Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Klimaanlage steht außer Frage, aber der geringere Platz im F8x gegenüber einer GT6N-Doppeltraktion wird eben durch die deutlich bessere Nutzbarkeit im Flexity kompensiert. Und mein Hinweis auf die doppelte Technik beim GT6N-Doppel sollte darstellen, dass dadurch die 20 Meter Unterschied effektiv deutlich weniger Kapazitätmehrangebot besteht als man zunächst vermutet.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Fährt die M2 denn mittlerweile endlich vollständig mit F8Z? Da werden die Fahrzeuge m.E. am meisten benötigt.
Leider hat man sich bei der BVG bei den F8 für eine Kurzversion (3-2-3 Fenster in den Zwischenteilen) entschieden. Da sind selbst die Züge in den schwäbischen Kleinbetrieben in Heidelberg und Mannheim (4-3-4 bzw. 4-4-4 Fenster) größer.
Zitat
Tom81
Fährt die M2 denn mittlerweile endlich vollständig mit F8Z? Da werden die Fahrzeuge m.E. am meisten benötigt.

Die M10 hat es wohl mehr verdient, meinst du nicht?

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
HermannDuncker
Leider hat man sich bei der BVG bei den F8 für eine Kurzversion (3-2-3 Fenster in den Zwischenteilen) entschieden.

Die winzige Sänfte in der Mitte finde ich auch sehr unschön - so entsteht der Eindruck eines Zuges, der praktisch nur aus Gelenken besteht (die ja bekanntlich nicht gerade zu den günstigen Baugruppen gehören). Das wurde meiner Erinnerung nach stets mit Gewichtseinschränkungen (Achslasten) begründet.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Moin!

Zitat
Tom81
Fährt die M2 denn mittlerweile endlich vollständig mit F8Z? Da werden die Fahrzeuge m.E. am meisten benötigt.

Nope, manchmal sieht man eine F8Z, aber die meisten Fahrzeuge sind F6Z. Die M13 scheint ja einen großen Sprung an Fahrgästen gehabt zu haben, wo man vorher mit GT6Ns auskam, müssen jetzt F8s ran. Die ist meiner Beobachtung nach vollständig umgestellt.

Zitat
485er-Liebhaber
Die M10 hat es wohl mehr verdient, meinst du nicht?

Können die denn schon an der Warschauer Straße halten?

iGEL
Zitat
iGEL
Moin!

Zitat
Tom81
Fährt die M2 denn mittlerweile endlich vollständig mit F8Z? Da werden die Fahrzeuge m.E. am meisten benötigt.

Nope, manchmal sieht man eine F8Z, aber die meisten Fahrzeuge sind F6Z. Die M13 scheint ja einen großen Sprung an Fahrgästen gehabt zu haben, wo man vorher mit GT6Ns auskam, müssen jetzt F8s ran. Die ist meiner Beobachtung nach vollständig umgestellt.

Zitat
485er-Liebhaber
Die M10 hat es wohl mehr verdient, meinst du nicht?

Können die denn schon an der Warschauer Straße halten?

iGEL

Die Umstellung der M13 war überfällig, die GT6 waren eine Qual. Das hat nur funktioniert, weil meist noch ein paar Tatra eingestreut wurden und im Wedding die 50 bereits zuvor auf lange Flexity umgestellt wurde. Bei der 50 wiederum ist man damit erstmal um eine Taktverdichtung im Norden herumgekommen.

Der Umbau für die M10 kommt erst noch, insofern ist da eine Umstellung bisher nicht möglich. Die M2 hat hingegen keine Einsatzbeschränkung für die langen Flexity.

Die Doppel-GT gehören zunächst einmal (komplett) auf die M4. Da werden die 8 Türen auf knapp 60 Metern tatsächlich gebraucht. Tatra-Dreifach-Traktion hat man ja leider nicht zulassen wollen. Die HVZ-Verstärker wären da das ideale Einsatzgebiet gewesen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
3× Tatra, das wäre allerdings wirklich mal etwas Interessantes gewesen. Zumal es ja anderswo auch geht, wenn man mal nach Sachsen schaut...
Zitat
VBB/HVV
3× Tatra, das wäre allerdings wirklich mal etwas Interessantes gewesen. Zumal es ja anderswo auch geht, wenn man mal nach Sachsen schaut...

Die Tatradreifachtraktionen in Dresden und Leipzig sind Vierachser OHNE Gelenk. KT4D-Dreifachtraktionen gab es nur in Erfurt. Bei den Berliner KT4D soll Dreifach nach der Modernisierung nicht mehr gehen.
Zitat
HermannDuncker
Zitat
VBB/HVV
3× Tatra, das wäre allerdings wirklich mal etwas Interessantes gewesen. Zumal es ja anderswo auch geht, wenn man mal nach Sachsen schaut...

Die Tatradreifachtraktionen in Dresden und Leipzig sind Vierachser OHNE Gelenk. KT4D-Dreifachtraktionen gab es nur in Erfurt. Bei den Berliner KT4D soll Dreifach nach der Modernisierung nicht mehr gehen.

Erfurt und Cottbus sind die Städte, in denen der Einsatz erfolgte - und 3er-Traktionen wurden in Berlin auch in der modernisierten Variante schon gefahren. Allerdings nicht mit Fahrgästen. Ein geplanter Silverster-Einsatz wurde nicht umgesetzt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
HermannDuncker
Zitat
VBB/HVV
3× Tatra, das wäre allerdings wirklich mal etwas Interessantes gewesen. Zumal es ja anderswo auch geht, wenn man mal nach Sachsen schaut...

Die Tatradreifachtraktionen in Dresden und Leipzig sind Vierachser OHNE Gelenk. KT4D-Dreifachtraktionen gab es nur in Erfurt. Bei den Berliner KT4D soll Dreifach nach der Modernisierung nicht mehr gehen.

Über den "Tatra-Dreier" hatte ich auch schonmal nachgedacht. Wieso genau soll das nicht mehr gehen?
Die ersten beiden Wagen fahren mit ausgefahrenem Stromabnehmer , der dritte ohne! Kann man das nach der "Modernisierung" nicht mehr irgendwie rückgängig machen, so das Dreifach-KT4Ds doch fahren könnten? Es sind doch noch 40 Wagen in der eisernen Reserve, d.h. es könnten 13 Dreier-Tatras auf die Schienen gebracht werden, ein Wagen als Austauschwagen....
Zitat
Jay

Zitat
Tom81
Fährt die M2 denn mittlerweile endlich vollständig mit F8Z? Da werden die Fahrzeuge m.E. am meisten benötigt.

Zitat
485er-Liebhaber
Die M10 hat es wohl mehr verdient, meinst du nicht?

Die Umstellung der M13 war überfällig, die GT6 waren eine Qual. Das hat nur funktioniert, weil meist noch ein paar Tatra eingestreut wurden und im Wedding die 50 bereits zuvor auf lange Flexity umgestellt wurde. Bei der 50 wiederum ist man damit erstmal um eine Taktverdichtung im Norden herumgekommen.

Nein, auf der M10 sind die F8 m.E. nicht so notwendig wie auf der F2!

Die Überfüllungen auf der M10 kommen vor allem davon, dass die Linie total unpünktlich ist (u.a. weil die Ampelschaltungen nicht richtig funktionieren und ständig Autos die Einfahrten der M10 in die Haltestelle Eberswalder Str. blockieren) und ständig zig Fahrzeuge im Block fahren und danach 20-50 Min. gar kein Zug mehr kommt!

(Bei Regen und im Winter ist das eigentlich fast jeden Tag so, dass die M10 in 3-4 "Pulken" unterwegs ist und die BVG Leitstelle unternimmt auch nichts dagegen, das zu ändern, obwohl es auf der M10 genug Wendemöglichkeiten gäbe, um die Pulkbildung aufzulösen und die "Bedienungslöcher" zu stopfen! Stattdessen fährt man im Pulk mit mit 6-8 Fahrzeugen in die eingleisige Wendestelle an der Warschauer Str. und im gleichen Pulk wieder hinaus. So dass in der Regel gilt: Einmal Pulk = Pulk bis mindestens 20 Uhr, und das sehe ich ständig!)

Wenn dann 6xF8 hintereinander im Pulk fahren und danach 25 Min. keine Abfahrt mehr kommt, ist den Leuten auch nicht geholfen.

Auf der M2 gibt es dagegen - trotz einer recht hohen Abfahrtspünktlichkeit am Steinberg und auch noch am S Bf. Greifswalder Str. - ständig ein "Reingestopfe", das zu Verspätungen führt und bei dem ich auch schon mehrfach erlebt habe, dass nicht alle Fahrgäste reinpassen.


Nochmal zur M10:
Es gibt natürlich auch zu anderen Zeiten sehr volle Fahrten, was aber vor allem daran liegt, dass der Takt nicht zur Nachfrage passt, und zwar
- sonntags (da bräuchte man wegen des Mauerparks und auch ansonsten sehr hohen Touri- und Freizeitverkehrs ab ca. 11 - 21 Uhr einen genau so dichten Takt wie an Mo-Sa)
- sowie in den Nächten Fr/Sa+Sa/So, wenn um kurz nach Mitternacht vom 5-Min-Takt auf einen 15-Min.-Takt umgestellt wird (also das Angebot auf 33% reduziert wird), obwohl der Ausgeh- und Partyverkehr natürlich viel länger als Mitternacht geht. Da bräuchte man mindestens bis 3 Uhr einen 7/8-Takt zw. Jahnstadion und Warschauer Str.
Mal ne Frage, weil s auch die M10 betrifft:

Die im September bis Mitte November anstehenden Bauarbeiten rund um die Warschauer Str. (und die Frankfurter Allee), wo lt. Aussage der BVG im Navi 08/17(Vorschau September)es auch um Umbauarbeiten von Haltestellen geht, ist das DIE, die dafür sorgt, das künftig F8Z auf der M10 fahren könnten?
Zitat
BobV
Die im September bis Mitte November anstehenden Bauarbeiten rund um die Warschauer Str. (und die Frankfurter Allee), wo lt. Aussage der BVG im Navi 08/17(Vorschau September)es auch um Umbauarbeiten von Haltestellen geht, ist das DIE, die dafür sorgt, das künftig F8Z auf der M10 fahren könnten?

Das ist der Plan.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
BobV
Die im September bis Mitte November anstehenden Bauarbeiten rund um die Warschauer Str. (und die Frankfurter Allee), wo lt. Aussage der BVG im Navi 08/17(Vorschau September)es auch um Umbauarbeiten von Haltestellen geht, ist das DIE, die dafür sorgt, das künftig F8Z auf der M10 fahren könnten?

Das ist der Plan.

Da bin ich aber beruhigt! Nicht das die da zweieinhalb Monate bauen, und die M10 ist danach immernoch zu F6Z bzw. teils GTZo-Zügen "verdammt"....
Werden danach sofort die für den Betreib der M10 nötigen F8Z auf die Strecke gebracht? Ein schöner Anlass wäre ja, wenn mit Beendigung der Bauarbeiten in dem Bereich 9076 in Betrieb ginge....der 150sten Flexity!
Zitat
BobV
Über den "Tatra-Dreier" hatte ich auch schonmal nachgedacht. Wieso genau soll das nicht mehr gehen?

Technisch geht das immer, vor und nach der Modernisierung. Wie Jay schon bemerkte, wird die Tatra-Dreifachtraktion bei Betriebsfahrten gelegentlich angewendet.
Probleme sieht die Aufsichtsbehörde, die umfangreiche Auflagen für den Linieneinsatz angekündigt hat, so dass diese Variante nicht weiter verfolgt wurde.
Inzwischen stehen ausreichend GT6 aller Serien zur Verfügung, die bei Bedarf auf den dafür frei gegebenen Strecken als Doppeltraktion eingesetzt werden können, dasselbe Fassungsvermögen haben und als barrierefrei gelten.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
BobV
Über den "Tatra-Dreier" hatte ich auch schonmal nachgedacht. Wieso genau soll das nicht mehr gehen?

Technisch geht das immer, vor und nach der Modernisierung. Wie Jay schon bemerkte, wird die Tatra-Dreifachtraktion bei Betriebsfahrten gelegentlich angewendet.
Probleme sieht die Aufsichtsbehörde, die umfangreiche Auflagen für den Linieneinsatz angekündigt hat, so dass diese Variante nicht weiter verfolgt wurde.
Inzwischen stehen ausreichend GT6 aller Serien zur Verfügung, die bei Bedarf auf den dafür frei gegebenen Strecken als Doppeltraktion eingesetzt werden können, dasselbe Fassungsvermögen haben und als barrierefrei gelten.

Okay...danke!
Aber zur Überbrückung von Engpässen bei einigen Zügen bzw. Linien, könnte man doch so verfahren?
z.B. wenn auf die M10 F8Z verlegt werden, müssen die doch irgendwo abgezogen werden, oder....z.B. von der M4!? So...und diese von der M4 weggenommenen F8Z gleicht man aus mit Doppel-GTx...und Dreifach-KT4Ds?...vorrübergehend, wohl bemerkt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.2017 13:01 von BobV.
Müssten bis dahin nicht schon genug F8Z ausgliefert sein um die M10 damit bestücken zu können, ohne das anderswo diese wegfallen?
Ich denke, es könnte einen Ringtausch im November / Dezember geben:

F8Z von M4 auf M10
F6Z von M10 auf M1
GTU von M1 auf M4 als Doppel GTU

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Zitat
Untergrundratte
Ich denke, es könnte einen Ringtausch im November / Dezember geben:

F8Z von M4 auf M10
F6Z von M10 auf M1
GTU von M1 auf M4 als Doppel GTU

Die M1 soll aber glücklicherweise mit F8Z bestückt werden. Die kurzen Kisten haben da auch nichts verloren.

@Tom81: Als nutzer beider Linien (M2 & M10) muss ich dir da ganz klar widersprechen. Auf der M10 ist der Druck deutlich größer als auf der M2, wo schon viel geholfen wäre, wenn die Fahrgäste stadtauswärts nicht so extrem auf die letzte Tür fixiert wären. Zudem wäre es schön, wenn die Fahrer auf der M2 nicht ständig vor Plan führen. 4 Minuten vom Alex zur Mollstraße sind ganz offensichtlich für 90% der Fahrten zu viel Zeit! Und Sonntags bräuchte es eine Taktverdichtung. Der 10er-Takt ist zu wenig.

Die M10 hat zu jeder Tageszeit ein hohes Aufkommen, das durch Gruppen teils stark schwankt. Auch wenn alles pünktlich fährt, gibt es immer wieder überfüllte Bahnen. Selbst im Nachtverkehr sind da teilweise Überfüllungen, während auf der M2 auch ein Solo-KT reichen würde. Insofern liegt die Priorität ganz klar auf der M10, auch es für beide Linien sinnvoll ist.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen