Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Potsdam: Straßenbahn zum Jungfernsee
geschrieben von schallundrausch 
Guten Abend,

gut einen Monat nach meinem letzten Rundgang folgt anbei ein Update zum aktuellen Baufortschritt.


Zu meiner Überraschung hat der Verkehrsbetrieb schon vor der Sperrpause ab Oktober mit dem Ausbau der neuen Haltestelle "Viereckremise" an der Georg-Hermann-Allee begonnen. Die aktuelle Wendeschleife "Viereckremise" liegt weiter nördlich.


Nördlich der Wendeschleife wurde der Gehweg abschließend wieder hergestellt und Sperrgitter angebracht.


Die neue Haltestelle "Rote Kasernen" ist stadtauswärts bereits weit fortgeschritten. Stadteinwärts ist noch einiges zu tun.


Die größten Veränderungen gibt es an der Kreuzung Georg-Hermann-Allee/Nedlitzer Straße (B2) - letztere ist seit ca. einer Woche bis Anfang September voll gesperrt.


Ein kurzer Blick zurück und weiter gehts....


...die B2 (Nedlitzer Straße) wurde komplett entfernt und es wurde damit begonnen die alte Fahrbahn neu aufzuteilen.


Ein Blick über die Nedlitzer Straße in Richtung Süden. Kaum vorstellbar, dass hier vor knapp einer Woche noch der Verkehr rollte.


Nördlich der Fritz-von-der-Lancken-Str. wird die Trasse wieder zweigleisig und der neue Geh- und Radweg ist fertig gestellt.


Die Schutzgitter zwischen Geh- und Radweg und neuer Gleistrasse sind gesetzt und auch die neue Wegbeleuchtung steht.


Zwei interessante Details, die Reliefplatten für Blinde und seheingeschränkte Personen wurden eingelassen und an den Bäumen schwere Betonplatten eingelassen, um ein anheben des Wegs durch Wurzeln zu behindern bzw. zu vermeiden.


Die Wegebeleuchtung wird hoffentlich noch rechtzeitig (wieder-?) aufgerichtet :-)


Blick auf die zukünftige Ankunftshaltestelle am Campus Jungfernsee


Und ein Panaroma der zukünftigen Aufstellanlage in der Wendeschleife am Campus Jungfernsee.


Hier steigen zukünftig die Fahrgäste in Richtung Stadt ein. Ist das nicht ein "idyllischer" Blick auf den Zaun vor dem Lärmschutzwall? ;-)


Auf dem Rückweg (ein Bus fährt ja hier nicht mehr), stellt ich erstaunt fest, das der neue Geh- und Radweg aus Norden kommend frei zugänglich ist. Das führte zu einem "Jungfernlauf" der besonderen Art.

Damit schließe ich meinen kurzen Baustellenrundgang vom 01.08.2017.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.2017 20:29 von Combinator.
Wenig ansprechend diese Gitterorgien entlang der Trasse...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Combinator
die Reliefplatten für Blinde und seheingeschränkte Personen wurden eingelassen

Und wozu? Soll besagter Personengruppe an dieser Stelle etwa eine Haltestelle vorgegaukelt werden?
Zitat


Und wozu? Soll besagter Personengruppe an dieser Stelle etwa eine Haltestelle vorgegaukelt
werden?

Nein - sie sollen davor gewarnt werden, dass sie gleich ein Hindernis überqueren werden, und evtl Vorsicht walten lassen?!



[small

4 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.2017 21:35 von Combinator.[/small]
Danke für den umfangreichen Bildbericht!
Guten Abend,

da ich ab Montag für drei Wochen im Urlaub in den USA und Kanada von San Francisco nach Vancouver die Westküste mit dem Zug hochfahre, folgt nun etwas früher als sonst ein Update zum aktuellen Baufortschritt.


Die neue Haltstelle "Viereckremise" ist stadtauswärts schon weit voran geschritten. In Richtung Stadt gibt es aber noch einiges zu tun.


Gleiches gilt für die neue Haltestelle "Rote Kasernen".


Die Weiche zur Eingleisigkeit vor der Einmündung in die Nedlitzer Str. (B2) ist fertig eingebaut...


.... und es wurde damit begonnen, dass Straßenplanum wieder herzustellen.


Der neue Straßenquerschnitt der Nedlitzer Str. (B2) ist bereits gut zu erkennen. In zwei Wochen soll hier die Fahrbahn stadtauswärts wieder freigegeben werden.


Hier ist nochmal schön zu erkennen, wie die Tram eingleisig die Nedlitzer Str. (B2) kreuzt und am rechten Fahrbahnrand im separaten Gleisbett vorbei geführt wird.


Die Nedlitzer Str. (B2) in der Totale mit dem Blick stadteinwärts.


Einmal um die eigene Achse gedreht, mit dem Blick stadtauswärts, gibt es noch deutlich mehr zu tun bis hier der MIV oder die Tram rollt.


Die Querausleger für die Fahrleitung sind bereits montiert und der Geh- und Radweg rechts ist für die Öffentlichkeit freigegeben und wird bereits rege genutzt.


Wenig, bis gar nichts, hat sich dagegen an der zukünftigen Endstelle am "Campus Jungfernsee" getan. Sie dient nachwievor vorwiegend als Materiallager.

Damit schließe ich meinen kurzen Baustellenrundgang vom 25.08.2017.
Zitat
Combinator
da ich ab Montag für drei Wochen im Urlaub in den USA und Kanada von San Francisco nach Vancouver die Westküste mit dem Zug hochfahre, folgt nun etwas früher als sonst ein Update zum aktuellen Baufortschritt.

Vielen Dank für die regelmäßigen und immer sehr informativen Baustellenübersichten!

André
Auf jeden Fall. Scheint ja weitgehend alles im Plan zu sein. Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie hatte ich gedacht, die eingleisige Trasse sollte in Mittellage errichtet werden. So wie jetzt ist's aber natürlich logischer.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Am Dienstag meldete die MAZ die Übergabe des Parkplatzes an der Wendeschleife, nebst Kosten von 640 tsd Euro. Des weiteren das die Ausschreibung bis nach Krampnitz bis Jahresende erfolgen soll.
Heute meldete sie die Ankunft der ersten Verlängerten Combino Bahn, mit Grafik. Wo verlängert wurde.
Zitat
Gleisdreiecke
Heute meldete sie die Ankunft der ersten Verlängerten Combino Bahn, mit Grafik. Wo verlängert wurde.

Wie lang sind die denn jetzt, auch 43 Meter, wie in Basel?
Die Printausgabe schreibt von 40 m für 246 Plätze.
Auf der Homepage vom ViP findet man einen nicht ganz aktuellen Beitrag dazu. [www.swp-potsdam.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.2017 16:44 von Gleisdreiecke.
Auch immer gut für zeitnahe Updates:
[potstram.wordpress.com]
Das sieht so scheußlich aus...ich bin immer für pragmatische Lösungen. Hier sollte man aber nach 'ner eben solchen suchen, um das Ganze gestalterisch etwas zu optimieren. Entweder durch Kaschierungen (Klebefolie ist doch ohnehin "in", da lässt sich sicherlich was eleganteres zaubern, ebenso Kunstoffdachkanten, die nicht gleich 'ne Neuzulassung fordern) oder durch besondere Hervorhebung der zusätzlichen Wagenteile. Einfach so lassen - ich hoffe, das ist nicht das Ziel.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
@Philipp Borchert Da geb ich dir recht sieht grauenhaft aus ... hoffentlich wird diesbezüglich noch was gemacht ...

LG
Aber in Potsdam doch nicht ...
^^

???
Seht Ihr mehr als ich? Oder habt ihr irgendwelche Fotos, die ich nicht habe? Auf den Potstram-Fotos ist doch rein gar nichts zu erkennen. Und dass für einen Transport gerne mal Blenden und ähnlicher Zierrat entfernt werden, ist ja nun auch nichts neues. Leute... dieser Aufschrei erinnert mich so an die künstliche Aufregung, als das erste Foto vom noch unfertigen Flexity-Prototypen im Netz rumschwirrte... der sei ja so hässlich! Dabei war noch keine einzige Schürze, Blende oder Abdeckung montiert und überall hingen Kabel raus. Was ich sagen will: Abwarten! Hilft manchmal.
Siehst du nicht den siebenteiligen Combino auf dem Tieflader? Und da die Wagenteile vier und fünf? Dass die höher als der restliche Wagen sind? Die andere Höhe der Fensteroberkante? Und tatsächlich, ich habe auf Facebook bereits ein Bild von der Türseiteg esehen. Die Türen sehen deutlich anders aus als die übrigen. Eben so, wie die Grafiken in den Broschüren es angekündigt haben.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Zitat
schallundrausch
^^

???
Seht Ihr mehr als ich? Oder habt ihr irgendwelche Fotos, die ich nicht habe? Auf den Potstram-Fotos ist doch rein gar nichts zu erkennen. Und dass für einen Transport gerne mal Blenden und ähnlicher Zierrat entfernt werden, ist ja nun auch nichts neues. Leute... dieser Aufschrei erinnert mich so an die künstliche Aufregung, als das erste Foto vom noch unfertigen Flexity-Prototypen im Netz rumschwirrte... der sei ja so hässlich! Dabei war noch keine einzige Schürze, Blende oder Abdeckung montiert und überall hingen Kabel raus. Was ich sagen will: Abwarten! Hilft manchmal.

Meine Meinung. Die Flexity sind immer noch Stock Häßlich! Aber diese Combinos sind genau so Häßlich. Dat sind keene Straßenbahnen!

GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.2017 00:44 von Tramy1.
Zitat
Tramy1
Dat sind keene Straßenbahnen!

Ach so? Hättste dafür lieber n´Stinkebus?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Philipp Borchert
Die Türen sehen deutlich anders aus als die übrigen. Eben so, wie die Grafiken in den Broschüren es angekündigt haben.

Genau: [www.swp-potsdam.de]

Diese Module wurden zusammen mit Wagen für Ulm gefertigt und sind daher günstiger als eine Einzelanfertigung.

Beste Grüße
Harald Tschirner


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen