Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Warschauer Straße - Bauzeitraum 03/2017 - 10/2017 (Thema beendet)
geschrieben von manuelberlin 
Kannst Du zu dem PFV des Fußgängersteges näheres sagen? Ist der auch bereits voll finanziert? Dann kommt er ja auch irgendwann, genau wie das Empfangsgebäude einigen Tages fertig sein wird. Ich verstehe die Aufreger nicht, die bei jedem gegossenen Neuteil hier ablaufen. Aufregend ist doch nur, was alles nicht planfestgestellt ist und daher auch nicht passieren wird.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Ferkeltaxe
Zitat
Arnd Hellinger
...
Worum es geht, ist "nur" das Einheben und Nutzbarmachen des letzten bereits hergestellten Steg-Überbausegments ...

Verstehe ich dich richtig, das noch fehlende Segment des Steges ist bereits vorgefertigt und könnte, alles andere mal vorausgesetzt, schon eingebaut werden???

Das oben zitierte Schreiben (E-Mail) der Senatsverwaltung an mich lässt sich jedenfalls m. E. nur so interpretieren. Alles andere wäre auch mit dem bisher ausgeführten und in Betrieb befindlichem Teil des Stegs inkompatibel...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Heidekraut
Kannst Du zu dem PFV des Fußgängersteges näheres sagen? Ist der auch bereits voll finanziert? Dann kommt er ja auch irgendwann, genau wie das Empfangsgebäude einigen Tages fertig sein wird. Ich verstehe die Aufreger nicht, die bei jedem gegossenen Neuteil hier ablaufen. Aufregend ist doch nur, was alles nicht planfestgestellt ist und daher auch nicht passieren wird.

Wie man sich täuschen kann... Ich dachte, in diesem Thread geht es um den Baufortschritt am Bhf. Warschauer Straße?!
Und jeder Aufreger über jedes gegossene Neuteil ist Audsdruck der Freude darüber, dass der neue Bahnhof so langsam, nach allen Querelen und Blockaden, seiner Fertigstellung und damit der Nutzung entgegengeht. Und bei allem, was falsch oder nicht geplant bzw. nicht beschlossen wurde, wird dieser künftige Bhf. einen gewaltigen Fortschritt gegenüber dem bringen, was je hier an dieser Stelle gestanden hat. Darüber, dass bei diesem Projekt deutlich mehr für die Stadt, ihren Verkehr und ihren ÖPNV im Speziellen drin gewesen wäre, darin bestehen sicher bei niemandem auch nur irgendein Zweifel. Manche Option wird nunmehr schlichtweg verbaut oder immens verkompliziert und verteuert. Das kann einen aufregen, ja. Oder aber auch nicht. Denn was bringt dieses Aufregen? Schlichtweg GAR NICHTS. Es führt zu keinerlei Verbesserung oder Veränderung des nun gebauten Zustandes. Also spar ich mir lieber diese unproduktive Nerverei und freue mich an dem, was hier entsteht. Und dies sehen offenbar einige andere auch so.

Gruß
Die Ferkeltaxe
Nun, man kann sich auch endlos freuen über das was sowieso klar ist und geschieht. Ich finde das langweilig. Ich weiß, dass es irgendwann fertig wird und über die Verbesserung reden wir schon seit gefühlt 10 Jahren. Ich erwarte keine großen Überraschungen. Überrascht wäre ich nur, wenn die U1 verlängert würde. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Oder ob da noch ein neuer Westzugang gebaut wird...
Zitat
Heidekraut
Nun, man kann sich auch endlos freuen über das was sowieso klar ist und geschieht. Ich finde das langweilig. Ich weiß, dass es irgendwann fertig wird und über die Verbesserung reden wir schon seit gefühlt 10 Jahren. Ich erwarte keine großen Überraschungen. Überrascht wäre ich nur, wenn die U1 verlängert würde. ;-)

Planungsfehler und verbaute Optionen sind ebenfalls seit Ewigkeiten Thema hier und werden rauf und runter diskutiert bis zum Erbrechen. Wirkung und Nutzen: gleich Null. Da ist es doch wohl sinnvoller, über das zu reden, was kommt, und wie es ggf. bei leider bleibenden Grundmängeln noch ausgebaut und optimiert werden kann. Z. B. durch Westzugänge zu den Bahnsteigen, siehe letzten Beitrag von Ostkreuzi.

Und nochwas: wenn jemand Freude langweilig findet, so empfinde ich dafür nur Bedauern.

Gruß
Die Ferkeltaxe
Auch hier noch mal der Hinweis zu meinem neuen Artikel im Ostkreuzblog mit aktuellen Bildern auch von der Warschauer Straße.



--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
Ferkeltaxe

Und nochwas: wenn jemand Freude langweilig findet, so empfinde ich dafür nur Bedauern.

...dafür sollte es den Nobelpreis für Literatur geben...ned für Bob Dylan
bitte löschen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2017 22:09 von m7486.
Wie auf der Webcam zu sehen ist, liegen die ersten Dachbinder für den Einbau vor dem künftigen McDonald's bereit.

Ich denke dass es heute los geht, denn oben steht auch schon eine Arbeitsbühne bereit.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Auf demselben Webcambild ist auch zu erkennen, dass die Sperrung der mittleren beiden Fahrspuren auf der Brücke für den MV wieder aufgehoben wurde und diese jetzt nicht mehr exklusiv der Straßenbahn zur Verfügung stehen. Schade eigentlich. Weiß jemand, was dort an der Brücke jetzt repariert wurde, um die Einschränkung wieder zurückzunehmen?
Zitat
schallundrausch
Auf demselben Webcambild ist auch zu erkennen, dass die Sperrung der mittleren beiden Fahrspuren auf der Brücke für den MV wieder aufgehoben wurde und diese jetzt nicht mehr exklusiv der Straßenbahn zur Verfügung stehen. Schade eigentlich. Weiß jemand, was dort an der Brücke jetzt repariert wurde, um die Einschränkung wieder zurückzunehmen?

Die Fugensanierung ist nun offenbar erfolgt. Auf Fotos war frischer Asphalt zu sehen und wenn man auf der Webcam genau hinguckt, erkennt man die Stelle auf Höhe des Empfangsgebäudes.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Jetzt ist ja bereits ein Binder aufgelegt.
Wie ist der darauf gekommen? Nachts mit dem Turmdrehkran?

Gruß Giebelsee
Herr Fülling schreibt in der Morgenpost etwas zum Thema:

[www.morgenpost.de]

Zitat
Umbau am S-Bahnhof Warschauer Straße dauert bis 2019
Ab August soll das neue Empfangsgebäude den Fahrgästen zumindest teilweise zur Verfügung stehen. Der Umbau dauert aber noch.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Herr Fülling schreibt in der Morgenpost etwas zum Thema:

Hier als Primärquelle dazu die gestern veröffentlichte Antwort auf eine Kleine Anfrage:
http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-10756.pdf

Viele Grüße
André
Zitat
Giebelsee
Jetzt ist ja bereits ein Binder aufgelegt.
Wie ist der darauf gekommen? Nachts mit dem Turmdrehkran?

Hallo Giebelsee,

ja, Überraschung heute morgen. Anscheinend per Turmdrehkran, aber wohl in Teilen. Der komplette Dachbinder dürfte deutlich zu schwer für den Turmdrehkran sein. Seit ein paar Stunden sind mehrere weitere Teile auf der Platte zu sehen.

Viele Grüße
Manuel
^
Ich werde in der nächsten Nacht per Fernglas mal drauf achten ob die den zweiten Dachbinder einbauen.
Meiner Meinung nach müssten die das in der Nacht machen, sonst hätte man den zweiten Dachbinder ja heute im Laufe des Tages schon draufgelegt.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ist es moeglich, dass die weiter innen liegenden Dachbinder in einem Stueck montiert werden koennen, da die Ausladung des Krans geringer wird?
Henner
Zitat
md95129
Ist es moeglich, dass die weiter innen liegenden Dachbinder in einem Stueck montiert werden koennen, da die Ausladung des Krans geringer wird?
Henner

Hallo Henner,

denkbar ist das. Wir kennen aber weder die Leistungsdaten des Krans noch das Gewicht der Dachbinder. Eine andere Frage ist aber auch, ob auf der Platte genügend Platz ist, dort die Dachbinder komplett zu montieren.

Viele Grüße
Manuel
Aktuell wird gerade der 2. Dachbinder zusammen- und dann eingebaut.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Dieses Thema wurde beendet.