Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tatra gehen zum Fahrplanwechsel in Rente
geschrieben von Tradibahner 
Die BVG plant alle sich noch im Einsatz befindlichen Tatra-Bahnen aus dem regulären Fahrbetrieb zu nehmen, dies geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf Anfrage der Abgeordneten Stefanie Fuchs (Linke Treptow-Köpenick) hervor. Somit werden die alten Tatra-Bahnen der ehem. DDR aus dem Straßenbild verschwinden. In Treptow-Köpenick fahren die alten Straßenbahnen derzeit noch regulär auf den Linien 67 und 68. Mehr: [coepenick-watch.blogspot.de]

MfG Holger



[tradibahner.de]


Das stand doch aber lange fest, dass die Tatra Ära in Berlin 2017 zu Ende geht. Die eiserne Reserve wird ja dennoch bleiben.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Interessante Aussagen!

Wir haben hier im Forum ja schon mehrfach darüber diskutiert, dass die BVG Tatras regulär auf der M17 einsetzen will, um die Fahrgäste während des Neubaus der Rhinstraßenbrücke in Friedrichsfelde Ost wegzubekommen. Kann man natürlich dem Punkt "Bauarbeiten" unterschieben um die Planerfüllung 2017 zu kommunizieren.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Und was denkt ihr, wie oft man täglich Umläufe sehen wird? ;)
Hier ist die Drucksache 18 / 10 677 der Verkehrsverwaltung in der Dokumentation des Berliner Abgeordnetenhauses: [pardok.parlament-berlin.de]

Die Frage stellte nicht nur Frau Fuchs sondern auch ex-Senator Wolf von der Linkspartei.
In der Antwort schreibt die BVG:
Zitat

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 werden alle Linien barrierefrei befahren werden. Da wir seit einiger Zeit
stark steigende Fahrgast-Zahlen beobachten, werden wir zunächst noch 40 Tatra-Bahnen als Reserve (z. B. für
Verstärker-Fahrten und besondere Situationen, z. B. Groß-Veranstaltungen und im Rahmen von Baumaßnahmen)
in unserem Fuhrpark behalten. Eine dieser Baumaßnahmen ist der vom Land Berlin geplante Neubau der
Brücke Friedrichsfelde/Ost, der voraussichtlich im Frühjahr 2018 beginnt. Für die Dauer der Baumaßnahme wird
die Linie M17 montags bis freitags im Tagesverkehr aus Kapazitätsgründen ausschließlich mit Tatra-Bahnen befahren.
Auf den parallel verkehrenden Linien 27 und 37 werden jedoch Niederflurwagen eingesetzt, so dass auf
allen Abschnitten der M17 parallel ein Niederflurangebot besteht. Im Nachtverkehr und samstags, sonntags, feiertags
werden auch auf der Linie M17 GT6-Niederflurfahrzeuge fahren.

Laut der zuständigen Senatsverwaltung [www.stadtentwicklung.berlin.de] wird die Bauzeit der Rhinstraßenbrücke drei Jahre betragen, das heisst Tatrazüge auf der M17 bis Ende 2020.

so long

Mario



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.04.2017 18:14 von der weiße bim.
Zitat
Flexist
Und was denkt ihr, wie oft man täglich Umläufe sehen wird? ;)

Spätestens dann wenn statt NF-Ausfall lieber Tatra gefahren wird...
das Problem der Typenberechtigung anfällt,
als E-Wagen weiterhin Tatra eingeschoben werden..

So akut wie der Fahrzeugmangel zuweilen ist, wird man die unverwüstlichen Fahrzeuge im Einsatz erleben.

Oder wenn die Studenten es satt haben, in Sardinen-GT6 zur HTW geshuttelt zu werden.. ;-)

T6JP
Super, die M17 als KT4D.
Da kommen gleich über 100 Dauernutzer dazu: Der Tatrafanclub.
@Bim: Vielen Dank, hab es inzwischen auch schon gefunden. Da ist die M17 ja ausführlich aufgeführt.

Positiv auch, dass in der Antwort zur letzten Frage als Ursache für die geforderte Barrierefreiheit korrekt auf die UN-Behindertenrechtskonvention verwiesen wird.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Dann schau Mal nach Leipzig, da fahren die noch älteren Tatra T4D, und das in noch höherer Stückzahl als unsere KT4D.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

20 Jahre haut aber auf keinen Fall hin. ;)

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Doch, ins Oberdeck!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.04.2017 21:14 von Ostkreuzi.
Naja, also vor 20 Jahren gab es zumindest noch die O405 und die O407, bei denen man Treppen steigen muss. Von so Fahrzeugen wie Lion's Classic und Konsorten mal abgesehen, wobei ich die Überlandbusse hier schon außen vor lassen würde.
Zitat
Tradibahner
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Dann schau Mal nach Leipzig, da fahren die noch älteren Tatra T4D, und das in noch höherer Stückzahl als unsere KT4D.

Du weißt aber, was die LVB gerade warum aus Polen geliefert bekommt...?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Falsch: Bei der BVG fuhren noch bis etwa 2003 Hochflur-Eindecker und auf manchen Regionallinien im VBB - insbesondere den nicht von kreiseigenen oder DB-Unternehmen gefahrenen - laufen heute noch Kombi-Busse in Hochflurbauweise.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Ostkreuzi
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Doch, ins Oberdeck!

Da MUSS man aber nicht hin, sondern kann auch im Unterdeck bleiben.
Zitat
Tradibahner
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Dann schau Mal nach Leipzig, da fahren die noch älteren Tatra T4D, und das in noch höherer Stückzahl als unsere KT4D.

Wobei dort fast alle Tatra-Züge mit einem niederflurigen Beiwagen fahren.
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Tradibahner
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Dann schau Mal nach Leipzig, da fahren die noch älteren Tatra T4D, und das in noch höherer Stückzahl als unsere KT4D.

Du weißt aber, was die LVB gerade warum aus Polen geliefert bekommt...?

was bekommt die LVB denn wann aus Polen? Bisher sind wohl zwei Testfahrzeuge in Leipzig, die wohl auch nochmal zurück nach Polen gehen sollen. Die vollständige Auslieferung wird sich noch viele Jahre hinziehen.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Jumbo
Zitat
Tradibahner
Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Dann schau Mal nach Leipzig, da fahren die noch älteren Tatra T4D, und das in noch höherer Stückzahl als unsere KT4D.

Wobei dort fast alle Tatra-Züge mit einem niederflurigen Beiwagen fahren.

Fast alle, ist wohl ein wenig übertrieben, auf der Linie 8 von Paunsdorf nach Grünau-Nord sehe ich bis auf einem Umlauf nur TTM (TatraTraktion, modernisiert), auch wenn es eigentlich anders sein sollte, aber die LVB hat akuten Niederflur-Fahrzeugmangel, hervorgerufen durch Fristarbeiten und Unfallbedingte Fahrzeugmangel. Der Fahrzeugmangel ist so groß, das sogar der "Gläserne Leipziger" mit 1800 + 1700 + 700 zum Einsatz kommt, im Januar auf der Linie 8 in Paunsdorf fotografiert und am letzten Samstag nach der Stadtrundfahrt auf der Linie 16, am Messegelände und in Lößnig











MfG Holger



[tradibahner.de]



Zitat
GraphXBerlin
Wird auch langsam Zeit. Nichts gegen Nostalgie. Aber Es gibt schon seit 10, 20 Jahren keinen Bus mehr bei dem man Treppen steigen muß.

Schade aber auch, würde liebend gerne wieder mit einem IKARUS fahren, als mit diesen bretthart gefederten Klapperkisten.
Sind ja auch nicht alle Berliner so bewegungsfaul.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen