Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
IK17 - Icke fürs Großprofil
geschrieben von der weiße bim 
Die ersten Wagen des Typs IK17 wurden bei Stadler Pankow soweit fertiggestellt, dass die statische und später dynamische Inbetriebnahme auf dem Testgleis in Velten stattfinden kann. In der Nacht vom 30. zum 31.3. erfolgte der Transport über die Straße, das Bild zeigt vermutlich die Wagen 1027-4 und 1027-3 auf dem Spezialauflieger.

so long

Mario


Cool. Werden die sofort umgepolt getestet?
Zitat
der weiße bim
Die ersten Wagen des Typs IK17 wurden bei Stadler Pankow soweit fertiggestellt, dass die statische und später dynamische Inbetriebnahme auf dem Testgleis in Velten stattfinden kann. In der Nacht vom 30. zum 31.3. erfolgte der Transport über die Straße, das Bild zeigt vermutlich die Wagen 1027-4 und 1027-3 auf dem Spezialauflieger.

Danke für das Foto! Schon irre, wie minimalste Veränderungen in der Farbgebung schon den Charakter in der Gesamtwirkung verändern können. Ich musste echt dreimal hingucken, bis mir aufgefallen ist, dass die Türgummis breiter und die Türen weniger 'rund' gestaltet sind. Aber der erste Eindruck 'Hä? da ist doch was anders!'

Kannst Du was sagen zu dem Zulassungsverfahren? Die Musterzulassung der IK16 ist ja noch nicht erfolgt - müssen die IK17 jetzt parallel dasselbe Procedere durchlaufen? Evtl auch wegen der Unterschiede GP/KP? Oder erhalten die quasi die Typenzulassung 'nachträglich', sobald die IK16 ihre 100.000 km voll haben?
Was wird an den Serienfahrzeugen noch verändert? Ich hoffe ja das die Bildschirme im Fahrgastraum einen anderen Platz bekommen, denn diese lassen die Wagen sehr klein und eng wirken.
Ist eine zweiteilige Ik eigentlich genauso lang wie ein Grp-Zug H/F ?



D

In Bus und Bahn offenbaren sich die sozialen Abgründe unserer Mitbürger.
Wow, der schwarze Rahmen um die Tür lässt den Zug gleich viel moderner aussehen.
Hoffentlich verzichtet man auf die Brandenburger-Tor-Folien...
Sind das schon die Blumenbretter? Sie erscheinen sehr schmal. Oder bekommen die Züge ne ausfahrbare Spaltüberbrückung?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Mir gefällt das die türen nicht mehr rund aussehen (abgesehen von der Außenform)
Danke für das Foto! Auch ich finde, dass er wesentlich moderner und schicker aussieht!

Weiß jemand, wo genau diese Teststrecke in Velten ist?
Zitat
UndergroundBerlin
Weiß jemand, wo genau diese Teststrecke in Velten ist?

Die befindet sich einfach bloß neben der Strecke Hennigsdorf-Velten. Das östliche Gleis ist das normale nichtelektrifizierte Regiogleis, das westliche ist das Prüfgleis mit Oberleitung und Stromschiene.



-------------------
MfG, S5M
aber Stromschine nur für S-Bahn. Bei der U-Bahn sind die Abstände anders (sowohl zur S-Bahn als auch zwischen Klein- und Großprofil)

Bäderbahn
@Stahldora - nein, er ist genausolang wie die Hk und mit 103 m etwas länger als ein 'normaler' Großprofilzug F oder H (96 bzw. 98 m). Wir hatten hier neulich schon die Diskussion wegen der Bahnsteiglänge... passt aber alles ;)
@Underground - am Güterbahnhof Velten, nahe der Hennigsdorfer Straße, beginnt ein Prüfgleis, das mit Stromschiene ausgerüstet ist. Das geht in Richtung Bahnhof Hennigsdorf und endet kurz vor der EÜ Marwitzer Straße. Kann man gut in google maps/earth sehen. Wieso, willst Du eine Ausflug machen? ;)
Zitat
Bäderbahn
aber Stromschine nur für S-Bahn. Bei der U-Bahn sind die Abstände anders (sowohl zur S-Bahn als auch zwischen Klein- und Großprofil)

Hallo Bäderbahn,

das ist grundsätzlich richtig, verhindert aber nicht, den Ik dort zu testen und in Betrieb zu setzen. Aus Blech ein paar Konsolen zu bauen, um die Stromabnehmer in die passende Position zu bringen, dürfte eine der leichtesten Übungen sein.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
Bäderbahn
aber Stromschine nur für S-Bahn.

Selbstverständlich ist dort eine S-Bahnstromschiene montiert. Man kann jeden U-Bahnwagen mit S-Bahnstromabnehmer aus- oder umrüsten, aber keinen S-Bahnwagen mit U-Bahnstromabnehmer. Das resultiert aus den unterschiedlichen Lichtraumprofilen und den Abmessungen des Kraftübertragungsraumes, in dem die Stromschienen und Stromabnehmer unterzubringen sind.

so long

Mario
Zitat
schallundrausch
Kannst Du was sagen zu dem Zulassungsverfahren? Die Musterzulassung der IK16 ist ja noch nicht erfolgt - müssen die IK17 jetzt parallel dasselbe Procedere durchlaufen? Evtl auch wegen der Unterschiede GP/KP? Oder erhalten die quasi die Typenzulassung 'nachträglich', sobald die IK16 ihre 100.000 km voll haben?

Die Türen wurden wohl neu konstruiert.
IK16 gibt es nicht. Die beiden IK15 haben in zwei Jahren 120.000 km absolviert, für Prototypen vergleichsweise viel. Ob sie schon die endgültige Zulassung besitzen, ist mir nicht bekannt. Die IK17 werden sicher eine besondere Zulassung zum Einsatz im Großprofilnetz benötigen. Bis dahin wird ist noch viel Zeit.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
[
Die Türen wurden wohl neu konstruiert.
IK16 gibt es nicht. Die beiden IK15 haben in zwei Jahren 120.000 km absolviert, für Prototypen vergleichsweise viel. Ob sie schon die endgültige Zulassung besitzen, ist mir nicht bekannt. Die IK17 werden sicher eine besondere Zulassung zum Einsatz im Großprofilnetz benötigen. Bis dahin wird ist noch viel Zeit.

Die Türen sind von einem anderen Hersteller als der Ik15. Die endgültige Zulassung wird der Ik15 noch nicht haben da er noch dieses Jahr die Türen des Ik17 erhalten muß.
Zitat
der weiße bim
Zitat
schallundrausch
Kannst Du was sagen zu dem Zulassungsverfahren? Die Musterzulassung der IK16 ist ja noch nicht erfolgt - müssen die IK17 jetzt parallel dasselbe Procedere durchlaufen? Evtl auch wegen der Unterschiede GP/KP? Oder erhalten die quasi die Typenzulassung 'nachträglich', sobald die IK16 ihre 100.000 km voll haben?

Die Türen wurden wohl neu konstruiert.
IK16 gibt es nicht. Die beiden IK15 haben in zwei Jahren 120.000 km absolviert, für Prototypen vergleichsweise viel. Ob sie schon die endgültige Zulassung besitzen, ist mir nicht bekannt. Die IK17 werden sicher eine besondere Zulassung zum Einsatz im Großprofilnetz benötigen. Bis dahin wird ist noch viel Zeit.

Äh, ja klar, Ik15 war gemeint. Ich hatte es nach dem Schreiben gemerkt und war dann zu faul, das noch zu ändern. Danke für die Information!
Die 11 Halbzüge sind jetzt doch für die U2 gedacht?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.2017 18:58 von Ostkreuzi.
Zitat
Heidekraut
Sind das schon die Blumenbretter? Sie erscheinen sehr schmal. Oder bekommen die Züge ne ausfahrbare Spaltüberbrückung?

Du hast Dir die Frage eigentlich selber beantwortet. Das sind ganz sicherlich nicht die "Blumenbretter".

Zitat
flexist
Mir gefällt das die türen nicht mehr rund aussehen (abgesehen von der Außenform)

Rund?? Die Türen haben dieselbe Form wie vorher auch. Sichtbar ist ein schwarzer Rahmen und links und rechts sind die gelben Bereiche weggefallen.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
Ostkreuzi
Die 11 Halbzüge sind jetzt doch für die U2 gedacht?

Nein. Für die U5
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen