Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Potsdam: Straßenbahn zum Jungfernsee
geschrieben von schallundrausch 
Dort wurden auch schon einige Bäume gefällt.

Wer Lust hat, kann ja mal nachzählen, wie alt der Baum geworden ist ☺


Markierungen für die Bauarbeiter gibt es auch schon.

Manche auch mit Nummern…


…oder Maßangaben (wobei ich mir nicht sicher bin, ob dieses Holzgestell zur Straßenbahnbaustelle gehört oder zu einem benachbarten Projekt)

Blick Richtung Norden und Süden


Pilze wachsen hier auch noch


Die Einmündung Zum Jungefernsee wird wohl noch umgestaltet werden.

Nördlich der Straße Zum Jungfernsee sind bereits Bauarbeiten neben der Trasse im Gange.


Ungefähr an dieser Stelle wird künftig die Gleiskreuzung liegen, da die Wendeschleife im Uhrzeigersinn befahren werden wird – genauso wie schon die Wendeschleife Kirschallee.

Die Bahnen fahren also zunächst geradeaus, wo jetzt noch der Fuß-/Radweg verläuft, biegen dann im Hintergrund nach rechts ab, wo die Fahrgäste aussteigen können. Nach der Wendezeit kommen sie dann von rechts wieder auf den Standort des Fotografen zu gefahren.


Panorama der Fläche, auf der die Wendeschleife entstehen wird.
Wer diesen Bereich (der frei zugänglich ist) ansehen möchte, dem kann ich nur eindringlich zu Gummistiefeln raten. Der von den Baufahrzeugen (der benachbarten Baustelle) aufgewühlte Boden war auch außerhalb der Fahrspuren total aufgeweicht, obwohl es nicht so aussah.

Ein Regenrückhaltebecken o.ä., das sich zwischen der künftigen Wendeschleife und dem Konrad-Zuse-Ring befindet. Hier drin wurden auch schon einige Bäume gefällt. Blick Richtung Südosten.


Die aktuelle Bushaltestelle „Campus Jungfernsee“ befindet sich direkt an der Nedlitzer Straße.

stadteinwärts und stadtauswärts


Zitat
Jumbo
Dort wurden auch schon einige Bäume gefällt.
Wer Lust hat, kann ja mal nachzählen, wie alt der Baum geworden ist (...)


ruthe.de

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Blick von der nördlichen Straßenseite des Konrad-Zuse-Rings zu der Fläche, auf der wohl der P+R-Parkplatz entstehen soll. Rechts am Bildrand befindet sich die Nedlitzer Straße, geradezu vor dem Betrachter das Regenrückhaltebecken.

Fast zum Schluss nochmal ungefähr die Stelle, wo sich die Gleiskreuzung befinden wird.


Und ganz zum Schluss möchte ich euch auch noch die Baustellenwerbetafeln nicht vorenthalten, und zwar an der Wendeschleife Viereckremise…

…und an der künftigen Wendeschleife Campus Jungfernsee. Man beachte, dass kein Fertigstellungstermin genannt ist.


Vielen Dank für den Bildbericht :-)

--------------------------------------
Gruß Ronny

besser keine Strassenbahn als keine U-Bahn
Hallo Zusammen, am Wochenende war ich zu Besuch bei Freunden die ganz in die Nähe der neuen Trasse gezogen sind. Daher einfachmal ein paar Bilder zum aktuellen Zustand ohne weitere Kommentare.

2 x Viereckremise, direkt neben der Schleife

--
Individuell unterwegs sind in Berlin nur noch Menschen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind.
"Franz Fehrenbach"


Entlang der Nedlitzer Str.

--
Individuell unterwegs sind in Berlin nur noch Menschen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind.
"Franz Fehrenbach"


Kurz vor der neuen Schleife. Das ganze Areal ist noch völlig unbebaut.

--
Individuell unterwegs sind in Berlin nur noch Menschen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind.
"Franz Fehrenbach"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.2017 09:34 von Pneumatik.


Und noch die Schleife in kompletter Idylle. Im Hintergrund sieht man die komplett freie Fläche auf dem Campus.

--
Individuell unterwegs sind in Berlin nur noch Menschen, die nicht mit dem Auto unterwegs sind.
"Franz Fehrenbach"


So sollte das sein: erst das attraktive Verkehrsmittel installieren, das dann sofort von den potentiellen Fahrgästen genutzt werden kann und den Kauf eines PKW in den Hintergrund treten lässt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
[www.maz-online.de]

Zitat
Zitat MAZ:
Ab 2. Mai wird’s hart für Autofahrer in Potsdam

Die Nedlitzer Straße wird wegen der Bauarbeiten für die Tramverlängerung zum Campus Jungfernsee zunächst halbseitig gesperrt – in den Sommerferien dann sogar ganz. Der Trost: Wenn die neue Trasse am 9. Dezember in Betrieb geht, kommt man mit der Straßenbahn schnell ins Zentrum. Die Strecke bis zum Hauptbahnhof kann innerhalb von 19 Minuten bewältigt werden.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Hat sich erledigt!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.2017 20:04 von Marienfelde.
Zitat
Harald Tschirner
[www.maz-online.de]

Zitat
Zitat MAZ:
Ab 2. Mai wird’s hart für Autofahrer in Potsdam

Die Nedlitzer Straße wird wegen der Bauarbeiten für die Tramverlängerung zum Campus Jungfernsee zunächst halbseitig gesperrt – in den Sommerferien dann sogar ganz. Der Trost: Wenn die neue Trasse am 9. Dezember in Betrieb geht, kommt man mit der Straßenbahn schnell ins Zentrum. Die Strecke bis zum Hauptbahnhof kann innerhalb von 19 Minuten bewältigt werden.

Hier ist ein kleiner Fehler. Der Fahrplanwechsel ist am 10.12.2017.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen