Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Was war passiert, so dass der ziemlich neue Wagen damals schon ausgemustert wurde?
Zitat
Arnd Hellinger

Das hängt von der Entscheidung über den Weiterbetrieb und die dafür notwendige Grundsanierung des Asts nach Niederschönhausen ab. Bevor der nicht ausgebaut (oder eingestellt) ist, kann auf der M1 planmäßig nicht geflext werden, weil beide Äste umlauftechnisch gekoppelt sind...

Ich glaube, die grundsätzliche Entscheidung ist schon gefallen, mittlerweile sind auch weitere Abschnitte in der Hermann-Hesse-Str. saniert worden. Völlig "unangetastet" dürfte nur noch die Schillerstr. an sich sein. Hier wollte man letztlich die Trassenfindung zur eventuellen Anbindung des geplanten Neubaugebiets Elisabeth-Aue abwarten. Das Neubau-Vorhaben hat sich aber nun zumindest für die nächsten 5 Jahre erledigt. Heisst also, es gibt auch keine M1-Verlängerung und man wird dann wohl zeitnah an die Sanierung (und evtl. den zweigleisigen Ausbau?) der Schillerstr. gehen. Dann sollte so langsam die längst überfällige Flexity-Umstellung auf der M1 kommen. Zu dieser ganzen Thematik kann aber vielleicht auch Mario (der weiße Bim) was sagen...?

Generell habe ich langsam den Eindruck, dass man garnicht mehr so richtig weiß, wohin mit den ganzen Flexity. Logisch wäre für mich die weitere Umstellung der M13 und dann eben der M1. Wenn es dann aber auch noch dazu käme, dass die M4 auf 2GT umgestellt wird, werden mit einem Schlag ja zahlreiche weitere Flexity frei - das dürften sogar deutlich über 20-25 Stück sein. Auf die M17 können sie auch noch nicht. Mir fallen eigentlich dann nur noch die 12, die 16 und die 18 ein - Kandidaten für auf der M2 und M10 frei werdende F6, wenn man dort dann (auch nach weiteren Umbauten an der M10) F8 einsetzt.

Wie auch immer... vielleicht wissen hier die "Insider" mehr!

Einen schönen 4.Advent!

Thomas
Bauarbeiten am Schiller-Ast zur Herstellung der nötigen Gleismittenabstände sind für das nächste Jahr [2017] angesetzt. Im Anschluss soll die Flexity-Freigabe erfolgen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zumindest auf der 18 sieht man ja ab und zu durchaus mal einen F8Z, F6Z eher selten. Gestern sah ich aber nach sehr, sehr langer Zeit mal wieder eine Flexity (F8E) auf der 16. Unter der Woche wären die manchmal gar nicht so unangebracht.
Die M10 sollte endlich umgestellt werden.
Zitat
Ostkreuzi
Die M10 sollte endlich umgestellt werden.

Darum finden ja im nächsten Jahr auch umfangreiche Bauarbeiten in der Warschauer Straße statt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Bauarbeiten am Schiller-Ast zur Herstellung der nötigen Gleismittenabstände sind für das nächste Jahr [2017] angesetzt. Im Anschluss soll die Flexity-Freigabe erfolgen.

Wenn die Dietzgenstr. auch schon mit saniert worden ist, könnten doch die F6Z von der M2 zur M1 wandern und auf dem "Schillerast" bis zur Fertigstellung der Schillestr. doch solange in Nordend enden, oder?..und auf der M2 endlich die fälligen F8Z!?
Zitat
BobV
Zitat
Jay
Bauarbeiten am Schiller-Ast zur Herstellung der nötigen Gleismittenabstände sind für das nächste Jahr [2017] angesetzt. Im Anschluss soll die Flexity-Freigabe erfolgen.

Wenn die Dietzgenstr. auch schon mit saniert worden ist, könnten doch die F6Z von der M2 zur M1 wandern und auf dem "Schillerast" bis zur Fertigstellung der Schillestr. doch solange in Nordend enden, oder?..und auf der M2 endlich die fälligen F8Z!?

Nanu? Und die Anwohner der Schillerstraße werden bis zum erfolgten Umbau einfach mal so vom ÖV abgehängt, oder wie?
Zitat
TMBerlin
Mario (der weiße Bim)
Zitat
Jay
das nächste Jahr [2017]

Diese Informationsflut... :p

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
BobV
Zitat
Jay
Bauarbeiten am Schiller-Ast zur Herstellung der nötigen Gleismittenabstände sind für das nächste Jahr [2017] angesetzt. Im Anschluss soll die Flexity-Freigabe erfolgen.

Wenn die Dietzgenstr. auch schon mit saniert worden ist, könnten doch die F6Z von der M2 zur M1 wandern und auf dem "Schillerast" bis zur Fertigstellung der Schillestr. doch solange in Nordend enden, oder?..und auf der M2 endlich die fälligen F8Z!?

Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wie schon erwähnt, muss auf der Dietzgenstraße erst noch der erforderliche Gleismittenabstand hergestellt werden. Es sind seinerzeit nur die GVP gegen Rahmengleise in 1 zu 1 Lage ersetzt worden, lediglich die Bogengleise etwas aufgeweitet, damit GT ohne Begegnungsverbot dort langfahren konnten. Der Betriebshof Nie ist für Flexity komplett gesperrt, ob sich da so schnell was ändert darf auch bezweifelt werden. Und zu guter Letzt müsste die Signalanlage Schillerstraße noch auf IMU-Bodenkontakte umgestellt werden (sofern das noch nicht geschehen ist, war jetzt lange nicht mehr dort). Ob der zweigleisige Ausbau jetzt wieder aktuell wird, weiß ich nicht. Zuletzt wurde ja wegen der möglichen Verlängerung der M1 zur Elisabethaue und daraus resultierender Stilllegung des Schiller-Astes darauf erstmal verzichtet.
Zitat
TMBerlin

... Generell habe langsam den Eindruck, dass man garnicht mehr so richtig weiß, wohin mit den ganzen Flexity. Logisch wäre für mich die weitere Umstellung der M13 und dann eben der M1. Wenn es dann aber auch noch dazu käme, dass die M4 auf 2GT umgestellt wird, werden mit einem Schlag ja zahlreiche weitere Flexity frei - das dürften sogar deutlich über 20-25 Stück sein. Auf die M17 können sie auch noch nicht. Mir fallen eigentlich dann nur noch die 12, die 16 und die 18 ein - Kandidaten für auf der M2 und M10 frei werdende F6, wenn man dort dann (auch nach weiteren Umbauten an der M10) F8

Die 12 scheidet bis auf weiteres erstmal aus. Der Abschnitt Rennbahnstraße ist für Flexity noch immer gesperrt.
Das Problem mit einem angekündigten Stellenabbau ist halt, dass die besten Mitarbeiter vorzeitig andere Jobs finden und dann zum Einen dadurch der Stellenabbau quasi vorzeitig beginnt und zum Anderen die mögliche Qualität und Kapazität des Werkes sinkt.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Tatra77
Die 12 scheidet bis auf weiteres erstmal aus. Der Abschnitt Rennbahnstraße ist für Flexity noch immer gesperrt.

Man wird bald sehen, wie ernst es der neue Senat und die Bezirke mit dem Straßenbahnausbau wirklich meinen.

Seit Jahren liegen bei der BVG die Pläne für die Grundinstandsetzung mit barrierefreien Ausbau der Haltestellen vor, sind Zuwendungsanträge gestellt, für die landesseitig Mittel bereitzustellen sind. Das betrifft in Weißensee die Allee ab Albertinenstraße bis Ecke Rennbahnstraße und weiter bis Pasedagplatz. Punktuell wird dort jedes Jahr was erneuert, wenn die Verschleißgrenzmaße überschritten sind. Auch die Betriebshofzufahrt Bernkasteler Straße wurde letztlich mit Eigenmitteln saniert und endlich, 8 Jahre nach Lieferung der Prototypen auf einen für die Flexity geeigneten Gleismittenabstand gebracht. Nächster Anlauf 2017, im April/Mai ist eine sechswöchige Sperrung der Rennbahnstraße und tageweise auch der Berliner Allee nördlich der Buschallee geplant.

Entlang der M1-Flügel sieht es nicht viel besser aus. In Rosenthal sind nun schon einige Haltestellen umgebaut und ein kleines Stück wurde zweigleisig. Entlang der Grabbeallee und weiter Richtung Nordend ist dagegen noch nicht eine Haltestelle barrierefrei, die Grundinstandsetzung immer wieder hinausgeschoben. Der einzige Lichtblick ist die Haltestelle Bürgerpark stadteinwärts. Immerhin wurde die Fahrstromversorgung etwas stabilisiert, sonst würden noch immer T6-Hängerzüge dominieren ...
Hier wurde für September bis Mitte Dezember 2017 eine 15-wöchige Sperrung der Dietzgenstraße angemeldet, optional im Sperrschatten aus einem anderen Topf die Bahnanlagen in der Schillerstraße mit zu erneuern. Wir werden sehen, was daraus wird. Nur wenn alles klappt, können mit dem nächsten Fahrplanwechsel tatsächlich lange Flexity auf der M1 fahren.

Statt immer neue Neubauprojekte zu diskutieren, müssen zunächst größere Summen in den Bestand investiert werden, nicht nur in Weißensee und Pankow, auch die Nord-Süd-Tangente hat noch mehrere Baustellen (Gehrenseestraße, Rhinstraßenbrücke, Karlshorst, Bahnhof Schöneweide). Erst dann ist der Flexityeinsatz auf allen Metrolinien möglich, wie es die BVG seit langem plant.

so long

Mario
Sag mal, wenn auch auf die M1 mittelfristig lange Flexities sollen, wo will man denn mit den ganzen F6 hin? Wenn ich Dich richtig versteh, dann ist Ende 2017 idealerweise auch das Warschauer Ende umgebaut und die M10 auf F8 umgestellt, die M2 sowieso. 34 Züge nur für die 16 und 18? Oder wie darf ich mir das vorstellen?
Irgendwann soll ja dann auch die Rhinstraße und der S Karlshorst für Flexitys freigegeben werden. Vielleicht kommen ja dann auf der 27/37 F6Z, oder auch auf der M17. Obwohl, irgendwo im Süden lauern ja wahrscheinlich noch weitere unpassierbare Stellen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.2016 16:50 von VBB/HVV.
Zitat
Henning
Was war passiert, so dass der ziemlich neue Wagen damals schon ausgemustert wurde?
219 055-3

Der hatte am 03.08.1979 einen schweren Unfall mit einem LKW. Wurde danach ausgemustert und diente im RAW Schöneweide als Ersatzteilspender, bevor der Wagenkasten 1989 entgültig verschrottet wurde.
Zitat
schallundrausch
Sag mal, wenn auch auf die M1 mittelfristig lange Flexities sollen, wo will man denn mit den ganzen F6 hin?

Überall dort, wo jetzt auf Linien ohne "M" tagsüber GT6 fahren. Allein die Linie 12 hat 10 Umläufe, die 16 neun (bis Ostkreuz vielleicht auch 10), die 18 sieben, die 21 sechs, die 27 sieben ... Dabei gibt es nur 34 F6Z.
Danach im Spät- und Nachtverkehr, denn an 62-m-Haltestellen passen nun mal nicht zwei F8 bei einem Nachtanschluss.

so long

Mario
Danke Mario. Das gefällt mir ;)
Zitat
VBB/HVV
Irgendwann soll ja dann auch die Rhinstraße und der S Karlshorst für Flexitys freigegeben werden. Vielleicht kommen ja dann auf der 27/37 F6Z, oder auch auf der M17. Obwohl, irgendwo im Süden lauern ja wahrscheinlich noch weitere unpassierbare Stellen.

Nicht nur S Karlshorst, alles was Ri Bf Schweineöde dahinter liegt auch,
und Bahnhof/Lindenstr wäre für F6/8 spätestens dann auch Essig beim gegenwärtigen Zustand.

T6JP
Seit letzten Freitag ist der Wagen 9056 im Einsatz.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen