Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg III.Quartal
geschrieben von Der Fonz 
Heute war der elektrisch betriebene Bus auf der Linie 100 unterwegs.



Interessant danke! Warum auch nicht, der ist ja nicht an diese "Tankstellen" gebunden.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald
Warum auch nicht (...)

Da fiele mir zuerst mal die Kapazität des Fahrzeugs ein. Es wird sich aber hoffentlich um einen Zusatzkurs gehandelt haben.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Ja, der VDL ist ausschließlich auf Zusatz-Kursen unterwegs. So wurde es zumindest durch die BVG an die Öffentlichkeit getragen.
Zitat
VBB/HVV
Ja, der VDL ist ausschließlich auf Zusatz-Kursen unterwegs.

Richtig, im Gegensatz zu den Erdgasbussen, die auf regulären Kursen der Linie 140 unterwegs waren, weiss man bei einem noch unbekannten E-Bus nicht so genau, wann er wegen Energiemangel zum Aufladen aussetzen muss.

Am letzten Sonntag war der VDL auf der Linie 200 unterwegs, wegen nicht funktionstüchtiger Anzeigetechnik mit einer laminierten Liniennummer hinter der Frontscheibe.

so long

Mario
Zitat
berliner
Heute war der elektrisch betriebene Bus auf der Linie 100 unterwegs.

Hallo berliner,

danke für die beiden schönen Fotos von dem Ziehl-Abegg-Bus!

Schade finde ich, dass man nicht den Ziehl-Abegg-Bus mit der Kombination aus kleinem Akku und Brennstoffzelle geholt hat, der letztes Jahr auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen war. Einer der beiden Akku-Brennstoffzelle-Prototypen fährt nach Angaben von Ziehl-Abegg seit Juni 2016 beim Verkehrsunternehmen Syntus in Apeldoorn-Arnheim im Linienbetrieb.

Viele Grüße
Manuel


Hier noch drei Ansichten der Niederflur-Hinterachse von Ziehl-Abegg ("ZAwheel Achsantriebsmodul"), links und rechts die Felgen. Das ist der gesamte Antriebsstrang des Busses, die Motoren sitzen in den Radnaben, mehr ist nicht. Leistung 364 kW, Gangbreite bis zu 880mm. Quelle: Ziehl-Abegg
Von mir auch mal wieder fünf halbwegs aktuelle Bilder...


Bei einem kleinen Straßenbahnbetrieb wie dem in Brandenburg an der Havel erreichen schon kleine Änderungen größere Aufmerksamkeit meinerseits. So auch der MGT6 104, der seit Kurzem Werbung für eine stadtbekannte Bäckereikette trägt. Das Fahrzeug war schon in Basel, Erfurt und Bad Schandau (zu Testzwecken) im Einsatz, bevor es bei der HAVAG lange eine Außenseiterrolle spielte. Seit 2014 nun ist es im normalen Wagenauslauf für die VBBr unterwegs.


Zumindest für mich eine große Überraschung war der Auftritt der "Irvine-Citaros" (benannt nach James Irvine, dem Designer der Wagen) auf dem SEV für die Straßenbahnen in Oberschöneweide. Ursprünglich für Hannover und Leipzig gebaut, hat sich nun das Busunternehmen Enders einige Wagen gebraucht gesichert und fuhr damit auch noch eine Weile um Hannover herum als Subunternehmer. Die nächste Station für diese Wagen wird vermutlich der SEV für die Ostkreuzsperrung sein.


Vor Allem in der HVZ ist auf der "AdK" reger Straßenbahnverkehr zu vernehmen - in der Regel 18 Fahrten/Stunde und Richtung. Den Hauptauslauf bilden dann die kleinen GT6N und ihre diversen Unterbauarten ab. Mit der Linie 18 findet sich hier auch eine ganz besondere Linie - nämlich die einzige, die bis heute keinen Meter Rasengleis befährt. Auch die im Bild sichtbare M8 wird bis hierher nur wenige Meter "gesehen" haben - die "AdK" bietet bis heute klassische Schottertrasse sowie diese Sonderbauform auf der Brücke über die B 158.


Glücklicherweise war's vormittags, als ich diesen Bus auf der Linie 150 aufnahm. Zu den meisten Zeiten passt dieses Gefährt - einer der nur noch wenigen Vertreter der A21-Reihe von MAN - kapazitiv nicht auf die Verbindung nach Buch. Mit etwa sechseinhalb Kilometern ist die Verbindung Buch - Karow - Blankenburg übrigens eine der längsten Busstrecken der Stadt, die noch im "Twinline-Prinzip" bedient wird - heißt, das Angebot wird in der Regel durch zwei alternierende Linien hergestellt, quasi der Gegenentwurf zum Metrokonzept.


Fit für den weiteren Einsatz zeigen sich die jüngst in Prag nochmals aufgefrischen Potsdamer KT4Dm. Noch ist die 92 die dominante Linie im vertakteten Nord-Süd-Verkehr durch Potsdam - das wird sich im Dezember ändern. Kurz vor Beginn des nachmittäglichen 10-Minuten-Takts (den es auch künftig hier geben wird) zeigt sich, dass links und rechts der Trasse zur Kirschallee rege gebaut wird und die wenigen verlängerten Combino schon in Kürze nur der Tropfen auf den heißen Stein gewesen sein werden...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.07.2017 01:20 von Philipp Borchert.

Zitat
der weiße bim
Am letzten Sonntag war der VDL auf der Linie 200 unterwegs, wegen nicht funktionstüchtiger Anzeigetechnik mit einer laminierten Liniennummer hinter der Frontscheibe.

Warum wird denn da so ein Aufwand betrieben?
Ich sehe seit zwei bis drei Wochen regelmäßig einen Bus, dessen Anzeige lediglich die ersten beiden Stellen der Liniennummer darstellen kann. Das Fahrziel müssen die potentiellen Fahrgäste anhand der spärlichen Information selbst herleiten. Und letzte Woche fuhr ich mit einem Bus, der gar nichts anzeigen konnte. An jeder Haltestelle rief der Fahrer mehrfach durch die geöffnete Türe nach draußen, welche Linie er sei. Da braucht man doch nicht extra so ein teures Schild anfertigen.
Zitat
Alter Köpenicker
Da braucht man doch nicht extra so ein teures Schild anfertigen.

Braucht man gar nicht. Das innen im Mehrzweckbereich hängende Schild mit der Perlenkette wird einfach hinter die Frontscheibe geworfen - fertig.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Alter Köpenicker
Da braucht man doch nicht extra so ein teures Schild anfertigen.

Braucht man gar nicht. Das innen im Mehrzweckbereich hängende Schild mit der Perlenkette wird einfach hinter die Frontscheibe geworfen - fertig.

Die sind doch aber nicht laminiert, da steckt lediglich ein Zettel in einer Hülle.
Gerne hätte ich diese schöne Straßenbahn an einer etwas prominenteren Stelle fotografiert.



Aber leider fuhr sie mir am Platz der Einheit vor die Linse.
Eine "Straßenbahn" der etwas anderen Art heute in Neustrelitz.
Wer morgen Lust verspürt das Ferkeltaxi bzw den Dampfzug der BEF mit rumänischer 131 zu entern- da fährt die Hafenbahn nochmal..

T6JP


Taxi mit der Ferkeltaxe ohne Rasengleis und Schotter. das nenne ich mal eine Attraktion. Danke.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Ja, immer wieder klasse! Sehr cooles Foto!

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
@T6JP:

Na ja, für eine Zulassung nach BOStrab reichen die Bremsprozente denn doch nicht und die Fahrzeuge mit Blinkern, Bremsleuchten sowie Mg-Bremsen nachzurüsten, dürfte sich der BEF kaum leisten können... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
@T6JP:

Na ja, für eine Zulassung nach BOStrab reichen die Bremsprozente denn doch nicht und die Fahrzeuge mit Blinkern, Bremsleuchten sowie Mg-Bremsen nachzurüsten, dürfte sich der BEF kaum leisten können... :-)

Naja, eine Mg-Bremse haben die Fahrzeuge schon.
Zitat
Arnd Hellinger
@T6JP:

Na ja, für eine Zulassung nach BOStrab reichen die Bremsprozente denn doch nicht und die Fahrzeuge mit Blinkern, Bremsleuchten sowie Mg-Bremsen nachzurüsten, dürfte sich der BEF kaum leisten können... :-)

@ Arndt
Deshalb ja das Wort Straßenbahn in Anführungszeichen... ;-)
Eigentümer vom Ferkel ist übrigens die Hafenbahn Neustrelitz,
der PmG ist von den Basdorfern, mit Leihlok vom Schönberger Strand, um es genau zu nehmen.

T6JP

PS Anbei noch ein Bonusbild vom Dampfzug,
sowie Hänschen klein, ging allein ;-))


Heute am S-Bahnhof Frankfurter Allee. Noch ein Trainspotter war übrigens da.


Blick von der Fußgängerbrücke Kastanienallee Richtung U-Bahnhof Cottbusser Platz


Am Güterbahnhof Greifswalder Straße


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen