Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2017 (2. Quartal)
geschrieben von TomB 
Zitat
drstar
Zitat
Harald Tschirner
So8a/bzw. Ne5-Haltetafeln für 16 Achsen gab es auf jeden Fall auf dem Südabschnitt S1, denn hier setzte die BVG zeitweilig im Spätverkehr Viertelzüge ein.

16X ist aber Halbzuglänge, Viertelzuglänge wäre 8X (8 Achsen). Also irgendwas verstehe ich an Deinem Satz daher nicht - H-Tafeln für Halbzüge gibt es meines Wissens nach auf allen S-Bahnhöfen (16X), daneben auch 24X und natürlich H (für 32X).

Gibt es 16x? Steht da nicht Kurzzug unter dem H?
Zitat
drstar
Zitat
Harald Tschirner
So8a/bzw. Ne5-Haltetafeln für 16 Achsen gab es auf jeden Fall auf dem Südabschnitt S1, denn hier setzte die BVG zeitweilig im Spätverkehr Viertelzüge ein.

16X ist aber Halbzuglänge, Viertelzuglänge wäre 8X (8 Achsen). Also irgendwas verstehe ich an Deinem Satz daher nicht - H-Tafeln für Halbzüge gibt es meines Wissens nach auf allen S-Bahnhöfen (16X), daneben auch 24X und natürlich H (für 32X).

Sorry, alles richtig, meine natürlich 8X-Schilder.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Was hat sich denn am Design und den Warnleuchten geändert?

Zitat
UndergroundBerlin
Zitat
Ringbahnfahrer
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Jonas37
Ich bin gestern mit dem H-Zug 5002 auf der U8 mitgefahren. Mir sind die roten Warnlampen aufgefallen, die den Türschließvorgang anzeigen. Diese sind nämlich bei dem Zug oval, mit weißer Umrandung und sahen generell recht neu aus. Wird dies jetzt bei allen eingebaut oder ist das ein
Test o.Ä.

5001 und 5002 haben ihre Hauptuntersuchung bekommen und in dem Zuge solltest du innen auch gesehen haben, dass er wieder recht frisch aussieht. Das ist kein Test, die bekommen die Züge jetzt mit der HU.

5006 hat jetzt auch das neue Design nach HU, gestern auf der U6 gesichtet.

5023 war die erste Einheit mit den Designänderungen, den neuen Lautsprechern außen (analog der H01, die klingen jetzt nicht mehr so dünn) und dem angepassten Türschließton (analog der Hk- und Ik-Züge). Einzig die neuen Warnleuchten innen wurden erst ab 5001, 5002 und 5006 eingebaut. Scheint also, wie oben erwähnt, nach und nach jeder H-Zug zu bekommen.
Zitat
dominator
Was hat sich denn am Design und den Warnleuchten geändert?

Das folgende Video zeigt das eigentlich ganz gut: [www.youtube.com]
Auffällig ist, dass die Fenster nun nicht mehr einen durchgängigen schwarzen Rahmen haben. Von den Leuchten habe ich auf die Schnelle kein Video gefunden, das diese im Detail zeigt. Optisch vergleichbar sind sie allerdings mit denen, die jetzt in den umgebauten Doras eingebaut wurden.
Früher leuchteten bei den Prototypen 5001 und 5002 die Warnlampen nicht, wenn man die entsprechende Tür sperrt. Jetzt ist so wie bei den H-Serienzügen.

Die Fenster waren früher bei diesen beiden Zügen auf beiden Seiten zu öffnen. Jetzt ist es ebenfalls wie bei den Serienzügen nur noch auf einer Seite.
Zitat
Henning
Früher leuchteten bei den Prototypen 5001 und 5002 die Warnlampen nicht, wenn man die entsprechende Tür sperrt. Jetzt ist so wie bei den H-Serienzügen.

Die Fenster waren früher bei diesen beiden Zügen auf beiden Seiten zu öffnen. Jetzt ist es ebenfalls wie bei den Serienzügen nur noch auf einer Seite.

Wovon sprichst du da? Die Prototypen hatten von vorne bis hinten schon immer nur auf der gleichen Seite Klappfenster. Die Serienzüge haben in Wagen 3 und 4 die Fenster auf der anderen Seite, als die übrigen.
Ich dachte, dass ursprünglich bei den Prototypen die Fenster auf beiden Seiten zu öffnen waren und bei den Serienzügen nur auf einer Seite, und zwar je zwei Wagen von der Seite abwechselnd.
Dann formuliere Dein Posting als Frage im Sinne: "ich dachte, dass" und nicht jedesmal als Fakt.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
Henning
Ich dachte, dass ursprünglich bei den Prototypen die Fenster auf beiden Seiten zu öffnen waren ...

Richtig, siehe 5002-1 vor und nach der HU.

so long

Mario


Zitat
Henning
Ich dachte, dass ursprünglich bei den Prototypen die Fenster auf beiden Seiten zu öffnen waren und bei den Serienzügen nur auf einer Seite, und zwar je zwei Wagen von der Seite abwechselnd.

Ich muss mich bei Dir entschuldigen, dass war tatsächlich auf beiden Seiten. :/
Ich habe eine Frage. Es gab im Internet mal eine Karte, wo man die Entfernung von einer Haltestelle per ÖPNV und Fußweg in Kreisen dargestellt bekam. Mir fehlt leider der Link. Weiß jemand, wo ich die Karte finden kann?

Gruß fairsein
Bitteschön: [www.mapnificent.net]

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Was ist der Sinn davon, die Fenster nur auf einer Seite öffnen zu können? Die Ventilation ist so schon eher mau und wird dadurch sicher nicht verbessert...
Vielleicht kann ja jemand sagen, ob die H95 komplett auf der selben Seite die Fenster haben oder das der Serie angepasst wurde.
Vom Bild her nach der HU, sieht es so aus das dort keine klappfenster mehr sind, auf der Seite die zu sehen ist.
Der dritte und vierte Wagen ist ein wenig schlecht zu erkennen bzgl. an Details der Fenster.
Gerade im Viertelzug 482 383-7 mitgefahren. Sollten die 482et nicht Halbzüge sein?
Zitat
VvJ-Ente
Gerade im Viertelzug 482 383-7 mitgefahren. Sollten die 482et nicht Halbzüge sein?

Als 482 werden alle Wagen bezeichnet. Und zwar jene Viertelzugseite, wo sich der Hilfsführerstand befindet. Die Viertelzugseite mit dem vollwertigen Führerstand trägt die 481 in der Fahrzeugnummer. [stadtschnellbahn-berlin.de]

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Haben die 482 der Halbzüge überhaupt noch einen Hilfsführerstand?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen