Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Frage zu Haltestellen in der Herzbergstraße 1989
geschrieben von Arec 
Auf www.berlin-staba.de ist ein Liniennetzplan [1] veröffentlicht, in dem für die Herzbergstraße folgende Haltestellenfolge angegeben ist (Von Land nach Stadt:
  • Herzbergstr./Siegfriedstr.
  • Gießerei- u. Maschinenbau (Halt nur landwärts)
  • Elektrokohle
  • Herzbergstr./Vulkanstr.
  • Leninallee/ Herzbergstr./Ho-Chi-Minh-Str. [2]
  • Paul-Junius-Str.
  • Anton-Saefkow-Platz

Die Haltestellen Herzbergstr./Siegfriedstr. und Anton-Saefkow-Platz bestehen auch heute noch mit dieser Benennung. Bei den anderen Haltestellen bin ich mir nicht sicher.

Elektrokohle ist mutmaßlich die heutige Haltestelle Herzbergstr./Industriegebiet. Die Haltestelle Paul-Junius-Str. würde ich als heutige Haltestelle Roederplatz vermuten, Leninallee/Ho-Chi-Minh-Str. ist dann ggf. die heutige Haltestelle Bernhard-Bästlein-Str., da bin ich mir aber schon unsicherer.

Vielleicht hat man die Haltestellen dort auch mal gänzlich neu geordnet. Weiß da jemand näheres?

Wenn ich mich richtig erinnere, hat auch jemand mal ein Link zu einem Video von einer Mitfahrt in einer Straßenbahn hier gezeigt, ich erinnere mich aber nicht mehr, wo das genau war.

[1] [www.berlin-straba.de]
[2] geändert nach Hinweisen, entschuldigt, ich habe mich vertan.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.2017 17:07 von Arec.
Ich glaube du meinst dieses Video.

[www.youtube.com]
Weshalb sollte in der Herzbergstraße eine Haltestelle "Leninallee/Ho-Chi-Minh-Straße" gelegen haben??? Das ist die heutige Haltestelle Landsberger Allee/Weißenseer Weg.

Die Haltestelle, die sicher gemeint ist, heißt "Herzbergstraße/Ho-Chi-Minh-Straße" und entspricht den heutigen Haltestellen "Bernhard-Bästlein-Straße" (M8, 21) und "Roederplatz" (aber hier nur M13, 16). Die Haltestelle "Roederplatz" (M8) hatte den Namen "Paul-Junius-Straße".
Jetzt hast du mich mit der Leninallee ganz schön verwirrt. Die Leninallee heißt ja inzwischen Landsberger Allee und verläuft parallel zur Herzbergstraße. Du meinst wahrscheinlich die Haltestelle Herzbergstraße / Ho-Chi-Minh-Straße. Aus der Ho-Chi-Minh-Straße wurde nach der Wende der Weißenseer Weg.

Bis vor einigen Jahren (jedenfalls noch im Dezember 2003) bestand die Umsteigebeziehung am Roederplatz zumindest von den Haltestellennamen her zwischen dem Haltestellenpaar im Weißenseer Weg und dem Haltestellenpaar in der Herzbergstraße. Letzteres heißt inzwischen Bernhard-Bästlein-Straße.
Das Haltestellenpaar westlich vom Weißenseer Weg, das heute auch Roederplatz heißt, hieß sogar noch im September 2011 Paul-Junius-Straße, war da aber schon als Umsteigebeziehung zur Haltestelle Herzbergstraße / Weißenseer Weg im Weißenseer Weg ausgewiesen.

Die Haltestelle Herzbergstraße / Industriegebiet ist – so glaube ich – keine schlichte Umbenennung, sondern auch eine Verlegung. Das stadteinwärtige Wartehäuschen, das erst vor einigen Jahren beseitigt wurde, stand ja doch etwas abseits. Eventuell erkennt man auch heute noch die Stelle in der Grundstückseinfriedung, die nach Beseitigung des Häuschens neu gemauert wurde.
Nun für den angestammten Altberliner war der Weißenseer Weg schon immer der Weißenseer Weg und hieß nur ganz kurzzeitig mal Ho-Chi-Min. Ebenso Rödernplatz, Rödernstraße etc.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Arec
  • Herzbergstr./Siegfriedstr.
  • Gießerei- u. Maschinenbau (Halt nur landwärts)
  • Elektrokohle
  • Herzbergstr./Vulkanstr.
  • Leninallee/Ho-Chi-Minh-Str.
  • Paul-Junius-Str.
  • Anton-Saefkow-Platz

an diese Haltestelle:
[*] Gießerei- u. Maschinenbau (Halt nur landwärts) kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern...was aber nichts zu bedeuten hat

die Haltestelle
[*] Leninallee/Ho-Chi-Minh-Str.
existierte an anderer Stelle einer anderen Trasse...was du meinst ist "Jaques-Duclos-Str./Ho-Chi-Minh-Str." oder in der Prä-und Postkommunistischen Ära: "Möllendorf-Str./Weissenseer-Weg".
Diese Haltestelle heisst heute wohl "Bernhard-Bästlein-Str."

die Haltestelle:
[*] Paul-Junius-Str. lag/liegt westlich von Möllendorf-Str./Weissenseer-Weg in der abgerissenen "Roederstr." (Karl-Lade-Str.)

Gruß Angus
Ein wenig habe ich auch in meiner Stationenchronik: Stationen-Historie - Lichtenberg


U Elektrokohle -> Herzbergstr./Industriegebiet 1993
E Herzbergstr./Vulkanstr. 1994
U Paul-Junius-Str. -> Roederplatz 2011
U Paul-Junius-Str. -> Herzbergstr./Weißenseer Weg 2004

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
Arec
Die Haltestellen Herzbergstr./Siegfriedstr. und Anton-Saefkow-Platz bestehen auch heute noch mit dieser Benennung. Bei den anderen Haltestellen bin ich mir nicht sicher.

Beim Mappen der zwischenzeitlichen zu den richtigen Straßennamen könnte dies hilfreich sein:

http://www.alt-berlin.info/cgi-bin/alt-berlin.info/stp/lana.pl?nr=7&gr=5&nord=52.504639&ost=13.502632

Viele Grüße
André
Zitat
angus_67
was du meinst ist "Jaques-Duclos-Str./Ho-Chi-Minh-Str." oder in der Prä-und Postkommunistischen Ära: "Möllendorf-Str./Weissenseer-Weg".
Diese Haltestelle heisst heute wohl "Bernhard-Bästlein-Str."

Die Haltestelle hieß Herzbergstraße/Ho-Chi-Minh-Straße und lag m. E. etwas näher an der Kreuzung.
Vielen Dank!

Bei Leninallee/Ho-Chi-Minh-Str. bzw. Herzbergstr./Ho-Chi-Minh-Str. habe ich mich leider vertan, eigentlich weiß ich ja, dass die Leninallee die Landsberger Allee ist. Da habe ich nur die falsche Hst. aus dem Liniennetzplan markiert und kopiert.

Wenn ich also alles richtig interpretiert habe, ist die Haltestellenfolge folgende:
  • Herzbergstr./Siegfriedstr. bestehend
  • Gießerei- u. Maschinenbau (Halt nur landwärts) unklar
  • Elektrokohle verlegt, nun Herzbergstr./Industriegebiet
  • Herzbergstr./Vulkanstr. aufgehoben bzw. zusammengelegt zu Bernhard-Bästlein-Str.
  • Herzbergstr./Ho-Chi-Minh-Str. landwärts verlegt, nun Bernhard-Bästlein-Str.
  • Paul-Junius-Str. nun Roederplatz
  • Anton-Saefkow-Platz bestehend

Wurde die Haltestelle Ellektrokohle land- oder stadtwärts verlegt? Ich konnte bei Google-Streetview-Bildern von 2007 weder das alte Wartehäuschen, noch die geflickte Mauer entdecken. Etwas landwärts steht eine relativ verwahrlost wirkende Telefonzelle, war es vielleicht da?
Zitat
Arec
Wurde die Haltestelle Ellektrokohle land- oder stadtwärts verlegt? Ich konnte bei Google-Streetview-Bildern von 2007 weder das alte Wartehäuschen, noch die geflickte Mauer entdecken. Etwas landwärts steht eine relativ verwahrlost wirkende Telefonzelle, war es vielleicht da?

Wenn ich mal davon ausgehe, dass das alte Wartehäuschen sich genau an der alten Haltestellenposition befand, dann wurde die stadteinwärtige Haltestelle stadteinwärts verlegt. Auf GoogleStreetview kann man die Stelle in der Mauer nur erahnen, da das Auto gerade dort kein Foto gemacht hat.
Leider kriege ich grad keinen Link hin, daher nur eine Beschreibung: von der (heutigen) Haltestelle Herzbergstraße/Industriegebiet aus etwas nach Osten (also landwärts) gehen, an der Einfahrt des Dong-Xuan-Centers vorbei, dann kommt man zu zwei Plakatwänden. Auf der linken, hellblauen Wand wird für ein Handy geworben; auf der rechten, dunkelblauen für fly.de. Dazwischen hängt ein gelbes Transparent mit der Aufschrift „Dong Xuan Center“ am Zaun. Und unterhalb dieses Transparents sind die Mauersteine ein ganz klein wenig heller als rechts daneben (am besten von dem Bild mit der fly.de-Werbung zu sehen). Das müsste die Position des alten Wartehäuschens sein.

Grade noch die Telefonzelle gesucht und gefunden. Wenn man von dem Bild, das genau in Höhe der Zelle aufgenommen wurde, zwei Klicks stadteinwärts geht, kommt man zu dem von mir beschriebenen Bild mit der fly.de-Werbung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen