Zitat
Salzfisch
Zitat
485er-Liebhaber
Dennoch hat schallundrauch richtig gesagt, dass die DL wahre Schluckspechte sein sollen - nicht nur die Masse bestimmt den Verbrauch. Dann würde bei Autos ja immer nur ein minimaler Unterschied bestehen.

Richtig - dies ist aber auch kein konzeptioneller Nachteil eines Doppeldeckers (zumindest im Stadtverkehr) allgemein, sondern muss ja irgendeine andere Ursache haben. Darum ging es Schallundrauch wohl. Vielleicht hat MAN ja einfach eine sehr ineffiziente Motor-/Getriebkonstellation ausgewählt. Allerdings sind das ja wohl keine Neuentwiclungen für den DL, sondern dürften ja auch in anderen MAN-Fahrzeugen anzutreffen sein...

Zitat
VBB/HVV
Ein wichtiger Punkt, der meines Erachtens einen Nachteil zum Gelenkbus bezüglich des Verbrauchs darstellen dürfte ist natürlich der entsprechend höhere Luftwiderstand aufgrund der Höhe des DLs im Vergleich zum Gelenkbus.

Ist im Stadtverkehr relativ bedeutungslos - es geht ja schließlich um Durchschnittsgeschwindigkeiten um die 20km/h. Die Busse tuckern ja fast häufiger im Leerlauf an Ampeln und Haltestellen herum, als dass sie fahren. Geht man von einer Bodenfreiheit von vielleicht 25cm aus so kommt man für den GN (Höhe etwa 2,80m, in Teilbereichen höher wegen der Klimaanlage - nicht berücksichtigt), auf eine Frontfläche von 6,51m². Beim DL wären es 9,72m², also etwa 50% mehr. Das kann aber wie gesagt nicht der Hauptgrund sein.

Auch beim beheizten/klimatisierten Volumen liegt ein Doppeldecker leicht vorn: ca. 133m³ beim DL gegenüber ca. 117m³ beim GN, also etwa 13% mehr. Bei der Fläche der Außenhülle sind es ca. 221m² (DL) zu 196m² (GN).

Sowohl die größere Höhe, als auch das größere Volumen und die größere Außenfläche sind aber natürlich eine direkte Folge der Komfortsteigerung für die Fahrgäste, was ja positiv gegenzurechnen ist...

Gruß
Salzfisch

Genau darum ging's mir - den Verbrauch.. Wenn da jemand verlässliche Daten hätte ...? *g*
Alles andere sind ja Mutmassungen. Und woran der Mehrverbrauch dann letztendlich liegt, ist ja erstmal nicht so wichtig. Klar gibt es einfach ungünstigere Motor-Getriebe-Kombinationen, vielleicht liegt es schlicht am Alter, neuere Motorengenerationen sind ja regelmäßig effizienter als die von vor 10 Jahren. Und allein mit innovativer Motorsteuerung und entsprechender Software (*hüstel*) kann man ja eine Menge erreichen.
Aber erstmal wollte ich wissen, ob es überhaupt einen Mehrverbrauch DL > GN gibt und wenn ja in welcher Größenordnung.
Nebenbei - ja, die dritte Achse bei den DL ist aktiv gelenkt. Oder eben auch 'aktiv' nicht gelenkt, so z.B. bei der Abfahrt aus der Haltestelle. So vermeidet man, dass as Heck vom M48 die Fahrgäste vom M85 abrasiert.
Und @ HVV - seriously? Zwei Zwillingsachsen? Ich glaub das ist ein Missverständnis - Antriebsachsen werden zwillingsbereift, sonst nix. Aber ich hab lange keinem Bus mehr unter die Schürze geschaut...
Zitat
schallundrausch
Und @ HVV - seriously? Zwei Zwillingsachsen? Ich glaub das ist ein Missverständnis - Antriebsachsen werden zwillingsbereift, sonst nix. Aber ich hab lange keinem Bus mehr unter die Schürze geschaut...

Gibt es wohl tatsächlich - keine Ahnung, ob das bei allen Modellen so ist...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.2017 19:33 von Salzfisch.
Doch, Gelenkbusse sind eigentlich immer an der 2. und 3. Achse zwillingsbereift. Einzig beim Capacity von MB ist die 4. Achse einfach bereift, aber dafür hat er ja auch 4 Achsen.
Dafür brauchst Du übrigens gar nicht unter die Schürze gucken: Man erkennt ja bei einfacher Bereifung, dass die Felge sozusagen konvex ist, also aus dem Radkasten hervorkommt, bei Zwillingsbereifung ist sie konkav und geht quasi nach innen, falls klar wird, was ich meine.
Haha, danke Euch beiden, wieder was gelernt!
Zitat
VBB/HVV
Doch, Gelenkbusse sind eigentlich immer an der 2. und 3. Achse zwillingsbereift.

Ursprünglich nicht. Die ersten in größeren Serien gelieferten Gelenkbusse besaßen Unterflurmotore und eine konventionell angetriebene, zwillingsbereifte Hinterachse im Vorderwagen. Der geschleppte, nicht angetriebene Nachläufer war einfach bereift und hatte in der Regel mitlenkende Räder, um den Wendekreis klein zu halten.
Erst die Entwicklung von Schubgelenkbussen ließ den Antrieb ins Heck des Nachläufers wandern, ermöglichte die Niederflurbauweise und erforderte wegen der Adhäsion und wegen der höheren Gewichte des Nachläufers Zwillingsreifen auf der nun starren Nachläuferachse.

Auf meinem Foto eines neuwertigen Ikarus-Ganz 280T aus Potsdam sieht man deutlich, dass hinten nur ein Reifen drauf ist. Das lag nicht an der Materialknappheit in der DDR ...

so long

Mario


Zitat
der weiße bim
Auf meinem Foto eines neuwertigen Ikarus-Ganz 280T aus Potsdam sieht man deutlich, dass hinten nur ein Reifen drauf ist. Das lag nicht an der Materialknappheit in der DDR ...

Von welchem Jahr ist dieses Foto?
Zitat
Henning
Von welchem Jahr ist dieses Foto?

Anfang 1988.

so long

Mario
Hey, ich habe mal eine Frage: Darf ich mit meinem Freizeit-Ticket auch mit IC´s und ICE´s innerhalb des VBB-Gebiets fahren ?

LG
Nein, die IC- und ICE-Züge benötigen im Normalfall immer eine Fahrkarte, die speziell dafür ausgelegt sind.
Es gibt eine Übersicht von ICE- und IC-Zügen, die man auch VBB-Fahrscheinen nutzen darf, meistens die Richtung Stralsund. Aber vorher unbedingt gucken, ob der Zug der Wahl dabei ist und ob die eigene Fahrkarte gültig ist. Das Sommerferienticket ist es beispielsweise nicht.
Zitat
Paul1405
Hey, ich habe mal eine Frage: Darf ich mit meinem Freizeit-Ticket auch mit IC´s und ICE´s innerhalb des VBB-Gebiets fahren ?

LG

Auf der Achse Potsdam-Cottbus und Berlin-Prenzlau kannst du das tun. :)

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Kommen jetzt zur IGA eigentlich nochmal Wagen von "Britz" auf die U5?
Für den auch zur IGA vorgesehenen Fünfminutentakt auf der Gesamtstrecke Alexanderplatz - Hönow müssen die 19 Züge der Bw Friedrichsfelde ausreichen.
Fahrzeugreserven gibt es im ganzen U-Bahnnetz nicht (mehr), auch nicht in Britz.

so long

Mario
Die U5 ist für die Fahrzeuge aus Britz zurzeit auch nicht erreichbar, da der Waisentunnel gesperrt ist.
Zitat
Flexist
Kommen jetzt zur IGA eigentlich nochmal Wagen von "Britz" auf die U5?

Temporäre Umsetzungen von Britz nach Friedrichsfelde sollen (per Tieflader) erfolgen. Allerdings nicht wegen der IGA, sondern für die mehrwöchige Sperrung der S-Bahn zur Vorbereitung und Inbetriebnahme des ESTW Ostkreuz im August. Dann sollte Britz dank der Sommerferien weniger Fahrzeuge benötigen. Trotzdem bleibt die Fahrzeuglage natürlich sehr angespannt, so dass es interessant wird, ob und wie gut die U-Bahn diese Last schultern wird und wie der Hochleistungsbetrieb mit einem Abstand von 2-3 Minuten auf der U5 klappt - wenn er denn kommt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Trotzdem bleibt die Fahrzeuglage natürlich sehr angespannt, so dass es interessant wird, ob und wie gut die U-Bahn diese Last schultern wird und wie der Hochleistungsbetrieb mit einem Abstand von 2-3 Minuten auf der U5 klappt - wenn er denn kommt.

Nach Störungen gibt es ja jetzt schon einen 2-3 Minutentakt auf der U5 ;-)
Zum Thema U 55 und defekte Züge..
Nachdem der 2000 wie berichtet eine große Flachstelle im.I.DG hat- ist es möglich in der "Werkstatt" hinter dem Ubf. Hbf auch eine Achse/Drehgestell/Motor zu wechseln??

T6JP
Das kommt davon, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Ich habs in letzter Zeit (und andere auch) hin und wieder mal erwähnt, dass es zu früh war, die Züge auf die U55 zu setzen. Die Rechnung ist da.
Dort wo die Strecke nach Spindlersfeld über das Adlergestell führt, hat es östlich auf der Nordseite des Bahndamms mächtigen Kahlschlag gegeben. Gibt es da demnächst Bauarbeiten oder wird da einfach so alle 30 Jahre alles kurz und klein geschlagen?
Am IGA-(Haupt)Eingang am U Kienberg hat man hinter der BVG-Haltestelle Hellersdorfer Str./Gärten der Welt eine neue Haltestellenspur in die Straße verlegt samt H-Zeichen aus Blech ohne Module.

Wird das für Reisebusse sein? Deren Lage wäre eigentlich ideal(er) für die BVG da näher zum U Kienberg gelegen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen