Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel 2017/2018
geschrieben von TobiBER 
Vielleicht hier?
[reiseauskunft.bahn.de]

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
merlinbt01
mal ne kurze frage ab wann und wo kann Mann die Fahrplandaten online sehen.

Vermutlich am selben Ort und Zeitpunkt, an dem dies auch für Frauen möglich sein wird.
Die S9 macht in Treptower Park auch stadteinwärts eine Kunstpause von 4 Minuten. So dass man laut Auskunft sogar ab Schöneweide mit der 5 Minuten später fahrenden S8 in Treptower Park noch die S9 erreicht. Und das gabs vor 10 Jahren noch nicht.

*******
Logital bei Twitter.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.2017 19:39 von Logital.
Zitat
Logital
Die S9 macht in Treptower Park auch stadteinwärts eine Kunstpause von 4 Minuten. So dass man laut Auskunft sogar ab Schöneweide mit der 5 Minuten später fahrenden S8 in Treptower Park noch die S9 erreicht. Und das gabs vor 10 Jahren noch nicht.

Vor 10 Jahren standen in Schöneweide allerdings auch noch alle 4 Gleise und in Warschauer Straße 3 (+2) Gleise zur Verfügung. Jetzt sind es in Schöneweide nur zwei Durchgangsgleise und die beiden Stumpfgleise für maximal 3/4-Züge und in Warschauer ebenfalls nur zwei Gleise, die zusätzlich die S3 abwickeln müssen. Da ist so ein wenig Puffer an der Übergangsstelle zwischen beiden Systemen durchaus sinnvoll.

Schlussfolgerung wäre eigentlich, dass es mit den aktuellen Bauzuständen nicht wirklich sinnvoll ist die S9 wieder auf die Stadtbahn durchzubinden. Aber der zweite Teil der Verbindungskurve wird nunmal "schon" im Dezember fertig.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Logital
Ja, wer sich mit Anzahl Umläufeb auskennt kann gerne mal ne Rechnung aufmachen. Ansonsten: Zwischen Warschauer Str und Spandau kommen die 481 für die S9 von der S3 und S5. Außerdem werden bei der S85 noch 481er freigesetzt.

Die 481er kommen von der S3? Und wo kommen die 481er her, die auf die S3 nach Spandau müssen? Ich würde ja mal sagen, daß die 481er für die S3 und S9 von der S5 kommen, was ja auch Sinn macht, da diese ja bislang nach Spandau fährt. Stadtbahnmäßig dürfte sich an den 481ern gar nichts ändern, nur für die S9 (fahrplantechnisch gesehen nur für den Südabschnitt) werden dann zusätzliche 481er benötigt. Weitere werden aber wohl für die S26 benötigt.
Sollte auf dem Nordring wie angekündigt im Bereich Westend <> Beusselstr. <> Gesundbrunnen ZBS verbaut worden sein, wird man nun für die S41 / S42 auch nur noch 481er einsetzen können.
Bleiben kaum noch Einsatzmöglichkeiten für die 480er (S46, S47, S8) und 485er (S45, S46, S47, S8).

Dennis
ZBS eingebaut, aber nicht aktiviert.
Warum sollen denn auf die S45 keine 480er können?
Zitat
VBB/HVV
Warum sollen denn auf die S45 keine 480er können?

Steht doch nirgendwo.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
drstar
Bleiben kaum noch Einsatzmöglichkeiten für die 480er (S46, S47, S8) und 485er (S45, S46, S47, S8).
Du hast die S85 vergessen, die mit 485er bestückt wird. Von daher wird wohl eine der Linien nicht mit 485er fahren.
Denn sonst würde die 485er für deine aufgezählten Linien reichen.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
VBB/HVV
Warum sollen denn auf die S45 keine 480er können?

Steht doch nirgendwo.

Ich meine ja deswegen:
Zitat
drstar
Bleiben kaum noch Einsatzmöglichkeiten für die 480er (S46, S47, S8) und 485er (S45, S46, S47, S8).
Es wird keinen ZBS-Zwang auf dem Nordring geben, Stichwort Doppelausrüstung ZBS + Fahrsperre.

[...]

@drstar: Die 481er für S9 und S3 Spandau - Westkreuz kommen natürlich von der S5, wenn man so will. Dann kommen die 481er für S9 Westkreuz - Ostbahnhof in der Tat von der S3, weil deren Verstärker bis Ostbahnhof zurückgezogen werden. Für die S26 wird nur ein zusätzlicher Halbzug benötigt (der "von der S85" kommt).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2017 20:28 von les_jeux.
Zitat
les_jeux
Es wird keinen ZBS-Zwang auf dem Nordring geben, Stichwort Doppelausrüstung ZBS + Fahrsperre.

[...]

@drstar: Die 481er für S9 und S3 Spandau - Westkreuz kommen natürlich von der S5, wenn man so will. Dann kommen die 481er für S9 Westkreuz - Ostbahnhof in der Tat von der S3, weil deren Verstärker bis Ostbahnhof zurückgezogen werden. Für die S26 wird nur ein zusätzlicher Halbzug benötigt (der "von der S85" kommt).

Die S85 wird ja genau deswegen nach Pankow umgelegt und die S26 nach Waidmannslust geführt. Somit kann die S85 auf 485er umgestellt werden. Außerdem verliert die S75 noch einen Umlauf, wenn sie zum Ostkreuz zurückgezogen wird. S3-B braucht mehr Umläufe für die Verlängerung nach Spandau, S3-BI weniger durch die Verkürzung zum Ostbahnhof. S5-E/EI verlieren durch die Verkürzung von Spandau nach Westkreuz und die komplette S9 kommt oben drauf.

481er-Zwang gibt es auf S1, S2, S25, S26, S3, S5, S7, S75 und S9. Dagegen können auf S41/42, S45, S46, S47, S8 und S85 alle Fahrzeugtypen (ggf. mit Beschränkungen) eingesetzt werden. Belüftungsfahrten zum BER werden dann sicher mit einem Zug de S9 durchgeführt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
drstar

Die 481er kommen von der S3? Und wo kommen die 481er her, die auf die S3 nach Spandau müssen? Ich würde ja mal sagen, daß die 481er für die S3 und S9 von der S5 kommen[...]

Schau dir nochmal den Fahrplan an. Die S3 wird nur noch mit jedem zweiten Zug auf die Stadtbahn fahren. Sie gibt die frei werdenden 481er an die S9 ab. Zwischen Westkreuz und Spandau übernimmt die S9 einen Teil der S5.

*******
Logital bei Twitter.
Zitat
VBB/HVV
Warum sollen denn auf die S45 keine 480er können?

Falls die S45 mal zum BER fährt ist in der Tat auch die S45 zwangver481t.

*******
Logital bei Twitter.
Achso ja klar, dann schon. Mir ging es ja nur um jetzt ab dem Fahrplanwechsel.
Lt. dem neuen Navi ist die neue Linie 365 als Ringlinie geplant.

Auch gut das die neue Haltestelle Schnellerstr. 135 gleich mal als Endhaltestelle genutzt wird.

Über die ein oder andere Umbenennung kann man diskutieren und der Sinn der neuen Halte beim 271er erschließt sich mir noch nicht da die vorangehende Haltestelle ziemlich nah ist.
Zitat
micha774
Über die ein oder andere Umbenennung kann man diskutieren und der Sinn der neuen Halte beim 271er erschließt sich mir noch nicht da die vorangehende Haltestelle ziemlich nah ist.

Ja, gut, aber wir alle wissen ja, dass wenn das Einzugsgebiet sich eher in die Breite streckt, dass da auch sehr kurze Haltestellenabstände zu stande kommen, wenn dieses Einzugsgebiet nur über diese Seitenstraße erreicht werden kann.

Ich bin ja erstaunt, dass man für diese ganzen "Straßen" einfach keinen richtigen Namensträger findet. Ist das so schwer oder was ist da das Problem?
Bei der Hackbuschstraße hätte man sich die "Straße 603" im Anhang aber sparen können. :P
Aber gut, zur Umgewöhnung vielleicht okay.

Die Umbennung der Haltestelle Rosenfelder Straße zu Löwenberger Str. beim 108, N5 kann ich so direkt nicht nachvollziehen, befindet sich die Haltestelle doch genau mittig zu beiden Straßen. Vielleicht soll die Haltestelle ja zukünftig im Zuge der netzweiten Sanierungsmaßnahmen noch umziehen.

Überraschen tut mich die Aufhebung der Haltestelle Paul-Gerhardt-Ring in Spandau (nur Ri. Staaken!).
In der Siedlung hab ich mich eigentlich auf jeder Seite mit verdammt kurzen Haltestellenabständen abgefunden...
Ich kann mir hier nur vorstellen, dass der M37 dafür gemeinsam mit dem 131 dann an der Haltestelle Spektefeld halten wird (?) Was auf jeden Fall zu begrüßen wäre, wenn im Zuge der Sanierung die Haltestellen Beerwinkel und Am Bogen endlich mal zusammengelegt werden. xD

Wat is'n da am Rathaus Treptow los?
Wieso halten jetzt die Linien 165, 166 und 167 jetzt nicht mehr am Rathaus Treptow? xD
Hätte man der Bulgarischen Straße nicht noch den Zusatz "Rathaus Treptow" geben können?

Schön ist auch, dass man um den U-Bhf. Friedrichsfelde die Bezeichnungen anpasst. Kann ich wieder einige Haltestellen von meiner Liste streichen.

Gab es denn noch was überraschendes? Mir fälllt grad ncihts mehr ein. Zu viel! Aber am ende plausibel.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2017 12:08 von Nahverkehrsplan.
Am Rathaus Treptow wie auch am U Fr'felde scheint man ein Experimentierfeld gefunden zu haben weil es dort nicht das erste mal ist mit Umbenennungen.
Für mich ist überraschend das man den 248E kürzt.
Zitat
Nahverkehrsplan
Schön ist auch, dass man um den U-Bhf. Friedrichsfelde die Bezeichnungen anpasst.

Zitat
micha774
Am Rathaus Treptow wie auch am U Fr'felde scheint man ein Experimentierfeld gefunden zu haben weil es dort nicht das erste mal ist mit Umbenennungen.

Gerade hier kann ich mich auch des Eindrucks nicht erwehren, dass es wirklich einen BVG-internen Arbeitskreis "Haltestellenumbenennungen" gibt, der seine Berechtigung durch eine jährliche Vorlage von mindestens 20 umzubenennenden Haltestellen vorweisen muss. Völlig absurd das Theater bei der Haltestelle an der Ecke Einbecker Straße/Robert-Uhrig-Straße: sie hieß nach der Wende lange "Massower Straße", dann irgendwann "Massower Straße/ U Friedrichsfelde", schließlich nur "U Friedrichsfelde" und nun "U Friedrichsfelde/ Massower Straße".

Ähnlich Skurriles eine Station weiter: hier lasse ich mir ja noch einreden, dass nach der Verlegung zur Einmündung in die Rummelsburger Straße eine Umbenennung nicht ganz sinnfrei ist. Aber wieso eigentlich nur in "Rummelsburger Straße"? Der 396er hat gleich vier Haltestellen im Bereich dieser Straße, der 194er immerhin noch zwei (an den Enden). Wenige Kilometer entfernt gibt es außerdem noch eine Rummelsburger Straße (in Schöneweide), nach der ebenfalls eine Haltestelle (auf der Osttangente der Straßenbahn) benannt ist.

Das Ironische dabei: während es also in Karow und Blankenburg ganz wichtig ist, durch Umbenennungen den Nummernstraßen die kreuzende Hauptstraße voranzustellen, bleibt man hier unspezifisch und nimmt gerade bei der Nutzung von Fahrinfo mögliche Fehler (und daraus resultierende Falschfahren von Ortsfremden) in Kauf. Die nächste Umbennung ist vorprogrammiert, ich tippe auf Dezember 2018...

(Die in der Gegenrichtung bediente Haltestelle "Rummelsburger Str./ U Friedrichsfelde" wird übrigens seit einiger Zeit zumindest im 296er als "Rummelsburger Str." ausgerufen - was auch nicht ganz falsch ist, zur U-Bahn fährt man lieber noch mit um die Ecke.)

Wenn man bei den ganzen Umbenennungen wenigstens eine konsequente Linie verfolgen würde. Mich wundert aber andererseits, dass der "Gregoroviusweg" die zahlreichen Umbenennungs-, Namensvereinheitlichungs- und -differenzierungswellen der letzten Jahre überlebt hat und nicht längst ebenfalls "Treskowallee/HTW" heißt. Hier hätte es tatsächlich mal Sinn. Auch die Endstation des 170ers scheint ihren Namen vorerst doch zu behalten - solange die Fähre besteht, ist das auch sinnvoll.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2017 14:07 von def.
Zitat
Nahverkehrsplan
Bei der Hackbuschstraße hätte man sich die "Straße 603" im Anhang aber sparen können. :P
Aber gut, zur Umgewöhnung vielleicht okay.

Der 237er durchfährt ja die Hackbuschstraße und daher wäre der Name nicht eindeutig. Straße 603 hätte auch weiterhin gereicht.

Zitat
Nahverkehrsplan
Überraschen tut mich die Aufhebung der Haltestelle Paul-Gerhardt-Ring in Spandau (nur Ri. Staaken!).
In der Siedlung hab ich mich eigentlich auf jeder Seite mit verdammt kurzen Haltestellenabständen abgefunden...

Sei zufrieden, so hält der X49er nicht an jeder Milchkanne... ;-)

Zitat
Nahverkehrsplan
Was auf jeden Fall zu begrüßen wäre, wenn im Zuge der Sanierung die Haltestellen Beerwinkel und Am Bogen endlich mal zusammengelegt werden. xD

Das wäre es nicht. Man könnte höchstens die Haltestelle Am Bogen weiter nach Westen verlegen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen