Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel 2017/2018
geschrieben von TobiBER 
Zitat
TomB
Im Navi zu X54 und 155

Zitat

halten in der Berliner Straße an einer neu einzurichtenden Haltestelle S+U Pankow/Granitzstraße und halten nochmals an der Haltestelle Masurenstraße (dort nur Ausstieg).

Jetzt ist in der Berliner Str. südlich der Kreuzung zu Granitzstr. Fahrtrichtung Süden ein neues absolutes Halteverbot (gültig ab 4.12.), auch in den Parktaschen eingerichtet. 6 legale Parkplätze sind betroffen (illegal und toleriert ein paar mehr).

Bin gespannt, was sie in einer Arbeitswoche, ggf. bei leichtem Frost, da hinzimmern wollen.
Eine "große", barrierefreie Lösung kann ich mir kaum vorstellen.

Edit: Datum Halteverbot ergänzt

Wie wir schon zur Straßenbahnhaltestelle U Eberswalder Straße/Kastanienallee festgestellt haben, sind die Bauarbeiten für neue Haltestellen im Bezirk Pankow ziemlich im Rückstand.
Deshalb wird es ab Fahrplanwechsel für den X54 zunächst eine Übergangslösung geben: er hält Berliner-/Granitzstraße vor der Kreuzung wie früher vor dem Bau der Kombihaltestellen. Blöd nur, dass die Busse praktisch auf der Rechtsabbiegespur zum Aussteigen halten und dann links abbiegen müssen. Für die Fahrgäste ergeben sich so noch längere Wege und Wartezeiten an den schlecht programmierten Lichtzeichenanlagen.

so long

Mario
Das ist ja nun wirklich blödsinnig gelöst. Wäre es dort nicht besser gewesen den alten Weg erstmal weiterhin einzuschlagen oder mit Fahrgästen weiter bis Masurenstraße oder zu der Aufstellanlage der Linie 155 zu fahren mit dem X54. Das verursacht doch nur wieder neues Chaos an diesem Nadelöhr.
Zitat
Vogtland-Express
Das ist ja nun wirklich blödsinnig gelöst. Wäre es dort nicht besser gewesen den alten Weg erstmal weiterhin einzuschlagen oder mit Fahrgästen weiter bis Masurenstraße oder zu der Aufstellanlage der Linie 155 zu fahren mit dem X54. Das verursacht doch nur wieder neues Chaos an diesem Nadelöhr.

Na genau das macht man doch auch trotzdessen. Es wird nur erstmal keine neue Haltestelle in der Berliner Straße westlich der Granitzstraße geben.

Und Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen für Buslinien die geradeaus fahren ist doch nichts Neues in Berlin.
Neuerdings wurde an der Haltestelle Heerstraße/Wilhelmstraße 3x ein Rechtspfeil aufgemalt. Ich weiß jetzt nicht mal mehr ob das jemals eine Busbucht war oder schlichtweg immer nur eine Rechtsabbieger-Erweiterung xD
Zitat
tramfahrer
Bei den Haltestellenmodulen am Mast benötigt man einen Akkuschrauber und kann dann jeweils nur 1 Plan tauschen.

Quatsch! Mit einem einfachen Inbusschlüssel (kriegt man mit jedem IKEA-Bausatz) der größe 4 lässt sich der Kasten öffnen und natürlich beide Pläne tauschen. Ich habe schon einige Fahrplanwechsel mitgemacht und weiß wie es geht!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Nahverkehrsplan
Und Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen für Buslinien die geradeaus fahren ist doch nichts Neues in Berlin.

Das ist auch legal. Du müsstest in der Fahrschule mal gelernt haben, dass nur wenn alle Fahrstreifen mit Pfeilen versehen sind, diese auch nur in diese Richtung benutzt werden dürfen. Ist nur ein Fahrstreifen mit Pfeilen versehen, so kann und darf man diese getrost ignorieren.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ist ja schön, dass du diesen Umstand nochmal erwähnst. Aber das "Du müsstest in der Fahrschule mal gelernt haben, dass..." kannste dir bei zukünftigen Beiträgen mal schön sparen.
Dann schreibe nichts von "Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen" wenn es nicht stimmt! Das offenbart Wissenslücken die ein Busfahrer nicht haben sollte.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.2017 02:26 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Nahverkehrsplan
Und Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen für Buslinien die geradeaus fahren ist doch nichts Neues in Berlin.

Das ist auch legal. Du müsstest in der Fahrschule mal gelernt haben, dass nur wenn alle Fahrstreifen mit Pfeilen versehen sind, diese auch nur in diese Richtung benutzt werden dürfen. Ist nur ein Fahrstreifen mit Pfeilen versehen, so kann und darf man diese getrost ignorieren.

Nein, das scheint unrichtig zu sein und damit animierst du (zum wiederholten Male) zum Übertreten der Verkehrsregeln. Richtig ist, dass Pfeile nur im Bereich von Leitlinien oder Fahrbahnmarkierungen verbindlich sind, dort aber nach herrschender Meinung offenbar auch, wenn nur einer der Fahrstreifen mit einer Markierung versehen ist. (vgl. http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat297.htm])

Ob die explizit abmarkierte Richtung dann auch auf dem nicht markierten Fahrstreifen gefahren werden darf, geht daraus zwar nicht hervor, dass man die Pfeile aber "getrost ignorieren" kann ist offenbar nachweislich eine unrichtige Aussagen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man sich im Falle eines Unfalles damit vollends aus der Haftung befreien kann, wenn man aus einem unmarkierten Fahrstreifen rechts abbiegt, während rechts daneben ein Fahrstreifen mit Gebot einer Fahrtrichtung nach Rechts abmarkiert ist.

Zudem ist der rechte Fahrstreifen mutmaßlich ohnehin zum Rechtsabbiegen zu benutzen, da man sich nach § 9 I StVO möglichst weit rechts einzuordnen hat.

Allerdings ist dir sicher auch bekannt, dass Omnibussen die Abfahrt von gekennzeichneten Haltestellen ohnehin ermöglicht werden muss, der nachfolgende Verkehr muss sogar nötigenfalls warten. Da Haltestellen sich naturgemäß am Fahrbahnrand befinden, gehe ich davon aus, dass der Verordnungsgeber es hinnimmt, dass Busse an Haltestellen auch quer über Fahrstreifen abbiegen. Die Verwaltungsvorschrift zur StVO weißt auch explizit darauf hin, dass die Verkehrsbedienung und Linienführung Sache der nach PBefG zuständigen Behörde ist.
Zitat
Arec
Nein, das scheint unrichtig zu sein und damit animierst du (zum wiederholten Male) zum Übertreten der Verkehrsregeln. Richtig ist, dass Pfeile nur im Bereich von Leitlinien oder Fahrbahnmarkierungen verbindlich sind, dort aber nach herrschender Meinung offenbar auch, wenn nur einer der Fahrstreifen mit einer Markierung versehen ist. (vgl. http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat297.htm])

Du irrst und deine Vorwürfe entbehren jeder Grundlage. Es steht dort nicht grundlos das Wort "empfehlen".

Zitat

"1. Wer ein Fahrzeug führt, muss der Fahrtrichtung auf der folgenden Kreuzung oder Einmündung folgen, wenn zwischen den Pfeilen Leitlinien (Zeichen 340) oder Fahrstreifenbegrenzungen (Zeichen 295) markiert sind."

Das Wort zwischen ist hier das Zünglein an der Waage.

Wichtig ist das an Stellen, wo die Busbucht hinter der Kreuzung liegt und der Bus sich schon vor der Ampel auf den rechten Fahrstreifen einordnen kann und dann trotz der Pfeile geradeaus fahren darf.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.2017 12:46 von B-V 3313.
Zitat
Nahverkehrsplan
Zitat
Vogtland-Express
Das ist ja nun wirklich blödsinnig gelöst. Wäre es dort nicht besser gewesen den alten Weg erstmal weiterhin einzuschlagen oder mit Fahrgästen weiter bis Masurenstraße oder zu der Aufstellanlage der Linie 155 zu fahren mit dem X54. Das verursacht doch nur wieder neues Chaos an diesem Nadelöhr.

Na genau das macht man doch auch trotzdessen. Es wird nur erstmal keine neue Haltestelle in der Berliner Straße westlich der Granitzstraße geben.

Und Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen für Buslinien die geradeaus fahren ist doch nichts Neues in Berlin.
Neuerdings wurde an der Haltestelle Heerstraße/Wilhelmstraße 3x ein Rechtspfeil aufgemalt. Ich weiß jetzt nicht mal mehr ob das jemals eine Busbucht war oder schlichtweg immer nur eine Rechtsabbieger-Erweiterung xD

Ich habe es aber so verstanden, dass eine Haltestelle in der Granitzstraße aufgestellt werden soll als Ersatz was in meinen Augen das Chaos auslöst, weil der Bus dann von der rechten Spur auf äußerst linke wechseln muss um links abbiegen zu können. Ich meinte mit meinen Ansatz, dass man dann lieber die Haltestelle S+U Pankow entfallen lassen sollte um das Chaos zu vermeiden oder den alten Weg erst einmal weiterhin einschlagen sollte.

Wenn dies mit der Haltestelle in der Granitzstraße von mir falsch verstanden wurde bitte ich dies und meine Ausführungen zu entschuldigen.
Zitat
B-V 3313
Zitat
tramfahrer
Bei den Haltestellenmodulen am Mast benötigt man einen Akkuschrauber und kann dann jeweils nur 1 Plan tauschen.

Quatsch! Mit einem einfachen Inbusschlüssel (kriegt man mit jedem IKEA-Bausatz) der größe 4 lässt sich der Kasten öffnen und natürlich beide Pläne tauschen. Ich habe schon einige Fahrplanwechsel mitgemacht und weiß wie es geht!

Halbwahrheit. Bei der Straßenbahn ist pro Modul nur ein Plan drin, also lässt sich nur einer tauschen. Hab ich selber schon gemacht und weiß wie es geht. Einfacher Imbus ist sicher möglich aber der Zeitaufwand lässt sich mit einem Akkuschrauber reduzieren glaub mir.
Zitat
B-V 3313
Dann schreibe nichts von "Haltestellen auf Rechtsabbiegerfahrstreifen" wenn es nicht stimmt! Das offenbart Wissenslücken die ein Busfahrer nicht haben sollte.

Hä? Wenn in Höhe der Haltestelle Rechtsabbiegerpfeile auf dem Fahrstreifen markiert sind, dann handelt es sich um einen Rechtsabbiegerfahrstreifen.
Was ist es denn sonst deiner Meinung nach? LOL
Wenn man dort legal geradeaus fahren darf, ist es kein Rechtsabbiegerstreifen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Die Umbenennungstruppe hat noch einmal zugeschlagen:
Statt "Spandau, Freudstraße" steht an den Haltestellen des 137ers jetzt schon als Ziel "Freudstraße/Goldkäferweg". Mit dem netten Nebeneffekt, dass derzeit also das Ziel am Bus und das Ziel an der Haltestelle nicht zusammenpassen. "Freudstr./Goldkäferweg" steht übrigens als Ziel auf den fehlerhaften Aushängen mit Gültigkeit ab dem 10.12.2017.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Die Haltestelle des 107ers am Pastor-Niemöller-Platz steht nun. Genau zwischen Hermann-Hesse-Straße und Grabbeallee, sodass man von hier aus beide M1en bequem erreichen kann. Wohin jetzt die Taxis verbannt werden (für die steht da 'ne Säule) und ob es ein Sondersignal für die Busse zum links Abbiegen geben wird, bleibt abzuwarten.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Zitat
Philipp Borchert
Die Haltestelle des 107ers am Pastor-Niemöller-Platz steht nun. Genau zwischen Hermann-Hesse-Straße und Grabbeallee, sodass man von hier aus beide M1en bequem erreichen kann. Wohin jetzt die Taxis verbannt werden (für die steht da 'ne Säule) und ob es ein Sondersignal für die Busse zum links Abbiegen geben wird, bleibt abzuwarten.

Hängt da auch schon ein Fahrplan? Die Linie soll nur zu bestimmten Zeiten bis Pastor-Niemöller-Platz fahren und sonst weiterhin eine Haltestelle vorher an der Hermann-Hesse-Str./Waldstr. enden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Keine Ahnung, hab' sie nur aus dem 150er gesehen - meiner Meinung nach waren aber alle Module noch leer. Und ja, der 107er fährt nur während der Zeiten zum Pastor-Niemöller-Platz, in denen die M1 alle 7,5 Minuten fährt. Ansonsten hätte er ja nur zu einem 15-Minuten-Takt der M1 eine Umsteigemöglichkeit, was logischerweise ungünstig ist.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Die Linie 61 fährt an freitagen und samstagen nicht mehr wie im aktuellen Fahrplan bis Mitternacht, sondern nur bis gegen 22:30 Uhr. Ich kann mich nur an die Angebotsverbesserung in der Woche erinnern und nicht die Kürzung am Wochenende.
Da hat man in dem Satz...

Das tägliche Betriebsende wird für
den Streckenabschnitt Karl-Ziegler-Str. ◂▸ Rathaus Köpenick
bzw. Schloßplatz Köpenick auf ca. 21:30 Uhr, für den Streckenabschnitt
Rathaus Köpenick bzw. Schloßplatz Köpenick ◂▸
Rahnsdorf/Waldschänke auf ca. 22:00/22:30 Uhr festgelegt.
(Aufhebung der Saison- und abweichenden Wochenendfahrpläne.)


...eine der wenigen Verschlechterungen zum neuen Fahrplan galant versteckt.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Somit wird es auf der 61 auch den berühmten Feiertsgsbug (den ja viele hier für keinen halten, ich weiß) nicht mehr geben.

*******
Logital bei Twitter.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen