Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen im Juli 2017 [ohne Bilder]
geschrieben von Sasukefan86 
Die M10 ist aktuell komplett eingestellt.

[twitter.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2017 15:44 von Forummaster Berlin.
Heute ist der 1. Juli. ;)

Twitter-Meldungen:
12:45 Uhr: M10 fährt nur Warschauer Straße - Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
13:52 Uhr: gesamte Strecke frei
13:54 Uhr: M10 fährt nur Warschauer Straße - Kniprodestraße
14:04 Uhr: komplett eingestellt
Ebenfalls betroffen ist derzeit die M2, die von Heinersdorf zum Betriebshof Weißensee fährt. (Meldung 14:34)

Und jetzt gerade kommt die Meldung rein: M4 fährt Falkenberg/Zingster Str. - Am Steinberg

Grund ist der "Zug der Liebe".

Zeitplan:

14.30 Uhr Kreuzung Eberswalder Straße/Schönhauser Allee
15.15 Uhr Kreuzung Prenzlauer Allee
15.30 Uhr Kreuzung Greifswalder Straße
16.30 Uhr Kreuzung Kniprodestraße
17.10 Uhr Kreuzung Landsberger Allee
18.10 Uhr Kreuzung Frankfurter Allee
19.30 Uhr Biegen wir links ab in die Stralauer Allee
20.35 Uhr Endpunkt Markgrafendamm

Die Unterbrechung der M1 und 12 scheint Twitter "vergessen" zu haben.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2017 16:13 von Jay.
Aufgrund der Bauarbeiten auf dem Südring sollte ein Linienteil der S46 zwischen Schöneberg und Westend fahren. Heute morgen gegen 6.30 Uhr war für diese Züge auf den Anzeigern auf den Bahnhöfen nur "Zug fällt aus" zu lesen, das gleiche auch gegen 17.30 Uhr. Am Westkreuz wurde angesagt, daß der Zug wegen eines Schadens ausfällt. Ich denke, die Züge fuhren den ganzen Tag über nicht.
Gerade in Facebook gefunden:

Zitat

Im 1. Halbjahr 2017 gab es bei der S-Bahn 547 Störungen:

160 Polizeieinsätze (29 %)
71 Notarzteinsätze im Zug (13 %)
68 Signalstörungen (12 %)
62 Fahrzeugstörungen (11 %)
53 Weichenstörungen (10 %)
27 PUs (5 %)
25 Feuerwehreinsätze (5 %)
20 Betriebliche Störungen (4 %)
18 BÜ-Störungen (3 %)
11 sonstige Störungen durch Unwetter (2 %)
7 Störungen durch Bauarbeiten / Bauzeitüberschreitungen (1 %)
5 Störungen durch Gleisschäden (1 %)
4 Brückenanfahrten (< 1%)
4 Stellwerksstörungen (< 1%)
12 Sonstige Störungen (2 %)

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Tradibahner
Gerade in Facebook gefunden:

Zitat

Im 1. Halbjahr 2017 gab es bei der S-Bahn 547 Störungen:

160 Polizeieinsätze (29 %)
71 Notarzteinsätze im Zug (13 %)
68 Signalstörungen (12 %)
62 Fahrzeugstörungen (11 %)
53 Weichenstörungen (10 %)
27 PUs (5 %)
25 Feuerwehreinsätze (5 %)
20 Betriebliche Störungen (4 %)
18 BÜ-Störungen (3 %)
11 sonstige Störungen durch Unwetter (2 %)
7 Störungen durch Bauarbeiten / Bauzeitüberschreitungen (1 %)
5 Störungen durch Gleisschäden (1 %)
4 Brückenanfahrten (< 1%)
4 Stellwerksstörungen (< 1%)
12 Sonstige Störungen (2 %)

Macht 298 Störungen durch dritte Personen und 237 Störungen im Einflussbereich der S-Bahn.
Zitat
F123
Zitat
Tradibahner
Gerade in Facebook gefunden:

Zitat

Im 1. Halbjahr 2017 gab es bei der S-Bahn 547 Störungen:

160 Polizeieinsätze (29 %)
71 Notarzteinsätze im Zug (13 %)
68 Signalstörungen (12 %)
62 Fahrzeugstörungen (11 %)
53 Weichenstörungen (10 %)
27 PUs (5 %)
25 Feuerwehreinsätze (5 %)
20 Betriebliche Störungen (4 %)
18 BÜ-Störungen (3 %)
11 sonstige Störungen durch Unwetter (2 %)
7 Störungen durch Bauarbeiten / Bauzeitüberschreitungen (1 %)
5 Störungen durch Gleisschäden (1 %)
4 Brückenanfahrten (< 1%)
4 Stellwerksstörungen (< 1%)
12 Sonstige Störungen (2 %)

Macht 298 Störungen durch dritte Personen und 237 Störungen im Einflussbereich der S-Bahn.

Korrektur: ich komme nur auf 82 Störungen im Einflussbereich der S-Bahn, die restlichen 155 sind anderen Schwesterunternehmen der S-Bahn zuzurechnen.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Tradibahner
Gerade in Facebook gefunden:

Zitat

Im 1. Halbjahr 2017 gab es bei der S-Bahn 547 Störungen:

160 Polizeieinsätze (29 %)
71 Notarzteinsätze im Zug (13 %)
68 Signalstörungen (12 %)
62 Fahrzeugstörungen (11 %)
53 Weichenstörungen (10 %)
27 PUs (5 %)
25 Feuerwehreinsätze (5 %)
20 Betriebliche Störungen (4 %)
18 BÜ-Störungen (3 %)
11 sonstige Störungen durch Unwetter (2 %)
7 Störungen durch Bauarbeiten / Bauzeitüberschreitungen (1 %)
5 Störungen durch Gleisschäden (1 %)
4 Brückenanfahrten (< 1%)
4 Stellwerksstörungen (< 1%)
12 Sonstige Störungen (2 %)

So und jetzt überlegt mal was DIANA in Zukunft vergleichsweise ändern wird. Wenn man sich an dieser Zahl jetzt einfach mal orientieren würde, wären es gerundet
55 Störungen von 547 pro Halbjahr weniger. Das muss noch weniger werden. Wer oder was kontrolliert die Signale, während die Weichen funktionieren?
Bahnübergangsstörungen kann man gerade noch so verkraften, da die S-Bahn dadurch nicht zwingend unterbrochen werden muss. Wer oder was verhindert das Menschen sich im Gleisbereich aufhalten?
Die Schwesterunternehmen wie z.B. DB Netz würde ich schon im Einflussbereich der S-Bahn betrachten, denn dort fließt schließlich das Geld hin und man könnte Druck ausüben.
Die Liste zählt Störfallereignisse aus. Welches Ereignis dagegen welches Ausmaß an Beeinträchtigungen verursacht hat, sagt sie nicht.

*******
Logital bei Twitter.
Zitat
F123
Die Schwesterunternehmen wie z.B. DB Netz würde ich schon im Einflussbereich der S-Bahn betrachten, denn dort fließt schließlich das Geld hin und man könnte Druck ausüben.

Genau das ist eben leider falsch. Der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag der DB Holding verbietet den Töchtern gegeneinander vorzugehen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Mir ist gerade eben ein VZ der BR481/482 am S-Bhf. Spandau aufgefallen, bei dem sämtliche Türen mit dem Hinweis "Türstörung, bitte die anderen Türen benutzen" versehen wurden. Somit ist der gesamte VZ gesperrt, trotzdem fährt er im Zugverband auf der Linie S5 mit.

Sollte dieser denn eigentlich nicht aussetzen müssen, anstatt munter weiterzufahren?

Die zugehörigen Wagennummern lauten 481 302-0 und 482 302-9. Die Anzeigetafeln auf den Bahnsteigen geben dazu die Information "Wagen 3 und 4 verschlossen" an.
Hat die S-Bahn immer mal wieder so gemacht in den Jahren, seit das S-Bahn Chaos begann.

Ist wie mit den Lastenseglern, die ja auch ganz gerne in Zugverbände der einzelnen Baureihe mitgeführt werden.
Wenn ein kompletter Vz verschlossen ist, liegt es meistens an Vandalismus. So etwas gab es auch schon vor dem S-Bahnchaos. Zum ersten Mal habe ich es 2008 erlebt.
Zitat
Henning
Wenn ein kompletter Vz verschlossen ist, liegt es meistens an Vandalismus. So etwas gab es auch schon vor dem S-Bahnchaos. Zum ersten Mal habe ich es 2008 erlebt.

oder der Vz war verunreinigt zum Beispiel durch Erbrochenes, da müssen die betroffenen Wagen entweder verschlossen oder aus dem Verkehr gezogen werden, meines Wissens jedenfalls.

Viele Grüße aus der Wollankstraße
Zitat
Wollankstraße
Zitat
Henning
Wenn ein kompletter Vz verschlossen ist, liegt es meistens an Vandalismus. So etwas gab es auch schon vor dem S-Bahnchaos. Zum ersten Mal habe ich es 2008 erlebt.

oder der Vz war verunreinigt zum Beispiel durch Erbrochenes, da müssen die betroffenen Wagen entweder verschlossen oder aus dem Verkehr gezogen werden, meines Wissens jedenfalls.

Bei Verunreinigungen werden nur die betroffenen Wagen abgesperrt und nicht auch der andere Wagen des Vz. Wegen Verunreinigungen wird kein Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen, das beseitigt man an geeigneter Stelle wo ein Reiniger vorhanden ist.
Nun ist es doch aber so, dass die meisten unserer Viertelzüge durchgängig sind - nur einen Teil absperren bringt also nichts, verschließbare Trennwände sind nicht vorhanden.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Das kommt heraus, wenn man beim Schreiben an die BR 480 denkt.
Zitat
Wollankstraße
Zitat
Henning
Wenn ein kompletter Vz verschlossen ist, liegt es meistens an Vandalismus. So etwas gab es auch schon vor dem S-Bahnchaos. Zum ersten Mal habe ich es 2008 erlebt.

oder der Vz war verunreinigt zum Beispiel durch Erbrochenes, da müssen die betroffenen Wagen entweder verschlossen oder aus dem Verkehr gezogen werden, meines Wissens jedenfalls.

Ich hoffe man kann das vergleichen, aber das hab ich schon erlebt als die BR 480 noch auf der S3 und S5 bzw. S75 unterwegs waren. Auch wenn es da nur einen Wagen betraf. Und zu dem Zeitpunkt als sie auf der S3 unterwegs waren ist ja nun schon sehr lange her.
Hallo,
Für die, die es interessiert, der Radsatztausch bei den ICEs ist mittlerweile endlich am Laufen und sogar schon ganz gut fortgeschritten. Alles nähere dazu hier im Deutschlandforum.
LG Rekowagen
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen