Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2017 (2. Quartal)
geschrieben von TomB 
Zitat
Stahldora
Ich hörte, dass der 190er seit 2008 (wieder) in den Innovationspark Wuhlheide fährt. In welchem Zeitraum fuhr er denn bereits schon einmal dorthin? Und hatte er dort damals eine eigene Wendeschleife?

All das lässt sich sicherlich detailliert in der Linienchronik recherchieren. Ich hab's in etwa so in Erinnerung, dass der 154er zum Metro-Konzept (also Ende 2004) zum S-Bahnhof Wuhlheide geführt wurde - erst seither wenden dort überhaupt Busse. Der Vorgänger endete vorher ein paar Jahre lang am Innovationspark, nachdem er von einer heute nicht mehr existenten Wendestelle (jedoch an anderer Stelle als von dir vermutet) "Köpenicker Straße" dorthin verlängert wurde. Die Wendefahrt am Innovationspark fand dort wie heute statt (Blockumfahrung) und war permanenter Endpunkt zu allen Betriebszeiten der damaligen Verbindung. Vom oben genannten Zeitpunkt der Fahrten zum S-Bahnhof Wuhlheide wurde die Strecke zum Innovationspark dann bis 2008 gar nicht bedient.

Edit: Noch nachgesehen [www.berliner-linienchronik.de]

190 nach Biesdorf-Süd, Köpenicker Straße
190 verlängert zum Innovationspark Wuhlheide -> ab Mai '99
154 statt 190 auf der Köpenicker Straße, zum S Wuhlheide statt Innovationspark (letzteres seither ohne Bedienung) -> ab Dezember '04
154 wieder eingekürzt, 190er übernimmt, weiterhin nur zum S Wuhlheide -> ab Mai '06
190 in den HVZs zum Innovationspark, in diesen Zeiten Stichfahrt zum S Wuhlheide -> seit April '09

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.2017 00:20 von Philipp Borchert.
def
Re: Durchsagen im Bus
11.07.2017 09:17
Zitat
Stahldora
Die Ansagen wurden ins Leben gerufen, nachdem letztes Jahr am 31. Mai auf dem 398er (Bus 1338) ein Rentner kurz nach dem Anfahren stürzte und sich lebensgefährlich verletzte.
Sinnvoller wäre es aber vielleicht wirklich, den Busfahrern klar zu machen, dass sie erst anfahren, wenn gebrechliche Leute Platz genommen haben.

Richtig. Aber es geht ja nicht darum, Gefahren vorzubeugen, sondern um Aktionismus.

Zitat
Philipp Borchert
190 nach Biesdorf-Süd, Köpenicker Straße
190 verlängert zum Innovationspark Wuhlheide -> ab Mai '99
154 statt 190 auf der Köpenicker Straße, zum S Wuhlheide statt Innovationspark (letzteres seither ohne Bedienung) -> ab Dezember '04
154 wieder eingekürzt, 190er übernimmt, weiterhin nur zum S Wuhlheide -> ab Mai '06
190 in den HVZs zum Innovationspark, in diesen Zeiten Stichfahrt zum S Wuhlheide -> seit April '09

Eine Kleinigkeit zur Ergänzung: zwischen der Köpenicker Straße und der Endhaltestelle gab es bis zur Einstellung 2004 noch eine Zwischenhaltestelle, die zunächst "Waldstraße" und dann korrekt "Straße am Wald" hieß. Sie wurde bei der Wiederverlängerung des 190ers nicht wieder in Betrieb genommen.
Und auch noch, dass die Haltestelle "Biesdorf-Süd, Köpenicker Straße" selbst mal "Innovationspark Wuhlheide" hieß. Komplizierte Ecke da die Gegend...

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Da ich in absehbarer Zeit auf die Stralauer Halbinsel ziehen werde, interessiere ich mich natuerlich auch fuer die Eisenbahnarchaeologie in dieser Gegend. Die ehemalige Strassenbahn mit Tunnel ist ja ganz gut dokumentiert. Mich wuerden nun die Gleisplaene der Anschluesse an Osthafen und Glaswerke interessieren. Im "Sporenplan" ist leider eine Luecke zwischen Ostkreuz/Ringbahn und Rummelsburg und auch die Openrailwaymap half mir nicht weiter. Gibt es detaillierte Gleisplaene des Ostkreuzes vor dem Umbau, das diese Anschlussbahnen zeigt?
Regards
Henner
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen