Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2017 (2. Quartal)
geschrieben von TomB 
Eben, warum sollte man die großstadttauglichsten EN (3-türig, komplett niedeflurig), die den schnellsten Fahrgastwechsel ermöglichen, ausmustern? Wäre doch verrückt...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Salzfisch
Eben, warum sollte man die großstadttauglichsten EN (3-türig, komplett niedeflurig), die den schnellsten Fahrgastwechsel ermöglichen, ausmustern? Wäre doch verrückt..

Zumal der Zustand der Fahrzeuge gut ist, sehe ich auch keinen Bedarf, die unbedingt ausmustern. Nur weil es die ältesten Busse sind?
Die EN braucht man in Lichtenberg, da hat man wenig Spielraum zum Ausmustern und heiße Luft rumfahren...

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Insgesamt finde ich, dass sich die Solobusse bei der BVG irgendwie besser halten als die Gelenkbusse. Die MAN GN03 und die Solaris GN05 sind jetzt schon recht fertig, die MB EN02 und ich finde auch die MAN EN04 sind noch ganz gut in Schuss, die MB EN05 auch.
Zitat
VBB/HVV
die MAN EN04 sind noch ganz gut in Schuss

Das Urteil kann ich irgendwie nicht so ganz teilen: Ich habe in den MAN EN immer den Eindruck, dass sie bald Auseinanderfallen. Und gefühlt haben die auch ziemlich viele Störungen, erst letzten Freitag ist einer am Robert-Koch-Platz liegengeblieben. Dass er auf dem 245 eigentlich auch nichts zu suchen hat, steht dabei nochmal auf einem ganz anderen Stern.
Zitat
eiterfugel
Zitat
VBB/HVV
die MAN EN04 sind noch ganz gut in Schuss

Und gefühlt haben die auch ziemlich viele Störungen, erst letzten Freitag ist einer am Robert-Koch-Platz liegengeblieben.

Hab diese und letzte Woche schon mehrere Scania gesehen, die liegengeblieben sind und der Unimog helfen musste. Auch Solaris GN haben öfters Motorenprobleme.
Also eine objektive Aussage ist dazu schwierig.
Zitat
VBB/HVV
Insgesamt finde ich, dass sich die Solobusse bei der BVG irgendwie besser halten als die Gelenkbusse. Die MAN GN03 und die Solaris GN05 sind jetzt schon recht fertig, die MB EN02 und ich finde auch die MAN EN04 sind noch ganz gut in Schuss, die MB EN05 auch.

"Schon recht fertig" ist gut. In der BVG-Typenbezeichnung findet sich ja sogar das Baujahr wieder. Für demzufolge 12 - 17 Jahre alte Busse sind die doch eigentlich gut in Schuss. Dass GN eher klappern und scheppern, könnte mit ihrer Bauart zusammenhängen. Da ist eben mehr Bewegung drin.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Zitat
VBB/HVV
Insgesamt finde ich, dass sich die Solobusse bei der BVG irgendwie besser halten als die Gelenkbusse. Die MAN GN03 und die Solaris GN05 sind jetzt schon recht fertig, die MB EN02 und ich finde auch die MAN EN04 sind noch ganz gut in Schuss, die MB EN05 auch.

Das ist ja auch kein Wunder. Die Solobusse komnen ja auch eher auf Nebenlinien bzw. in Randzeiten zum Einsatz. Das Rückgrat des Busverkehrs sind und bleiben die DL bzw GN.
Zitat
RF96
Das ist ja auch kein Wunder. Die Solobusse komnen ja auch eher auf Nebenlinien bzw. in Randzeiten zum Einsatz. Das Rückgrat des Busverkehrs sind und bleiben die DL bzw GN.

Dann guck mal auf die Kilometerstände der Lichtenberger EN, die schon lange dort sind. Da fahren sie nämlich den ganzen Tag und nicht wie in Spandau kurz in der HVZ. Die sind schon sehr fleißige Bienchen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Als Kompensation kommt dafür hinzu, dass einige Nebenlinien durch teils echt gruselige Straßen fahren. Mit 'nem EN02 auf dem 395er - seither weiß ich, woher der Begriff Strecke "abklappern" kommt. Das muss da entstanden sein.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Zitat
485er-Liebhaber
Da fahren sie nämlich den ganzen Tag und nicht wie in Spandau kurz in der HVZ.

Nana, auf Linien wie dem 131er oder 139er liefen sie den ganzen Tag. "Nur kurz zur HVZ" ist übertrieben.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Also vorhin bin ich auf dem 197 mit 1329 gefahren und muss sagen, der war ein Beispiel für einen ziemlich guten Zustand, hat nichts großartig geklappert, von innen war er auch für den Fahrgast mehr als annehmbar.
Zitat
B-V 3313
Nana, auf Linien wie dem 131er oder 139er liefen sie den ganzen Tag. "Nur kurz zur HVZ" ist übertrieben.

Du hast Recht. Es gilt nicht im ganzen für Spandau, die Busse von dort haben aber allesamt deutlich weniger Kilometer runter.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Und so einen geringen Teil macht die HVZ ja auch nicht in Berlin aus. 6-9 Uhr und 13-19 Uhr?
Hab das letztens im NVP überflogen gehabt.
In Spandau werden die EN überwiegend für Verstärker- (130, 134, 136, 137) und Schülerfahrten (M32, M37, M45, 130, 131, 134, 135, 137, 236) eingesetzt. Gelegentlich fährt dann auch mal was größeres auf diesen Fahrten.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Jonas37
Ich bin gestern mit dem H-Zug 5002 auf der U8 mitgefahren. Mir sind die roten Warnlampen aufgefallen, die den Türschließvorgang anzeigen. Diese sind nämlich bei dem Zug oval, mit weißer Umrandung und sahen generell recht neu aus. Wird dies jetzt bei allen eingebaut oder ist das ein
Test o.Ä.

5001 und 5002 haben ihre Hauptuntersuchung bekommen und in dem Zuge solltest du innen auch gesehen haben, dass er wieder recht frisch aussieht. Das ist kein Test, die bekommen die Züge jetzt mit der HU.

5006 hat jetzt auch das neue Design nach HU, gestern auf der U6 gesichtet.
Zitat
Ringbahnfahrer
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Jonas37
Ich bin gestern mit dem H-Zug 5002 auf der U8 mitgefahren. Mir sind die roten Warnlampen aufgefallen, die den Türschließvorgang anzeigen. Diese sind nämlich bei dem Zug oval, mit weißer Umrandung und sahen generell recht neu aus. Wird dies jetzt bei allen eingebaut oder ist das ein
Test o.Ä.

5001 und 5002 haben ihre Hauptuntersuchung bekommen und in dem Zuge solltest du innen auch gesehen haben, dass er wieder recht frisch aussieht. Das ist kein Test, die bekommen die Züge jetzt mit der HU.

5006 hat jetzt auch das neue Design nach HU, gestern auf der U6 gesichtet.

5023 war die erste Einheit mit den Designänderungen, den neuen Lautsprechern außen (analog der H01, die klingen jetzt nicht mehr so dünn) und dem angepassten Türschließton (analog der Hk- und Ik-Züge). Einzig die neuen Warnleuchten innen wurden erst ab 5001, 5002 und 5006 eingebaut. Scheint also, wie oben erwähnt, nach und nach jeder H-Zug zu bekommen.
Hier zwei Fragen meines Sohnes, die ich nicht beantworten kann: Warum steht in der Innenanzeige im 481er auf der S1 beim Bahnhof Nikolassee noch "(Wannseebahn)" dazu?

Und: Gab es auf der S1 früher Haltetafeln für Zweiwagenzüge?

*******
Liebe Leser, zur Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, sich während des Lesens den Bauch zu halten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.2017 21:15 von Logital.
Zitat
Logital
Hier zwei Fragen meines Sohnes, die ich nicht beantworten kann: Warum steht in der Innenanzeige im 481er auf der S1 beim Bahnhof Nikolassee noch "(Wannseebahn)" dazu?

Für den Infrastrukturbetreiber sind die beiden Bahnsteige ja zwei völlig verschiedene Stationen, die sich nur in räumlicher Nähe befinden. Zur Unterscheidung hat der obere Bahnsteig den Zusatz „(Stadtbahn)“, der untere den Zusatz „(Wannseebahn)“ – das kann man z.B. im Infrastrukturregister der DB nachvollziehen.
Ich vermute mal, dass beim Erstellen der Daten für die Laufschrift einfach der komplette Name der Betriebsstelle in die Fahrgastinformation übernommen wurde.

Zitat
Logital
Und: Gab es auf der S1 früher Haltetafeln für Zweiwagenzüge?

Also neulich, d.h. kurz nach der Umstellung auf ZBS, standen in Frohnau (liegt ja auf der S1) noch welche. Da die Tafeln im Zuge der ZBS-Umrüstung erneuert wurden, nehme ich an, dass sie auch heute noch stehen.
Hallo Jumbo. Das ist mir bekannt. Mich wundert nur, dass es ausgerechnet beim Bahnhof Nikolassee der Streckenname noch in die Zuglaufanzeige geschafft hat. Ansonsten trifft dies ja auf zahlreiche Bahnhöfe zu.

*******
Liebe Leser, zur Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, sich während des Lesens den Bauch zu halten.
So8a/bzw. Ne5-Haltetafeln für 16 Achsen gab es auf jeden Fall auf dem Südabschnitt S1, denn hier setzte die BVG zeitweilig im Spätverkehr Viertelzüge ein.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
So8a/bzw. Ne5-Haltetafeln für 16 Achsen gab es auf jeden Fall auf dem Südabschnitt S1, denn hier setzte die BVG zeitweilig im Spätverkehr Viertelzüge ein.

16X ist aber Halbzuglänge, Viertelzuglänge wäre 8X (8 Achsen). Also irgendwas verstehe ich an Deinem Satz daher nicht - H-Tafeln für Halbzüge gibt es meines Wissens nach auf allen S-Bahnhöfen (16X), daneben auch 24X und natürlich H (für 32X).

Dennis
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen