Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg II.Quartal
geschrieben von T6Jagdpilot 
Zitat
der weiße bim
Hin und wieder stört die Ein- oder Ausfahrt von Arbeitszügen den pünktlichen Verkehr auf der Rest-U1.

Diese Fahrten stören den Verkehr sogar massiv. Dazu kommt das ein Kehren auf dem Bahnhof Hallesches Tor sicherungstechnisch nicht vorgesehen ist. Da man die Sicherungstechnik dort auch nicht angepaßt hat (im Gegensatz zum Bahnhof Schlesisches Tor) kommt es zu häufigenFahrten auf Ersatzsignal. Die Bestimmungen für das Fahren auf Ersatzsignal und die Dokumentation verzögern den Betriebsablauf weiter.

Zitat
der weiße bim
Die Sperrung der Skalitzer Straße für Baulogistik vom öffentlichen Straßenraum war nicht genehmigungsfähig, würde auch den Ersatzverkehr beeinträchtigen.

Der An- und Abtransport der Baustoffe auf der Schiene verteuern den Bau und verlängern auch die Bauzeit.
Zitat
Bd2001
Dazu kommt das ein Kehren auf dem Bahnhof Hallesches Tor sicherungstechnisch nicht vorgesehen ist. Da man die Sicherungstechnik dort auch nicht angepaßt hat (im Gegensatz zum Bahnhof Schlesisches Tor) kommt es zu häufigenFahrten auf Ersatzsignal. Die Bestimmungen für das Fahren auf Ersatzsignal und die Dokumentation verzögern den Betriebsablauf weiter.

Mit Schlesisches Tor ist das nicht vergleichbar. Die Zugsicherungsanlage Schlesisches Tor war für den Kehrbetrieb gebaut worden. Mit dem Umbau auf normalen Durchgangsbahnhof und Rückbau einer der beiden Weichenverbindungen blieb die signalisierte Kehrmöglichkeit auf Gleis 2 mit Signal R2 erhalten.
Der Gleiswechsel Möckernbrücke - Hallesches Tor besitzt beidseitig Kehrsignale vor den Weichen. Problem ist die fehlende Zugabfertigung am Bahnsteig zur Rückfahrt und das fehlende Ausfahrsignal für Linksfahrt. Hier muss immer örtlich abgefertigt werden, bei variierenden Zuglängen von verschiedenen Punkten. Dazu noch der Personalwechsel.

so long

Mario
Zitat
Flexist
Offenbar hört der Soloeinsatz auf der U1 nicht auf. Wie ist denn denn der Fahrgastdrang auf dem Abschnitt derzeit?

Das Bild ist vom Donnerstag...

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
der weiße bim
Zitat
Bd2001
Dazu kommt das ein Kehren auf dem Bahnhof Hallesches Tor sicherungstechnisch nicht vorgesehen ist. Da man die Sicherungstechnik dort auch nicht angepaßt hat (im Gegensatz zum Bahnhof Schlesisches Tor) kommt es zu häufigenFahrten auf Ersatzsignal. Die Bestimmungen für das Fahren auf Ersatzsignal und die Dokumentation verzögern den Betriebsablauf weiter.

Mit Schlesisches Tor ist das nicht vergleichbar. Die Zugsicherungsanlage Schlesisches Tor war für den Kehrbetrieb gebaut worden. Mit dem Umbau auf normalen Durchgangsbahnhof und Rückbau einer der beiden Weichenverbindungen blieb die signalisierte Kehrmöglichkeit auf Gleis 2 mit Signal R2 erhalten.

Die Kehrmöglichkeit ist aber nur aus/in Richtung Westen signalmöglich. Da aber der Pendelzug aus Richtung Osten kommt und auf Gleis 1 gependelt wird mußte dafür die Sicherungstechnik angepaßt werden. Dafür wurde die Signale E1 und D1 außer Betrieb genommen und der Streckenblock angepaßt.

Zitat
der weiße bim
Der Gleiswechsel Möckernbrücke - Hallesches Tor besitzt beidseitig Kehrsignale vor den Weichen. Problem ist die fehlende Zugabfertigung am Bahnsteig zur Rückfahrt und das fehlende Ausfahrsignal für Linksfahrt. Hier muss immer örtlich abgefertigt werden, bei variierenden Zuglängen von verschiedenen Punkten. Dazu noch der Personalwechsel.

Die Standorte der Kehrsignale sind sind für das Kehren im Hauptgleis gesetzt wurden. Durch das fehlende Ausfahrsignal gelten da die Bestimmungen für das Fahren auf Sicht was den Betriebsablauf verzögert.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Flexist
Offenbar hört der Soloeinsatz auf der U1 nicht auf. Wie ist denn denn der Fahrgastdrang auf dem Abschnitt derzeit?

Das Bild ist vom Donnerstag...

Ja und?
Woher weißt du dann, dass der Soloeinsatz nicht aufgehört hat? War denn Freitag wieder ein Solo HK drauf? Hatte ich jetzt nichts gelesen, deswegen wundere ich mich.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
Global Fisch
Zitat
JeDi
Zitat
F123
Der Zug von Hamburg nach Berlin wird jeden Montag wegen Bauarbeiten zwischen Stendal und Rathenow über das nicht Elektrifizierte Stammgleis geleitet (parallel zur Schnellfahrstrecke).

Wirklich bis Rathenow? Ich dachte, nur bis zum Großtrappenschutzgebiet...

Das Großtrappenschutzgebiet ist aus Sicht des Laufwegs des Zuges (und entsprechend der Beschreibung Deines Vorredners) erst hinter Rathenow.

Stimmt, Danke! In Wustermark fuhr man Montag schon wieder über die SFS:


(Der Zug war leider schneller als die Wolke)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.2017 16:25 von JeDi.
Zitat
485er-Liebhaber
Woher weißt du dann, dass der Soloeinsatz nicht aufgehört hat? War denn Freitag wieder ein Solo HK drauf? Hatte ich jetzt nichts gelesen, deswegen wundere ich mich.

Und jetzt könnte ich beispielsweise sagen, keiner hat erzählt, dass er nicht aufgehört hat. Aber ich hab jetzt ehrlich gesagt, keine lust darüber zu diskutieren.
Ich hab halt einfach nur gesehen, dass es ein neuer Beitrag war und nicht aufs Datum geschaut, so und jetzt der Nächste bitte...
Zitat
JeDi
In Wustermark fuhr man Montag schon wieder über die SFS:

Das sieht ja fast so aus, als hing da hinten noch eine dritte Lok dran. Ist das nur eine optische Täuschung?
Zitat
222
Zitat
JeDi
In Wustermark fuhr man Montag schon wieder über die SFS:

Das sieht ja fast so aus, als hing da hinten noch eine dritte Lok dran. Ist das nur eine optische Täuschung?

Nö, das ist der planmäßige Taurus. Irgendwie muss der Zug ja abends zurück.
Dampfgetriebenen Nahverkehr bot heute die Parkbahn Wuhlheide:

T6JP


Durch ein kleines aber feines Detail zog gestern Vormittag in Frankfurt (O) dieser Bus meine Aufmerksamkeit in seinen Bann:


Hier noch eine Vergrößerung:

Wohl dem der das noch im Bestand hat-und dessen Fahrgäste drauf achten.........

T6JP
Gestern hatte der IRE aus HH solide Verspätung, nachdem er in Rathenow die Fahrgäste eines verreckten ICE übernehmen musste.
Als Zugabe für wartende Fotografen gab es noch drei Kreuzfahrerzüge an der VnK.

T6JP


@T6JP

was hat es denn mit dem Zug auf dem zweiten Bild auf sich. Sieht für mich aus wie ein Dieseltriebzug mit zwischengekoppelten Reisezugwagen. Hab noch nie bewußt so eine Zugzusammenstellung gesehen...

Viele Grüße aus der Wollankstraße
Zitat
T6Jagdpilot
Wohl dem der das noch im Bestand hat-und dessen Fahrgäste drauf achten.........

T6JP

Unverständlich dass die BVG so ein Schild scheut wie der Teufel das Weihwasser!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Wollankstraße
@T6JP

was hat es denn mit dem Zug auf dem zweiten Bild auf sich. Sieht für mich aus wie ein Dieseltriebzug mit zwischengekoppelten Reisezugwagen. Hab noch nie bewußt so eine Zugzusammenstellung gesehen...

Wie man schon schrieb, das ist der erste von drei Kreuzfahrer-Sonderzüge auf dem Weg als Lr von Ostbahnhof nach Lichtenberg, geschoben von einem schwarzen Taurus.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Tradibahner
Zitat
Wollankstraße
@T6JP

was hat es denn mit dem Zug auf dem zweiten Bild auf sich. Sieht für mich aus wie ein Dieseltriebzug mit zwischengekoppelten Reisezugwagen. Hab noch nie bewußt so eine Zugzusammenstellung gesehen...

Wie man schon schrieb, das ist der erste von drei Kreuzfahrer-Sonderzüge auf dem Weg als Lr von Ostbahnhof nach Lichtenberg, geschoben von einem schwarzen Taurus.

Interessant, danke für die Info, hab dann wohl vorher was überlesen...

Viele Grüße aus der Wollankstraße
Zitat
T6Jagdpilot
Wohl dem der das noch im Bestand hat-und dessen Fahrgäste drauf achten.........

Wenn das Schild - wie oben - schon auf einem Bild so unscheinbar ist, dass es mit einem Bildausschnitt hervorgehoben werden muss, dann ist das Schild für die Tonne.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Kann man irgendwo nachlesen was Kreuzfahrerzüge sind?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen