Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2017 (1.Quartal)
geschrieben von micha774 
In Meiner Erinnerung war das Anfang der 90er.

*******
Liebe Leser, zur Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, sich während des Lesens den Bauch zu halten.
Zitat
Logital
In Meiner Erinnerung war das Anfang der 90er.

Das war nach meiner Erinnerung 1984/85 der Umbau der alten Gleisführung in der Müggelheimer/Wendenschloßstr,
dann wie Logital schreibt auch Mitte Anfang/Mitte der 90iger, bei letzter Maßnahme war es der gründliche Umbau der Kreuzung
Müggelheimer/ Wendenschloßstr, die dauernd absackte nachdem man beim Umbau der alten Müggelheimerstr eine dort unterirdisch
verlaufende Wasserader einfach zugeschüttet hatte, worauf in den Folgejahren die Kreuzung mehrfach erheblich absackte.
Die letzte Maßnahme im vorderen Bereich der Müggelheimerstr war die herausnahme der Gleise aus der Grünstr
und Verlegung auf den Mittelstreifen, von der langen Brücke/Schloßplatz aus kommend, müßte so um die Jahrtausendwende gewesen sein.

T6JP
Dann wird jetzt das ersetzt, was seit 1984-85 (Strecke ab Kietz bis Krankenhaus) bis auf Kreuzung Wendenschlosstr. + Anfang der 90er (Kreuzungsbereich Wendenschlosstr.) liegt. Nach mehr als 30 Jahren dürfte die Strecke auch ihre Lebensdauer erreicht haben. Der Bereich Alt-Köpenick bis Kietz, der um 2000 neu gemacht wurde, ist noch in Betrieb und wird - so wie ich die Infos bisher verstanden habe - aktuell nicht angefasst. Aktuell wird übrigens feste Fahrbahn verbaut.

Mit besten Grüßen

phönix



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.2017 20:15 von phönix.
Zitat
T6Jagdpilot
bei letzter Maßnahme war es der gründliche Umbau der Kreuzung
Müggelheimer/ Wendenschloßstr, die dauernd absackte nachdem man beim Umbau der alten Müggelheimerstr eine dort unterirdisch
verlaufende Wasserader einfach zugeschüttet hatte, worauf in den Folgejahren die Kreuzung mehrfach erheblich absackte.

Also über die Kreuzung brauchen wir uns hier gar nicht zu unterhalten. Die wurde ja gefühlt zwei Mal im Jahr aufgerissen um zu schauen, wohin all das Erdreich verschwunden ist. Das war ja das reinste Bermuda-Dreieck. Wobei die auch jetzt schon wieder ein wenig nachgegeben hat. Schaut man einer Niederflurbahn beim passieren der Kreuzung nach, hat man den Eindruck, daß sie mit dem Heck fast aufsetzt.

Irgendwann wurde dann noch die Schleife am Krankenhaus erneuert und diese langgezogene Weiche eingebaut. Weiß nicht mehr, wann das war.
Zitat
phönix
Dann wird jetzt das ersetzt, was seit 1984-85 (Strecke ab Kietz bis Krankenhaus) bis auf Kreuzung Wendenschlosstr. + Anfang der 90er (Kreuzungsbereich Wendenschlosstr.) liegt. Nach mehr als 30 Jahren dürfte die Strecke auch ihre Lebensdauer erreicht haben. Der Bereich Alt-Köpenick bis Kietz, der um 2000 neu gemacht wurde, ist noch in Betrieb und wird - so wie ich die Infos bisher verstanden habe - aktuell nicht angefasst. Aktuell wird übrigens feste Fahrbahn verbaut.

Zum Zeitpunkt der Bauausführung ging man bei dem Querschwellenoberbau von einer Lebensdauer von mindestens 40 Jahren aus. Problematisch war bei der verbauten Schwelle der Langlochvolldübel, der zwischenzeitlich ausgewechselt werden müßte. Wenn ich das Walzzeichen an der Schiene richtig deute, war diese sogar noch älter.

An dem Bild erkennt man aber auch daß der Schienenkopf das Grenzmaß erreicht hat.

Der Abschnitt Schloßplatz - Kietz wird nicht angepackt, jedoch in der zweiten Bauphase die Gleise in der Kietzer Straße und die Bögen dahin.


Zitat
Bd2001
Zum Zeitpunkt der Bauausführung ging man bei dem Querschwellenoberbau von einer Lebensdauer von mindestens 40 Jahren aus. Problematisch war bei der verbauten Schwelle der Langlochvolldübel, der zwischenzeitlich ausgewechselt werden müßte. Wenn ich das Walzzeichen an der Schiene richtig deute, war diese sogar noch älter.

An dem Bild erkennt man aber auch daß der Schienenkopf das Grenzmaß erreicht hat.

Der Abschnitt Schloßplatz - Kietz wird nicht angepackt, jedoch in der zweiten Bauphase die Gleise in der Kietzer Straße und die Bögen dahin.

Danke für die Erklärung
Zitat
micha774
Ich hab sie an den Abfertigungshäuschen oben und außen gesehen.
Meinst du vielleicht die WLAN Router, die eingebaut wurden, da die BVG jetzt ja freies WLAN an ihren Bahnhöfen anbieten möchte?
LG Rekowagen
Ist das ein Scherz? W-Lan-Router sollen das sein?
Und gleich zwei?
Zitat
micha774
W-Lan-Router sollen das sein?
Und gleich zwei?

Einer für jede Fahrtrichtung.
Also kann natürlich sein, daß wir verschiedene Dinge meinen, aber ich meine das schon ernst. An mehreren Bahnhöfen sind an den Aufsichtshäuschen WLAN Router angebracht worden. Die sehen aus wie ein weißer Kasten. Vielleicht meinst du ja etwas ganz anderes, dann haben wir uns mißverstanden, aber ein Scherz war das nicht. ^^
LG Rekowagen
Habe heute mal die Bahnhöfe südlich der U7 auf weitere Router beobachtet.

Britz-Süd ja, Johannisthaler Ch habe ich nur etwas eckiges wahrgenommen das mir eher wie eine Lampe erscheint.
Lipschitzallee und Wutzkyallee gar nix.
Zitat
Bäderbahn
Zitat
Henning
Welche Folgen könnten durchgehende Starkstromleitungen haben?

Lieber Henning:
Eine Suchmaschine Deiner Wahl und die Suchbegriffe
485 durchgehende Starkstromleitung
bringen Dich der Lösung nahe. Oder brauchst Du es hier mundgerecht aufbereitet?

Also ich habe kein Problem damit, einen kompletten Link zu geben, statt hier den Oberlehrer heraushängen zu lassen:
[www.s-bahn-forum.de]

Mit besten Grüßen
Wuhletal
---------------------
Säh Dohrs will oupänn onnsä läft zeit.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen