Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Steigende Fahrgastzahlen beim Plusbus Hoher Fläming

Beim Plusbus Hoher Fläming fahren seit Dezember 2014 rund 65 000 Fahrgäste mehr mit (ob die Fahrgäste aus der Linie 582 dazu gerechnet wurden, steht da nicht drin).
So sind es vor allem Pendler, die die Busse als Zubringer zum Zug nutzen, da diese sehr gute Übergangszeiten zu den Zügen aufweisen.
Aber auch im Freizeit und Gelegenheitsverkehr (wie zum Arzt) werden die Busse mehr genutzt. Knapp 20% mehr Fahrgäste weisen die Busse um die Zentren auf (wie Brandenburg a.d. Havel und Lehnin).
Auf eine Folie, die man beim Link unten downloaden kann ist zudem ersichtlich, dass 2017 und 2018 neue Linien dazu kommen (leider sind diese sehr grob eingezeichnet):
VTF: Relation Potsdam - Ludwigsfelde (ob entlang der Linie 619 oder 750 ist unklar).
BBG: Zwei Linien von Bernau nach Nordwesten (vlt Wandlitz?) und leicht Richtung Nordosten abgehend (im Bereich Biesenthal)
Prignitzbus: Sieht nach der Relation Lenzen - Wittenberge aus.
RVS: unklar, ich vermute mal irgendeine Linie im Raum Königs-Wusterhausen oder Schönefeld (da gibt es schon jetzt viele Linien auf Plusbus Niveau, müsste man zt. nur unter der Woche besser vertakten).
Alle geplanten Linien bieten bereits einen ausreichenden Verkehr am Wochenende an, allerdings muss der Verkehr da vor allem unter der Woche noch besser vertaktet werden.
[www.vbb.de]
Zitat
Marc1
BBG: Zwei Linien von Bernau nach Nordwesten (vlt Wandlitz?) und leicht Richtung Nordosten abgehend (im Bereich Biesenthal)
Buslinie 894 und 896. Der 894 soll auf ein 20-Minutentakt verdichtet werden und Abschnittsweise in den Berufsverkehrszeiten durch eine 2. Linie auf einen 10-Minutentakt verdichtet werden. So zumindestens der Plan. Der 896 bleibt weitesgehend gleich (erfüllt unter der Woche ja jetzt schon die Normen) und wird durch ein Wochenendverkehr ergänzt.

Dafür wird die Wochenendringlinie 903 geopfert.
neues Buskonzept Falkensee ab 04.09

Auszug aus der PM(https://www.havelbus.de/wp-content/uploads/2017/07/Im-neuen-Rhythmus-unterwegs-Zusammenfassung.pdf)

338(Berlin, Heerstr/Wilhelmstr <-> Seeburg <-> Havelpark) im 60 Minutentakt, alle Fahrten verlängert bis zum Havelpark Dallgow-Döberitz, Anschluss an 604 nach Falkensee und Potsdam

604(Falkensee Bf <-> Potsdam): täglich alle 60 Minuten zwischen Falkensee und Groß-Glienicke, je 5 Fahrtenpaare in der Hvz bis Potsdam Hbf

648(NEU) (Falkensee Bf <-> Falkensee, Gewerbegebiet Süd): Neue Linie, Mo - Fr alle 60 Minuten, am Wochenende alle 120 Minuten. Das Gewerbegebiet befindet sich südlich vom Bahndamm zwischen den Bahnhöfen Falkensee und Seegefeld

651 (Falkensee Bf <-> Schönwalde (<-> Hennigsdorf): Unter der Woche alle 30 Minuten zwischen Falkensee und Schönwalde, in der Hvz gar alle 20 Minuten. Am Wochenende zwischen 08:00 und 23:00 alle 120 Minuten. Von der geplanten Kürzung der Einzelfahrten bis Marwitz mit Anschluss an die Linie 824 ist nicht mehr die Rede

652 (Ringlinie: Falkensee Bf <-> Falkensee-Falkenhagen <-> Falkensee-Falkenhöh <-> Falkensee Bf): Von 05:00 - 23:00 alle 60 Minuten

653 (Dallgow-Döberitz <-> Falkensee-Waldheim oder Neckarstr <-> Falkensee Bf): Unter der Woche alle 30 Minuten, in der Hvz alle 20 Minuten. Am Wochenende künftig alle 60 Minuten. Die Neckarstr und der Ortsteil Waldheim (bisher Teil der Schulbuslinie 656) werden im Wechsel bedient (heißt in der Hvz alle 40 Minuten, am Wochenende alle 120 Minuten).

654 (Falkensee Bf <-> Falkensee-Finkenkrug West): Unter der Woche alle 60, am Wochenende alle 120 Minuten. In Hvz punktuelle Verstärker.

655 (Falkensee Bf <-> Falkensee-Süd <-> Dallgow-Döberitz): Unter der Woche alle 30, am Wochenende alle 60 Minuten. Zsm mit Linie 653 ungefähr alle 15 Minuten zwischen Falkensee und Dallgow-Döberitz.

657 (Bürgerbus Brieselang): In Kooperation mit Havelbus künftig zwischen 05:00 und 20:00 unterwegs

Alles in allem eine deutlicher Steigerung des Angebots, vor allem innerhalb Falkensees, wenn man sich die derzeitgen Fahrpläne der Linien 652 oder 654 anschaut. Genauso ist es überfällig, dass die Neckarstr und der Ortsteil Waldheim nicht nur von Schulbussen angefahren werden, sondern in den Stadtverkehr integriert werden, was durch die Linie 653 auch getan wurde.
Schade finde ich es, dass die Linie 671 zumindest am Wochenende nicht erweitert wurde. Klar ist sie im Vergleich zu anderen Linien gut aufgestellt, aber bei der Relation Paaren <-> Schönwalde <-> Berlin sehe ich persönlich enormes Potential. Genauso schade finde ich, dass Teile Schönwaldes immer noch schlecht erschlossen sind, was aber wohl an den Straßen liegt.
Fahrplanwechsel bei der Barnimer Busgesellschaft und beim Verkehrsmanagement Elbe-Elster

Ich habe die wesentlichen Änderungen zusammengefasst, Details bekommt ihr über die Links.

BBG ab 04.09 (http://www.bbg-eberswalde.de/index.php/fahrplan)

Auf den Linien 873 (Bad Freienwalde <-> Hohensaaten <-> Oderberg) und 874 (Bad Freienwalde <-> Bralitz <-> Oderberg) wurde am Wochenendverkehr gespart. Bei der Linie 873 wurden die Fahrten auf 2 halbiert, dafür über Neuendorf nach Oderberg verlängert. Bei der Linie 874 wurde eine Fahrt eingespart (künftig nur noch 2). Beide Linien sind künftig am Wochenende mit einander verknüpft.
Die Linie 891 (Zepernick <-> Schönow <-> Bernau) erhält Samstag Vormittag auf dieser Relation drei Fahrtenpaare.
Der Ort Ackermannshof (bisher bedient durch Schulbusse der Linie 878) verliert seinen ÖPNV Anschluss

Ansonsten beschränken sich die Änderungen auf die Fahrplanlagen.

VEE ab 01.09 (http://www.verkehrsmanagement-elbeelster.de/index.php/aktuelles-info/142-fahrplanwechsel-2017)

Auszug aus der PM:

Neben der Änderung einzelner Fahrtzeiten gibt es einige Mehrleistungen. Die gibt es vor allem Vormittags auf den Linien 520 (Elsterwerda <-> Herzberg), 552 (Finsterwalde <-> Göllnitz), 558 (Finsterwalde <-> Wormlage), 560 (Bad Liebenwerda <-> Tröblitz <-> Finsterwalde), 579 (Finsterwalde <-> Elsterwerda) und 584 (Elsterwerda <-> Bad Liebenwerda).

In Bad Liebenwerda bedienen viele Linien im Stadtzentrum nur noch die Haltestelle Südring, zudem werden die Linien 526 (Falkenberg <-> Uebigau <-> Nexdorf) und 527 (Herzberg <-> Züllsdorf <-> Torgau/Falkenberg) vom Verkehrsmanagement übernommen.
Dabei wird u.a. der Fahrplan der Linie 527 neu strukturiert, wobei die Relation Herzberg <-> Torgau mit 6 Fahrtenpaaren wieder belebt wird. In Torgau gibt es einen Anschluss von/nach Leipzig.
Zitat
Pressemeldung Stadtwerke Potsdam
Potsdam, den 17. August 2017

Historische Straßenbahn fährt wieder

Der Verein Historische Straßenbahn Potsdam e.V. und die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH veranstalten wieder Fahrten mit dem „Lindner-Motorwagen Nr. 9“. Das Fahrzeug wurde von 2008 bis 2011 im Auftrag des Vereins Historische Straßenbahn Potsdam e. V.denkmalgerecht rekonstruiert. Seit Mai 2012 ist es während der wärmeren Jahreszeit zu ausgewählten Terminen in Potsdam unterwegs. Steigen Sie ein und lassen Sie sich von dem historischen Lindner-Wagen ein Stück durch Potsdam kutschieren!

Sa, 26.08.2017

Ab Platz der Einheit: 13:58, 14:58, 15:58, 16:58

Ab Kirschallee: 14:18, 15:18, 16:18, 17:18

So, 10.09.2017 (Tag des offenen Denkmals)

Ab Platz der Einheit: 13:50, 14:50, 15:50, 16:50

Ab Pirschheide: 14:17, 15:17, 16:17, 17:17

Sa, 23.09.2017

Ab Platz der Einheit: 13:34, 14:14, 14:54, 15:34, 16:14

Ab Glienicker Brücke: 13:50, 14:30, 15:10, 15:50, 16:30

Die einfache Fahrt kostet 3,- Euro, ein Ticket für Hin- und Rückfahrt 5,- Euro.

Das Zu- bzw. Aussteigen ist nur an den genannten Anfangs- und Endpunkten möglich.





Mit freundlichen Grüßen

Stadtwerke Potsdam GmbH
Pressesprecher

Stefan Klotz

Beste Grüße
Harald Tschirner
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen