Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Hallo zusammen,

gerade fuhr 9067 als Betriebsfahrt Ri. Hohenschönhauen
Schon seit letztem Sonnabend ist Wagen 9068 in Betrieb.
Damit sind nun alle 20 F8Z des Lieferloses geliefert, abgenommen und im Einsatz. Wieder eine Position des Liefervertrages mit Bombardier aus dem Jahr 2006 abgehakt. Die Fahrzeuge 9049 bis 9068 waren ja ursprünglich als F6Z bestellt worden.

so long

Mario
Moin!

Das bedeutet, jetzt kommen die 47 Neubestellungen des 3. Loses dran?

Auf der M2 fahren meiner Beobachtung nach inzwischen weitgehend F8Z, aber einzelne 6er gibt es wohl noch.

iGEL
Zitat
iGEL
Auf der M2 fahren meiner Beobachtung nach inzwischen weitgehend F8Z, aber einzelne 6er gibt es wohl noch.

Und wo fahren dann die freigewordenen F6Z?
Sichtungen vom Montag: Min. 4 F6Z auf der M2.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.07.2017 20:14 von 485er-Liebhaber.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
iGEL
Auf der M2 fahren meiner Beobachtung nach inzwischen weitgehend F8Z, aber einzelne 6er gibt es wohl noch.

Und wo fahren dann die freigewordenen F6Z?

Keine Ahnung, wie er auf die Idee kommt. Gestern sah ich ausschließlich Kurze auf der M2. Auf der M10 sollen gar bis zu 7 GTZ unterwegs sein. Insofern könnte man zunächst mal die Lücken auf der M10 schließen, wenn man denn die F8Z auf die M2 brächte.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Auf der M10 sollen gar bis zu 7 GTZ unterwegs sein.

Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst. Heute ist auf der M10 neben 18 F6Z nur ein einziger GTZ, Wagen 2225 unterwegs.
Und auf der Linie M2 zehn F6Z und ein einziger F8Z, Wagen 9053.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Auf der M10 sollen gar bis zu 7 GTZ unterwegs sein.

Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst. Heute ist auf der M10 neben 18 F6Z nur ein einziger GTZ, Wagen 2225 unterwegs.
Und auf der Linie M2 zehn F6Z und ein einziger F8Z, Wagen 9053.

Ich kann mir nicht mal vorstellen, dass bei 6 (7) Linien überhaupt die Möglichkeit bestehe, diese Züge zu entbehren, außer man setzt die F6Z auf der 18 ein.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Auf der M10 sollen gar bis zu 7 GTZ unterwegs sein.

Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst. Heute ist auf der M10 neben 18 F6Z nur ein einziger GTZ, Wagen 2225 unterwegs.
Und auf der Linie M2 zehn F6Z und ein einziger F8Z, Wagen 9053.

Wie sah es denn die restlichen Tage seit dem Unfall so aus? Mindestens ein GTZ war ja schon vorher nahezu täglich anzutreffen. Die angeblich 7 GTZ haben mich auch überrascht.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Denke nicht das man 7GTZ für die M10 hat. Habe heute nur einen gesehen, 2225. Zumal die M17 zur Zeit ebenso GTZ benötigt .
Zitat
Jay
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Auf der M10 sollen gar bis zu 7 GTZ unterwegs sein.

Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst. Heute ist auf der M10 neben 18 F6Z nur ein einziger GTZ, Wagen 2225 unterwegs.
Und auf der Linie M2 zehn F6Z und ein einziger F8Z, Wagen 9053.

Wie sah es denn die restlichen Tage seit dem Unfall so aus? Mindestens ein GTZ war ja schon vorher nahezu täglich anzutreffen. Die angeblich 7 GTZ haben mich auch überrascht.

Seit dem Unfall waren einmal 2 GTZ unterwegs und ansonsten täglich maximal einer, auch mal keiner.
Was ich mich gerade frage: Wenn jetzt nochmal 47 Züge geliefert werden, sollte doch am Ende eine Stattlicher Überhang als Reserve bereitstehen, oder nicht? Soviele KT-Traktionen gibt es ja nicht mehr, die abgelöst werden müssen. Wird es also bald mehr GT6-Doppel und unfangreiche Taktverdichtungen geben?
Also wie hier schon oft besprochen wurde werden zumindest die F6Z ja noch auf einige Zeit für die M10 benötigt. Mit noch mehr F8Z könnte vielleicht erst einmal die M2 planmäßig und vollständig auf F8Z umgestellt werden. Außerdem könnte die M13 bis auf die paar Nachtwagen vielleicht auch vollständig auf lange Flexity umgestellt werden, falls das momentan noch nicht eingetreten sein sollte. Köpenick kann zwar keine Flexity gebrauchen, aber anscheinend gibt es ja auch so genügend GT6 jeglicher Art, da es in Köpenick ja fast keine KT4D-Umläufe mehr gibt.
Momentan so gut wie ausschließlich mit langen Flexity fahren ja
M4, M5, M6, M8 und 50. Teilweise zumindest die M2 und die M13.
Nicht mit (langen) Flexity fahren können momentan
M1 (m.W. aber nur durch die abwechselnde Bedienung der Äste nach Niederschönhausen und Rosenthal), (M10,) M17, 21, 27, 37, 60, 61, 62, 63, 67 und 68.
Nicht genannt und somit potenziell mit (langen) Flexity gefahren werden könnten 12, 16 und 18.
Also hätte man für die zusätzlichen Flexitys die Möglichkeiten sie auf M2, M13, 12, 16 und 18 einzusetzen, falls ich da jetzt keinen Denkfehler drinnen haben. Da ist jetzt natürlich nicht berücksichtigt, ob diese Linien lange Flexity benötigen, aus eigener Erfahrung könnte es 16 und 18 in der HVZ teilweise aber nicht schaden. Möglicherweise werden durch Umstellung dieser Linien ja GT6N für Doppeltraktionen auf M4 (und vielleicht sogar wieder M6) frei.
Insgesamt auf jeden Fall eine interessante Frage, was sich hier bezüglich der Einsätze so ändern wird.

Zur Frage mit den Taktverdichtungen würde ich sagen, dass das so aufgrund der zusätzlichen Fahrzeuge wahrscheinlich trotzdem nicht wirklich möglich sein wird, da meines Wissens die Personalsituation immer noch nicht allzu rosig aussieht.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.07.2017 13:36 von VBB/HVV.
Zitat
Slighter
Wird es also bald mehr GT6-Doppel und unfangreiche Taktverdichtungen geben?

Taktverdichtungen sind nur mit zusätzlichem Personal möglich, aber in Bezug auf die Zuglängen und bei Fahrzeugausfall ist man dann flexibel.
Die GT kommen nun in die Jahre und werden die bisherigen hohen Laufleistungen nicht mehr erreichen.

so long

Mario
Auf der M13 fahren in der Woche nur F8. Bis sie dort auch am Wochenende fahren, ist es nur eine Frage der Zeit, aber keine Frage der zur Verfügung stehenden Fahrzeuge.

Die M1 wird tagsüber linienrein nach Rosenthal und zur Schillerstraße gefahren. Die paar "Linienkopplungen" am Abend könnte man auch noch rausplanen, wenn man denn nach Rosenthal mit Flex fahren wollte. Da die Schillerstraße zum Jahresende eh mit Flexity befahrbar sein soll, muss man sich diese Mühe aber nicht mehr machen und kann so direkt auf ganzer Linie lange Flex einsetzen - wenn eine gewisse Gruppe der Fahrer nicht noch mehr Fahrzeuge teilverschrottet, sollte die Fahrzeuganzahl dann auch dafür reichen. Bleibt dann nur die Frage, wo die ganzen langen Züge übernachten.
Zitat
samm
Bleibt dann nur die Frage, wo die ganzen langen Züge übernachten.

Auch dafür gibt es bereits Pläne, auf dem nahezu unverkäuflichen Betriebshof Niederschönhausen die Hallen abzutragen und neu zu bauen, notfalls mit Erhalt der originalen alten Einfahrtsfassade. Leider ist der an dieser Stelle kompromisslose Denkmalschutz (um nicht härtere Worte zu gebrauchen) völlig dagegen.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
samm
Bleibt dann nur die Frage, wo die ganzen langen Züge übernachten.

Auch dafür gibt es bereits Pläne, auf dem nahezu unverkäuflichen Betriebshof Niederschönhausen die Hallen abzutragen und neu zu bauen, notfalls mit Erhalt der originalen alten Einfahrtsfassade. Leider ist der an dieser Stelle kompromisslose Denkmalschutz (um nicht härtere Worte zu gebrauchen) völlig dagegen.

Daraus schließe ich, dass die Hallen derzeit nicht Flexitauglich sind? Schon geringe Eingriffe ander Bausubstanz würden dem Denkmalschutz entgegenlaufen?

Ich vermute mal, das Platzproblem wird irgendwann akut, da ja bestimmt noch eine ganze Reihe an Tatras herumstehen, die Platz wegnehmen,
Zitat
Slighter
Zitat
der weiße bim
Zitat
samm
Bleibt dann nur die Frage, wo die ganzen langen Züge übernachten.

Auch dafür gibt es bereits Pläne, auf dem nahezu unverkäuflichen Betriebshof Niederschönhausen die Hallen abzutragen und neu zu bauen, notfalls mit Erhalt der originalen alten Einfahrtsfassade. Leider ist der an dieser Stelle kompromisslose Denkmalschutz (um nicht härtere Worte zu gebrauchen) völlig dagegen.

Daraus schließe ich, dass die Hallen derzeit nicht Flexitauglich sind? Schon geringe Eingriffe ander Bausubstanz würden dem Denkmalschutz entgegenlaufen?

,

Die sind noch nichtmal GT-tauglich....

T6JP
Zitat
Slighter
Daraus schließe ich, dass die Hallen derzeit nicht Flexitauglich sind? Schon geringe Eingriffe ander Bausubstanz würden dem Denkmalschutz entgegenlaufen?

Korrekt, beispielsweise die Toreinfahrten sind für die 2,4m breiten Flexitys (Tatra = 2,2m, GT 2,3m breit) nicht geeignet.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Moin!

Tatsächlich habt ihr recht, aktuell sehe ich von meinem Büro fast nur kurze Flexitys. Das war aber vor kurzem anders, meine ich.

Zitat
Slighter
Wenn jetzt nochmal 47 Züge geliefert werden

Das ist ja nur der Rest des 3. Lieferloses (über dessen Stand ich mir nicht 100% sicher bin). Dann kommt ja noch das letzte Los mit 21 F8Z. :-)

iGEL
Zitat
T6Jagdpilot
Die sind noch nichtmal GT-tauglich....

Inzwischen sind die Einfahrten nicht mal mehr tatratauglich, denn mit dem Ende der Nutzung wurden die Ausnahmegenehmigungen ungültig. Selbst die Fahrleitungsschalter dürfen nicht mehr verwendet werden und wurden abgeklemmt.
Deshalb und wegen der (angeblichen) Einsturzgefahr mussten die letzten T6/B6 leider vor den Toren abgestellt werden. Mit den bekannten Folgen ...

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen