Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Bahnzug Ik18
geschrieben von Bd2001 
Re: U-Bahnzug Ik18
13.05.2018 12:29
Zitat
Flexist
Zug nach... oder Zug Richtung..?

Müßte es nich auch mal "Zug zum/zur..." heissen? [Frage der Grammatik]
Re: U-Bahnzug Ik18
13.05.2018 12:37
Zitat
Ruhlebener
Zitat
Flexist
Zug nach... oder Zug Richtung..?

Müßte es nich auch mal "Zug zum/zur..." heissen? [Frage der Grammatik]

Kommt wohl ganz drauf an. Es hat sich mit Sicherheit einfach von "Der/Dieser Zug fährt nach ..."

Das würde außerdem nicht überall hinpassen.
"Zug zur Hermannstraße" ja, aber "Zug zum/zur Pankow"?
"Zug nach..." ist in diesem Fall schon richtig da die Stationsnamen als Eigennamen gelten dürften. Dazu gäbe es in einigen Fällen auch einfach sachliche Fehler, der Bhf Olympia-Stadion ist eben nicht direkt am Olympiastadion. Oder wie soll es der Fahrgast finden, wenn der nächste IK erzählt, dass der Zug zur Frankfurter Allee fährt, wenn nur ein bestimmter Punkt der Frankfurter Allee gemeint ist (nämlich der Bahnhof)? Bei "Zug nach" erkennt man mE, dass eben der Bahnhof gemeint ist.
Zumal: "Zug in den Wedding" klingt auch echt bekloppt ;)
Re: U-Bahnzug Ik18
13.05.2018 15:55
Zitat
Ubahnschiller
Dazu gäbe es in einigen Fällen auch einfach sachliche Fehler, der Bhf Olympia-Stadion ist eben nicht direkt am Olympiastadion. Oder wie soll es der Fahrgast finden, wenn der nächste IK erzählt, dass der Zug zur Frankfurter Allee fährt, wenn nur ein bestimmter Punkt der Frankfurter Allee gemeint ist (nämlich der Bahnhof)? Bei "Zug nach" erkennt man mE, dass eben der Bahnhof gemeint ist.

Für alle Bahnhöfe grammatisch korrekt und einfach anwendbar wäre "Zug zum Bahnhof ...". Damit wäre alles klar und korrekt. Nur es ist ein Wort länger.
Zitat
Ubahnschiller
"Zug nach..." ist in diesem Fall schon richtig da die Stationsnamen als Eigennamen gelten dürften. Dazu gäbe es in einigen Fällen auch einfach sachliche Fehler, der Bhf Olympia-Stadion ist eben nicht direkt am Olympiastadion. Oder wie soll es der Fahrgast finden, wenn der nächste IK erzählt, dass der Zug zur Frankfurter Allee fährt, wenn nur ein bestimmter Punkt der Frankfurter Allee gemeint ist (nämlich der Bahnhof)? Bei "Zug nach" erkennt man mE, dass eben der Bahnhof gemeint ist.
Zumal: "Zug in den Wedding" klingt auch echt bekloppt ;)

Erstens bekloppt, zweitens für jeden Weddinger zum Davonlaufen: müsste es doch korrekt 'Zug uffn Wedding' heißen. Und das geht ja schon wieder nicht, weil jeder Touri dann den Eingang zur Zahnradbahn sucht.

:D
Re: U-Bahnzug Ik18
13.05.2018 22:22
Zitat
Ubahnschiller
Zumindest fast alle, die neue Stimme ist derzeit im Kleinprofil am aussterben. Ganz wenige HKs haben noch diese Version. Ich schätze mal, dass sich das beim IK17 mit dem nächsten Ansagenupdate auch ändern wird, idR gibts ja jedes Jahr eins.

Ansageupdates gibt es öfters. Die Regel sind zwei Updates pro Jahr wo man die Baustellenansagen einspielt. Dieses Jahr sind es aber mindestens drei weil die Baustellenansagen zur Sperrung Wittenberg - Uhlandstraße im Dezember noch eingespielt werden müssen und auch noch einmal die Ansagen bei der Sperrung Hallesches Tor - Schlesisches Tor und die Bahnsteigsperrungen Görlitzer Bahnhof noch einmal angepaßt werden müssen.
Re: U-Bahnzug Ik18
14.05.2018 21:43
Viel mehr als die Befriedigung von Grammatik-Fetischisten dürfte hier aber auch mit hineinspielen, dass man die verdammt komplizierte deutsche Sprache vor allem für Touristen aus dem Ausland so einfach wie möglich hält. Man könnte auch englische Zielansagen ergänzen, aber das würde den Bahnhofsaufenthalt unnötig verlängern. Und "Zug nach Warschauer Straße" verstehen auch Deutschlehrer und steigen ein, auch wenn es natürlich grammatikalisch falsch ist. Aber "Train to..." dürfte in entsprechender Literatur eher mit "Zug nach..." als mit "Zug Richtung..." oder gar "Zug zur/zum..." übersetzt werden. Von daher ist das grammatikalisch falsche "Zug nach Warschauer Straße" schon der Idealfall.

Aus demselben Grund (Verständlichkeit für Touris) kam man ja auch davon ab, "Übergang zur U-Bahnlinie 6" zu sagen und sagt stattdessen "Übergang zur U6". Ein Trend, der mir bei der S-Bahn noch fehlt. "Eingefahrener Zug auf Gleis 1..." - was soll das? Vor allem durch die Überlagerung mit den neuen Abfertigungsansagen des Zuges selbst ist das suboptimal. Eine Lösung wäre die Nutzung der Ansagen des Regional- und Fernverkehrs VOR der Einfahrt: "Gleis 1 Einfahrt: S85 nach Grünau über Ostkreuz, Schöneweide" (man müsste ja nicht mal Berlin-Grünau sagen, Grünau würde bei der S-Bahn ja reichen. Und bei Stillstand spricht dann nur der Zug). Aber ich schweife ab...
Re: U-Bahnzug Ik18
14.05.2018 23:59
Ich habe tatsächlich mal ein Gespräch in der S-Bahn von Vater und Tocher mitbekommen, die nicht verstanden, warum man die ganze Zeit "Nach Hermannstraße" sagt. Der Vater erklärte der Tochter dann, dass das Bahndeutsch sei. Haha. Das waren aber auch Touris.

Mir erklärte man es damals so, dass die Bahnhöfe Eigennamen sind und ja offiziell immer ein "Berlin" davorgesetzt haben, also Berlin-Frankfurter Allee usw., man aber auf das "Berlin" in der Ansage verzichtet.

Zitat
182 004
Ein Trend, der mir bei der S-Bahn noch fehlt. "Eingefahrener Zug auf Gleis 1..." - was soll das? Vor allem durch die Überlagerung mit den neuen Abfertigungsansagen des Zuges selbst ist das suboptimal.

Ja, das ist auch Murks. Bei der S-Bahn FFM sind die Ansagen kurz und knapp: "Gleis 1: S8 nach Wiesbaden, Abfahrt 6:30 Uhr, fällt heute aus!" Ohne Entschuldigung etc.

Aber vielleicht ist ja jemandem aufgefallen, dass die Ansagen bei der S-Bahn kurzzeitig vor ca. 2 Jahren mal geändert wurden. Die neuen waren deutlich kürzer und schneller gesprochen. Warum man davon nach nur einem Monat wieder weggekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 00:07
Zitat
182 004
Aus demselben Grund (Verständlichkeit für Touris) kam man ja auch davon ab, "Übergang zur U-Bahnlinie 6" zu sagen und sagt stattdessen "Übergang zur U6". Ein Trend, der mir bei der S-Bahn noch fehlt.

Die S-Bahn sagt Linien an, die es gar nicht gibt. Es gibt keine U-Bahnlinie 6, es gibt nur eine U-Bahnlinie U6. Die BVG macht wenigstens da mal alles richtig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 00:08
Zitat
182 004
Viel mehr als die Befriedigung von Grammatik-Fetischisten dürfte hier aber auch mit hineinspielen, dass man die verdammt komplizierte deutsche Sprache vor allem für Touristen aus dem Ausland so einfach wie möglich hält. Man könnte auch englische Zielansagen ergänzen, aber das würde den Bahnhofsaufenthalt unnötig verlängern. Und "Zug nach Warschauer Straße" verstehen auch Deutschlehrer und steigen ein, auch wenn es natürlich grammatikalisch falsch ist. Aber "Train to..." dürfte in entsprechender Literatur eher mit "Zug nach..." als mit "Zug Richtung..." oder gar "Zug zur/zum..." übersetzt werden. Von daher ist das grammatikalisch falsche "Zug nach Warschauer Straße" schon der Idealfall.

Für mich sind da gedanklich immer Anführungszeichen in der Ansage. Also: Zug nach "Warschauer Straße". Zug nach "Krumme Lanke" usw. Über Grammatik habe ich mir da noch nie Gedanken gemacht, weil das Ziel in dem Fall nicht als grammtatikalisch verwertbares "Objekt" sondern als Eigenname, als "Zeichenkette", rüberkommt.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 00:15
Zitat
B-V 3313

Die S-Bahn sagt Linien an, die es gar nicht gibt. Es gibt keine U-Bahnlinie 6, es gibt nur eine U-Bahnlinie U6. Die BVG macht wenigstens da mal alles richtig.

Die BVG hat mit Einführung Helga Bayertz' einst sogar die konkreten S-Bahnlinien als Umsteigemöglichkeit mit angesagt. Ist man aber schnell von weg, da sich das so oft ändert.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 01:04
Zitat
182 004
Aber "Train to..." dürfte in entsprechender Literatur eher mit "Zug nach..." als mit "Zug Richtung..." oder gar "Zug zur/zum..." übersetzt werden. Von daher ist das grammatikalisch falsche "Zug nach Warschauer Straße" schon der Idealfall.

Der Idealfall, um alle notwendigen Informationen in Deutscher und Englischer Sprache zu verpacken, wäre meiner Meinung nach: "U eins, U one: Warschauer Straße". Da muss gar kein "nach" rein und mich wunderte es auch, dass man mit den neuen Ansagen bei der U-Bahn das "Zug" nicht durch die konkrete Linie ersetzt hat.

Mit den Übersetzungen ist das eh immer so 'ne Sache. In London sagt man, dass der Zug da und da endet "This train terminates at...", in den USA hört man häufig, dass der Zug gebunden ist: "This is a Coney Island bounded train". In London heißt es dann auch "the train is for" und nicht "the train to".



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.2018 01:35 von Railroader.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 03:56
Zitat
Railroader
In London heißt es dann auch "the train is for" und nicht "the train to".
Also im Zug wird in London eigentlich angesagt: "This is a XY Line train to ...".
Ausnahme scheint die Picadilly Line zu sein, auf der es offenbar keine Züge, sondern nur Services gibt ("This is a Picadilly Line service to ...") sowie die Northern und Jubilee Line, die beide auf die Angabe der Linie verzichten und nur "This train terminates at ..." ansagen.

Ich sehe es übrigens ähnlich wie gt670dn und betrachte die Stationsnamen als vollständigen Eigennamen. Andernfalls bräuchte man ja auch diverse gramatikalische Kominationen - also neben dem "Zug nach" (zb für Ruhleben, Alt-Mariendorf, Tegel etc) ja auch noch ein "Zug zur" (Zug zur Seestraße), ein "Zug zum" (zb Zug zum Platz der Luftbrücke). Das empfände ich irgendwie als seltsam.

"Zug Richtung" wiederum ist auch nicht ideal - ein Zug auf der U6 ab Alt-Mariendorf würde ja prinzipiell auch "Richtung Alt-Tegel" fahren, wenn er Seestraße endet. :)

~ Mariosch
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 07:44
Zitat
Railroader
in den USA hört man häufig, dass der Zug gebunden ist: "This is a Coney Island bounded train".

"Bound", nicht "bounded". Aber auch in London wird von "northbound", "southbound", "eastbound" und "westbound" Züge gesprochen und an Plakaten und Schilder hingewiesen. An eine gute, einwörtige Übersetztung komme ich im Moment nicht.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 10:53
Zitat
Mariosch
Also im Zug wird in London eigentlich angesagt: "This is a XY Line train to ...".

Kannst ja mal beim nächsten mal drauf achten. Auf dem Laufband im Fahrgastraum steht bei der Picadilly Line: "Train for Cockfosters". Aber stimmt, die Ansage mit "Train to" gibt es auch. War mir nicht mehr im Gedächtnis.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 10:56
Zitat
Ruhlebener
"Bound", nicht "bounded". Aber auch in London wird von "northbound", "southbound", "eastbound" und "westbound" Züge gesprochen und an Plakaten und Schilder hingewiesen. An eine gute, einwörtige Übersetztung komme ich im Moment nicht.

Das hatten wir hier irgendwo mal im Forum. Jemand schrieb, dass dies in London hauptsächlich zur Unterscheidung der Richtungsbahnsteige geschieht.
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 15:37
Die benutzten ja auch pro Fahrzeug Baureihe eine andere Stimme.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.2018 15:38 von Flexist.
bt
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 18:38
Zitat
Ruhlebener
Aber auch in London wird von "northbound", "southbound", "eastbound" und "westbound" Züge gesprochen und an Plakaten und Schilder hingewiesen. An eine gute, einwörtige Übersetztung komme ich im Moment nicht.

Ganz einfach: "northbound" heißt nordwärts, "eastbound" ostwärts usw.
Bei dem Beispiel "Coney Island bound" funktioniert das allerdings nicht. Mit "wannseewärts" wäre ich jedenfalls nicht glücklich.

Herzliche Grüße von bt
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 19:08
Zitat
bt
Zitat
Ruhlebener
Aber auch in London wird von "northbound", "southbound", "eastbound" und "westbound" Züge gesprochen und an Plakaten und Schilder hingewiesen. An eine gute, einwörtige Übersetztung komme ich im Moment nicht.

Ganz einfach: "northbound" heißt nordwärts, "eastbound" ostwärts usw.
Bei dem Beispiel "Coney Island bound" funktioniert das allerdings nicht. Mit "wannseewärts" wäre ich jedenfalls nicht glücklich.

Herzliche Grüße von bt

Zu den "Zügen nach dem Westen" las man früher, heute finde ich eigentlich ein "Richtung Westen" oder "in Richtung Westen" auch nicht so aufwändig. Darunter kann man dann ja immernoch dynamisch informieren oder statisch die Linien aufführen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: U-Bahnzug Ik18
15.05.2018 22:22
Zitat
Nemo
Zitat
bt
Zitat
Ruhlebener
Aber auch in London wird von "northbound", "southbound", "eastbound" und "westbound" Züge gesprochen und an Plakaten und Schilder hingewiesen. An eine gute, einwörtige Übersetztung komme ich im Moment nicht.

Ganz einfach: "northbound" heißt nordwärts, "eastbound" ostwärts usw.
Bei dem Beispiel "Coney Island bound" funktioniert das allerdings nicht. Mit "wannseewärts" wäre ich jedenfalls nicht glücklich.

Herzliche Grüße von bt

Zu den "Zügen nach dem Westen" las man früher, heute finde ich eigentlich ein "Richtung Westen" oder "in Richtung Westen" auch nicht so aufwändig. Darunter kann man dann ja immernoch dynamisch informieren oder statisch die Linien aufführen.

Alle vier 'Bounds, North, South, East u. West sind Amerikanismen und wurde erst seit den 1880ern in GB benutzt. Ihr Verwendung im Londoner U-Bahnnetz kann geschichtlich erklärt werden. Zwischen 1898 und 1907 sind drei 'Tube' Linien (Great Northern, Piccadilly & Brompton Railway, jetzt Piccadilly; Baker St & Waterloo Railway, jetzt Bakerloo Line, sowohl Charing Cross, Euston and Hampstead Railway, jetzt Northern Line - Charing Cross Branch) von dem amerikanischen Finanzier Charles Yerkes gebaut worden.

Bei der Eröffnung wirkten die Linien, Wagenpark und Beschilderung sehr Amerikanisch und hebte sich ab, von den vorhandenen Britischen Finanzierten Tube Linien. (Central London Railway, jetzt Central Line und City and South London Railway, jetzt Northern Line - Bank Branch und Waterloo and City Railway, jetzt Waterloo and City Line. Der Begriff x-xBound blieb und wurde später von der LUR und danach London Transport übernommen.

This train terminates at.... ist Korrekt, Service hat eher mit Fahrten zu tun. z.B 'This train terminates at Hammersmith and is the 13:29 service'. 'This is the 13:29 service to Hammersmith' oder 'this is a Westbound service to Ealing Broadway'.

Ich finde 'Nach' die beste Übersetztung für 'Bound. Nach Süden, Nach Osten usw..

IsarSteve



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.2018 11:04 von IsarSteve.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen