Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel Berlin 11.12.2016
geschrieben von micha774 
Da die Fahrpläne fürs neue Jahr online sind, darf hier darüber diskutiert werden.

[www.s-bahn-berlin.de]

In der Kürze der Zeit habe ich keine großen Änderungen der Fahrplanlagen festgestellt.

Größere Änderungen treten eh erst im August 2017 zutage wenn das Ostkreuz wieder ein Stück weiter fertiggestellt wird.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.2016 11:18 von micha774.
Beim Blick ins neue Navi ist mir bei der U2 aufgefallen, das die BVG die krummen Takte wieder einführt, wovon sie sich eigentlich verabschieden wollte. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wollte man sich auf 5, 10 und 20min-Takte beschränken.

Jetzt soll auf der U2 in den Ferien alle 4,5min gefahren werden was für den Abschnitt Ruhleben-Theo bedeutet das dort alle 9min ein Zug fährt*

Merkbarkeit gleich null. Ist wie mit dem baubedingten Achtertakt (der mehrmals täglich zu einem 12er Takt wird) auf der U7. Auch wenn es nur eine relativ kurze Zeit war bzw.ist, Fahrgastfreundlich sieht anders aus.

* = auf drei Stunden gerechnet sind das 2 Fahrten mehr als im Zehnertakt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.2016 11:18 von micha774.
Zitat
micha774
Vorab:
Kann einer der Admins bitte das "S-Bahn" aus meiner Überschrift entfernen? DANKE.

Du kannst es selber bearbeiten.
Im neuen navi ist mir noch eine Kleinigkeit im neuen Köpenicker Busnetz aufgefallen, derer ich mir noch gar nicht bewusst war: der X69 fährt künftig durch die Friedrichshagener Straße, der 169er durch die Seelenbinderstraße.
Ja, das wurde ja aber meines Wissens eigentlich von Anfang an schon so kommuniziert, so wie dass der neue 169er in Köpenick (also südlich vom S Köpenick) komplett den Linienweg des X69ers übernehmen soll und der X69er dann durch die Friedrichshagener Straße fährt.
Ja, und Müggelheim verliert den durchgehenden Zehnminutentakt.
Zitat
les_jeux
Ja, und Müggelheim verliert den durchgehenden Zehnminutentakt.

das bedeutet? ^^
Zitat
les_jeux
Ja, und Müggelheim verliert den durchgehenden Zehnminutentakt.

Sicher? Der Fahrplan des 169ers ist ja noch immer nicht online.
Ich denke mal, da wird es, wie bisher, Einsetzer bis Bf. Köpenick geben.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
les_jeux
Ja, und Müggelheim verliert den durchgehenden Zehnminutentakt.

Sicher? Der Fahrplan des 169ers ist ja noch immer nicht online.
Ich denke mal, da wird es, wie bisher, Einsetzer bis Bf. Köpenick geben.

Im navi ist in der Tat zu lesen, dass der 10-min-Takt nur Mo-Fr 06:00-09:30 und 12:00-20:00 Uhr, Sa 10:00-18:00 Uhr und im Sommerhalbjahr So von 10:00-18:00 Uhr bestehen wird. Dafür Mo-Sa dann auf der Gesamtstrecke bis zum Elsterwerdaer Platz, was m.E. zusammen mit dem X69 gegenüber dem heutigen Zustand nördlich des S Köpenick eine Verbesserung darstellt. (An Sommersonntagen nur bis S Köpenick.)

Andererseits: eine Takthalbierung von 10 auf 20 min ist natürlich ein besonders harter Schnitt. Selbst in ärgsten Zeiten des Sparwahns hat Müggelheim seinen durchgehenden 10-min-Takt immer behalten - was mich damals schon gewundert hat. Wohnt vielleicht einer der damaligen Entscheidungsträger in Müggelheim? :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.2016 07:46 von def.
Also lassen sich doch Verschlechterungen finden, erstaunlich. Hätte ich nicht erwartet.
Die andere Frage ist natürlich braucht Müggelheim zwischen 9:30 und 12 Uhr unbedingt seinen 10 Minuten-Takt? Eher nicht vermute ich ...

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Vor allem, wenn man das mal auf andere Wohngebiete überträgt. Die haben nämlich auch nur einen 20er Takt - der reicht.
Zitat
def
Wohnt vielleicht einer der damaligen Entscheidungsträger in Müggelheim? :)

Vermutlich ist er nach Allende II umgezogen und hat den X69er gleich mitgenommen. Einen Zehn-Minuten-Takt tagsüber hatten wir ja hier lange nicht.
Richtig, ich bezog mich aufs Navi.
Dort wird im Übrigen auch von einer gestiegenen Nachfrage zum Müggelschlößchenweg geschrieben. Daher bin ich auch etwas gespannt, ob der HVZ-10-Minuten-Takt des 269ers womöglich sogar trotz der Umlegung des X69ers erhalten bleibt.
Zitat
micha774
Jetzt soll auf der U2 in den Ferien alle 4,5min gefahren werden was für den Abschnitt Ruhleben-Theo bedeutet das dort alle 9min ein Zug fährt

Nur in der HVZ - ausserhalb dieser bleibt es beim 10-Minutentakt.
Zitat
les_jeux
Richtig, ich bezog mich aufs Navi.
Dort wird im Übrigen auch von einer gestiegenen Nachfrage zum Müggelschlößchenweg geschrieben. Daher bin ich auch etwas gespannt, ob der HVZ-10-Minuten-Takt des 269ers womöglich sogar trotz der Umlegung des X69ers erhalten bleibt.

Guck doch mal in den Fahrplan. ;)
Da ist er nicht.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
Nahverkehrsplan
Vor allem, wenn man das mal auf andere Wohngebiete überträgt. Die haben nämlich auch nur einen 20er Takt - der reicht.

Der reicht? Wofür? Für die Kapazität sicher, aber nicht für einen angebotsorientierten Ansatz.

*******
Logital bei Twitter.
Ja, gut. Dann halt mit Kleinbussen alle 10 Minuten. Oder nach Bedarf einfach je ein Taxi. :D
Im neuen BVG-PLUS vom Dezember 2016 ist das neue Schnellbahnnetz Stand: 11.12.16 mit den Namensänderung bei den BVG-Stationen Kienberg und FU....jedoch ohne die einzige S-Bahnänderung von Betriebsbahnhof Schöneweide(alt) in Johannisthal(neu)....?
In den digitalen Fahrplänen der S-Bahn heißt er weiterhin so.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
"Mehrleistungen" gibt es auch auf der U4 im Frühverkehr. Die BVG wirbt ja damit, dass alle U-Bahnlinien (außer U1, U3, U6) ab der ersten Fahrten im 10-Minuten-Takt verkehren. Das ist auch auf der U4 ab dem Fahrplanwechsel der Fall.
Dann fährt ab 4:37 Uhr ab Nollendorfplatz bzw. 4:48 Uhr ab Innsbrucker Platz alle 10 Minuten eine Bahn.

Bisher fuhr der erste Zug bereits zwanzig Minuten früher: 4:17 Uhr ab Nollendorfplatz, 4:28 ab Innsbrucker Platz; alle 10 Minuten fuhren die Züge dann ab 4:57 Uhr bzw. 5:08 Uhr ab Innsbrucker.
Sicherlich, die U4 ist nicht allzu wichtig und der erste Zug war vermutlich nicht stark genutzt, aber das als Verbesserung zu vermarkten... ich weiß nicht.

Und die Frage: wurden ggf. die ersten Fahrten auf anderen Linien auch gestrichen, um einen 10-Minuten-Takt ab der ersten Bahn zu kompensieren? Das fände ich (der nicht betroffen ist) dennoch schade, wenn jene schlechter mit Öffentlichen durch die Stadt kommen, die wirklich früh raus müssen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen