?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
S5 Mahlsdorf
Seit dieser Woche sind nun die neuen Dosto2010-Wagen auf der Linie RE5.1 (Elsterwerda - Berlin - Rostock) unterwegs. Die angetriebenen Steuerwagen sollen 2017 folgen.

Das sind doch "schon" die angekündigten Twindexx Wagen?

Ja genau, Twindexx oder Dosto2010, ist beides das gleiche!

-------------------
MfG, S5M
Hoffen wir mal das die Regio Twindexx nicht so schaukeln, wie die IC Twindexx.
Zitat
Sasukefan86
Hoffen wir mal das die Regio Twindexx nicht so schaukeln, wie die IC Twindexx.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Wagen für Regio und für IC sind baugleich.
Ich bin schon in RE5-Twindexx geschaukelt, allerdings war die Phase kurz :-)
Dieses Thema wurde beendet.