Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Warschauer Straße - Bauzeitraum ab 03/2017
geschrieben von manuelberlin 
Wozu dient dieser Schacht?
Zitat
angus_67


moin moin,

...ich denke das wird ein Kriechgang zu den Bahnsteigen...als Übergangslösung bis zur Fertigstellung des Fußgängersteiges

Gruß

Gefällt mir :-)
Es könnte auch eine Mini-U-Bahn für Euro-Paletten zur Versorgung von Bahnsteig A mit Baumaterial werden.
moin,

grad gesehen: Die Treppen werden jetzt geschalt ...
Zitat
Ostkreuzi
Wozu dient dieser Schacht?

Vermutlich Stromkabel?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Ralf
grad gesehen: Die Treppen werden jetzt geschalt ...

Hallo Ralf,

danke! Ein gutes Zeichen! Auf dem Webcambild ist das bisher noch nicht ernsthaft erkennbar.

Viele Grüße
Manuel
Hallo Manuel,

stimmt, auf der webcam sieht man wirklich nix davon. Umso mehr aber von der S-Bahn aus ...

Mal eine andere Frage: Was passiert denn nun mit dem Zwischengeschoß? Ist noch eine Nutzung vorgesehen bzw. überhaupt möglich? Der freie Querschnitt scheint ja durch die Dachbinder ziemlich eingeschränkt zu sein, schwer zu schätzen, aber viel mehr als 2,20m scheinen das am tiefsten Punkt nicht zu sein. Andererseits ist deutlich auf dem Webcambild zu erkennen, dass genau dieser Bereich offensichtlich eine extra Oberlichtkonstruktion erhält.

Viele Grüße
Ralf
Grad gesehen: am Ostkreuz wird der Bauzug mit großen Fassadenplatten beladen...
Zitat
Ralf
Grad gesehen: am Ostkreuz wird der Bauzug mit großen Fassadenplatten beladen...

Danke! Jetzt wird es spannend!
Zitat
Ralf
Mal eine andere Frage: Was passiert denn nun mit dem Zwischengeschoß? Ist noch eine Nutzung vorgesehen bzw. überhaupt möglich? Der freie Querschnitt scheint ja durch die Dachbinder ziemlich eingeschränkt zu sein, schwer zu schätzen, aber viel mehr als 2,20m scheinen das am tiefsten Punkt nicht zu sein. Andererseits ist deutlich auf dem Webcambild zu erkennen, dass genau dieser Bereich offensichtlich eine extra Oberlichtkonstruktion erhält.

Hallo Ralf, hallo zusammen!

So, wie es aussieht - das war jedenfalls der letzte Stand der Diskussion, neue Pläne hat anscheinend niemand hier - wird die sogenannte Galerieebene nur noch zu Wartungszwecken zugänglich sein. Die beiden ursprünglich innerhalb des Restaurants geplanten Treppen wurden nicht gebaut und können aufgrund der höher gesetzten Zwischendecke auch nicht nachträglich eingefügt werden.

Ich hatte mal anhand von Fotos abgeschätzt, um wie viel die Zwischendecke gegenüber der ursprünglichen Planung höher gesetzt wurde. Ich müsste es jetzt heraussuchen, aber das ist schon erheblich, könnte bei einem Meter liegen.

Immerhin sorgt die Galerieebene aber dafür, dass viel Tageslicht nicht nur über die Oberlichter, sondern auch über die Stirnseiten in die Halle kommt.

Viele Grüße
Manuel
Hallo zusammen,

Ostkreuzi stellte schon eine Frage, die mich auch interessiert:

Wozu dienen die beiden Schächte, die sich nun nördlich und südlich der Fernbahngleise befinden? Auf dem südlichen steht offenbar seit ein paar Tagen ein blauer Container (der nach unten offen sein dürfte). Ich vermute, dass hier der Bahndamm für eine Leitungstrasse durchörtert wurde. Aber worum geht es hier konkret? Weiß das jemand?


Eine zweite Frage:

Offenbar ruhen seit ein paar Tagen die Stahlbauarbeiten, obwohl noch weitere Stahl-Elemente auf der Verteilerebene bereitliegen. Warum gibt es diese Pause? Sind die noch nicht verbauten Elemente (scheinbar Stützen oder Träger) bereits Teile für die Aufhängung der Fassade?

Danke für sachdienliche Hinweise!

Gruß
Die Ferkeltaxe
Immerhin sorgt die Galerieebene aber dafür, dass viel Tageslicht nicht nur über die Oberlichter, sondern auch über die Stirnseiten in die Halle kommt.

Viele Grüße
Manuel[/quote]


Dann stellt sich mir die Frage, wozu diese Galerieebene überhaupt?
Zitat
Ferkeltaxe
Eine zweite Frage:

Offenbar ruhen seit ein paar Tagen die Stahlbauarbeiten, obwohl noch weitere Stahl-Elemente auf der Verteilerebene bereitliegen. Warum gibt es diese Pause? Sind die noch nicht verbauten Elemente (scheinbar Stützen oder Träger) bereits Teile für die Aufhängung der Fassade?

Danke für sachdienliche Hinweise!

Meine Theorie ist, dass einige Elemente noch nicht gesetzt wurden, um weiterhin Matrial mit dem Kran anliefern zu können. Die unbesetzen Stellen sind einmal zentral im (über) dem Gebäude und über der Süd-Westlichen Treppe. Bist zur Süd-Östlichen Treppe reicht der Kran wohl nicht, also kann man die Decke schließen. Auf der nördlichen Seite kann ich mit der Webcam nicht genug erkennen.

Viele Grüße
Martin
Hallo zusammen!

Zitat
Ferkeltaxe
Offenbar ruhen seit ein paar Tagen die Stahlbauarbeiten, obwohl noch weitere Stahl-Elemente auf der Verteilerebene bereitliegen. Warum gibt es diese Pause? Sind die noch nicht verbauten Elemente (scheinbar Stützen oder Träger) bereits Teile für die Aufhängung der Fassade?

Es fehlen noch drei Längsbalken auf der Dachoberseite: Einer dort, wo der Kran steht, einer im selben Feld relativ weit vorne (kann dort eigentlich mit einer Durchlassöffnung wenig zu tun haben, da an der Unterseite der Dachbinder ebenfalls Profile verbaut sind) und einer im dritten Feld von links bzw. Westen vorne direkt hinter dem Profil, an dem die Fassade aufgehängt werden soll.

Dort, wo der Kran steht, ist klar, warum es noch nicht eingebaut wurde. In den beiden anderen Fällen würde ich auf Probleme mit der Passung tippen. Wenn ich es vor Ort richtig gesehen habe, fehlen auch noch einzelne Balken an der Unterseite (kann man auf der Webcam nicht sehen). Das dürften die Teile sein, die noch vor Ort liegen.


Zitat
Ralf
Grad gesehen: am Ostkreuz wird der Bauzug mit großen Fassadenplatten beladen...

Heute Nachmittag war ich kurz vor Ort. Es handelt sich um Sandwich-Dachplatten, höchstwahrscheinlich für Bahnsteig E am Ostkreuz. Später am Abend will ich noch ein paar Bilder zeigen.

Viele Grüße
Manuel
Hallo zusammen,

hier zwei Bilder von heute (sowie eines von neulich).

Wie ich oben schon geschrieben hatte, sind die gesichteten "Fassadenplatten" tatsächlich Dachplatten und für das Ostkreuz bestimmt. Dazu später an anderer Stelle mehr. Ungeachtet dessen Danke für den Hinweis, Ralf!

Viele Grüße
Manuel


(1) Tatsächlich kann man das untere Ende der Treppenschalung auch auf dem Webcam-Bild sehen - ohne den konkreten Hinweis von Ralf wäre es (wie so oft bei Details auf dieser Baustelle) aber nicht sicher als solches zu identifizieren gewesen. Die Schalung reicht aktuell bis auf Höhe der Technikebene (zweiter Treppenabsatz). Ich nehme daher an, dass sie sehr bald auch auf dem Webcam-Bild in der Treppenöffnung zu sehen ist. Man beachte auch den seltsam "freischwebend" wirkenden senkrechten Betonbalken am Ende des Windfangs rechts.


(2) Hier ist zu erkennen, dass auch unter der Rolltreppe eine Betonplatte entsteht. Dies dürfte Brandschutzgründe haben, da anders als am Ostkreuz sich der Technik- oder Lagerraum unter den Treppen auch bis unter die Rolltreppe erstreckt (am Ostkreuz stehen die Rolltreppen frei). Die Pflasterarbeiten kommen auch unter dem Gebäude gut voran. Die Leerrohre dürften mit dem neu entstandenen Schacht unter den Gleisen zu tun haben.


(3) Foto vom 10. Mai: Die Treppenstütze unter dem westlichen Abgang (Bildmitte unter der Schräge der Wandscheibe) ist mit Stand heute rundum geschalt. Ihre Fertigstellung ist die Voraussetzung dafür, auch dort die Treppenschalung bauen zu können.

Zeit für einen kleinen Zwischenstand:

Zitat
Bf. Warschauer Straße
Die Stahlkonstruktion des neuen Bahnsteigs C auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße steht bereits und es werden derzeit die Bahnsteigkanten und Gehwegplatten verlegt. Über eine neue betonierte Fußgängerbrücke gelangt man vom Empfangsgebäude auf den neuen Bahnsteig. Auch ein Aufsichtshäuschen wird auf dem neuen Bahnsteig errichtet, dessen Umrisse bereits erkennbar sind. [...]

Schön, dass es an der Warschauer voran geht - so vor über 30 Jahren. Der etwas ältere Zwischenstand, ein Zufallsfund, ist zu finden im Signal-Heft 9, Nov. 1986, S. 17.
Hallo zusammen, ich bin neu hier als Autor, verfolge aber bereits über Monate die Berichterstattung.

Es ist einigen bestimmt schon aufgefallen, über die Webcam sieht man, dass für das dritte Fernbahngleis mittels einer Ramme auf einem Bauzug, ich nehme mal an, die Mastfundamente gesetzt werden.
Zitat
Klaus Ludwig Ungeduld
...
Es ist einigen bestimmt schon aufgefallen, über die Webcam sieht man, dass für das dritte Fernbahngleis mittels einer Ramme auf einem Bauzug, ich nehme mal an, die Mastfundamente gesetzt werden.

Ja, höchstwahrscheinlich geht es hier um die wenigen, noch fehlenden Mastfundamente zwischen Modersohnbrücke und Warschauer.

ABER: der entsprechende Bauzug wird von einer V75 / BR107 ex DR bespannt! Das ist schon mal -mindestens- einen Blick wert. Vllt. kann ja auch jemand ein Foto schießen?

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
Ferkeltaxe
Zitat
Klaus Ludwig Ungeduld
...
Es ist einigen bestimmt schon aufgefallen, über die Webcam sieht man, dass für das dritte Fernbahngleis mittels einer Ramme auf einem Bauzug, ich nehme mal an, die Mastfundamente gesetzt werden.

Ja, höchstwahrscheinlich geht es hier um die wenigen, noch fehlenden Mastfundamente zwischen Modersohnbrücke und Warschauer.

ABER: der entsprechende Bauzug wird von einer V75 / BR107 ex DR bespannt! Das ist schon mal -mindestens- einen Blick wert. Vllt. kann ja auch jemand ein Foto schießen?

An schönen Fotos dieses V75-Einsatzes hätte ich auch großes Interesse! Also vielleicht konnte sie jemand heute einfangen oder hat morgen die Gelegenheit? Im Abschnitt Richtung Modersohnbrücke liegen noch einige Doppel-T-Träger und warten auf den Einbau, das wird sicher morgen passieren. Leider bin ich morgen nicht in Berlin.

Ein Hinweis zu dieser V75 (https://de.wikipedia.org/wiki/DR-Baureihe_V_75): Das ist überhaupt das einzige noch verbliebene betriebsfähige Exemplar dieser Mini-Baureihe (ehem. 20 Stück für die DR). Den größten Bekanntheitsgrad dürfte sie auf den vielen Modellbahnanlagen im Reichsbahnland erlangt haben ;-)

Viele Grüße
André
Bereits gestern war zu sehen, dass die Schalung des Treppenhauses mit Rolltreppe fast fertig geschalt ist. Für die Rolltreppe wurde sogar schon ein Teil der Bewehrung eingebracht.

Die S-Bahn, mein liebstes Verkehrsmittel. Gruß an alle!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2017 14:30 von Klaus Ludwig Ungeduld.


Hallo zusammen, zwei neue Bilder von heute.
die Bewehrung des Treppenhauses schreitet voran. Auf dem zweiten Bild sieht man, dass auch für den zweiten Treppenabgang ebenfalls die Schalung schon weit gediehen ist.

Die S-Bahn, mein liebstes Verkehrsmittel. Gruß an alle!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen