Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Züge für die BVG
geschrieben von GraphXBerlin 
Ich habe jetzt auf die Schnelle nicht gesehen ob der Beitrag der gestrigen Abendschau irgendwo gepostet wurde.
Ich wollte ihn jetzt nicht in die Kurzmeldungen reinquetschen, für den Fall, dass evtl. doch diskutiert wird.

Neue Züge für die BVG

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Was Neues ist da jetzt aber leider nicht dabei, wurde alles schon berichtet. :(

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Ist aber doch ein schöner Abendschau-Beitrag, bloß warum hängt man ihn nicht in den Icke-Thread?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
In der Abendschau war von 1.000 zusätzlichen U-Bahn-Wagen die Rede. Leider ist das nur falsch wiedergegeben worden.

Werden denn die alten Wagen bis zum Schluß der Auslieferung der neuen Züge weiterfahren und somit für eine schnelle Aufstockung des Wagenparks sorgen oder werden nach Auslieferung der ersten Züge schon alte Züge außer Dienst gestellt, so dass der Fuhrpark erst zum Ende hin wirklich erweitert werden wird?
Die zweite Variante ist wahrscheinlicher. Die Züge, die etwa 30 bis 40 Jahre im Einsatz waren und nicht ertüchtigt werden, treten zuerst außer Dienst.
Zitat
DaniOnline
Werden denn die alten Wagen bis zum Schluß der Auslieferung der neuen Züge weiterfahren und somit für eine schnelle Aufstockung des Wagenparks sorgen oder werden nach Auslieferung der ersten Züge schon alte Züge außer Dienst gestellt, so dass der Fuhrpark erst zum Ende hin wirklich erweitert werden wird?

Die zweite Variante wäre wohl noch optimistisch. Die Kernfrage dürfte doch sein, wie viele der alten Züge bis zur Auslieferung der ersten neuen schon auseinander gefallen sind.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.2017 10:55 von southernelectric.
Die A3L71 zerfallen doch schon fleißig.
Könnte man nicht die neuen IK-Züge auf die U5 schicken, und dafür die F74(E)-F79 Schritt für Schritt auf die Linien U6 bis U9 verteilen und bis zum Lückenschluss U5 im Jahr 2020 die U5 eben mit Kleinprofil betreiben?
Lt. Berliner Linienchronik befinden sich in der Bw Friedrichsfelde 34 Züge fast aller Großprofil Baureihen(außer F84-92) für die U5(die U55-Wagen nicht mitgerechnet). Laut dem Beitrag aus der Abendschau wurden insgesamt 38 Halb-Züge der IK-Reihe bestellt, was letzten Endes 19 Langzüge ausmacht, wenn man je 2 Halbzüge koppelt.
Fehlen noch mind. 15 Langzüge(also 7-8 Halbzüge im Kleinprofil) für einen funktionierenden Betrieb der U5 zw. Hönow und Alex.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.2017 13:29 von BobV.
wo werden eigentlich dringender neue Wagen benötigt? Im Klein-oder Großprofil?
Zitat
BobV
wo werden eigentlich dringender neue Wagen benötigt? Im Klein-oder Großprofil?

Im Großprofil
Zitat
BobV
Könnte man nicht die neuen IK-Züge auf die U5 schicken, ...

Genauso ist der Plan. Die elf Vierwagenzüge der 2017er Lieferung (IK17) sollen zu fünf Achtwagenzügen gekoppelt auf der U5 zum Einsatz kommen.
Das ermöglicht die Umsetzung einiger H nach Britz, um dort den Wagenmangel etwas zu lindern.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
BobV
Könnte man nicht die neuen IK-Züge auf die U5 schicken, ...

Genauso ist der Plan. Die elf Vierwagenzüge der 2017er Lieferung (IK17) sollen zu fünf Achtwagenzügen gekoppelt auf der U5 zum Einsatz kommen.
Das ermöglicht die Umsetzung einiger H nach Britz, um dort den Wagenmangel etwas zu lindern.

Und wie gelangen diese auf die U5?Werden sie gleich nach Friedrichsfelde geliefert?
Und wie sieht s bei den IK17ern mit der Stromabnahme und den Abstand zur Bahnsteigkante aus? Soll es ein Mischbetrieb aus Groß-und Kleinprofilwagen auf der U5 geben?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.2017 17:51 von BobV.
Zitat
BobV

Und wie gelangen diese auf die U5?Werden sie gleich nach Friedrichsfelde geliefert?
Und wie sieht s bei den IK17ern mit der Stromabnahme und den Abstand zur Bahnsteigkante aus? Soll es ein Mischbetrieb aus Groß-und Kleinprofilwagen auf der U5 geben?

Klar werden die nach Friedrichsfelde geliefert. Was anderes wäre ja doppelter Transport.

Die Ik17 sind etwas anders als die Ik15. Sie haben die Stromabnehmer für das Großprofil und auch der Spalt zur Bahnsteigkante wird überbrückt.
Zitat
Bd2001
Zitat
BobV

Und wie gelangen diese auf die U5?Werden sie gleich nach Friedrichsfelde geliefert?
Und wie sieht s bei den IK17ern mit der Stromabnahme und den Abstand zur Bahnsteigkante aus? Soll es ein Mischbetrieb aus Groß-und Kleinprofilwagen auf der U5 geben?

Klar werden die nach Friedrichsfelde geliefert. Was anderes wäre ja doppelter Transport.

Die Ik17 sind etwas anders als die Ik15. Sie haben die Stromabnehmer für das Großprofil und auch der Spalt zur Bahnsteigkante wird überbrückt.

Okay, also sind die Züge aus dem Abendschau-Beitrag bei Stadler quasi schon die für die U5, ja!? Klasse!
Und bei der Straßenbahn: lt. Berliner Linienchronik soll eine eiserne Reserve an Kt4Ds übrigbleiben. Wenn man die bei längerem Betrieb evtl. noch mit den LED-Fahrzielanzeigern der GTUs bzw. Flexitys ausstattet(das sah ich übrigens vorhin im rbb bei einer Potsdamer Kt4D-Straßenbahn!)und im Mischbestrieb mit Niederflurbahnen fahren lässt(sie wären eh deutlich in der Unterzahl gegen alle GT6/Z/U/Zo und Flexis), könnte man den Fahrzeugmangel dort etwas überbrücken, bis neue im Anmarsch sind?! Das wären bei insgesamt 22 Tramlinien (M und normale zusammen) 2 Wagen pro Linie plus 2 in Reserve zum Auswechseln!?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.2017 18:47 von BobV.
Zitat
BobV
Und bei der Straßenbahn:
..., könnte man den Fahrzeugmangel dort etwas überbrücken, bis neue im Anmarsch sind?!

Welchen Fahrzeugmangel meinst du?
Es gibt Stand heute 100 lange und 34 kurze Flexity sowie nach wie vor 150 GT6, also 284 Fahrzeuge.
In der Hauptverkehrszeit sind exakt 250 Umläufe zu besetzen. Es bleiben also 34 Niederflurwagen als Reserve (Werkstattinstandsetzung, Wartung, Fahrschule, ...).
Das sind 12% des Bestands. Da ist noch nicht ein Tatra mitgerechnet. Der normale Auslauf wäre auch heute schon ohne Tatra zu stemmen.

Dank vorausschauender Bestellungen auf dem Straßenbahnsektor und Zuwendungen des Senats kommen in den nächsten Jahren noch insgesamt 76 lange Flexity zusätzlich. Dann gibt es für die 250 Kurse genau 360 Niederflurwagen. Und weitere über 100 neue Fahrzeuge sollen demnächst noch bestellt werden um auch die GT6 zu verschrotten.

Ob man für mehr Fahrzeugeinsatz auch qualifiziertes Personal finden, ausbilden und auf längere Sicht behalten kann? Der Fahrermangel ist und bleibt das größere Problem.

so long

Mario
Könnte man die GT6 nicht an Brandenburger Betriebe verkaufen? Bin da nicht ganz im Bilde, ob das technisch ginge.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Zitat
Lehrter Bahnhof
Könnte man die GT6 nicht an Brandenburger Betriebe verkaufen? Bin da nicht ganz im Bilde, ob das technisch ginge.

Diese abgelaufenen Schlorren??
Da kostet der Umbau auf Meterspur mehr als der Restbuchwert der Karren ist.

T6JP
Zitat
der weiße bim
Dank vorausschauender Bestellungen auf dem Straßenbahnsektor und Zuwendungen des Senats kommen in den nächsten Jahren noch insgesamt 76 lange Flexity zusätzlich. Dann gibt es für die 250 Kurse genau 360 Niederflurwagen. Und weitere über 100 neue Fahrzeuge sollen demnächst noch bestellt werden um auch die GT6 zu verschrotten.

Ob man für mehr Fahrzeugeinsatz auch qualifiziertes Personal finden, ausbilden und auf längere Sicht behalten kann? Der Fahrermangel ist und bleibt das größere Problem.

Wie viele Kurse werden das denn über den Daumen gepeilt, wenn der 5-Minuten-Takt zur Turmstr., WISTA - Schöneweide und M13 bis U-Bf. Warschauer Str. fertig sind? Das wird zwar noch ein paar Tage dauern bis diese Strecken ans Netz gehen, aber die neuen Züge werden ja auch nicht morgen von Zalando geliefert...
@BobV

Warum fängst Du hier jetzt als einziger themenfremd mit der Straßenbahn an? Genau DAS ist nervig am Forum.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen