Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Bahnhof Ostkreuz - Bauzeitraum ab 07/2017
geschrieben von manuelberlin 
@Manuel: Da wir uns im ehemaligen DV-Bereich befinden, zeigen die Signale kein Sh1 sondern Ra12. Ich gehe mal davon aus, dass der Fahrdienstleiter die Rangierfahrstraße sofort eingestellt hat als es möglich war.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Manuel,
danke fuer die Bilder. Erfrischend, mal wieder "Hardware" zu sehen. Zu Bild 3:
- Wird das Gleis rechts von dem Wartesignal spaeter wieder an das hinten unterbrochene angebunden, die bauzeitliche Anbindung des Gleises links vom "W" Signal entfernt und dieses Gleis (rechts vom W-Signal) dann endgueltig das noerdlichste S-Bahngleis?
- Wird das Gleis mit der Schutzhalttafel direkt an das stadtauswaertige S9-Gleis angebunden oder wird es an dieser Stelle noch Weichen geben?
Regards
Henner
Was ist denn der ehemalige DV-Bereich?
Die Bahnvorschriften hatten in West und Ost eine unterschiedliche Bezeichnung:

DV = Dienstvorschrift (ehemalige Deutsche Reichsbahn)
DS = Drucksache (ehemalige Deutsche Bundesbahn)

Heutzutage heißt alles "Ril" = Richtlinie. Im Signalbuch wird bis heute bei einigen Signalbildern und Bezeichnungen nach "West" und "Ost" unterschieden. Neben dem erwähnten Sh1/Ra12 gibt es z.B. weitere Unterscheide, z.B. BÜ0/1 und So16 bei Bahnübergängen. Und einige Signalbilder gibt es im jeweils anderen Bereich gar nicht - die Bundesbahn hatte z.B. keine Hl-Signale, da diese erst "zu Ostzeiten" entwickelt wurden.
Zitat
Latschenkiefer
Die Bahnvorschriften hatten in West und Ost eine unterschiedliche Bezeichnung:

DV = Dienstvorschrift (ehemalige Deutsche Reichsbahn)
DS = Drucksache (ehemalige Deutsche Bundesbahn)

Heutzutage heißt alles "Ril" = Richtlinie. Im Signalbuch wird bis heute bei einigen Signalbildern und Bezeichnungen nach "West" und "Ost" unterschieden. Neben dem erwähnten Sh1/Ra12 gibt es z.B. weitere Unterscheide, z.B. BÜ0/1 und So16 bei Bahnübergängen. Und einige Signalbilder gibt es im jeweils anderen Bereich gar nicht - die Bundesbahn hatte z.B. keine Hl-Signale, da diese erst "zu Ostzeiten" entwickelt wurden.

Die Hl-Signale sind m.W. eine Erfindung des osteuropäischen Eisenbahnverbandes OSShD und sind zumindest in Polen und Tschechien auch heute noch verbreitet.

Zum Thema Ra 12: offensichtlich wird damit der Tatsache Rechnung getragen, dass der Begriff im im ex-DR-Eisenbahnerjargon sehr fest verankert ist und es gerade im Rangierdienst auf genaue Verständigung ankommt. Man nimmt dabei sogar in Kauf, dass gleiche Bezeichnungen in beiden Bereichen unterschiedliche Bedeutungen haben!

Dazu auch zwei Bilder aus dem Signalbuch:

Beste Grüße
Harald Tschirner


Betriebsführung kann ab Dienstag, 05.09.2017 stabiler laufen. In der Nacht Montag/Dienstag während der Betriebspause ist ein Update im Steuerrungsbereich geplant.
Hallo Jay, hallo Harald,

danke für den Hinweis!

Zitat
Jay
@Manuel: Da wir uns im ehemaligen DV-Bereich befinden, zeigen die Signale kein Sh1 sondern Ra12. [...]

Der Witz ist:

Beim Verfassen meines Beitrags hatte ich in eben jener Version der Ril 301 nachgeschlagen, die Harald oben gezeigt hat. Ich wollte wissen, was es mit dem weißen Wartezeichen auf sich hat (ist Ra 11b), zumal es ja auch im DV-Bereich orange Wartezeichen (Ra 11a) gibt.

Dabei las ich, dass Ra 11a nur in Verbindung mit Ra 12 (DV) verwendet wird. Das Ra 12 (DV) habe ich dann aber in der Ril 301 nicht gefunden, da es im Abschnitt Rangiersignale nicht aufgeführt ist und es dort keinen Verweis darauf gibt. Auf die Idee, unter Sh 1 nachzusehen, bin ich natürlich nicht gekommen.

Ich wollte schon einen befreundeten Fahrdienstleiter fragen, aber der hatte gestern leider Nachtschicht ...

Historisch betrachtet ist die Sache insofern interessant, als es ja auch im heutigen DV-Bereich ursprünglich das Sh 1 gegeben haben muss (vermutlich aber nur als Formsignal), denn dieser Begriff findet sich ja bereits im Signalbuch von 1935. Irgendwann muss dann das Sh 1 zu Ra 12 "umgelabelt" worden sein, während Sh 0 blieb.


Unten noch eine Grafik zu Henners Frage.

Viele Grüße
Manuel


So muss man sich den finalen Verlauf der S-Bahn-Gleise in diesem Bereich vorstellen (sorry für die etwas grobe Grafik).

Der Gleisrückbau müsste dort auch bald losgehen (rote Kreuze, Bild oben).
Denn so viel Zeit bis Dezember ist nicht mehr.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.2017 18:12 von Ostkreuzi.
Zitat
Ostkreuzi
Der Gleisrückbau müsste dort auch bald losgehen (rote Kreuze, Bild oben).
Denn so viel Zeit bis Dezember ist nicht mehr.

Hallo Ostkreuzi, hallo zusammen,

ja, das denke ich auch. Etwas mehr als drei Monate noch.

Und es dürfte betrieblich auf der Stadtbahnebene nochmal interessant werden: Zumindest für bestimmte Arbeiten nehme ich ich an, dass das Gleis gesperrt werden muss, das aktuell stadteinwärts befahren wird. Die Züge stadteinwärts werden dann bereits hinter dem Bahnsteigende am Ostkreuz auf das Gleis wechseln müssen, das derzeit gelegentlich zum Kehren der S75 genutzt wird (siehe Bild 5 aus meinem Fotobeitrag ^^), und auf diesem weiter bis Warschauer Straße fahren.

Ich bin mir nicht sicher, aber auf diesem Gleis dürfte es in Richtung Warschauer Straße ein Zwischensignal weniger geben. Die S75 müsste dann aber von vornherein nach Lichtenberg zurückgezogen werden, da in dieser Zeit die Kehrmöglichkeit fehlt.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Historisch betrachtet ist die Sache insofern interessant, als es ja auch im heutigen DV-Bereich ursprünglich das Sh 1 gegeben haben muss (vermutlich aber nur als Formsignal), denn dieser Begriff findet sich ja bereits im Signalbuch von 1935. Irgendwann muss dann das Sh 1 zu Ra 12 "umgelabelt" worden sein, während Sh 0 blieb.

Genauso ist es, im DV-Bereich heißt das Formsignal heute noch Sh1, das Lichtsignal aber Ra12.
Warum man das 27 Jahre nach der Wiedervereinigung aber immernoch nicht vereinheitlicht, ist mir allerdings ein Rätsel... nachher gibt es noch die DV-Bezeichnungen nach der Wende länger, als es sie vor der Wende gab...

-------------------
MfG, S5M
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
manuelberlin
Historisch betrachtet ist die Sache insofern interessant, als es ja auch im heutigen DV-Bereich ursprünglich das Sh 1 gegeben haben muss (vermutlich aber nur als Formsignal), denn dieser Begriff findet sich ja bereits im Signalbuch von 1935. Irgendwann muss dann das Sh 1 zu Ra 12 "umgelabelt" worden sein, während Sh 0 blieb.

Genauso ist es, im DV-Bereich heißt das Formsignal heute noch Sh1, das Lichtsignal aber Ra12.
Warum man das 27 Jahre nach der Wiedervereinigung aber immer noch nicht vereinheitlicht, ist mir allerdings ein Rätsel... nachher gibt es noch die DV-Bezeichnungen nach der Wende länger, als es sie vor der Wende gab...

Hallo S5 Mahlsdorf,

danke!

Noch kurioser ist ja, dass es unter "Ra 12" eine Doppelbelegung von zwei völlig unterschiedlichen Signalen gibt: Im DS-Bereich kennt man unter Ra 12 bis heute das Grenzzeichen, das im DV-Bereich als So 12 bekannt ist. Kurios ist weiter, dass auch im DV-Bereich das Ra 13 als Ra 13 bezeichnet wird, und nicht als So .., wo es nach dieser Logik hingehören würde.

Umgekehrt ist natürlich ein Fahrtbegriff unter Sh .. schräg. Im Ds-Bereich beinhaltete Sh 1 ja zumindest früher bei Lichtsignalen sogar einen Fahrtauftrag.

Mein bekannter Fahrdienstleiter konnte leider nichts zur weiteren historischen Aufklärung beitragen - er hat 1981 seinen Dienst bei der DR begonnen, da gab es das Ra 12 (DV) bereits.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
Harald Tschirner
offensichtlich wird damit der Tatsache Rechnung getragen, dass der Begriff im im ex-DR-Eisenbahnerjargon sehr fest verankert ist und es gerade im Rangierdienst auf genaue Verständigung ankommt.
Aber die Tfs fahren ja häufig über die ehemalige Grenze und müssen dann auch oft rangieren. Kommunikation wäre also eher ein Grund für die Vereinheitlichung.

Ein Unterschied zwischen Sh1 und Ra12 ist ja der Punkt 4 - das Sh1 an der Gleissperre.

iGEL
Zitat
iGEL
Ein Unterschied zwischen Sh1 und Ra12 ist ja der Punkt 4 - das Sh1 an der Gleissperre.

Das wird zum Glück nach und nach abgeschafft. Bei abgelegten Gleissperren sieht man nun oft das Signal Wn7 mit senkrechten (statt schrägem) schwarzen Streifen. Das macht eine Fehlinterpretation mit einer Zustimmung zur Rangierfahrt unwahrscheinlich.

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.09.2017 02:49 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
manuelberlin
Zitat
Ostkreuzi
Der Gleisrückbau müsste dort auch bald losgehen (rote Kreuze, Bild oben).
Denn so viel Zeit bis Dezember ist nicht mehr.

Hallo Ostkreuzi, hallo zusammen,

ja, das denke ich auch. Etwas mehr als drei Monate noch.

Und es dürfte betrieblich auf der Stadtbahnebene nochmal interessant werden: Zumindest für bestimmte Arbeiten nehme ich ich an, dass das Gleis gesperrt werden muss, das aktuell stadteinwärts befahren wird. Die Züge stadteinwärts werden dann bereits hinter dem Bahnsteigende am Ostkreuz auf das Gleis wechseln müssen, das derzeit gelegentlich zum Kehren der S75 genutzt wird (siehe Bild 5 aus meinem Fotobeitrag ^^), und auf diesem weiter bis Warschauer Straße fahren.

Ich bin mir nicht sicher, aber auf diesem Gleis dürfte es in Richtung Warschauer Straße ein Zwischensignal weniger geben. Die S75 müsste dann aber von vornherein nach Lichtenberg zurückgezogen werden, da in dieser Zeit die Kehrmöglichkeit fehlt.

Fahrplanmäßig soll die S 75 überhaupt nicht in Ostkreuz kehren, sondern entweder in Lichtenberg enden oder bis Ostbahnhof durchfahren.

Es ist mir allerdings ein Rätsel, warum man die Lichtenberger Zuggruppe nicht planmäßig zumindest bis Ostkreuz führen kann. Mit Umstieg in die nachfolgende S7 und der Wartezeit von 2 Minuten in Friedrichsfelde sind die Verbindungen derzeit doch nicht sonderlich attraktiv.

Ich frage mich auch, warum die S75 von 5-9 Uhr und von 14-20 Uhr am Ostbahnhof mit beiden Zuggruppen kehren kann, aber von 9-14 Uhr gerade nicht.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.09.2017 16:54 von Arec.
Hallo zusammen!

Seit heute scheint endlich das Talgo-Werk wieder erreichbar zu sein. Heute Nachmittag war auf den Webcam-Bildern vor einer der beiden Ex-Metropolitan-Garnituren eine Lok der Baureihe 101 zu sehen. Die Lok war mit ziemlicher Sicherheit während der Sperrpause nicht dort eingeschlossen.

Viele Grüße
Manuel
So ist es.

Am Dienstag war 101 124 im Talgowerk.
Zudem stand ein weiterer IC Wagen in der Radsatzbankhalle.
MET Einheit 1 ist weg
MET Einheit 2 am Dienstag ins Werk rangiert.

Allerdings wurde das bisherige Signal unterhalb der Fußgängerbrücke entsorgt !

Rangiert wird mit dem gelben Hobel...
Hallo,

auch wenn sich die Welt schon wieder viel weitergedreht hat, darf ich noch drei Galerien von den Bauarbeiten am Ostkreuz nachreichen:

- 19./21.07.2017: Letzter Betriebstag Gleis 6, Abendaufnahmen am Talgo-Werk
- 28.07.2017: Kraneinsatz an der Karlshorster Straße
- 07.08.2017: Letzter Betriebstag Gleis 2, Führerstandsmitfahrt

Viele Grüße
André
Zitat
bb-bahn
Betriebsführung kann ab Dienstag, 05.09.2017 stabiler laufen. In der Nacht Montag/Dienstag während der Betriebspause ist ein Update im Steuerrungsbereich geplant.

Das passt zum Artikel: [www.s-bahn-berlin.de]

Kann mir einer der Experten erklären, was es mit der Frequenz der Weiche auf sich hat? (Zitat aus dem Artikel "Am Ostbahnhof wurde die Frequenz einer Weiche von Rangierfahrten im Nachbargleis beeinflusst, so dass keine parallelen Fahrten auf Gleis 9 und 10 möglich waren." )

Gruß,

Klaus
"Frequenz" der Weiche bezieht sich wohl auf die Gleisfreimeldung: Link Firma Siemens
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen