Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Gestaltung der S-Bahn Neubaufahrzeuge
geschrieben von schallundrausch 
Ja, außer Funktion folgt Form, dann könnte das Design auch diesbezüglich wieder interessant werden.
Zitat
schallundrausch
Weil ich es nicht oft genug betonen kann - Rad und Bahn geht auch vernünftig:

Na endlich hält auch hier Einzug, was andernorts seit langer Zeit Gang und Gäbe ist. Allerdings geht es auch ein bißchen dezenter: In schweizerischen S-Bahnen gibt es so kleine Haken, in die das Vorderrad eingeklinkt wird.
Zitat
manuelberlin
Fahrgastmagnet Panoramascheibe am Heck (Wagen 9, Foto 28. März 2017).

Kann man denn dem Fahrer trotzdem noch über die Schulter und nach vorn auf die Strecke schauen, wie in den alten Wagen?


Zitat
schallundrausch
Apropos Scheinwerfer - das 'Gesicht' der Neuen wird sich auf jeden Fall noch ein wenig ändern: irgendwer Schlaues ist drauf gekommen, dass EBO_Fahrzeuge ja Fernscheinwerfer brauchen. Die gehen aber nicht in die LED Leisten zu integrieren. Also wird auf jeden Fall noch ein Paar Augen dazukommen.

Wie sieht das eigentlich bei den 480ern aus: Laut einem Statement von der S-Bahn sollen die ja alle auf LED-Scheinwerfer umgerüstet werden (was ich nicht verstehe, da die Scheinwefer dieser Baureihe ja eigentlich die besten im ganzen Fuhrpark sind). Fällt bei den umgebauten 480ern dann das Fernlicht weg, oder wird nur eine der beiden "Lampen" pro Seite auf LED umgerüstet (kann ja rot oder weiß) und die zweite dient dem Fernlicht?

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
schallundrausch
Apropos Scheinwerfer - das 'Gesicht' der Neuen wird sich auf jeden Fall noch ein wenig ändern: irgendwer Schlaues ist drauf gekommen, dass EBO_Fahrzeuge ja Fernscheinwerfer brauchen. Die gehen aber nicht in die LED Leisten zu integrieren. Also wird auf jeden Fall noch ein Paar Augen dazukommen.
Dies dürfte aber nur Neubaufahrzeuge betreffen. Andernfalls müssten Baureihen wie 481, 485, 218, 232, 143, 132,...und unzählige Weitere Loks, Steuerwagen und Triebwagen lichttechnisch umgebaut werden.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
schallundrausch
Weil ich es nicht oft genug betonen kann - Rad und Bahn geht auch vernünftig:

Na endlich hält auch hier Einzug, was andernorts seit langer Zeit Gang und Gäbe ist.


Nur dass das fragliche Bild leider nicht von hier war.

Hier ist bei den neuen S-Bahn-Fahrzeugen die Fahrradmitnahme ja leider so gedacht, dass die Konflikte mit anderen Reisenden maximiert werden sollen.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
manuelberlin
Fahrgastmagnet Panoramascheibe am Heck (Wagen 9, Foto 28. März 2017).

Kann man denn dem Fahrer [der Wuppertaler Schwebebahn, Einfügung manuelberlin] trotzdem noch über die Schulter und nach vorn auf die Strecke schauen, wie in den alten Wagen?

Hallo Alter Köpenicker,

ja, das kann man auch in den neuen Wagen.

Zitat
schallundrausch
Apropos Scheinwerfer - das 'Gesicht' der Neuen wird sich auf jeden Fall noch ein wenig ändern: irgendwer Schlaues ist drauf gekommen, dass EBO-Fahrzeuge ja Fernscheinwerfer brauchen. [...]

Hallo schallundrausch,

kannst Du das irgendwie quellenmäßig präzisieren oder untermauern? In der EBO werde ich nicht fündig.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
Salzfisch
Wie sieht das eigentlich bei den 480ern aus: Laut einem Statement von der S-Bahn sollen die ja alle auf LED-Scheinwerfer umgerüstet werden (was ich nicht verstehe, da die Scheinwefer dieser Baureihe ja eigentlich die besten im ganzen Fuhrpark sind). Fällt bei den umgebauten 480ern dann das Fernlicht weg [...]

Sind doch schon mitten im Umbau. Rot wird LED-Licht, Weiß wird Fernschweinwerfer. Diverse Altbauloks, die an Privat gehen bekommen ebenfalls diesen Umbau. Nur bei der BR 481 und 485 gibt es wohl keine Lösung.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
manuelberlin
kannst Du das irgendwie quellenmäßig präzisieren oder untermauern? In der EBO werde ich nicht fündig.

Hallo Manuel,

das ist inzwischen Standard, aber m.W. keine Vorschrift.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
manuelberlin
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
manuelberlin
Fahrgastmagnet Panoramascheibe am Heck (Wagen 9, Foto 28. März 2017).

Kann man denn dem Fahrer [der Wuppertaler Schwebebahn, Einfügung manuelberlin] trotzdem noch über die Schulter und nach vorn auf die Strecke schauen, wie in den alten Wagen?

Hallo Alter Köpenicker,

ja, das kann man auch in den neuen Wagen.

Zitat
schallundrausch
Apropos Scheinwerfer - das 'Gesicht' der Neuen wird sich auf jeden Fall noch ein wenig ändern: irgendwer Schlaues ist drauf gekommen, dass EBO-Fahrzeuge ja Fernscheinwerfer brauchen. [...]


Hallo schallundrausch,

kannst Du das irgendwie quellenmäßig präzisieren oder untermauern? In der EBO werde ich nicht fündig.

Viele Grüße
Manuel

Nee, das war ein Nebensatz von Ruff, den ich aufgeschnappt hatte. War mir auch neu, ich konnte mir da auch keinen Reim drauf machen.
Zitat
schallundrausch
Zitat
manuelberlin
Zitat
schallundrausch
Apropos Scheinwerfer - das 'Gesicht' der Neuen wird sich auf jeden Fall noch ein wenig ändern: irgendwer Schlaues ist drauf gekommen, dass EBO-Fahrzeuge ja Fernscheinwerfer brauchen. [...]
Kannst Du das irgendwie quellenmäßig präzisieren oder untermauern? In der EBO werde ich nicht fündig.
Nee, das war ein Nebensatz von Ruff, den ich aufgeschnappt hatte. War mir auch neu, ich konnte mir da auch keinen Reim drauf machen.

Hallo schallundrausch,

ah, okay. Hätte mich mal interessiert. Das muss dann in irgendeiner anderen Norm oder Richtlinie drinstehen. Bei Wikipedia werden Leuchtstärken für das Fernlicht bei Schienenfahrzeugen genannt, aber leider auch ohne Quellenangabe.

Die ersten Bundesbahn-Konstruktionen, die Fernlicht hatten, waren der ICE Experimental und der ICE 1. Die Baureihe 120.1 aus derselben Zeit hatte noch kein Fernlicht, als erste Lok dann die Baureihe 101. Danach wurde das dann Standard.

Loks der Reichsbahn der DDR hatten wohl auch vorher schon Fernlicht, darüber weiß ich aber nicht viel.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Die ersten Bundesbahn-Konstruktionen, die Fernlicht hatten, waren der ICE Experimental und der ICE 1. Die Baureihe 120.1 aus derselben Zeit hatte noch kein Fernlicht, als erste Lok dann die Baureihe 101. Danach wurde das dann Standard.

Loks der Reichsbahn der DDR hatten wohl auch vorher schon Fernlicht, darüber weiß ich aber nicht viel.

Zu Fernlicht bei der S-Bahn gab es hier hier schon ein paar Beiträge.

Angeblich sollen viele Reichsbahn-Lokomotiven im rechten Scheinwerfer Fernlicht gehabt haben, so wird es
hier jedenfalls geschrieben.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
@Manuel: Soweit mir bekannt, ist es eine Forderung/Wunsch vieler S-Bahn-Tf, um nachts auf den Außenstrecken auch was sehen zu können.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
manuelberlin
Loks der Reichsbahn der DDR hatten wohl auch vorher schon Fernlicht, darüber weiß ich aber nicht viel.
Nein, sie hatten zwar einen Reflektor wie bei einer alten Glühlampentaschenlampe (243, 275...alles selbe Bauart) aber mit Glühlampen von 25- oder 40 Watt kann man hier nur von Signallichtern sprechen. Die BR 120 z.B. hat die identische Lichttechnik wie die BR 481. Alles nur Signallichter. Als ehemaliger Hobby-Beleuchter habe ich die ganzen Beleuchtungen an Schienenfahrzeugen lange Zeit beobachtet und fotografiert ;-)

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
Jay
@Manuel: Soweit mir bekannt, ist es eine Forderung/Wunsch vieler S-Bahn-Tf, um nachts auf den Außenstrecken auch was sehen zu können.

Das ist irgendwie nachvollziehbar.
Ausnahme:
Die 18 201. Sie hatte Scheinwerfer des PKW Wartburg 311 bekommen. Daher die netten Chromringe um die Streuscheiben und Fernlicht.

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
manuelberlin
Loks der Reichsbahn der DDR hatten wohl auch vorher schon Fernlicht, darüber weiß ich aber nicht viel.
Nein, sie hatten zwar einen Reflektor wie bei einer alten Glühlampentaschenlampe (243, 275...alles selbe Bauart) aber mit Glühlampen von 25- oder 40 Watt kann man hier nur von Signallichtern sprechen.

Hmmh. Da sind andere anderer Meinung!

Im letzten beitrag heißt es dort:
"mal etwas genaueres. In den Lampen der ex DR-Loks sind Einfadenlampen mit einer Nennspannung von 110 V eingebaut. Für das linke und mittlere Spitzenlicht ist eine Lampenleistung von 40 W vorgesehen, im rechten Spitzenlicht hat eine Lampe mit 100 W zu sein. Diese wird in Abblendstellung über einen Vorwiderstand gespeist, welcher in Aufblendstellung durch den Schalter überbrückt wird. Normalerweise ist der Widerstand auf die o.g. genannten Leistungen abgestimmt, so daß die 3 Lichter in Abblendstellung annähernd gleich hell sind. Wenn jedoch durch Werkstatt oder Tf Lampen falscher Leistung eingebaut werden (müssen), kommt es zu dem Effekt, das das rechte Spitzenlicht dunkler als das linke ist. Da ist dann z.B. statt einer 100W- Lampe eine 60W- Lampe eingebaut."

Hier schreiben ehemalige Lokführer etwas zum Ludmilla-"Fernlicht", auch wenn es eigentlich ein Modellbahn-Forum ist!

Ich bin mir absolut sicher einen solchen Taster "Aufblenden" auch im Führerstand einer BR475 gesehen zu haben, irgendwo auf der rechten Seite in Fensternähe (beim Vorbeischlendern an einem S1-Einsetzer in Wannsee). Ist zwar kein echtes "Fernlicht", aber ganz so primitiv, wie Du es schilderst, scheint die Lichttechnik auch nicht gewesen zu sein...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.2017 23:31 von Salzfisch.
Zitat
Salzfisch
Laut einem Statement von der S-Bahn sollen die ja alle auf LED-Scheinwerfer umgerüstet werden ...

Bei der DBAG kamen schon vor über 10 Jahren LED-Scheinwerfer zum Einsatz.
Auf der Innotrans 2006 war eine modernisierte Einheit der BR 420 ausgestellt.



so long

Mario
@Salzfisch

Das war mir bisher nicht bekannt. Wieder was dazugelernt. Die Funktion müßte ja bei der 485 und 143 etc. noch vorhanden sein, was erklären würde warum manche einzelnen Frontlichter wie 5W-Lampen leuchten.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.05.2017 09:37 von GraphXBerlin.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Salzfisch
Laut einem Statement von der S-Bahn sollen die ja alle auf LED-Scheinwerfer umgerüstet werden ...

Bei der DBAG kamen schon vor über 10 Jahren LED-Scheinwerfer zum Einsatz.
Auf der Innotrans 2006 war eine modernisierte Einheit der BR 420 ausgestellt.


Warum wurde diese Einheit ausgestellt, obwohl die Modernisierung der Baureihe 420 sich nicht bewährt hat?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen