Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses Thema Nr. 6 (ab August 2016)
geschrieben von Jumbo 
Zitat
chilldow
Wer zweifelt noch am EBA? :)
[www.bz-berlin.de]

Der rbb brachte auch bewegte Bilder von diesem Bahnübergang: [www.rbb-online.de] (natürlich nur eine Woche lang verfügbar).

Ich kann zwar nachvollziehen, dass man bei diesem Verkehrsaufkommen und der Straßenführung dort Angst davor hat, dass sich ein Unfall wie in den 90ern in Eichwalde wiederholt. Aber wenn die Girlanden parallel zu den Schranken aufgehangen und gleichzeitig mit dem Öffnen der Schranken abgenommen werden – so war es im Fernsehbeitrag zu sehen –, dann bringt das doch gar nix. Zumal das Auto der Bahnleute auch noch in dem Bereich parkt, der im Notfall als Rangierfläche gebraucht werden könnte (schön auf den Zeitungsbildern zu sehen).
Verstehen könnte ich, wenn die Absperrungen zeitverstetzt geöffnet würden, so dass sich erst der Stau in der einen und danach in der anderen Richtung abbauen würde, und damit Begegnungen von großen Fahrzeugen auf dem Bahnübergang verhindert werden. Aber genau das ist ja auf dem Fernsehbild nicht zu erkennen.
Was war in den 90ern in Eichwalde passiert?
Zitat
Jumbo
Ich kann zwar nachvollziehen, dass man bei diesem Verkehrsaufkommen und der Straßenführung dort Angst davor hat, dass sich ein Unfall wie in den 90ern in Eichwalde wiederholt. Aber wenn die Girlanden parallel zu den Schranken aufgehangen und gleichzeitig mit dem Öffnen der Schranken abgenommen werden – so war es im Fernsehbeitrag zu sehen –, dann bringt das doch gar nix. Zumal das Auto der Bahnleute auch noch in dem Bereich parkt, der im Notfall als Rangierfläche gebraucht werden könnte (schön auf den Zeitungsbildern zu sehen).
Verstehen könnte ich, wenn die Absperrungen zeitverstetzt geöffnet würden, so dass sich erst der Stau in der einen und danach in der anderen Richtung abbauen würde, und damit Begegnungen von großen Fahrzeugen auf dem Bahnübergang verhindert werden. Aber genau das ist ja auf dem Fernsehbild nicht zu erkennen.

Wieso? Du hast doch jetzt einen Menschen, der drauf guckt, dass der BÜ auch wirklich frei ist. Ich sehe da schon einen Vorteil.
Und noch was von der BZ, die ich mal mit dem Stichwort "Alternative Fakten" versehen würde:
[www.bz-berlin.de]

Mir war bisher nicht bekannt, dass diese Rolltreppe von oben nach unten läuft :)
Zitat
chilldow
Und noch was von der BZ, die ich mal mit dem Stichwort "Alternative Fakten" versehen würde:
[www.bz-berlin.de]

Was ist denn daran schlimm, wenn die einsetzende S-Bahn 5 Minuten vor der planmäßigen Abfahrtszeit kommt, also bereitgestellt wird? *grübel*
Zitat
Henning
Was war in den 90ern in Eichwalde passiert?

Da das Unglück wohl vor Deiner Geburt war, erachte ich die Frage als ernsthaft...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
nix

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.2017 19:21 von Harald Tschirner.
Zitat
Salzfisch
Zitat
Henning
Was war in den 90ern in Eichwalde passiert?

Da das Unglück wohl vor Deiner Geburt war, erachte ich die Frage als ernsthaft...

Gruß
Salzfisch

Ich war damals neun Jahre alt und hatte in Berlin gewohnt, aber noch keine Zeitung gelesen. Ich begann damit erst Ende März 1997.
Während der U7-Bauarbeiten im U-Bhf. Rudow im Oktober und November 2016 erblickte ich einige "Mainzelmännchen" im "Endhaltestellen-Modul".
Kurioserweise nur auf einer Seite, die andere Seite war mit einem "normalen" Endhaltestellen-Inlay/Schild bestückt.
Auch habe ich dies bisher kein weiteres mal bei Endhaltstellen (ob nun als reguläre-, Baustellen- oder Ap-Haltestelle) gesehen.
Sind diese "Mainzelmännchen" noch woanders gesichtet worden?
Ansonsten kann ich diese "Mainzelmännchen" in den Endhaltestellen-Inlays nur als lustigen Scherz eines Mitarbeiters, der diese Inlays erstellt, ansehen.


Bestimmt eine Einzelinitiative. Vielleicht als Erinnerung an Hilfe von außerhalb...

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Zu diesem Zeitpunkt [der Aufnahme] waren die Mainzer ja noch in Berlin aktiv!
O.k., das wäre eine Erklärung, aber dann müssten die Mainzelmännchen ja noch woanders aufgetaucht sein,
denn die Mainzer werden ja wohl kaum mit ihrer, von der BVG zur Verfügung gestellten, Straßenbahn zum Zwickauer Damm gefahren sein (auch wenn da schon Schienen liegen [wenn auch ohne Strippe]) ;-)
Sinnvoller wären die dann bei den Straßenbahn-Haltestellen gewesen!
Ist ein dezenter Hinweis für die Kunden:

"Mit dem Zweiten sieht man besser". Also immer schön die Augen offenhalten ;-)
Zitat
Zektor
(...) denn die Mainzer werden ja wohl kaum mit ihrer, von der BVG zur Verfügung gestellten, Straßenbahn zum Zwickauer Damm gefahren sein (auch wenn da schon Schienen liegen (...) Sinnvoller wären die dann bei den Straßenbahn-Haltestellen gewesen!

Meines Wissens nach hatten wir auch im Busbereich Mainzer Hilfe, die durchaus auch auf dem SEV zwischen Rudow und Zwickauer Damm unterwegs war.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Das muss mir aber entgangen sein, denn ich konnte mich nur an die Mainzer Tramfahrer entsinnen, da es da wohl den akutesten Mangel an Tramfahrern gab.
In den Berliner Verkehrsblättern stand auch, daß Mainzer Fahrer nicht nur bei der Straßenbahn, sondern auch im Busbereich ausgeholfen haben.
LG Rekowagen
Vor dem gestrigen Drei-Punkte-Gewinn in einem kommerziellen Fußballspiel der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH im Berliner Olympiastadion erschien bei einem sogenannten "sozialen" Netzwerk, das vom gleichnamigen US-amerikanischen Unternehmen Facebook Inc. betrieben wird, ein witziges Bild:

Schwarz-Gelber TOPCLUB mit drei Buchstaben? BVG.
[www.facebook.com]

so long

Mario


Die BVG hat mal wieder zu viele Bindestriche übrig. Warum ist da eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen ist, die mal einzusparen?



Hier nochmal der vergrößerte Ausschnitt des Zielschildes:

Die paar fehlerhaften Bänder gibt es doch schon Jahre.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.2017 12:32 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Die paar fehlerhaften Bänder gibt es doch schon Jahre.

Umso schlimmer. Ich habe es zum ersten Mal gesehen.
Die Suche hier hätte vielleicht geholfen. Das war wimre schon einmal Thema. Diese Bänder zeigen übrigens Spandau pur an - also ohne Rathaus.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen