Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juni 2017
geschrieben von Harald Tschirner 
Klassische Flankenfahrt...
Bald werden die Flexis knapp, wenn das so weiter geht.
Zitat
Triebfahrzeugführer
Klassische Flankenfahrt...
Bald werden die Flexis knapp, wenn das so weiter geht.

[www.rbb-online.de]

Flankenfahrt ja, aber beides waren M10, die da nicht abbiegen?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Triebfahrzeugführer
Klassische Flankenfahrt...
Bald werden die Flexis knapp, wenn das so weiter geht.

[www.rbb-online.de]

Flankenfahrt ja, aber beides waren M10, die da nicht abbiegen?

Deshalb ereignen sich ja Flankenfahrten. Wenn Züge irgendwo abbiegen wo sie nicht abbiegen sollen. Die Regelungen dass bei gegenverkehr nicht über linksabbiegende Weichen gefahren werden soll gibts vermutlich nicht mehr, oder?

*******
Logital bei Twitter.
Da muss doch was im Gleis gewesen sein - vielleicht vom Regen reingespült? Wenn ein drittes Fahrzeug involviert gewesen wäre, hätte man es ja wohl sicherlich bereits festgestellt.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Zitat
Logital
Die Regelungen dass bei gegenverkehr nicht über linksabbiegende Weichen gefahren werden soll gibts vermutlich nicht mehr, oder?

Sowas gab's mal? Das würde sich gerade bei der M10 und unseren anderen Linien im 5-Minuten-Takt aber sehr ungünstig auswirken.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
DDR -Zeit :
Der Zug der auf Linksabbiegenden Weichen auf Kreuzungen fuhr musste anhalten bis der Gegenzug die Kreuzung passierte
Jetzt werden die Weichen per Anzeige verriegelt und beide Züge können aneinander vorbeifahren.
Sind die Weichen- oder Verrieglungsanzeige gestört gilt ....
Die Weiche ist mit 10 km-h zu befahren und es gilt wie früher , der Zug auf der Spitzweiche hat anzuhalten wenn ein Gegenzug die Kreuzung im gleichen Moment passiert.
Was ist derzeit in Köpenick los? SL 27 und SL 67 fahren ab Bahnhofstr../Lindenstr. nach Friedrichshagen, Altes Wasserwerk.

GLG.................Tramy1
Vielleicht ist wer im falschen Moment aus seinem Auto gestiegen...

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Wegen des enormen Regens war der U-Bf. Spichernstr.der U9 zeitweise voll Wasser, sodaß die Züge ohne Halt durchfuhren.
Auf dem Südring gibt es zurzeit auch Badrspaß und unregelmäßigen Zugverkehr.
Keine Ringbahn zw. Beusselstr.und Halensee in beide Richtungen und der SEV U1 fährt außerplanmäßig über Hall. Tor weiter bis Gleisdreieck.
Faktisch fährt westlich von Südkreuz in den nächsten 20 Minuten nix. Jedenfalls nichts, was angezeigt würde.
Da das Schönwetterverkehssystem Berlin mit Regen, Schnee, Temperaturen über 25°C und unter 10°C ja bekanntermaßen nicht zurecht kommt, wird in den U-Bahnhöfen per Durchsage darauf hingewiesen, dass einzelne Bahnhöfe durchfahren werden und ggf. Ausgänge geschlossen sind.

Auf der U2 gab es eben eine satte Lücke, der folgende Zug war natürlich so voll, dass die Wassertropfen schon innen an den Scheiben herunterliefen und die Fahrgäste auf den Folgezug im Blockabstand verwiesen wurden.

Der Zug war allerdings auch schon gut gefüllt. Der darauf folgende Zug verkehrte dann allerdings als Leerfahrt.

Welchen Witterungseinflüssen ist die Infrastruktur der Hauptstadt denn noch gewachsen?
S42 ab Südkreuz steht mit +89 drin, wie geht das denn? Die muss ja vom Nachfolger (nur +26) überrundet worden sein...

(8-O)
@Arec:
Erwartest Du bei Stark- bzw. Dauerregen einen reibungslosen Ablauf? Ja auch bei starker Hitze und Kälte häuft es sich. Ich kann Deine unterschwellige Ironie leider nicht teilen.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.2017 20:11 von GraphXBerlin.
Flexities knapp? Die Gt6 (oder wie die langen heißen) fahren doch jetzt schon im zweier Gespann, so viele sind übrig.

Und kaum regnet es mal, müssen plötzlich alle im Auto unterwegs sein. Schrecklich ...

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.2017 20:14 von Heidekraut.
Zitat
GraphXBerlin
@Arec:
Erwartest Du bei Stark- bzw. Dauerregen einen reibungslosen Ablauf? Ja auch bei starker Hitze und Kälte häuft es sich. Ich kann Deine unterschwellige Ironie leider nicht teilen.

Als Berliner kennt man das vielleicht nicht, aber in klimatisch eher ozeanisch geprägten Gegenden Deutschlands ist tagelanger Dauerregen nichts besonderes und starke Regenfälle wie heute kommen regelmäßig vor. In Berlin ist man bezüglich der Witterung auf erwartbare, aber nicht täglich auftretende Phänome allerdings offenbar gar nicht eingestellt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.2017 21:05 von Arec.
Endlich Expresszüge im Schienennetz. :-)
def
Re: Kurzmeldungen Juni 2017
29.06.2017 21:13
Zitat
Arec
Da das Schönwetterverkehssystem Berlin mit Regen, Schnee, Temperaturen über 25°C und unter 10°C ja bekanntermaßen nicht zurecht kommt, wird in den U-Bahnhöfen per Durchsage darauf hingewiesen, dass einzelne Bahnhöfe durchfahren werden und ggf. Ausgänge geschlossen.

Ich muss Dich berichtigen. Im Berliner ÖPNV kommt man mit Temperaturen unter 25 Grad und über 10 Grad nicht zurecht.
Zitat
def
Ich muss Dich berichtigen. Im Berliner ÖPNV kommt man mit Temperaturen unter 25 Grad und über 10 Grad nicht zurecht.

Helft mir mal bitte auf die Sprünge, aber wo hat denn die BVG 2017 mit den Temperaturen oder mit dem Wetter Probleme?


Für umgestürzte Bäume (Strecken, Fahrleitungen) und vollgelaufene Stationen (durch Lage und "Kanal voll" bei den BWB) kann man den VUs keine Vorwürfe machen. Ebenso wenig wenn Pol oder Feuerwehr Straßen sperren.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen