Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses Thema Nr. 7 (ab Mai 2017)
geschrieben von Alter Köpenicker 
Ob man es Tippfehler oder Unachtsamkeit nennt kommt auf dasselbe heraus: hier wurde kein Begriff neu geschaffen o. ä. sonder einfach flüchtig gearbeitet. Und nun ist zu diesem Thema hoffentlich endgültig SCHLUSS!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Henning
Zitat
Wutzkman
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Henning
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Henning
"Weichstörung" ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Weichenstörung.

Bitte was? Umgangssprachlich HÄ???

Es gibt umgangssprachlich viele Wörter, die im Schriftlichen nicht verwendet werden sollen. Das kann zum Beispiel auch zusammengesetzte Wörter mit Auslassen von Endsilben eines Wortes sein.

Irgendwie vermisse ich hier die Beispiele, die diese These untermauern könnten. Sind Weichspüler und Weichkäse auch nur umgangssprachliche Bezeichnungen?

Auch ich liebe nach wie vor deine Beiträge. Aber willst du mir jetzt ernsthaft versichern, dass du keinen Weichenspüler kennst?

Es gibt keinen Weichenspüler und keine Weichenkäse.


Huch! Nicht mehr? Dabei war er doch gerade erst vor Kurzem noch Weltmeister!

Zitat
http://m.lvz.de/Region/Altenburg/Weltbester-Kaese-Altenburger-Camembert-verteidigt-seinen-Titel

» Dann fällten sie ihr Urteil: Der Rotkäppchen Weichenkäse aus dem Lumpziger Ortsteil Hartha ist Weltmeister 2016.«
Hervorhebung durch mich

Welch ein rasanter Abstieg! Schade!
Auf dem Fahrplanaushang des U7-SEV sind die beiden letzten Fahrten ab Rudow unterstrichen, was i.d.R.bedeutet "nicht barrierefrei".
Wenn dem so ist, wie geht das? Oder fahren die aussetzenden Busse der Rudower Ringlinien einmal nach Britz-Süd?
Auf dem Aushang der Gegenrichtung sind keine Fahrten unterstrichen.

Übrigens fährt der SEV alle 10min und nicht wie sonst üblich 9+1.
Es gibt doch gar keine nicht barrierefreien Busse mehr. Da hat sich wohl nur der Fehlerteufel eingeschlichen.
Es sei denn die ATB fährt :-)
Werden Ersatzverkehre nicht auch von irgendwelchen Fremdfirmen gefahren, die gerne noch irgendwelche Klapperkisten für den Schülerverkehr vorhalten?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Für die S-Bahn manchmal, aber in der Regel nicht für die BVG. Letztes Jahr in Schöneweide, das war eine Ausnahme - und da kam auch tatsächlich ein nicht barrierefreier Bus zum Einsatz. Aber generell eher nicht. Und wenn, wären es ja auch nicht nur Einzelfahrten.

Zum M17-SEV in Schöneweide musste die BVG aufgrund von Fahrzeugmangel auf Fremdunternehmen zurückgreifen. Unter Anderem kam dabei ein hochfluriger O405G zum Einsatz.


Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Vielleicht macht man das aus Kapazitätsgründen? Bei der letzten Fahrt kann man immerhin keine Fährgäste mehr auf nachfolgende Fahrten verweisen, so dass man vielleicht lieber behauptet, der Verkehr wäre nicht barrierefrei, falls dann doch zwei Hochflur-Mercedes-Benz O 405 hintereinander kommen?
Zitat
Arec
Bei der letzten Fahrt kann man immerhin keine Fahrgäste mehr auf nachfolgende Fahrten verweisen (...)

Ach, in Berlin kann man das natürlich! Sobald der Betriebstag für den SEV vorbei ist, setzt doch der ganz reguläre SEV - der N7 - ein und bietet alle halbe Stunde 'ne barrierefreie Fahrt im GN oder DL an.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
micha774
Es sei denn die ATB fährt :-)

Auch dort gibt es schon barrierefreie Busse. ,-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Arec
Vielleicht macht man das aus Kapazitätsgründen? Bei der letzten Fahrt kann man immerhin keine Fährgäste mehr auf nachfolgende Fahrten verweisen, so dass man vielleicht lieber behauptet, der Verkehr wäre nicht barrierefrei, falls dann doch zwei Hochflur-Mercedes-Benz O 405 hintereinander kommen?

Das wird es wohl sein.
Die beiden letzten Busse kommen 0:48 + 0:58 Britz-Süd an. Die letzte Bahn fährt dort 0:42 ab.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.2018 17:15 von micha774.
Zitat
Philipp Borchert
Zum M17-SEV in Schöneweide musste die BVG aufgrund von Fahrzeugmangel auf Fremdunternehmen zurückgreifen. Unter Anderem kam dabei ein hochfluriger O405G zum Einsatz.

Das ist dann völlig in Ordnung, wenn ein nicht barrierefreier Bus einen nicht barrierefreien Straßenbahnzug ersetzt.

Im Falle des Ersatzverkehrs in den Spätstunden für die U-Bahnlinie 7 kommen fünf Niederflur-Gelenkbusse der BVG vom Hof Britz zum Einsatz, alles Aussetzer von der Linie M11. Diese enden am Bahnhof Schöneweide oder Johannisthaler Chaussee und setzen wenig später in Rudow bzw. Britz-Süd zum Ersatzverkehr U7 ein.
Auch die unterstrichenen Fahrten finden demnach mit barrierefreien Fahrzeugen statt.

so long

Mario
Zitat
micha774
Die beiden letzten Busse kommen 0:48 + 0:58 Britz-Süd an. Die letzte Bahn fährt dort 0:42 ab.

Diese beiden fahren danach 1:00 + 1:10 Uhr nochmal nach Rudow. Alle fünf Wagen setzen erst ab Rudow zum Hof Britz aus, da die letzten U-Bahnzüge normalerweise ebenso in Rudow enden und in die Kehranlage aussetzen.

so long

Mario
So schlecht ist das gar nicht.
Heute fährt 0:35 die letzte U7 ab Rudow und um 0:45 folgt der N7.
Ab nächster Woche fährt der letzte SEV um 0:41 und der N7 weiterhin um 0:45.

Wer da nicht bei den letzten Fahrten mit dem SEV an der Johannisthaler umsteigt wird Probleme haben weiter zu kommen weil in 4min vom U Britz-Süd (SEV) zum Grünen Weg (N7) runterlaufen? Naja...
Vielleicht wäre es ratsamer die beiden letzten Fahrten deshalb weiterfahren zu lassen zwecks fehlender Anschlüsse. Dann müssten aber wieder in Britz-Süd 2 Wagen reinkommen für die Ein-Uhr-Fahrten. Wie man es also macht... ;-)

EDIT: Ich sehe gerade das der letzte SEV-Bus trotz 4min Vorsprung vom N7 überholt wird bis Grüner Weg :-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.2018 08:57 von micha774.
Der Daisy-Anzeiger am Bahnhof Südkreuz stadteinwärts informiert Fahrgäste scheinbar auch über die Abfahrten am S Marzahn, so tauchte gestern auf dem Display gerne mal ein 192 nach Friedrichsfelde, ein 195 nach Kaulsdorf und heute morgen ein 291 nach Wuhletal auf.

War noch nicht am Bahnhof Marzahn, aber vielleicht gibt's hier ja dann den M46
Das ist ja amüsant, müsste man eigentlich direkt mal nach gucken.
Sowas hatten wir aber schon mal, dass Linien in vollkommen anderen als die durch sie bediente Gegenden angezeigt wurden. Oder völlig falsche Ziele.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Was ich kurios finde, während man bei der 60 an der Straßenbahnhaltestelle S Schöneweide/Sterndamm Richtung Friedrichshagen auch Abfahrten aus der Wendeschleife anzeigt, wird das beim Bus eher nicht fabriziert wie ich heute am Betriebshof Britz sah, wo es beim 170er nur noch eine Einsetzfahrt Richtung Steglitz gibt, die rechts von der Hofausfahrt beginnt statt links an der regulären Haltestelle. Einen Hinweis auf die abweichende Abfahrtshaltestelle gibt es dort nicht.

Früher hat man auch 50 Meter weiter am Halt Britzer Damm/Gradestr. für den M44 nach Buckow Abfahrten in der Gradestr. kommuniziert, heute nicht mehr. Im Gegensatz zum 170er gibt es aber auch kein Modul oder Aushang für diese Fahrten an der Haltestelle in der Gradestraße.
Die Geschichte ist eigentlich ziemlich traurig... ich musste trotzdem herzlich lachen!

Absurde Anzeige der BVG Gericht weist Klage gegen Thomas Krüger nach acht Minuten ab – Quelle: [www.berliner-zeitung.de] ©2018
Wie heißt der Werbespruch, so schön BVG weil wir dich Lieben.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen