Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S21 - Aktueller Stand der Arbeiten (August 2016 - September 2017)
geschrieben von manuelberlin 
Und nach 12 Stunden immernoch online und nicht wegeditiert... ;)

-------------------
MfG, S5M
Herr Metze, wie muss ich es verstehen, dass die Bilder von Ihnen immer noch im falschen Strang sind? Irgendwie riecht das nach Provokation...
Wann beginnen eigentlich die Bauarbeiten im Heuboden?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Wann beginnen eigentlich die Bauarbeiten im Heuboden?

Am St. Nimmerleinstag ;-)

Wenn wir nicht mehr Teens oder Twens sind werden wir die komplette Inbetriebnahme der S 21 nicht mehr erleben...

Viele Grüße aus der Wollankstraße
Ich bin aber ungeduldig. Was sonst so passiert - Warschauer, Ostkreuz, Rathausstraße, Museumsinsel, Unter den Linden - das reicht mir nicht, es langweilt. Gaga bin ich sowieso schon - nun mal rinn in die Puschen.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat

Thomas Krickstadt am 20.2.2017 um 23.53 Uhr:

[...] über den dritten Bauabschnitt der S21 hat Der Tagesspiegel am vergangenen Sonnabend im Immobilienteil berichtet. Die westliche Hälfte des Debis-Parkhauses soll durch Eigentumswohnungen ersetzt werden.

In der letzten Woche ist mit dem Abriss begonnen worden, hier ein paar Fotos von gestern:

1. Die Baustelle von der Seite (direkt davor stehen Baucontainer und lagert Bauschutt):


2. Ein Blick aus der zweiten Etage des Parkhauses (der Betrieb wird auf der östlichen Seite weiterhin aufrecht erhalten):


3. Am ganzen Parkhaus sind Teile der Verkleidung abgenommen worden:


4. Auf dem komplett abgesperrten "Oberdeck" ist das Dach in der nördlichen Hälfte entfernt worden. In der südlichen Hälfte waren Schweißer dabei, auch dort
das Dach zu entfernen:


5. Auf dem Weg zum Hochbahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park konnte ich auch das "Highpark" genannte Gebäude im dritten Bauabschnitt der
Bahnhofsüberbauung fast fertig gestellt sehen.


Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Endlich geht's mal voran. Nur leider nicht bei der Lösung von Verkehrsproblemen. Danke für die informativen Fotos.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Jay
@Wollankstraße: Du denkst zu kurzsichtig. Die Verbindung Westhafen - Hbf dient nicht den Moabitern, denn die bekommen ja hoffentlich bald die Straßenbahn, sondern jenen Fahrgästen, die einen etwas längeren Weg zurücklegen. Aus Westend wird das sicher eine interessante Verbindung und auch von der U7-Nord mit Umstieg in Jungfernheide. Wer direkt südlich vom S-Bahnhof Beusselstraße wohnt, könnte auch noch zeitliche Vorteile haben. So lange eine Fortsetzung nach Spandau oder Gartenfeld fehlt, bleibt die Strecke allerdings unter ihren Möglichkeiten.

Ich gebe zu bedenken, dass die U7 schon über S Charlottenburg über eine ordentliche Verbindung zum Hbf verfügt. Das gleiche (über Westkreuz) gilt für S Westend und Messe Nord. Insgesamt darf man aber m. E. nicht vergessen, dass am Hbf außer dem Bahnhof wirklich nichts ist. Dazu kommt noch, dass der Regionalverkehr auch in vielen Fällen gut über andere Bahnhöfe erreichbar ist (Gesundbrunnen, Jungfernheide, Spandau im Norden). Ergo: So ein Fahrgastmagnet ist der Hbf nun auch wieder nicht.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.08.2017 04:40 von peterl.
@ krickstadt

Ich würde sagen, das war s dann wohl mit der Südverlängerung Potsdamer Platz <> Südkreuz, oder?...zumindest nicht über s Gleisdreieck!?
Zitat

"BobV" am 31.8.2017 um 13.25 Uhr:

Ich würde sagen, das war's dann wohl mit der Südverlängerung Potsdamer Platz <> Südkreuz, oder?

Nö, auf die Planung der Trasse des dritten Bauabschnitts der S21 hat der Abriss des Debis-Parkhauses keinen Einfluss, außer, dass man sich nun keine Gedanken mehr über einen Einbau der Trasse in das Parkhaus machen muss. Wie ich schon am 20.2.2017 geschrieben hatte, sollen nur anstelle der westlichen Seite des Parkhauses Eigentumswohnungen gebaut werden, die Trasse der S21 ist weiterhin auf der östlichen Seite geplant.

Gruß, Thomas

PS: Auch unter dem "Highpark" ist die S21-Trasse freigehalten worden.

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Das einzige Problem dürfte die NIMBY-Mentalität der zukünftigen Anwohner sein. Man kauft sich eine schöne Wohnung mit Parkplatz und Park und bekommt später dann eine S-Bahn vors Fenster gesetzt. Wovon der nette Immobilienverkäufer natürlich nichts erzählt hat.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat

"Nemo" am 31.8.2017 um 14.20 Uhr:

Wovon der nette Immobilienverkäufer natürlich nichts erzählt hat.

Dies nachzuweisen dürfte schwierig sein, denn auf der Projektseite sind S- und U-Bahntrasse deutlich zu erkennen. :-)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Das ist gar kein Problem, denn Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
peterl
Insgesamt darf man aber m. E. nicht vergessen, dass am Hbf außer dem Bahnhof wirklich nichts ist.

Darf ich fragen wann Du zum letzten Mal am Hbf warst? 2007?
Zitat
schallundrausch
Darf ich fragen wann Du zum letzten Mal am Hbf warst? 2007?

Ja, vor wenigen Wochen. Erleuchte mich bitte welche Orte es in der Umgebung gibt, zu der die Einwohner Berlins - kein Tourist, der sicher keine SX nach Moabit benutzen würde - strömen.
Zitat
peterl
Erleuchte mich bitte welche Orte es in der Umgebung gibt, zu der die Einwohner Berlins [...] strömen.

Mir fällt da nur die Charité ein.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
peterl
Erleuchte mich bitte welche Orte es in der Umgebung gibt, zu der die Einwohner Berlins [...] strömen.

Mir fällt da nur die Charité ein.

Wir hätten dort u.a. folgende Arbeitsstätten:
- das Bundesverkehrsministerium,
- das Landessozialgericht,
- die Konzernzentrale von TOTAL Deutschland,
- die Zentrale von 50 Hertz Transmission,
- das Bundesinnenministerium,
. diverse Hotels,
- den Hbf selbst mit der Zentrale von DB Station&Service,
- ...

Viele Grüße
Arnd
BWMi und die Charité liegen halt zwischen dem Hbf und U Naturkundemuseum / S Nordbahnhof... (off topic: Bei Krankenhäusern könnte ich mir vorstellen, dass der Anteil der An- und Abreisenden die mit dem ÖPNV kommen deutlich geringer ist als bei anderen Einrichtungen.) Das Landessozialgericht scheint mir übrigens 2005 nach Babelsberg umgezogen zu sein.

Vielleicht noch die Heimspiele des SC Union Berlin 06 e.V.? ;)
Zitat
peterl
Zitat
schallundrausch
Darf ich fragen wann Du zum letzten Mal am Hbf warst? 2007?

Ja, vor wenigen Wochen. Erleuchte mich bitte welche Orte es in der Umgebung gibt, zu der die Einwohner Berlins - kein Tourist, der sicher keine SX nach Moabit benutzen würde - strömen.

Die Frage an sich ist doch schon falsch gestellt. Wieso die Einschränkungen 'heute' und 'nur Ortsansässige'? Als ob Fremde und Touristen keinen Verkehr erzeugen...
Neben der vom Köpenicker genannten Charité fallen mir aus dem Kopf noch die Innen-, Wirtschafts-, Vekehrs- und Bildungsministerien, der Hamburger Bahnhof, das Futurium, die Konzernzentralen von 50Hz, PwC und Total, die komplette Wohn-und Bürobebauung rund um den Humboltdhafen, die halbe Europacity an der südlichen Heidestraße, die Wohn-, Sport- und Freizeitquartiere an der südlichen Lehrter Straße , acht bestehende und (mindestens) zwei im Bau befindlichen Hotels, das Sozialgericht... ich könnte jetzt systematisch den Stadtplan durchgehen und alles aufzählen, was ich jetzt vergessen habe. Aber ich glaube das reicht, oder?

Viele der Strukturen sind aktuell im Bau oder noch nicht einmal begonnen, trotzdem werden die meisten davon fertig sein, bevor der erste Zug auf die Strecke geht. Von einer Vollinbetriebnahme über Potsdamer Platz mal ganz zu schweigen.

Apropos, gerade wurde in einer Meldung 2020 als Eröffnungstermin für die Stummelstrecke von Gesundbrunnen bis zum Interimsbahnsteig genannt.
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
peterl
Erleuchte mich bitte welche Orte es in der Umgebung gibt, zu der die Einwohner Berlins [...] strömen.

Mir fällt da nur die Charité ein.

Wir hätten dort u.a. folgende Arbeitsstätten:
- das Bundesverkehrsministerium,
- das Landessozialgericht,
- die Konzernzentrale von TOTAL Deutschland,
- die Zentrale von 50 Hertz Transmission,
- das Bundesinnenministerium,
. diverse Hotels,
- den Hbf selbst mit der Zentrale von DB Station&Service,
- ...

Daß sich die von Dir genannten Institutionen ebenfalls dort befinden ist mir (bis auf zwei) bekannt, die Frage war jedoch, wohin die Leute "strömen" und gerade das kann ich mir bei der Zentrale von 50 Hertz Transmission (was immer das auch sein mag) nicht so recht vorstellen. Gerne lasse ich mich jedoch eines Besserem belehren, um mich künftig eventuell an den Strom anzuschließen.
Dieses Thema wurde beendet.