Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
RE2 hält ab Dezember nicht mehr am Ostbahnhof!
geschrieben von Tradibahner 
Zitat
Logital
Das habe ich nicht gefragt. Es geht um Ostkreuz. Und am 210m langen Bahnsteig passen locker bis zu 7 Wagen ran.

Und warum soll Ostkreuz zum Fernverkehrshalt gemacht werden? Wir wissen doch genauso gut, was dann passiert: Das ist der Todesstoß für den Ostbahnhof. Sollte man gar nciht mitanfangen, nur weil man beim RE2 es verpatzt hat.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Logital
Das habe ich nicht gefragt. Es geht um Ostkreuz. Und am 210m langen Bahnsteig passen locker bis zu 7 Wagen ran.

Und warum soll Ostkreuz zum Fernverkehrshalt gemacht werden? Wir wissen doch genauso gut, was dann passiert: Das ist der Todesstoß für den Ostbahnhof. Sollte man gar nciht mitanfangen, nur weil man beim RE2 es verpatzt hat.

Und genau deshalb muss auch der RE2 weiterhin in Ostbahnhof halten, da es nicht wirklich die Fahrzeiten sind, sondern die zusätzlichen und höheren Stationsgebühren für Ostkreuz. Denn wie schon erwähnt wurde, wird es demnächst eine Verdopplung der Streckengeschwindigkeit zwischen Karlshorst und Ostkreuz geben. Ansonsten kann der RE2 auch in Berlin zum richtigen RE werden, in dem er nur noch in Ostkreuz, Hbf und Spandau hält. Dann sollte er auch wieder genug Puffer für die zur Zeit ausgelassenen Halte in Südbrandenburg geben.

MfG Holger



[tradibahner.de]





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.2017 14:09 von Tradibahner.
Zitat
Tradibahner
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Logital
Das habe ich nicht gefragt. Es geht um Ostkreuz. Und am 210m langen Bahnsteig passen locker bis zu 7 Wagen ran.

Und warum soll Ostkreuz zum Fernverkehrshalt gemacht werden? Wir wissen doch genauso gut, was dann passiert: Das ist der Todesstoß für den Ostbahnhof. Sollte man gar nciht mitanfangen, nur weil man beim RE2 es verpatzt hat.

Und genau deshalb muss auch der RE2 weiterhin in Ostbahnhof halten, da es nicht wirklich die Fahrzeiten sind, sondern die zusätzlichen und höheren Stationsgebühren für Ostkreuz. Denn wie schon erwähnt wurde, wird es demnächst eine Verdopplung der Streckengeschwindigkeit zwischen Karlshorst und Ostkreuz geben. Ansonsten kann der RE2 auch in Berlin zum richtigen RE werden, in dem er nur noch in Ostkreuz, Hbf und Spandau hält. Dann sollte er auch wieder genug Puffer für die zur Zeit ausgelassenen Halte in Südbrandenburg geben.

Doof gedacht, soll der RE2 dann an den haltenden Zügen vorbeifliegen? Auf der Stadtbahn macht es keinen Sinn, Halte auszulassen, da es hier keinen Zeitgewinn gibt - der würde durch notwendiges Warten vor dem nächsten Bahnhof wieder verpuffen. Ich bezweifle auch, daß die ODEG den Halt einfach so fallenlassen will - man verschiebt ihn halt. Und Ostbahnhof dürfte es eher keine Konflikte mit anderen Zügen geben, sodaß der Haltentfall hier nicht mit Nachteilen auf der Strecke verbunden wäre. Wer zum Ostbahnhof muß, steigt also entweder am Alex (von Zoo kommend) oder Ostkreuz (von Karlshorst kommend) um. Die Umsteigewege zumindest am Alex sind zwischen Regio und S-Bahn nicht schlecht, zum Ostkreuz kann ich aktuell nichts sagen.

Dennis
Zitat
Tradibahner
Wobei eine Fahrkarte unter umständen über Hbf teurer sein könnte, als eine Fahrkarte mit Umsteigen schon in Ostbahnhof, von eventuellen Verspätungen ganz zu schweigen, bei letzterem könnte man ja noch in Ostkreuz oder Alexanderplatz in die S-Bahn Umsteigen, oder nimmt die Fahrgastrechte in Anspruch :-)

Warum sollte ein Fahrschein über Hauptbahnhof teurer sein als über Ostbahnhof? Berlin (innerhalb des Rings) ist Berlin, DB Fernverkehr ist ja nicht Locomore.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.2017 16:34 von JeDi.
Zitat
JeDi
Zitat
Tradibahner
Wobei eine Fahrkarte unter umständen über Hbf teurer sein könnte, als eine Fahrkarte mit Umsteigen schon in Ostbahnhof, von eventuellen Verspätungen ganz zu schweigen, bei letzterem könnte man ja noch in Ostkreuz oder Alexanderplatz in die S-Bahn Umsteigen, oder nimmt die Fahrgastrechte in Anspruch :-)

Warum sollte ein Fahrschein über Hauptbahnhof teurer sein als über Ostbahnhof? Berlin (innerhalb des Rings) ist Berlin, DB Fernverkehr ist ja nicht Locomore.

Dann scheinst du wohl nicht oft aus Berlin herauszukommen und auch nicht DSO zu lesen. Bei der DB gibt es leider viele Merkwürdigkeiten, die sich niemand wirklich erklären kann, nicht Mal die DB. Da ist ein Fahrschein vom Westen her kommend nach Berlin-Friedrichstr. teurer, als nach Berlin +City. Noch Fragen?

MfG Holger



[tradibahner.de]


Aber Ostbahnhof ist doch die einzige Möglichkeit zum Überholen. D.h. ein RB könnte da halten und den RE2 vorbei rauschen lassen. Aber so eine Situation gibt es wohl aktuell nicht. In Ostkreuz geht das ja nicht. Insofern ist das Auslassen von Ostbahnhof für den RE2 nicht mal so falsch. Es ginge noch in Hbf und Zoo. Mit oder ohne Halt. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Ihr werdet euch noch wundern, wie sich die Leute in Ostkreuz auf die Füße treten, da ist jeder Fernzug, der da nicht hält ein Gewinn.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Tradibahner
Zitat
JeDi
Zitat
Tradibahner
Wobei eine Fahrkarte unter umständen über Hbf teurer sein könnte, als eine Fahrkarte mit Umsteigen schon in Ostbahnhof, von eventuellen Verspätungen ganz zu schweigen, bei letzterem könnte man ja noch in Ostkreuz oder Alexanderplatz in die S-Bahn Umsteigen, oder nimmt die Fahrgastrechte in Anspruch :-)

Warum sollte ein Fahrschein über Hauptbahnhof teurer sein als über Ostbahnhof? Berlin (innerhalb des Rings) ist Berlin, DB Fernverkehr ist ja nicht Locomore.

Dann scheinst du wohl nicht oft aus Berlin herauszukommen und auch nicht DSO zu lesen. Bei der DB gibt es leider viele Merkwürdigkeiten, die sich niemand wirklich erklären kann, nicht Mal die DB. Da ist ein Fahrschein vom Westen her kommend nach Berlin-Friedrichstr. teurer, als nach Berlin +City. Noch Fragen?

Ja, allerdings. Nämlich die: wie kommst Du auf Deine Thesen?

Zum einen kenne ich Deinen Vorredner als einen, der durchaus oft in DSO aktiv ist und die einschlägigen Threads namentlich zum Tarifwesen kennt, zum anderen ist mir obige These genauso fremd wie ihm.

Es gibt viele Absonderlichkeiten im DB-Tarif, gewiss. Beispielsweise, dass eine Fahrt von Albrechtshof via Berliner Innenstadt nach Hannover billiger sein kann als von Berlin direkt. Oder solche Spielchen, dass man mit einem angestückelten Fernverkehrszug Südkreuz-Hbf und anschließend Regionalverkehr an die Ostsee Sparpreise kriegt, die man sonst nicht bekäme, ja, all das gibt es.

Aber dass es eine Unterscheidung zwischen Fahrkarten nach Ostbahnhof, Friedrichstraße und Hbf gäbe...nee, das gilt weder für Verbundfahrkarten (alles DB A) noch für DB Fernfahrkarten > 100km, mit und ohne City-Ticket.

Der einzige Fall, wo überhaupt unterschieden wird, wäre Fahrkarten zum DB-Tarif unter 100km (ab 100km greift die tarifliche Gleichstellung). Da gibt es aber nicht viele mögliche Orte. Entweder ist alles Verbund, oder es ist weiter. Wenig, was dazwischen ist. Genthin etwa oder Brandenburg(Havel) per IC. In diesen paar Relationen (und nur dort) kann man tatsächlich verschiedene Preise zu den verschiedenen Berliner Bahhöfen bekommen. (Ich rechne jetzt nicht Jeber-Bergfrieden oder Schönhausen(Elbe) nach). Und in diesem Bereich sind es ganz lineare Preise ohne große Tarifspielchen.

Ein Beispiel, wo eine Umsteigeverbindung vom RE 2 (also mindestens KW) via Hbf mehr kosten würde als via Ostbahnhof wüsste ich nicht.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.2017 08:09 von Global Fisch.
Zitat
Global Fisch
Aber dass es eine Unterscheidung zwischen Fahrkarten nach Ostbahnhof, Friedrichstraße und Hbf gäbe...nee, das gilt weder für Verbundfahrkarten (alles DB A) noch für DB Fernfahrkarten > 100km, mit und ohne City-Ticket.

Nur um kurz Rosinen zu picken: Mit einem Sparpreis für die Bahncard 50 kann es da tatsächlich Unterschiede geben, weil dieser ausschließlich in DB-Fernverkehrszügen gilt. Z. B. haben Hannover+City -> Berlin+City und Hannover+City -> Berlin Friedrichstraße den gleichen Flexpreis (wegen der tariflichen Gleichstellung), aber nur für die erste Variante gibt es Bahncard-50-Sparpreise. Der einzige Vorteil der zweiten Variante sind meines Wissens nach die Fahrgastrechte. Wie du schon erwähnt hast, gibt es beim "normalen" Sparpreis (also ohne und mit Bahncard 25) im totalen Gegensatz dazu auch lange Nahverkehrsstrecken gratis dazu. Das alles hat aber mit dem RE 2 nichts zu tun...
Zitat
Periculator
Das alles hat aber mit dem RE 2 nichts zu tun...

Zumindest hat es wenig damit zu tun, ja. Man kann aber natürlich auch mit den RE2-Abschnitten, die auch vom Fernverkehr bedient werden, entsprechende Preisbeispiele finden. Teils muss man diese "erzwingen", teils werden sie automatisch vorgeschlagen.

So kann es tariflich günstig sein, den IC von Cottbus nach Berlin zu nutzen, um den Fernverkehrsnachlauf von Berlin ins nördliche oder westliche Brandenburg kostenlos im Sparpreis mitzunutzen. Durch den RE2-Verstärker, der dem IC unmittelbar folgt, wird diese Verbindung aber kaum aktiv von der Fahrplanauskunft empfohlen, ohne dass man relativ aufwändig in der Verkehrsmittelwahl und mit dem Hinzufügen von Unterwegsbahnhöfen ein die Buchung eingreift.

Das wird sicher noch interessanter, wenn der IC irgendwann mal häufiger fährt und die Wahlfreiheit zwischen VBB- und Fernverkehrstarif bestehen bleibt. Solche Überlegungen sollten daher besser mit in die anstehenden Ausschreibungen im Stadtbahnnetz einbezogen werden.
Wieso nimmt man den RE2 nicht von den Stadtbahn und lässt ihn über Gesundbrunnen-Jungfernheide fahren?

Meiner Meinung nach drängt sich die Umfahrung der Stadtbahn auf dieser Linie angesichts des in der jetzigen Form konfliktreichen Fahrplanes und daraus resultierender Unpünktlichkeit geradezu auf. Vorteile:

- Vermeidung von Fahrplankonflikten: der RE2 kann wieder in Raddusch und Kolkwitz/Kunersdorf halten
- Entlastung des RE2 Fahrplanes und Verbesserung der Pünktlichkeit
- Entlastung der Stadtbahn
- Schaffung einer schnellen (Umsteige-)Verbindung zwischen Spandau und Ostkreuz

Was spricht euer Meinung nach dagegen?
Die derzeit nicht benutzbare EÜ Wiesenweg.
Dass der Schnellbahn-Takt auf der Stadtbahn ausgedünnt wird. Mir wäre das gar nicht recht, soll ich etwa den Parallelverkehr der S-Bahn nutzen? Also wenn man schon von Express-S-Bahn faselt, sollte an die vorhandenen Schnellverbindungen nicht auch noch kappen.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
8h
Wieso nimmt man den RE2 nicht von den Stadtbahn und lässt ihn über Gesundbrunnen-Jungfernheide fahren?

Meiner Meinung nach drängt sich die Umfahrung der Stadtbahn auf dieser Linie angesichts des in der jetzigen Form konfliktreichen Fahrplanes und daraus resultierender Unpünktlichkeit geradezu auf. Vorteile:

- Vermeidung von Fahrplankonflikten: der RE2 kann wieder in Raddusch und Kolkwitz/Kunersdorf halten
- Entlastung des RE2 Fahrplanes und Verbesserung der Pünktlichkeit
- Entlastung der Stadtbahn
- Schaffung einer schnellen (Umsteige-)Verbindung zwischen Spandau und Ostkreuz

Was spricht euer Meinung nach dagegen?

Der RE2 dient dazu, die Menschen schnell von Cottbus, Lübben, Lübbenau, Neustadt und Wittenberge in die Berliner Innenstadt zu bringen. Nicht nach Gesundbrunnen oder Jungfernheide. Die hohe Auslastung der Linien über die Stadtbahn hängt genau mit dieser umsteigefreien Verbindung mit der Innenstadt zusammen.

Er dient auch nicht primär dem innerstädischen Verkehr und auch nicht dem Verkehr durch Berlin hindurch. Und Kolkwitz und Kundersdorf sind, wenn man den RE2 für möglichst viele Fahrgäste attraktiv machen möchte, völlig egal. Da kann man halten, wenn man trotz der Halte die Taktknoten erreicht, wenn nicht, muss man eben wie geplant einen Pendel Cottbus - Lübbenau einrichten.
Oder man bindet die jetzigen kleinen Örtchen einfach mit einer Buslinie (wie jetzt als Ersatz) an eine der nächsten großen Station des RE2 an.
So ein RE muss ja nicht an jeder kleinen Gießkanne halten :P



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.2017 20:43 von Nahverkehrsplan.
Zitat
willi79
Da kann man halten, wenn man trotz der Halte die Taktknoten erreicht, wenn nicht, muss man eben wie geplant einen Pendel Cottbus - Lübbenau einrichten.

Du hast es auf den Punkt gebracht. Den Pendel wird es allerdings nicht geben. Glücklicherweise, denn ein 2h-Takt ohne passende Anschlüsse in Lübbenau ist einfach nur rausgeworfenes Geld. Beim Bus ließe sich aber sicher noch nachsteuern.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Heidekraut
Dass der Schnellbahn-Takt auf der Stadtbahn ausgedünnt wird. Mir wäre das gar nicht recht, soll ich etwa den Parallelverkehr der S-Bahn nutzen? Also wenn man schon von Express-S-Bahn faselt, sollte an die vorhandenen Schnellverbindungen nicht auch noch kappen.

Wir haben doch schon eine Express-S-Bahn. Heißt hier nur Regionalbahn. ;)
Der RB14 ist so ein Kandidat der auch als S14 durchgehen könnte.
Zitat
Flexist
Zitat
Heidekraut
Dass der Schnellbahn-Takt auf der Stadtbahn ausgedünnt wird. Mir wäre das gar nicht recht, soll ich etwa den Parallelverkehr der S-Bahn nutzen? Also wenn man schon von Express-S-Bahn faselt, sollte an die vorhandenen Schnellverbindungen nicht auch noch kappen.

Wir haben doch schon eine Express-S-Bahn. Heißt hier nur Regionalbahn. ;)
Der RB14 ist so ein Kandidat der auch als S14 durchgehen könnte.

Im 60 Minuten Takt?
Zitat
F123
Zitat
Flexist
Zitat
Heidekraut
Dass der Schnellbahn-Takt auf der Stadtbahn ausgedünnt wird. Mir wäre das gar nicht recht, soll ich etwa den Parallelverkehr der S-Bahn nutzen? Also wenn man schon von Express-S-Bahn faselt, sollte an die vorhandenen Schnellverbindungen nicht auch noch kappen.

Wir haben doch schon eine Express-S-Bahn. Heißt hier nur Regionalbahn. ;)
Der RB14 ist so ein Kandidat der auch als S14 durchgehen könnte.

Im 60 Minuten Takt?

In anderen Regionen ist man froh, wenn die S-Bahn ihren Stundentakt auch einhält. :P
Aber daran könnte man ja basteln. Es ginge zwischen Schönefeld und Spandau jedenfalls schneller, als mit der S9.
Im Rahmen des Ausbaus und der Elektrifizierung der Strecke Schwerin - Lübeck besteht bald die Möglichkeit, den RE2 bis Lübeck zu verlängern.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen