Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
[Tsp]Vertuschung nach beinahe Bahnunfall
geschrieben von Tradibahner 
Zitat
der weiße bim
Ein starkes Stück ist aber die Freiheitsberaubung für unbeteiligte Fahrgäste, die nicht das Glück hatten, im letzten Wagen zu sitzen, der noch am Bahnsteig stand. Den Zug nur um wenige Meter wenigstens in den Bahnsteig zurückzusetzen, sollte keine zwei Stunden dauern. Zumal in dem Artikel stand, dass sich noch weitere Eisenbahner auf dem Weg zum Dienst im Zug befanden.

Das war in der Tat keine Glanzleistung.

Aber was will man machen, wenn der Tf oder sonstwer per Kurzschließer den Stromschienenabschnitt abgeschaltet hat und sich dieser dann - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr von der BZ oder Netzleitwarte aus per Fernsteuerung wieder einschalten lässt? Was macht "Ihr" bei U- und Straßenbahn in einem solchen Fall..?

Viele Grüße
Arnd
Bei der Straßenbahn ist eine Evakuierung ungleich einfacher.
Selbst im ungünstigsten Fall ist per Alarmierung und Zuführung des Unimog mit Sondersignal eine Fahrzeugverschiebung zum Evakuieren binnen 30-60 min möglich.

T6JP
Zitat
Arnd Hellinger
Was macht "Ihr" bei [...][der] Straßenbahn in einem solchen Fall..?

Türen auf und aussteigen? ^^
Zitat
Arnd Hellinger
Aber was will man machen, wenn der Tf oder sonstwer per Kurzschließer den Stromschienenabschnitt abgeschaltet hat und sich dieser dann - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr von der BZ oder Netzleitwarte aus per Fernsteuerung wieder einschalten lässt? Was macht "Ihr" bei U- und Straßenbahn in einem solchen Fall..?

Über die Straßenbahn müssen wir in diesem Zusammenhang nicht reden, da braucht der Fahrstrom nicht gleich ausgeschaltet zu werden und jeder Fahrer kann seinen Bahnzug vom hinteren Fahrerstand oder Rückwärtsfahrschalter auf Sicht ein paar Meter zurücksetzen, solange sich unter dem Zug keine nicht verriegelten Weichen befinden oder er im Bereich einer Signalanlage steht.

Bei der U-Bahn ist eine Evakuierung durch den ganzen Zug fast immer möglich, nur der GI/1E hat mittig ein Hindernis. Dann liegen die Strecken nicht in der Pampa und in wenigen Minuten sind die Kollegen von der Sicherheit, Bahnhofs- oder Aufsichtspersonal zur Stelle und können auch auf Strecke den Zug räumen.

so long

Mario
Zitat
samm
Zitat
Arnd Hellinger
Was macht "Ihr" bei [...][der] Straßenbahn in einem solchen Fall..?

Türen auf und aussteigen? ^^

Ja gut, wo es die Örtlichkeiten zulassen... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen,

Wir können auch hier froh sein, dass alles glimpflich abgelaufen ist. Wie verheerend beispielsweise ein Zusammenprall zwischen einem Zug und einem Zweiwegebagger mit seinem massiven Gegengewicht sein kann, konnte man beim schweren Unfall bei Offenbach im Jahr 2012 erkennen.

Das liegt jetzt fünf Jahre zurück. Es entsteht daher leider der Eindruck, dass man daraus bis heute keine wirksamen Konsequenzen gezogen hat.

Viele Grüße
Manuel

Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?
Zitat
der weiße bim
Bei der U-Bahn ist eine Evakuierung durch den ganzen Zug fast immer möglich, nur der GI/1E hat mittig ein Hindernis. Dann liegen die Strecken nicht in der Pampa und in wenigen Minuten sind die Kollegen von der Sicherheit, Bahnhofs- oder Aufsichtspersonal zur Stelle und können auch auf Strecke den Zug räumen.

Was bedeutet "in der Pampa"?
Bei den GI/1E ist es auch nicht schlimm, da die Evakuierung dort durch den halben Zug (vier Wagen) erfolgen kann.
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen,

Wir können auch hier froh sein, dass alles glimpflich abgelaufen ist. Wie verheerend beispielsweise ein Zusammenprall zwischen einem Zug und einem Zweiwegebagger mit seinem massiven Gegengewicht sein kann, konnte man beim schweren Unfall bei Offenbach im Jahr 2012 erkennen.

Das liegt jetzt fünf Jahre zurück. Es entsteht daher leider der Eindruck, dass man daraus bis heute keine wirksamen Konsequenzen gezogen hat.

Viele Grüße
Manuel

Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Wirkl... Okay, ich spare mir die Frage.
Außerdem war m. E. doch bekannt, dass der erste Zug am 4.9.2017 aus Erker gefahren war und nur bis Rahnsdorf kam. Erst danach kam man auf die Idee der Bauzeitüberschreitung.

Was mch wundert, dass man den Zug nicht zurück in den Bahnhof gefahren hat, sondern dies 2 Stunden dauerte. Außerdem stellt sich mir die Frage, warum die Strecke nicht vorab einmal befahren wird, um solche Situationen zu vermeiden.

An der Kommunikation der Bahn würde ich jetzt aber schon festmachen, dass man zumindest den Versuch unternommen hat, die Sache nicht öffentlich werden zu lassen. Vertrauenswürdig geht anders.
Letztendlich ist es doch Sache der Bahn, ob solche Sachen an die Öffentlichkeit getragen werden oder nicht. "Hallo BILD, wir hätten da mal eine Schlagzeile...". Welche Firma sorgt schon freiwillig für schlechte Neuigkeiten?
Wichtig ist doch, das die zuständige Aufsichtsbehörde, das EBA (?), vom dem Fall bescheid wusste und somit alle rechtlichen Sachen einwandfrei gelaufen sind.

_____________

Guten Tag !
Zitat
Henning
Was bedeutet "in der Pampa"?

Laß mich das für Dich googlen.
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen,

Wir können auch hier froh sein, dass alles glimpflich abgelaufen ist. Wie verheerend beispielsweise ein Zusammenprall zwischen einem Zug und einem Zweiwegebagger mit seinem massiven Gegengewicht sein kann, konnte man beim schweren Unfall bei Offenbach im Jahr 2012 erkennen.

Das liegt jetzt fünf Jahre zurück. Es entsteht daher leider der Eindruck, dass man daraus bis heute keine wirksamen Konsequenzen gezogen hat.

Viele Grüße
Manuel

Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Geil, besser als Big Bang Theory!

*******
Logital bei Twitter.
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Ich bin überzeugt davon, dass der echte Henning hier nicht mehr schreibt und sein Account vom lang vermissten DonChaos übernommen wurde.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen,

Wir können auch hier froh sein, dass alles glimpflich abgelaufen ist. Wie verheerend beispielsweise ein Zusammenprall zwischen einem Zug und einem Zweiwegebagger mit seinem massiven Gegengewicht sein kann, konnte man beim schweren Unfall bei Offenbach im Jahr 2012 erkennen.

Das liegt jetzt fünf Jahre zurück. Es entsteht daher leider der Eindruck, dass man daraus bis heute keine wirksamen Konsequenzen gezogen hat.

Viele Grüße
Manuel

Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Wirkl... Okay, ich spare mir die Frage.

Ich erkenne wirklich keinen Zusammenhang.
Zitat
Wutzkman
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Ich bin überzeugt davon, dass der echte Henning hier nicht mehr schreibt und sein Account vom lang vermissten DonChaos übernommen wurde.

Was soll diese Behauptung?
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen,

Wir können auch hier froh sein, dass alles glimpflich abgelaufen ist. Wie verheerend beispielsweise ein Zusammenprall zwischen einem Zug und einem Zweiwegebagger mit seinem massiven Gegengewicht sein kann, konnte man beim schweren Unfall bei Offenbach im Jahr 2012 erkennen.

Das liegt jetzt fünf Jahre zurück. Es entsteht daher leider der Eindruck, dass man daraus bis heute keine wirksamen Konsequenzen gezogen hat.

Viele Grüße
Manuel
Dann googel doch einfach mal diesen Begriff anstatt solche dämlichen Fragen zu stellen Herrgott!!!! Tipp: Aussage eines Politikers und nun im Sprachgebrauch.... Du bist doch sonst auch so dicke mit Wikipedia....

Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Wirkl... Okay, ich spare mir die Frage.

Ich erkenne wirklich keinen Zusammenhang.

Du bist doch sonst so Dicke mit Wikipedia. Einfach mal googeln. Stichwort: Politiker...

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.2017 22:00 von GraphXBerlin.
Zitat
Wutzkman
Zitat
Henning
Zitat
Triebfahrzeugführer
Hätte, hätte Fahrradkette.

Was meinst du mit "Fahrradkette" in diesem Zusammenhang?

Ich bin überzeugt davon, dass der echte Henning hier nicht mehr schreibt und sein Account vom lang vermissten DonChaos übernommen wurde.

Nun ist ja der user Henning nicht die hellste Kerze auf der Geburtstagstorte-aber vermisst hier echt jemand DC..?? ;-O)

T6JP



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.10.2017 03:55 von T6Jagdpilot.
Ja, ich, und neulich hat sich noch einer gemeldet. aber Henning würde ich vermissen.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Wie darf man denn den Satz "Ob das Gleis wirklich frei ist, könne er [der Fdl, Amn. von mir] nicht immer selbst feststellen" verstehen? Ich dachte, Sinn und Zweck sei es durch das Zugsicherungssystem, Gleisfreimeldungen auszuwerten? Und frei war das Gleis ja nun definitiv nicht - wie kann da dann eine Fahrstraße mit Ks1 (ggf. mit Zs3) einstellen? Da hätte doch nur Ks2 mit Zs1 angezeigt werden können - und damit Schleichfahrt für die S-Bahn. Wäre dann doch interessant zu wissen, ob da menschliches (das lag ja vor) allein verantwortlich war oder ob die Technik hier auch noch falsch mitgespielt hat. Letzteres würde mein Vertrauen in ZBS nachhaltig erschüttern.

Dennis
Zitat
drstar
Wie darf man denn den Satz "Ob das Gleis wirklich frei ist, könne er [der Fdl, Amn. von mir] nicht immer selbst feststellen" verstehen? Ich dachte, Sinn und Zweck sei es durch das Zugsicherungssystem, Gleisfreimeldungen auszuwerten? Und frei war das Gleis ja nun definitiv nicht - wie kann da dann eine Fahrstraße mit Ks1 (ggf. mit Zs3) einstellen? Da hätte doch nur Ks2 mit Zs1 angezeigt werden können - und damit Schleichfahrt für die S-Bahn. Wäre dann doch interessant zu wissen, ob da menschliches (das lag ja vor) allein verantwortlich war oder ob die Technik hier auch noch falsch mitgespielt hat. Letzteres würde mein Vertrauen in ZBS nachhaltig erschüttern.

Achszähler zählen nur an jener Stelle, an der sie installiert sind, die Achsen die ein oder ausfahren und vergleichen die Werte. Sind 0 Achsen "drin", dann lässt sich eine Fahrstraße einstellen. Mit ZBS hat all das überhaupt nichts zu tun, denn ZBS soll "nur" verhindern, dass ein Zug am Halt zeigenden Signal vorbei fährt, bzw. bei einer Vorbeifahrt schnellstmöglich gestoppt wird.

Bei Bauarbeiten wird die übliche Stellwerklogik aber außer Kraft gesetzt, denn das Gleis, in dem Bauarbeiten stattfinden, wird zum Baugleis erklärt und für Zugfahrten gesperrt. Dort sind dann nur noch Sperrfahrten zulässig, für die jedoch keine übliche Fahrstraße zur Verfügung steht. Insofern sorgen Bauzüge dafür, dass die Zählwerte der Achszähler nicht mehr stimmen. Hinzu kommt, dass im Baugleis auch irgendwo Bagger und Loren ein- und ausgegleist werden, die jedoch nicht zwingend über einen Achszähler fahren oder bei einer Überfahrt nicht unbedingt registriert werden. Aus diesen Grund gibt es die Bauüberwachung, deren Aufgabe unter anderem darin besteht im Kontakt mit dem zuständigen Fahrdienstleiter das Gleis zu sperren und die Signale Sh2 aufzustellen. Sind die Bauarbeiten beendet, so muss die Bauüberwachung das Gleis kontrollieren, die Sh2-Scheiben entfernen und dem Fahrdienstleiter das Gleis frei melden, wenn alle Bedingungen dafür erfüllt sind. Der Fahrdienstleiter wird dann die Gleissperrung aufheben und die Achszählergrundstellungstaste (AGrT) bedienen, wodurch die Bedingungen für eine Zugfahrt wieder erfüllt sind.

Es ist davon auszugehen, dass die Bundesstelle für Eisenbahn-Unfalluntersuchung (BEU, ehemals EUB) in diesem Fall ermitteln wird, um zu klären, wie es zu diesem Ereignis kam und ggf. Empfehlungen auszusprechen, wie so etwas in Zukunft verhindert werden kann.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen