Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen November 2017
geschrieben von Tradibahner 
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Flexist
Intelligente Fahrkartenkontrolleure wieder unterwegs.

60 Euo trotz gültigem Fahrscheins
Die Seite bettelt, die kann ich nicht sehen...

Echt jetzt?
Bei mir zeigt sie nix an.
Bei mir geht der Link.
Die Seite mit den großen Buchstaben funktioniert halt nur ohne Werbeblocker und mit einer Millionen eingebunden Diensten, die Daten abgreifen...

Kurzfassung: BILD-Mitarbeiter beschwert sich, dass die von ihm akzeptierten AGB für ihn gelten.
Zitat
fatabbot
Die Seite mit den großen Buchstaben funktioniert halt nur ohne Werbeblocker und mit einer Millionen eingebunden Diensten, die Daten abgreifen...

Kurzfassung: BILD-Mitarbeiter beschwert sich, dass die von ihm akzeptierten AGB für ihn gelten.

Ich hab nen Werbeblocker [ublock origin] und kann die Seite trotzdem aufrufen. Es geht speziell um AdBlock, der übrigens schon lange kein echter Werbeblocker mehr ist, sondern nur jene Werber blockt, die nicht bezahlen. Das Ding lässt sogar Vieren und Trojaner durch!

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ah, danke. So firm bin ich damit nicht. Ich guck mir ublock mal an.
Zitat
fatabbot
Die Seite mit den großen Buchstaben funktioniert halt nur ohne Werbeblocker und mit einer Millionen eingebunden Diensten, die Daten abgreifen...

Kurzfassung: BILD-Mitarbeiter beschwert sich, dass die von ihm akzeptierten AGB für ihn gelten.

Quatsch. Es geht darum, dass er ein EBE erhalten hat, weil der Kontrolleur der Meinung war, dass beim Handyticket der Countdown von 2 Minuten abgelaufen sein muss. Und das steht eben nicht in den AGB.

*******
Logital bei Twitter.
Zitat
VvJ-Ente
Ah, danke. So firm bin ich damit nicht. Ich guck mir ublock mal an.

Ich schließe mich dem Dank ganz OT einfach mal an. Der Blocker ist ein Traum ... Alle Seiten (inkl. SPON) traumhaft sauber.
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Flexist
Intelligente Fahrkartenkontrolleure wieder unterwegs.

60 Euo trotz gültigem Fahrscheins
Die Seite bettelt, die kann ich nicht sehen...

Ist das nicht furchtbar nett von Springer, dass sie vorher um Erlaubnis bitten, dich verblöden zu dürfen? ;)
Zitat
Jay
Ich hab nen Werbeblocker [ublock origin] und kann die Seite trotzdem aufrufen. Es geht speziell um AdBlock, der übrigens schon lange kein echter Werbeblocker mehr ist, sondern nur jene Werber blockt, die nicht bezahlen. Das Ding lässt sogar Vieren und Trojaner durch!

Prinzipiell kann ich dem Lob für UBlock Origin und der Kritik an ADB nur zustimmen, allerdings lässt sich dieses neuartige Verhalten von ADB durch Entfernen eines Hakens ("Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen") auch wieder deaktivieren.
Was für eine bescheuerte Regelung ist denn das? Normalerweise kann jeder am Fahrscheinautomat 'n Ticket ziehen, abstempeln und sofort in die gerade einfahrende oder bereitstehende S-Bahn steigen - ohne jeglichen weiteren Zeitverzug. Das soll mit dem Handyticket nicht möglich sein? Gleichzeitig hoffen aber alle möglichen (auch unsere) Verkehrsunternehmen darauf, dass sich dieser Vertriebsweg langfristig durchsetzt, um sich die Technik der Automaten etc. künftig sparen zu können?

Der Gedanke dahinter mag ja nett sein, aber er birgt doch wohl wie in diesem Fall Systemfehler. Dass besonders gern zwischen Schönefeld und Grünbergallee kontrolliert wird ist ja nichts Neues, aber direkt nach dem Losfahren sollte doch auch 'nem Kontrolleur klar sein, dass dieser mögliche "Trick" in dem Fall unnütz wäre.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Zitat
Wutzkman
Zitat
Jay
Ich hab nen Werbeblocker [ublock origin] und kann die Seite trotzdem aufrufen. Es geht speziell um AdBlock, der übrigens schon lange kein echter Werbeblocker mehr ist, sondern nur jene Werber blockt, die nicht bezahlen. Das Ding lässt sogar Vieren und Trojaner durch!

Prinzipiell kann ich dem Lob für UBlock Origin und der Kritik an ADB nur zustimmen, allerdings lässt sich dieses neuartige Verhalten von ADB durch Entfernen eines Hakens ("Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen") auch wieder deaktivieren.

Jetzt muss ich doch noch mal offtopic antworten: Nein, leider nicht! Ich hatte dieses Häkchen natürlich schon lange abgeschaltet und in diesem Jahr wurde es dann trotzdem immer mehr Werbung und zuletzt sogar Popups [Tagesspiegel] und Werbevideos [YouTube], die "durch" kamen. Daraufhin hab ich dann mal die Suchmaschine meines Vertrauens angeworfen und auch ein paar Details zum "AdBlock"-Geschäftsmodell gelesen. Mir war aber (bis vorhin) noch gar nicht aufgefallen, dass ich nach dem Wechsel nun auch wieder das Springer-"Leitmedium" (oder Süddeutsche und FAZ) empfange.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Aber wenn ich in eine Straßenbahn einsteige, oder in einen NEB-Zug, dann kann ich doch noch zum Automaten gehen und das Ticket lösen. Das dauert seine Zeit, oft viel länger als 2 Minuten. Besonders wenn die Fahrgäste anstehen. Das ist doch eine Ungleichbehandlung sondergleichen. Generell einfach zu unterstellen, der Fahrgast würde schwarz fahren wollen, geht gar nicht. Man sollte dem Fahrgast mindestens eine Station für das Bezahlen zubilligen. Anstatt die Fahrgäste willkommen zu heißen, werden sie kriminalisiert. Da nehme ich doch lieber meinen Audi.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Philipp Borchert
Was für eine bescheuerte Regelung ist denn das? .

Moment mal, es ist doch gerade strittig ob es die Regelung gibt.

*******
Logital bei Twitter.
Aktuell eben eien SL 61 zum Alten Wasserwerk. BVG-Seiten wissen davon nichts. Von wo der kam, kann ich nicht sagen (entweder A´Hof oder Rahnsdorf).

GLG.................Tramy1
Bestimmt wieder mal eine Umleitung wegen einem Falschparker in der Bölschestraße. Das kommt ja fast täglich vor.

mfg alf1136.
Zitat
alf1136
Bestimmt wieder mal eine Umleitung wegen einem Falschparker in der Bölschestraße. Das kommt ja fast täglich vor.

mfg alf1136.

Genau das war es laut Twitter.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Logital
Zitat
Philipp Borchert
Was für eine bescheuerte Regelung ist denn das? .

Moment mal, es ist doch gerade strittig ob es die Regelung gibt.
Also auf den einfach zugänglichen Seiten steht nichts zu einer 2min-Frist. Was die S-Bahn, der VBB oder die BVG intern abkaspern ist für mich irrelevant. Für mich wäre das im Zweifel ein Fall für die Schlichtungsstelle. Bei der Schwarzfahrer-Rechtfertigungsmail kann man ja darauf hinweisen, dass man das Ticket nachweislich vor der Abfahrt des Zuges gekauft hat - heutzutage wird ja alles mitgeloggt, auch das Ausdrucken der Quittung usw.

Ich würde jedenfalls auch garantiert nicht 2min auf dem Bahnsteig warten und dann notfalls noch 20 weitere Minuten, nur weil so ein Countdown noch nicht abgelaufen ist. Auf einer Tageskarte hatte ich übrigens einen 2h-Countdown. Durfte ich sie in den 1. 2h nicht benutzen oder war sie danach ungültig?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.2017 15:12 von Nemo.
Zitat
Logital
Zitat
fatabbot
Die Seite mit den großen Buchstaben funktioniert halt nur ohne Werbeblocker und mit einer Millionen eingebunden Diensten, die Daten abgreifen...

Kurzfassung: BILD-Mitarbeiter beschwert sich, dass die von ihm akzeptierten AGB für ihn gelten.

Quatsch. Es geht darum, dass er ein EBE erhalten hat, weil der Kontrolleur der Meinung war, dass beim Handyticket der Countdown von 2 Minuten abgelaufen sein muss. Und das steht eben nicht in den AGB.

Selbst wenn es da stehen würde, wäre ich ja mal interessiert, ob das in Rahmen eines Gerichtsvrfahrens nicht als überraschende Klausel gewertet wird und damit nichtig ist.
^^

Seltsam... eine Freundin wurde neulich auch auf diese Regelung hingewiesen (Ein Handyticket muss mindestens 2 min. schon gültig sein, bevor man einsteigt.) Wurde aber nur verwarnt und nicht aufgeschrieben.
Ich kann das nicht nachvollziehen - in der Tram oder im Bus entwerte oder erwerbe ich meinen gekauften Fahrschein ja auch erst IM Fahrzeug. In der Bim kann das sogar mal 2...3 Haltestellen dauern, bis ich mich zum Automaten durchgestaut habe. Warum darf ich dann meinen virtuellen 4erKartenabschnitt nicht auch erst im Fahrzeug entwerten?
Bei der U-Bahn kann ich das ja irgendwie noch verstehen. Obwohl ich zugebe, dass ich gerne den Vorteil vom Handyticket nutze, schnell noch in den Zug einspringen zu können und mich danach um meine Fahrkarte zu kümmern. Kann ja sein, dass ich dann technisch die ersten 30 Meter im Bahnhof 'schwarz' gefahren bin, aber ich glaub nicht, dass sich deswegen eine Kontrolle beschwert.

Bisschen OT: in der Anfangsphase des Handy-Ticketing (aber mehrere Monate lang) war es ja möglich, eine Fahrkarte in den Warenkorb zu legen, aber nicht zu kaufen. Blieb dann einfach gespeichert auf dem Sperrbildschirm. Geht heute ja auch noch. Kaufte man die Karte dann aber beliebige Zeit später, dann war dort als Gültigkeitsbeginn der Zeitpunkt der Buchung, nicht des Kaufs eingetragen. Man konnte sich also beim Einstieg einfach eine 'korrekte' Karte bestellen, und diese dann im Verlauf der Reise, sollte eine Kontrolle des Wegs kommen, rückwirkend ab Einstiegsbahnhof kaufen. Leider scheinen einige Mitreisenden dies etwas exzessiv genutzt zu haben, denn dieses nützliche Feature wurde sehr bald wieder abgeschafft ;)
Zitat
schallundrausch
Warum darf ich dann meinen virtuellen 4erKartenabschnitt nicht auch erst im Fahrzeug entwerten?

Vielleicht will man damit jenen Leuten vorbeugen, die meinen noch fix ein Ticket zu lösen während am anderen Zugende gerade die Fahrausweise kontrolliert werden.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen