Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Minderleistungen bei der S-Bahn ab Juni 2017
geschrieben von Arec 
Es sind jeden Tag mehrere 3/4-Züge auf der Stadtbahn unterwegs, schon seit Wochen. Wir glauben es dir auch so ohne deine stündliche Aufzählung...

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.2017 18:57 von S5 Mahlsdorf.
Noch einmal, das Problem ist, das sich die S-Bahn in schweigen hüllt, und solange die S-Bahn sich nicht rührt, schreibe ich weiter meine Sichtungen zu den verkürzten Zügen! Ob es jemanden passt oder nicht!

MfG Holger



[tradibahner.de]


Du wirst von Herrn Müller zum Sonderbeauftragten berufen.
Bedauerlicherweise ist es ja so, dass es weder offizielle Informationen gibt, noch später irgendwie nachvollziehbar ist. Da die kurzen Züge keine Ausnahmen sind, halte ich es schon für gerechtfertigt, sich darüber auszutauschen, vielleicht erkennt man eine Systematik, mindestens kann man aber die Auswirkungen und die Dauer später abschätzen.
....der Ring war heut auch wieder mehr Störung als Plan. Notarzteinsätze, Polizeieinsätze, kaputte Züge.
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas. Der Artikel soll dann wohl auch online erscheinen.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Holger
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas.

Na dann, klopf' dir auf die Schulter ob des Bärendienstes, den du dieser Stadt erweist.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Zitat
Tradibahner
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas. Der Artikel soll dann wohl auch online erscheinen.

Und was soll das bringen, das es in der Zeitung steht, was alle eh schon täglich sehen und erfahren. Ändern wird sich dadurch nichts, außer das irgendwelche Ausreden und beruhigende Worte als Antwort folgen. Jeder wird den schwarzen Peter von sich weißen und die S-Bahn sich wieder mit anderen positiven beweihräucherungen ins rechte Licht rücken. Jedes mal, über Jahrzehnte, das selbe geleier. Ich nehme seit einiger Zeit auch wieder vermehrt das Auto und bringe meine Dieselfahne in die Hauptstadt. Der Vorteil, ich bin 25min. schneller am Ziel. Und das bei nur 5min. Fußweg zum Bahnhof und Freifahrt!
Zitat
Tradibahner
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas. Der Artikel soll dann wohl auch online erscheinen.

Ein echter Held...
nur nix auf die weltbeste S-Bahn kommen lassen, die S-Bahn ist ja so gut und fehlerfrei, und muss sich für seine Probleme nicht rechtfertigen. Soviel zum Thema Meinungsfreiheit. ich weiß, die Berliner Zeitung und meine wenigkeit verbreiten nur Fakenews. Es gibt keine Ausfälle und verkürzte Züge, die 3/4-Züge sind ja auch Standard in einer knapp 4 Millionen Metropole, dann frage ich mich, warum in Frankfurt/M und auch München, mit weniger Einwohner, teils sogar S-Bahnen mit 12 Wagen verkehren, und Berlin schafft nicht einmal 8 Wagen.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Es ist doch so: Hier wurde auf ein bislang in der Öffentlichkeit unbekanntes Problem hingewiesen in der Hoffnung, dass morgen in der Zeitung von einem Serienschaden zu lesen ist, der bislang weitgehend unkommentiert blieb und in den Werkstätten einfach angegangen wurde ohne daraus eine große Oper zu machen. Deshalb fahren in den letzten Tagen vermehrt kürzere Züge.

Noch viel geiler wäre es natürlich gewesen, wenn mal wieder zufällig das EBA vorbeigeschaut hätte und an den unbeeindruckt im größtmöglichen Umfang gefahrenen Zügen einen Schaden festgestellt hätte - dann nämlich bekäme der viel zitierte Gedanke, die Krise sei noch lange nicht vorbei, endlich wieder Wind unter den Segeln und der ein oder andere erhielte womöglich endlich die Bestätigung, die nun schon so viele Jahre auf sich warten lässt.

So, Privatnachricht in 5, 4, 3...

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Zitat
Philipp Borchert
Es ist doch so: Hier wurde auf ein bislang in der Öffentlichkeit unbekanntes Problem hingewiesen in der Hoffnung, dass morgen in der Zeitung von einem Serienschaden zu lesen ist, der bislang weitgehend unkommentiert blieb und in den Werkstätten einfach angegangen wurde ohne daraus eine große Oper zu machen. Deshalb fahren in den letzten Tagen vermehrt kürzere Züge.

warum verschweigt uns dann die S-Bahn das Problem? Es ist genauso wie bei Störungen, Informationen fördert das Verständnis, und genauso wäre es bei den verkürzten Zügen, insbesondere nachdem dies hier im Forum ja schon seit einigen Wochen diskutiert wird, wäre die S-Bahn am Zuge. Aber, man verheimlicht ja lieber etwas.

MfG Holger



[tradibahner.de]





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.2017 16:56 von Tradibahner.
Wenn dann aber am Anzeiger steht, dass z.B. aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Ersatzteilen derzeit weniger Wagen einsatzfähig sind, dann heißt's doch auch wieder nur "Guck' an, wieder 'ne neue Ausrede.". Und gerade hier im Forum lässt sich immer wieder schön lesen, wie groß das Verständnis ist, wenn öffentlich über fehlendes Personal gesprochen wird (was Zug- oder gar Stellwerkausfälle nach sich zieht).

Dann heißt's auch gern - in den verschiedensten Bereichen - die labern nur, anstatt zu machen. Jetzt macht man offenbar irgendwas und das scheint auch nicht recht.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.2017 17:02 von Philipp Borchert.
Zitat
Philipp Borchert
macht man offenbar irgendwas und das scheint auch nicht recht.

woher weißt du, das die etwas machen? Das ist doch nur eine Vermutung von dir?

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Holger
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas.

Na dann, klopf' dir auf die Schulter ob des Bärendienstes, den du dieser Stadt erweist.

Ich finde ja Holgers Beiträge auch manchmal arg pauschal, aber wo ist der Schaden für die Stadt, wenn die Zeitung das Thema bringt?

Im Gegenteil: wenn die S-Bahn das von sich aus nicht klar kommuniziert (m.E. ein Rückfall in unselige alte Zeiten,
das war sonst eigentlich in der Ära Buchner besser), dann muss es auf den Tisch gebracht werden.
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Holger
Wie ich eben per Mail erfahren hab, greift morgen die Berliner Zeitung das Thema um die verkürzten Züge auf, also, das Forum bringt schon etwas.

Na dann, klopf' dir auf die Schulter ob des Bärendienstes, den du dieser Stadt erweist.

Ich bitte doch um Mäßigung. Dass Missstände in der Presse diskutiert werden und so auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, ist ein Eckpfeiler unserer Demokratie und gehört zum politischen Diskurs dazu. Da muss auch die S-Bahn durch. Sie hatte schließlich genügen Zeit darauf hinzuweisen, sie weiß auch seit mindestens acht Jahren, dass sie weniger Züge zur Verfügung hat, als sie für die vertraglich vereinbarte Leistung braucht, und vorrangig, weil vorhandene Fahrzeuge verschrottet wurden. Das ist auch völlig unabhängig von den Unregelmäßigkeiten bei der Ausschreibung der Ringbahn und Südost-Linien.

Bei anderen Verkehrsbetrieben ist es völlig normal, dass man bei erwarteten Unregelmäßigkeiten und veränderten Fahrzeugeinsatz vorab die Fahrgäste über die Gründe und die voraussichtliche Dauer informiert. Dass man das nicht tut, zeugt doch schon davon, dass man die Gründe geheim halten will oder nicht weiß, wie lange die kürzeren Züge nun fahren werden. Oder vielleicht, dass man davon ausgeht, dass bis zur Inbetriebnahme der neuen Züge für die Ringbahn-Ausschreibung sich nichts an der Situation ändern wird, und man sich zu sehr schämt, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, trotzdem aber kein Grund, das zu verschweigen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.2017 17:21 von Arec.
Zitat
Holger
Zitat
Philipp
macht man offenbar irgendwas und das scheint auch nicht recht.
woher weißt du, das die etwas machen? Das ist doch nur eine Vermutung von dir?

Mutmaßungen sind doch dein Ding, freu' dich, dass ich mal mitmache.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Es gibt ne Quelle die sagt, daß es sich wohl um Probleme beim Achsumbau handelt. Wie gesagt, würde ich erstmal die Ferien abwarten und dann kann gehauen werden, wenn es immer noch so ist, wie es ist....
Ich hab noch nicht ganz verstanden, wie die S-Bahn es kommunizieren soll.....Ausfälle, ja klar, aber mir wäre zum Beispiel nicht geholfen, wenn die S-Bahn ihre Twitterseite vollspamt mit drei Umläufen auf der S75, wo ein Wagen fehlt, etc. Umwege fährt deswegen auch keiner, sondern man quetscht sich etwas, denn selbst wenn diese fehlenden Wagen kommuniziert werden, hilft diese Info nicht wirklich, vor allem wenn es sich nicht auf eine Linie beschränkt.
Zitat
jan1144
Es gibt ne Quelle die sagt, daß es sich wohl um Probleme beim Achsumbau handelt. Wie gesagt, würde ich erstmal die Ferien abwarten und dann kann gehauen werden, wenn es immer noch so ist, wie es ist....

dieser ist doch schon seit einigen Jahren bei der S-Bahn abgeschlossen? Ich hab was von beginnenden Achsumbau bei den ICE-Zügen (ICE3?) vor wenigen Wochen gehört

MfG Holger



[tradibahner.de]


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen