Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen im August 2017 [ohne Bilder!]
geschrieben von BusUndBahnAusBerlin 
Natürlich werden sie noch verschlossen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Aber doch niemals konsequent und flächendeckend - wie auch, bei den paar Stündchen Betriebsruhe.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Zitat
GraphXBerlin
[Aushangsfahrplan]
Beim Bus oder der S-Bahn ist es bei 15- oder 20min.-Takten sinnvoll. Aber bei der U-Bahn...? Ich bin mir sicher, dass nur ein verschwindend geringer Teil der Fahrgäste da raufguckt.

Also ich erlebe es sehr häufig, daß Leute trotz Daisy-Anzeiger und bereits herannahendem Bus auf den Fahrplan schauen. Da eine übergroße Mehrheit mit dem Finger liest, kann man relativ gut sehen, nach welchen Informationen sie suchen: Die Abfahrt des nächsten Busses.
Na klar, bei einem einigermaßen pünktlichen Betrieb weiß man, wie spät es dann ist.

~ Andreas Kiosk gehört Andrea. Andreas' Kiosk gehört Andreas. Andrea's Kiosk gehört einem Deppen. ~
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
GraphXBerlin
[Aushangsfahrplan]
Beim Bus oder der S-Bahn ist es bei 15- oder 20min.-Takten sinnvoll. Aber bei der U-Bahn...? Ich bin mir sicher, dass nur ein verschwindend geringer Teil der Fahrgäste da raufguckt.

Also ich erlebe es sehr häufig, daß Leute trotz Daisy-Anzeiger und bereits herannahendem Bus auf den Fahrplan schauen. Da eine übergroße Mehrheit mit dem Finger liest, kann man relativ gut sehen, nach welchen Informationen sie suchen: Die Abfahrt des nächsten Busses.
Ich schrieb ja auch nicht vom Bus. Selbst da vertraue ich Daisy nicht und gucke zusätzlich auf den Fahrplan. Aber bei der U-Bahn kann selbst Daisy ausgefallen sein und ich wüsste, dass in spätestens 9 min. eine U-Bahn kommt. Dazu muß ich nicht auf den Fahrplan gucken. Beim Bus können 20min schon entscheidend sein ob ich vorlaufe oder schnell eine andere Verbindung nutze.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Am Kienberg sind die Pläne auch entfernt und gegen eine weiße Fläche ersetzt worden. Nur der QR Code an der Seite ist noch übrig.

Es grüßt - der Fuchs ;-)
...

GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.2017 21:08 von Tramy1.
Aktuell kein Straßenbahnverkehr in Friedrichshagen/Rahnsdorf und zwischen Schöneweide und Köpenick.

GLG.................Tramy1
Zitat
Tramy1
Aktuell kein Straßenbahnverkehr in Friedrichshagen/Rahnsdorf und zwischen Schöneweide und Köpenick.

Grund: In der Lindenstraße hat ein LKW (direkt neben dem Gleis) gebrannt. Inzwischen soll aber die 62 wieder fahren, also müssten auch die 61 und 63 wieder durch kommen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Grund: In der Lindenstraße hat ein LKW (direkt neben dem Gleis) gebrannt.

Wegen der Ladung also die weiträumige Sperrung. Der Tagesspiegel berichtet mit Foto:
Zitat
Lkw mit Alt-Batterien ausgebrannt
[www.tagesspiegel.de]

so long

Mario
Bis das MIV-Chaos sich entwirrt hat, kann es aber noch ein paar Stunden dauern, zumal die Polizei die Rudolf-Rühl-Allee gleich mit gesperrt hat.
Ein S-Bahnzug ist in der Kehre Spandau entgleist, Hilfszug gerade vor Ort.
Zitat
hdf90
Ein S-Bahnzug ist in der Kehre Spandau entgleist, Hilfszug gerade vor Ort.

Vermutlich über Gleissperre gefahren, ob wissentlich oder technischer Fehler überlasse ich den ermittelnden und untersuchenden Behörden.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Jay
Zitat
Tramy1
Aktuell kein Straßenbahnverkehr in Friedrichshagen/Rahnsdorf und zwischen Schöneweide und Köpenick.

Grund: In der Lindenstraße hat ein LKW (direkt neben dem Gleis) gebrannt. Inzwischen soll aber die 62 wieder fahren, also müssten auch die 61 und 63 wieder durch kommen.

Danke für die Info. Aber warum fuhr SL 61, 62, 63 und 68 nicht? Die waren doch gar nicht betroffen?

GLG.................Tramy1
Zitat
Tramy1
Zitat
Jay
Zitat
Tramy1
Aktuell kein Straßenbahnverkehr in Friedrichshagen/Rahnsdorf und zwischen Schöneweide und Köpenick.

Grund: In der Lindenstraße hat ein LKW (direkt neben dem Gleis) gebrannt. Inzwischen soll aber die 62 wieder fahren, also müssten auch die 61 und 63 wieder durch kommen.

Danke für die Info. Aber warum fuhr SL 61, 62, 63 und 68 nicht? Die waren doch gar nicht betroffen?

Der Grund dürfte in der für Löscharbeiten abgeschalteten Oberleitung zu finden sein. Der Speiseabschnitt umfasst auch die Kreuzung Bahnhofstr./Lindenstr.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
So wurde es jedenfalls auch auf der Twitter Seite kommuniziert.

[twitter.com]
Zitat
hdf90
Ein S-Bahnzug ist in der Kehre Spandau entgleist, Hilfszug gerade vor Ort.

Weiß jemand, welcher Zug betroffen war?
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Tramy1
Zitat
Jay
Zitat
Tramy1
Aktuell kein Straßenbahnverkehr in Friedrichshagen/Rahnsdorf und zwischen Schöneweide und Köpenick.

Grund: In der Lindenstraße hat ein LKW (direkt neben dem Gleis) gebrannt. Inzwischen soll aber die 62 wieder fahren, also müssten auch die 61 und 63 wieder durch kommen.

Danke für die Info. Aber warum fuhr SL 61, 62, 63 und 68 nicht? Die waren doch gar nicht betroffen?

Der Grund dürfte in der für Löscharbeiten abgeschalteten Oberleitung zu finden sein. Der Speiseabschnitt umfasst auch die Kreuzung Bahnhofstr./Lindenstr.

Viele Grüße
Florian Schulz

Okay. Danke. Stimmt ja, der Trenner ist ja fast höhe Tanke.

GLG.................Tramy1
Heute erlebte ich an der Haltestelle Stendaler-/Quedlinburger Straße erstmals eine Fahrkartenkontrolle bei der Straßenbahn, bei der sowohl Ein- und Aussteigende als auch die Insassen der Bahn kontrolliert wurden. Dazu postierte sich eine stattliche Anzahl BVG-Mitarbeiter an der Haltstelle, um die Kontrolle zügig durchzuführen.

Solche Kontrollen erlebe ich sehr häufig in Basel. Dort wird jedoch in der Bahn vor Erreichen der betreffenden Haltestelle ein Hinweis auf die bevorstehende Kontrolle abgespielt, damit jeder seine Fahrkarte griffbereit hat. Die dortigen Kotrollen verzögern den Aufenthalt an der Haltestelle kaum.

Der Hinweis unterblieb natürlich bei der heutigen Kontrolle und so waren alle Fahrgäste recht überrascht. Nachdem die Situation realisiert war, nestelte erst einmal alles in den Taschen herum um den Fahrschein herauszufischen. Die ganze Prozedur dauerte so lange, daß die folgende Bahn bereits dahinterstand und auf Einfahrt in die Haltestelle wartete. Da sollte Frau Bayertz noch mal ran, finde ich.
Zitat
Alter Köpenicker
... eine Fahrkartenkontrolle bei der Straßenbahn, bei der sowohl Ein- und Aussteigende als auch die Insassen der Bahn kontrolliert wurden. Dazu postierte sich eine stattliche Anzahl BVG-Mitarbeiter an der Haltstelle, um die Kontrolle zügig durchzuführen.

Die gleiche Art von Kontrolle hatte ich gestern auch zum ersten Mal. Es dauerte auch hier recht lange, bis die Bahn weiterfahren konnte. Vielleicht gibt es deswegen keine Ansage, um sich den Überraschungseffekt zu sichern. Ca. 8 Kandidaten wurden draußen genauer überprüft.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen