Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umfrage: Künftiger Umgang mit Presse-Links
geschrieben von Forummaster Berlin 
Ich möchte mit diesem Beitrag gern mal ein Stimmungsbild einsammeln, wie wir künftig in diesem Forum mit Links zu Pressemeldungen umgehen wollen.

Der Thread "ÖPNV in der Presse" hat sich aus meiner Sicht nicht bewährt. Es ist mehrfach zu parallelen Diskussionen gekommen, nachdem ein Link in verschiedenen Threads gepostet wurden. Zudem ist es nervig bis zu 3 Mal den selben Beitrag zu lesen, weil er in 3 verschiedenen Threads gepostet wurde. Insofern muss es hier eine Änderung geben.

Die Stimmung Pro/Contra Sammelthreads liegt bei etwa 50:50, weswegen wir den Kompromiss gefunden hatten, dass bestimmte Sammelthreads (Kurzmeldungen) erlaubt sind. Neben der aktuell geltenden Regelung "eigener Thread" oder "Kurzmeldungen" könnte ich mich auch noch eine andere Lösung vorstellen: Einen "Pressespiegel"-Thread, in dem wirklich ausschließlich die Links samt einer Inhaltsangabe gepostet werden und keine Diskussion stattfindet.

Wer dennoch über eines der Themen diskutieren will, der öffnet ein neues Thema und zitiert dabei den zugehörigen Beitrag aus dem "Pressespiegel". Ich habe zwar meine Bedenken, dass das funktioniert, würde es aber auf einen Versuch ankommen lassen, wenn es breite Zustimmung findet. Sollte jemand eine alternative Idee haben, lese ich mir die natürlich auch gerne (hier oder als PN) durch und ziehe es in Erwägung.

Gruß, Tom Gerlich - Forummaster Berlin & stv. Forumleiter
Ehrlich gesagt sehe ich keinen großen Handlungsbedarf. Eigenartigerweise wird allerdings in den "Sammelthemen" offensiver diskutiert als in eigenen Themensträngen. Woran das liegt, kann man nur mutmaßen, scheinbar dienen die Sammelthemen auch für einige als schnelle Informationsquelle.

Ich persönlich bin der Meinung, dass man damit leben kann, hin und wieder mal ein Thema doppelt zu lesen. Ebenso ist es in Ordnung, dass kleinere Diskussionen in den Sammelthemen geführt werden. Lieber lese manche Sachen doppelt, als dass potentielle Beitragende durch zu stringente Regeln abgeschreckt werden. Für mich ist das Forum kein Abo-Service, wo ich exzellent aufbereite Inhalte gegen Geld bekomme, sondern eine freiwillige Leistung aller, die mitmachen. Solange es nicht in eine belästigenden Art und Weise geschieht, freue ich mich darüber, wenn jemand etwas teilen möchte, was er weiß oder mitbekommen hat. Diese Grundregel scheint von allen beachtet zu werden, es fällt in meinen Augen niemand auf, der davon abweicht. Einzelne Fehltritte kann man dabei meiner Meinung nach tolerieren, wenn sie nicht grundsätzlich von der selben Person kommen.
Kann man bei ausufernden Diskussionen in den Sammelthreads diese Beiträge nicht einfach rausziehen oder zusammenlegen mit schon möglicherweise bestehenden Einzelthreads?

-----------
Die Deutsche Sprache ist Freeware, nicht Open Source. Du kannst sie kostenlos nutzen aber nicht verändern.
Zitat
frolueb
Kann man bei ausufernden Diskussionen in den Sammelthreads diese Beiträge nicht einfach rausziehen oder zusammenlegen mit schon möglicherweise bestehenden Einzelthreads?

Kann man, ist aber für den Moderator müßig. Vor allem scheint es so, daß mitunter der Strang durcheinander gerät. Soviel dazu.

Ehrlich gesagt finde ich die Idee eines Pressespiegel-Sammelthreads prinzipiell nicht falsch, allerdings schaue ich in solche Threads eher selten rein. Für mich ist es der Titel eines Threads bereits entscheidend, ob ich ihn mir "antue", sprich ob er für mich interessant ist. Da zählt ein solcher Thread eher nicht zu, wodurch - das gebe ich unumwunden zu - ich wohl auch interessante Themen verpasse. Da muß ich dann drauf spekulieren, daß jemand anders dann eine Pressemitteilung bzw. einen Presseartikel für so interessant hält, daß er dazu ein eigenes Thema aufmacht. Man müßte tatsächlich schauen, ob genau das passiert.

Dennis
Zitat
Forummaster Berlin
Der Thread "ÖPNV in der Presse" hat sich aus meiner Sicht nicht bewährt. Es ist mehrfach zu parallelen Diskussionen gekommen, nachdem ein Link in verschiedenen Threads gepostet wurden. Zudem ist es nervig bis zu 3 Mal den selben Beitrag zu lesen, weil er in 3 verschiedenen Threads gepostet wurde. Insofern muss es hier eine Änderung geben.

Ich stimme zu.

Zitat

Die Stimmung Pro/Contra Sammelthreads liegt bei etwa 50:50, weswegen wir den Kompromiss gefunden hatten, dass bestimmte Sammelthreads (Kurzmeldungen) erlaubt sind.

Na ja, ein Kurzmeldungsthread, in dem man mal kurz von unterwegs mitteilt, dass der für viele interessante Doppeldecker 3093, aktuell auf der A39 Richtung Salzgitter
unterwegs ist, ist schon OK.
Aber die Idee, Berichte aus Presse und Rundfunk in einem Thread zu sammeln, erschien mir schon seinerzeit unausgegoren und nicht durchdacht. Denn wir wollen hier ja auch diskutieren und analysieren. Und da hat man dann einen weiteren 90-Seiten-Thread, in dem Diskussionen durch neuere Artikel unterbrochen werden.


Zitat

Neben der aktuell geltenden Regelung "eigener Thread" oder "Kurzmeldungen"
könnte ich mich auch noch eine andere Lösung vorstellen: Einen "Pressespiegel"-Thread,

Und sonntags dann den Presseclub.

Zitat

in dem wirklich ausschließlich die Links samt einer Inhaltsangabe gepostet werden und keine Diskussion stattfindet.

Praktisch. Kann man sich dann auch ausdrucken und vor dem Kamin lesen.

Zitat

Wer dennoch über eines der Themen diskutieren will, der öffnet ein neues Thema und zitiert dabei den zugehörigen Beitrag aus dem "Pressespiegel".
Ich habe zwar meine Bedenken, dass das funktioniert, würde es aber auf einen Versuch ankommen lassen, wenn es breite Zustimmung findet. Sollte jemand eine alternative Idee haben, lese ich mir die natürlich auch gerne (hier oder als PN) durch und ziehe es in Erwägung.

Pass auf, in bln.verkehr hatte es sich über Jahre bewährt, dass die Zusammenfassung und Verlinkung eines interessanten Artikels ganz einfach in einem eigenen Thread mit passender Betreffzeile gepostet wurde.

Betreff: [Tsp] S-Bahn fuhr versehentlich bis Wolfsburg, hielt dort aber zumindest an.
Beitrag des Foristen: Der Tagesspiegel berichtet über die anhaltenden Probleme, denen Pendler am Bahnhof Wolfsburg ausgesetzt sind und fasst die bisherigen Erkenntnisse der Polizei usw. usf.
[Link zum Artikel in voller Länge]
Wer darüber diskutieren möchte, antwortet einfach auf den ersten Beitrag (der mit der Kurzfassung) und der Rest läuft von selbst.

(Sollten in den folgenden Tagen weitere Artikel zu demselben Sachverhalt ("developing story", würde CNN wohl einblenden) erscheinen, macht man natürlich keinen weiteren Thread auf, sondern postet es in die Diskussion zum Thema.)

Oder wäre das zu einfach?
Als damals die "Kurzmeldungstherads" eingeführt wurden (deren Entstehen zum Teil auf meine Kappe geht) entstand das Bedürfnis nach der Bündelung kleiner Meldungen mit wenig Diskussionspotential. Später entstand aus dieser Idee heraus der Zeitungsmeldungsthread mit ähnlicher Zielstellung, also dem wertfreien Posten von Neuigkeiten. Nun hat sich bei beiden gezeigt, dass es mitunter häufig zu interessanten Diskussionen innerhalb der Freds kam, was den Sinn der Sammelfreds ad adsurdum führte. Im Laufe der Zeit stellte ich mir daher oft die Frage, ob die Idee der Sammelthreads rückblickend so sinnvoll war. Sie funktionieren in der Gegenwart vorzüglich, weil man alle Neuigkeiten gebündelt parat hat. Aber für spätere Nachforschungen sind sie wegen ihrer nichtssagenden Titel (Sammlung von xyz) nahezu unbrauchbar.

Es ist ein frommer Wunsch, aber ich würde mir wünschen, wenn grundsätzlich für jedes Thema ein neuer Themenbaum aufgemacht wird. Egal ob es sich um eine Zeitungsmeldung handelt oder eine Anekdote einer Fahrt auf der S3. Speicherplatz ist genügend da, da muss man nicht zwangsweise rationalisieren und zusammenfassen. In meinen Augen macht es strukturell keinen Unterschied ob eine Meldung einen eigenen Thread bekommt oder ob er in eine Sammlung gepostet wird. Wo der Unterschied liegt, ist wenn sich daraus Diskussionen entwickeln oder man nach einigen Monaten danach suchen möchte. Da eignen sich separate Theads besser. Nicht zuletzt befinden wir uns in einem Diskussionsforum, dessen Wesen die Kommunikation ist. Sammeltherads in denen nur konsumiert nicht aber diskutiert werden darf, so wie in den diversen Bildertherads, finde ich nicht so toll.

Mein Statement: Sammeltheads wenn es sein muss. Lieber separate Therads für jedes Thema.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Mein Senf:

In den Sammelthreads nur das wesentliche lassen, also bei Pressemitteilungen nur z.B. "Die BZ schreibt...." allenfalls noch ein Hinweis auf einen neuen Thread mit Diskussionen darin, Die Diskussionen eben zu einer Meldung, einem Thema in einem neuen Thread.

Da kann man auch besser filtern was einen interessiert oder nicht.

Nur müßten sich alle daran halten. Oder Diskussionsbeiträge z. B. in den Pressemitteilungen werden gnadenlos ersatzlos gelöscht, was dem Forummaster wieder überflüssige Arbeit macht. Denke aber, nur dadurch lernen die Foristen, die sich nicht dran halten.

Viele Grüße aus der Wollankstraße
Ich bin auch kein Fan von Sammeltreads.
Aus meiner Sicht steigert es die Übersichtlichkeit, wenn zu jedem Thema ein eigener Tread aufgemacht wird. Wenn dort nichts aktuelles passiert, rutschen die dann auch schnell nach hinten. Wenn ein halbes Jahr später sich wieder etwas tut, dann kann man den Tread ja (durch eine einzige Antwort) wieder nach oben holen.

Bäderbahn
Zitat
Florian Schulz
Es ist ein frommer Wunsch, aber ich würde mir wünschen, wenn grundsätzlich für jedes Thema ein neuer Themenbaum aufgemacht wird.

Wir sind da einer Meinung. Und das kommt ja wirklich nicht alle Tage vor.

Zitat

Später entstand aus dieser Idee heraus der Zeitungsmeldungsthread mit ähnlicher Zielstellung, also dem wertfreien Posten von Neuigkeiten. Nun hat sich bei beiden gezeigt, dass es mitunter häufig zu interessanten Diskussionen innerhalb der Freds kam, was den Sinn der Sammelfreds ad adsurdum führte. Im Laufe der Zeit stellte ich mir daher oft die Frage, ob die Idee der Sammelthreads rückblickend so sinnvoll war.

Aktuelle Fotos aus der Region in einem einzigen Thread zu bündeln, ist eine gute Idee. Dasselbe gilt für die Rätselbilder.

Dass in einem Diskussionsforum die neuesten Nachrichten nicht einfach zu den Akten gelegt werden, sondern erst einmal analysiert und debattiert werden müssen, ist doch logisch.

Zitat

Egal ob es sich um eine Zeitungsmeldung handelt oder eine Anekdote einer Fahrt auf der S3. Speicherplatz ist genügend da, da muss man nicht zwangsweise rationalisieren und zusammenfassen. In meinen Augen macht es strukturell keinen Unterschied ob eine Meldung einen eigenen Thread bekommt oder ob er in eine Sammlung gepostet wird. Wo der Unterschied liegt, ist wenn sich daraus Diskussionen entwickeln oder man nach einigen Monaten danach suchen möchte. Da eignen sich separate Theads besser.

Die Suche wird auch nicht einfacher, wenn plötzlich mal wieder jemand einen 12-Seiten-Thread aus dem Jahr 2004 anschleppt und seinen Beitrag einfach hinten anhängt, weil es thematisch schon irgendwie passt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.08.2016 23:40 von Nicolas Jost.
Es ist besser, wenn es eigene Themen gibt, manchmal passiert es, dass neue Meldungen durch größere Diskussionen untergehen, bzw. wieder hoch geholt werden, wenn es schon länger her ist und eine Mischung der Kommentare ergibt, welche über verschiedene Themen handelt, dann wird es manchmal anstrengend.

Und dann könnten wir schon mal das nächste Problemthema öffnen, welches "Provokationen" beinhaltet.
Zunächst einmal vielen Dank für die Möglichkeit zur Abstimmung. Der bisherige Usus einiger Teilnehmer, den selben Link in drei verschiedene Threads zu posten, ging mir persönlich doch gewaltig auf die ...

Mein Vorschlag zum Umgang:

Alle Presse-Links werden in einem dedizierten Thread gesammelt, als Namenskonvention schlage ich z.B. [Info] Sammelthread Presse-Links vor.
Beiträge in diesem Thread enthalten zunächst die Verlinkung auf den Originalartikel sowie im weiteren Verlauf den ersten Absatz des Artikels als Zitat.
Diskussionen zu einem solchen Link haben im Sammelthread zu unterbleiben.

Sollte es Diskussionsbedarf zu einem Artikel geben, wird dafür ein neuer Thread eröffnet, als Namenskonvention schlage ich z.B. [Diskussion] [Zeitung] [Überschrift des Artikels] [Datum] vor.
Der erste Beitrag des neuen Thread enthält zunächst den verlinkten Verweis auf den Info-Post im Info-Thread und im weiteren Verlauf den eigentlichen Diskussionsbeitrag. Weitere Beiträge dazu dann wie gewohnt.

Es klingt verwirrender als es ist, ich könnte es gern anhand praktischer Beispiele erklären.

Das Vorgehen erfordert natürlich gerade an der Anfangszeit das Bemühen aller Beteiligten, erhöht jedoch stark den Komfort und die Lesbarkeit und vereinfacht im Fall der Fälle die Arbeit der Moderatoren.

Es würde mich stark wundern, wenn wir das einzige Forum im Netz wären, welches das Problem nicht auf irgendeine Art und Weise lösen würde.
Der Haken an diesem Vorgehen,ist, dass dann nur über einen Artikel diskutiert wird, aber nicht über das Thema. da wir hier aber kein Medien-Forum sind, sollte jede Artikelverlinkung das Thema anpeilen und nichts anderes. also abgelehnt. Ist ein Thema wirklich erwähnenswert, so muss ein Thread dafür eröffnet werden und darin kann das Medium gerne verlinkt werden. Sollte es schon einen älteren Thread zum Thema geben, dann sollte diese sehr wohl hervorgeholt werden,egal wie alt er ist. Das verstehe ich unter einer Themenbezogenen Forumsdiskussion.

Doch, die Suche wird einfacher, wenn man die alten Threads erweitert. Ich suche hier gerne nach einem Thema, wenn aktuell nciht darüber diskutiert wird. Ich freue mich dann, wenn die Beiträge gebündelt sind, und ich nciht in zig Kurmeldungsthreads auch noch suchen muss.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.2016 14:15 von Heidekraut.
Zitat
Heidekraut
Der Haken an diesem Vorgehen,ist, dass dann nur über einen Artikel diskutiert wird, aber nicht über das Thema.

Ist das an mich gerichtet? Warum sollte nur über den Artikel geredet werden, nicht jedoch über das Thema als solches? Geht denn das Eine überhaupt ohne das Andere? Oder hängt es nicht davon ab, wie die Diskussionsteilnehmer den Thread gestalten?


Zitat
Heidekraut
da wir hier aber kein Medien-Forum sind, sollte jede Artikelverlinkung das Thema anpeilen und nichts anderes. also abgelehnt.

Wie oben bereits geschrieben wüsste ich gar nicht, wie man einen Artikel verlinken sollte, ohne das Thema anzupeilen. Von daher verstehe ich deine Ablehnung nicht. Überhaupt: Sollte eine Ablehnung von etwas nicht auch der Mehrheit überlassen werden, also einer Abstimmung unterliegen?


Zitat
Heidekraut
Ist ein Thema wirklich erwähnenswert, so muss ein Thread dafür eröffnet werden und darin kann das Medium gerne verlinkt werden. Sollte es schon einen älteren Thread zum Thema geben, dann sollte diese sehr wohl hervorgeholt werden,egal wie alt er ist. Das verstehe ich unter einer Themenbezogenen Forumsdiskussion.

Nichts anderes habe ich geschrieben. Also sind wir uns ja doch einig.
Ich verstehe absolut nicht was Du willst. Sehr wohl hast du was anderes geschrieben. Ich versteh vor allem nicht, warum in diesem Forum alles immer persönlich aufgefasst wird. Wahrscheinlich deshalb, weil manche hier ständig die anderen Teilnehmer persönlich ansprechen und wenn nicht direkt, so "alle miteinander". Ich habe nicht Dich gemeint sondern Deinen Vorschlag. Und habe ihn ganz persönlich abgelehnt und auch begründet. Keinesfalls habe ich für andere gesprochen, aber ich habe sehr wohl Argumente für alle vorgebracht. Du schlägst ein Sammelthread vor und ich lehne ihn ab. weil wir eben nicht die Zeitungsmeldungen zum Thema haben, sondern Zeitungsmeldungen einem Nahverkehrsthema zuordnen sollten. Wenn nämlich darüber diskutiert wird, und natürlich wird über die Links diskutiert, geht alles durcheinander in so einem Faden. Ich möchte auch gerne den Link später unter dem Thema wiederfinden und nicht das Thema in einem unübersichtlichen Linksammelthread suchen müssen. Nichts anderes habe ich zum Ausdruck gebracht. Ich habe den von Dir vorgetragenen Argumenten widersprochen. Genau dafür ist ja ein Forum da, nicht um irgendetwas persönlich zu nehmen, oder etwa rein persönlich zu diskutieren. Manchmal verliere sogar ich den Humor. und das ist nicht ironisch gemeint. Ich meine ja nur, wegen der Empathie.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Ich verstehe absolut nicht was Du willst.

Dann hättest du ja freundlich nachfragen können, immerhin habe ich weitere Erklärungen im Beitrag selbst schon angeboten.


Zitat
Heidekraut
Sehr wohl hast du was anderes geschrieben.

Nein. Ich habe inhaltlich das Gleiche geschrieben wie du.

Zitat Heidekraut: Ist ein Thema wirklich erwähnenswert, so muss ein Thread dafür eröffnet werden und darin kann das Medium gerne verlinkt werden.

vs

Zitat Wutzkman: Sollte es Diskussionsbedarf zu einem Artikel geben, wird dafür ein neuer Thread eröffnet[...] Der erste Beitrag des neuen Thread enthält zunächst den verlinkten Verweis auf den Info-Post im Info-Thread.

Der Unterschied besteht darin, dass du direkt auf den Zeitungsartikel verlinken willst, ich hingegen auf den zusätzlichen Sammelthread. Da mein Vorschlag lediglich ein noch nicht in Stein gemeißelter Vorschlag ist, kann im ersten Beitrag des neuen Threads auch gern auf den Info-Thread und den Zeitungsartikel als solches verwiesen werden.


Zitat
Heidekraut
Ich versteh vor allem nicht, warum in diesem Forum alles immer persönlich aufgefasst wird. [...] Ich habe nicht Dich gemeint sondern Deinen Vorschlag.

So habe ich das auch aufgefasst. Wenn du darüber hinaus dir den Persönlichkeitsschuh anziehen möchtest, bitte, aber lass mich dann aus dem Spiel.


Zitat
Heidekraut
Und habe ihn ganz persönlich abgelehnt und auch begründet. [...] ich habe sehr wohl Argumente für alle vorgebracht.

Zunächst hattest du Totschlagargumente gebracht. Erst danach wurden die Argumente differenzierter.


Zitat
Heidekraut
Du schlägst ein Sammelthread vor und ich lehne ihn ab.

Ein klassisches Patt, wenn es denn so wäre. In Wirklichkeit jedoch habe ich vorgeschlagen, dass alle Vorschläge einer Abstimmung unterliegen sollten, an der mehr Personen als nur wir beide teilnehmen. @Mods: Kann man nicht oben im ersten Beitrag eine Abstimmungsliste mit allen Vorschlägen einfügen?

Darüber hinaus schlage ich nicht einen, sondern zwei Threads vor, mit jeweils unterschiedlichen Inhalten.


Zitat
Heidekraut
weil wir eben nicht die Zeitungsmeldungen zum Thema haben, sondern Zeitungsmeldungen einem Nahverkehrsthema zuordnen sollten.

Ist das nicht erst einmal das Gleiche? Wie aber geht man gemäß deines Vorschlags vor, wenn erst ein Zeitungsartikel ein Nahverkehrsthema indiziert?


Zitat
Heidekraut
Wenn nämlich darüber diskutiert wird, und natürlich wird über die Links diskutiert, geht alles durcheinander in so einem Faden.

Da du meine erste Nachfrage hierzu ignoriert hast, muss ich hier nochmal nachfragen, denn hier verstehe ich dein Anliegen nicht. Du befürchtest, dass nur über die Links, nicht jedoch über das Thema diskutiert wird, richtig? Wie muss ich das verstehen? Sollen wir uns über Rechtschreibung und Grammatik des Artikels unterhalten? Da gebe ich dir Recht, das brauchen wir hier nicht. Ansonsten passiert es doch zwangsweise, wenn ein Zeitungsartikel ein Nahverkehrsthema beinhaltet, dass wir uns darüber unterhalten, Stichwort: überschneidende Interessen im Inhalt des Geschriebenen.


Zitat
Heidekraut
Ich möchte auch gerne den Link später unter dem Thema wiederfinden und nicht das Thema in einem unübersichtlichen Linksammelthread suchen müssen.

Mir dünkt, du hast meinen Vorschlag nicht verstanden. Du musst in unübersichtlichen Sammelthreads nichts suchen (furchtbar sowas).

Zitat: Beiträge in diesem Thread [Sammelthread] enthalten zunächst die Verlinkung auf den Originalartikel. [...] Diskussionen [...] haben im Sammelthread zu unterbleiben.

Dadurch wird ein Sammelthread verhältnismäßig übersichtlich, so übersichtlich wie Auflistungen ganz allgemein eben sein können. Ein Beitrag enthält einen Link, welcher also nicht gesucht werden muss.

Zitat: Der erste Beitrag des neuen Thread [Diskussionsthread] enthält zunächst den verlinkten Verweis auf den Info-Post

Dadurch musst du ebenfalls nicht suchen, denn du wirst geführt. Weiter oben habe ich bereits geschrieben, dass der erste Beitrag im Diskussionsthread gern auch um eine direkte Verweisung auf den Originalartikel ergänzt werden kann. Dadurch müsste man noch weniger suchen.


Zitat
Heidekraut
Nichts anderes habe ich zum Ausdruck gebracht. Ich habe den von Dir vorgetragenen Argumenten widersprochen. Genau dafür ist ja ein Forum da, nicht um irgendetwas persönlich zu nehmen, oder etwa rein persönlich zu diskutieren.

Das sehe ich exakt genauso. Daher habe ich auch nichts persönlich genommen, siehe oben.


Zitat
Heidekraut
Ich meine ja nur, wegen der Empathie.

So à la Das wird man doch wohl mal sagen dürfen? Klar, aber dann braucht man sich auch über das Echo nicht zu wundern.
In diesem Forum fehlen wirklich Moderatoren...

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
GraphXBerlin
In diesem Forum fehlen wirklich Moderatoren...

Bewerbung?

Aber erstmal deine Werbung löschen.. Verdienst du Geld damit? I think that is 'Verboten'..

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.2016 20:33 von IsarSteve.
Ich bin gegen Sammelthreads.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen