Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2017 (3. Quartal)
geschrieben von Alter Köpenicker 
Henning, ich empfehle Dir dringend, diese Diskussion nicht vom Zaun zu treten - im Moment beherrsche ich mich noch

Dennis
Zitat
Henning
Was soll an meiner Aussage dann falsch sein?

Der Inhalt.

Ich frage mich doch ernsthaft, inwiefern die Leute, die immer wieder auf Hennings Beiträge so reagieren wie sie's tun TATSÄCHLICH mehr auf der Pfanne haben als sie es Henning bescheiden würden. Jedes Mal. Immer wieder. Irgendwann ist doch mal gut.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Es gibt in der Klasse immer einen, auf den alle eindreschen. :-o

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Mir ist heute an der Haltestelle Fischerinsel Richtung Alex aufgefallen das der abendliche SEV U2 nun nicht mehr alle 20min sondern im 9/11-Takt fährt aber zu den Zeiten des parallel fahrenden 248er.

Hat man in den Fahrplan deshalb deren Fahrten miteingearbeitet oder fahren da wirklich mehr Busse als SEV?
Zitat
micha774
Mir ist heute an der Haltestelle Fischerinsel Richtung Alex aufgefallen das der abendliche SEV U2 nun nicht mehr alle 20min sondern im 9/11-Takt fährt aber zu den Zeiten des parallel fahrenden 248er.

Hat man in den Fahrplan deshalb deren Fahrten miteingearbeitet oder fahren da wirklich mehr Busse als SEV?

Das bezweifle ich. Bus und U-Bahn. Das sind zwei völlig unterschiedliche Unternehmen.

*******
Logital bei Twitter.
Ist es jetzt eigentlich vorbei mit Ingo Ruff als Zielansager bei der BVG?
Der Ik sagt sogar auf der U5 mit dieser neuen Stimme das Ziel an, aber einsteigen und zurückbleiben mit Ingo Ruff.
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.
Zitat
micha774
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.

Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.

Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.

Das ist wirklich schade. Erheblich fahrgastfreundlicher wäre der Wiederaufbau des zweiten Gleises ab Fanningerstraße und eine Stumpfendstelle in der Alten Frankfurter Allee, barrierefrei am erneuerten Nordwestausgang des U-Bahnhofs. Linie 21 wird ohnehin mit Zweirichtern bestückt. Die Schleife könnte für Probefahrten oder so gern bleiben.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.10.2017 18:42 von der weiße bim.
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.

Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.

Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß. Das sollte dem 0815-Fahrgast der zum Bahnhof will, aber egal sein.
Fußweg bleibt so oder so.
Zitat
micha774
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.

Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.

Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß.

Ja, die Frage bezieht sich ja auf die Straßenbahn und die hält eben an keiner Haltestelle die so heißt.
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Warum wird beim Ziel S+U Lichtenberg eigentlich noch die Gudrunstr. angezeigt während man z.b. in Schöneweide auf den Sterndamm und an der Warschauer Str. bei der M13 auf die Revaler Str. verzichtet?

Ich glaub diese Liste könnte man unendlich fortführen.

Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.

Die Aussteigshaltestelle der 37 ist auch ziemlich genau gegenüber der Bushaltestelle Gernotstr., von dort sinds noch 400 Meter allein bis zum U-Bahn-Eingang. Nur die 21 fährt noch ein Stückchen weiter zum Bahnhof. An der Warschauer Str. wird ja auch zwischen S Warschauer Str. und S+U Warschauer Straße unterschieden. Ob das dem gemeinen Fahrgast hilft, ist aber fraglich.

Man sollte sich fragen, warum die Haltestelle "Lichtenberger Brücke Nord" und "Lichtenberger Brücke Süd" nicht S+U Lichtenberg heißt. Zumindest von der Südseite ist der Weg zu S- und U-Bahn unschlagbar recht kurz im Vergleich zu dem, was man in Lichtenberg sonst so laufen kann.

Die Frage ist auch, warum die Haltestelle des N50 in der Einbecker Str. nicht mit irgendeinem Namenszusatz versehen ist, die muss man nämlich wirklich suchen.

Zitat
der weiße bim
Zitat
Flexist
Weil es die Haltestelle S+U Lichtenberg so nicht gibt.
Das ist wirklich schade. Erheblich fahrgastfreundlicher wäre der Wiederaufbau des zweiten Gleises ab Fanningerstraße und eine Stumpfendstelle in der Alten Frankfurter Allee, barrierefrei am erneuerten Nordwestausgang des U-Bahnhofs. Linie 21 wird ohnehin mit Zweirichtern bestückt. Die Schleife könnte für Probefahrten oder so gern bleiben.

Meiner Meinung nach schadet das auch insgesamt der Attraktivität der Strecke durch die Siegfriedstraße. Vorläufig könnte man zumindest eine Verbindung von der Siegfriedstraße (aus Süden kommend) in die Fannigerstr. einbauen, dann könnte man den Block zwei mal umrunden und die Fahrgäste fast direkt am U-Bahnhof herauslassen.
Zitat
der weiße bim
[

Ich glaub diese Liste könnte man Erheblich fahrgastfreundlicher wäre der Wiederaufbau des zweiten Gleises ab Fanningerstraße und eine Stumpfendstelle in der Alten Frankfurter Allee, barrierefrei am erneuerten Nordwestausgang des U-Bahnhofs. Linie 21 wird ohnehin mit Zweirichtern bestückt. Die Schleife könnte für Probefahrten oder so gern bleiben.

Da stimme ich voll und ganz zu. Ich bin täglich auf dem Ast unterwegs und die meisten Fahrgäste steigen bereits Fanninger Straße aus, wenn sie zum Bahnhof möchten. Außer natürlich beim 256er der ja in beiden Richtungen in der Siegfriedstr. hält



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.10.2017 10:53 von Flexist.
Zitat
micha774
Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß. Das sollte dem 0815-Fahrgast der zum Bahnhof will, aber egal sein.
Fußweg bleibt so oder so.

Der 0815-Fahrgast erwartet dann aber auch den 108 - heißt ja alles S+U Lichtenberg.
Nicht vergleichbar mit einer Warschauer Straße

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
micha774
Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß. Das sollte dem 0815-Fahrgast der zum Bahnhof will, aber egal sein.
Fußweg bleibt so oder so.

Der 0815-Fahrgast erwartet dann aber auch den 108 - heißt ja alles S+U Lichtenberg.
Nicht vergleichbar mit einer Warschauer Straße

Naja, an der Warschauer Straße wird ein Fahrgast von M10, (M13,) 347 zum 248 sich auch erstmal dumm und dämlich suchen.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
micha774
Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß. Das sollte dem 0815-Fahrgast der zum Bahnhof will, aber egal sein.
Fußweg bleibt so oder so.

Der 0815-Fahrgast erwartet dann aber auch den 108 - heißt ja alles S+U Lichtenberg.
Nicht vergleichbar mit einer Warschauer Straße

Beispielsweise S+U Lichtenberg Westseite und S+U Lichtenberg Ostseite könnte man auch wählen. Wenn man dann auf "Westseite" ankommt, und der Bus von der Ostseite fährt, verstehen wohl die meisten, dass sie irgendwo anders hin müssen.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
micha774
Doch. Auf der anderen Seite ohne Straßenbahnanschluß. Das sollte dem 0815-Fahrgast der zum Bahnhof will, aber egal sein.
Fußweg bleibt so oder so.

Der 0815-Fahrgast erwartet dann aber auch den 108 - heißt ja alles S+U Lichtenberg.
Nicht vergleichbar mit einer Warschauer Straße

Der 8015 Fahrgast wird solche feinfühligen Foristen-Gedankengänge erst gar nicht entwickeln.
Der benutzt vielleicht sogar seinen Kopf und findet die jeweiligen Endstellen ohne App....

T6JP
Zitat
der weiße bim
Das ist wirklich schade. Erheblich fahrgastfreundlicher wäre der Wiederaufbau des zweiten Gleises ab Fanningerstraße und eine Stumpfendstelle in der Alten Frankfurter Allee, barrierefrei am erneuerten Nordwestausgang des U-Bahnhofs. Linie 21 wird ohnehin mit Zweirichtern bestückt. Die Schleife könnte für Probefahrten oder so gern bleiben.

Das wird auch kommen, allerdings muss die 37 dann auch auf Zweirichter umgestellt werden. Dafür reichen aber die Zweirichter im Moment nicht aus. Dazu kommt, dass sie mit der 67 in Schöneweide verknüpft ist. Um die 67 also nicht auch mit umstellen zu müssen, müssen die Linien getrennt werden. Das könnte aber bei ungünstiger Fahrplanlage pro Linie ein Umlauf mehr bedeuten. Auch da ist es ja knapp bestellt. Aber nicht umsonst wird jedenfalls in der Fanningerstraße nix mehr groß an den Gleisen gemacht.
Muss die 37 aufgrund der kommenden Bauarbeiten nicht sowieso auf Zweirichter umgestellt werden?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen