Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Februar 2018 [ohne Bilder]
geschrieben von Forummaster Berlin 
Zitat
fatabbot
Wenn ich auf fahrinfo.vbb.de eine Verbindung auf der Ringbahn entgegen dem Uhrzeigersinn für morgen suche erhalte ich die Meldung:

S41 Stark Einschränkungen im Zugverkehr im Netz der Berliner S-Bahn!: Bitte beachten Sie die starken Einschränkungen im Zugverkehr.
Bitte informieren Sie nochmals vor Fahrtbeginn.


Morgen ab 19h(?) ist doch die Sperrung der Stadtbahn zwischen Zoo und Lichtenberg. Darauf wird anscheinend bei jeder (S-Bahn-)Verbindung bei Fahrinfo in den Abendstunden hingewiesen.
Ups, meine Abfrage war im Uhrzeigersinn, von Lichtenberg nach Greifswalder Straße wurde da RE3 nach Gesundbrunnen und dann S41 angezeigt...

In die andere Richtung die selbe Anzeige für die S42, aber weit vor 19:00 Uhr. Und in der Tat offenbar für alle S-Bahn-Verbindungen, egal welche Linie und ob sie die Stadtbahn berühren.

[abload.de]
Ich weiß nicht ob dies berlinweit so war aber in Steglitz waren den ganzen Tag die Daisy-Anzeigen außer Betrieb bzw. dunkel. Die Fahrer machten wie in den besten 1980er Jahren die Haltestellenansagen manuell ins Mikro.

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.2018 22:16 von GraphXBerlin.
Zitat
GraphXBerlin
Ich weiß nicht ob dies berlinweit so war aber in Steglitz waren den ganzen Tag die Daisy-Anzeigen außer Betrieb bzw. dunkel. Die Fahrer machten wie in den besten 1980er Jahren die Haltestellenansagen manuell ins Mikro.

Am Bf. Köpenick (Mahlsdorfer Str.) verkündete die Straßenahn-Daisy in großen Lettern, sie sei außer Betrieb, während die Kollegin vom Bus durch einen schwarzen Bildschirm glänzte. Die Ansagen im Bus funktionierten aber dennoch.
Zitat
Joe
Zitat
fatabbot
Wenn ich auf fahrinfo.vbb.de eine Verbindung auf der Ringbahn entgegen dem Uhrzeigersinn für morgen suche erhalte ich die Meldung:
S41 Stark Einschränkungen im Zugverkehr im Netz der Berliner S-Bahn!: Bitte beachten Sie die starken Einschränkungen im Zugverkehr.
Bitte informieren Sie nochmals vor Fahrtbeginn.
Morgen ab 19h(?) ist doch die Sperrung der Stadtbahn zwischen Zoo und Lichtenberg. Darauf wird anscheinend bei jeder (S-Bahn-)Verbindung bei Fahrinfo in den Abendstunden hingewiesen.

Dazu kommt allerdings noch weiteres:
S3 zwischen Rummelsburg-Ostkreuz Pendelverkehr, immerhin alle 10 Minuten
S7 Ahrensfelde-Lichtenberg und S75 nur im 20-Minuten-Takt
S9 aus Schönefeld nur bis Treptower Park.

Zusatzzüge auf den Ferngleisen der Stadtbahn oder gar auf den Ferngleisen Lichtenberg-Ostkreuz werden nicht angeboten, dadurch Lücken von jeweils 30 Minuten und mehr (bis zu 45 Minuten) im Schienenverkehr auf dem Abschnitt.

Fahrzeit im Busverkehr Lichtenberg-Zoo beträgt 52 Minuten im 3-Min-Takt (bis 22 Uhr, danach 5-Min-Takt), zusammen mit den U5-Bauarbeiten ist es schon ein bisschen traurig, dass man für die paar Stunden am Abend nicht wenigstens ein paar Garnituren als S-Bahn-Ersatzverkehr mobilisieren konnte.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
GraphXBerlin
Ich weiß nicht ob dies berlinweit so war aber in Steglitz waren den ganzen Tag die Daisy-Anzeigen außer Betrieb bzw. dunkel. Die Fahrer machten wie in den besten 1980er Jahren die Haltestellenansagen manuell ins Mikro.

Am Bf. Köpenick (Mahlsdorfer Str.) verkündete die Straßenahn-Daisy in großen Lettern, sie sei außer Betrieb, während die Kollegin vom Bus durch einen schwarzen Bildschirm glänzte. Die Ansagen im Bus funktionierten aber dennoch.

Vorhin am Anhalter Bahnhof war Daisy duster. Gibt es da immernoch ein großflächiges Problem?

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
GraphXBerlin
Ich weiß nicht ob dies berlinweit so war aber in Steglitz waren den ganzen Tag die Daisy-Anzeigen außer Betrieb bzw. dunkel. Die Fahrer machten wie in den besten 1980er Jahren die Haltestellenansagen manuell ins Mikro.

Am Bf. Köpenick (Mahlsdorfer Str.) verkündete die Straßenahn-Daisy in großen Lettern, sie sei außer Betrieb, während die Kollegin vom Bus durch einen schwarzen Bildschirm glänzte. Die Ansagen im Bus funktionierten aber dennoch.

Vorhin am Anhalter Bahnhof war Daisy duster. Gibt es da immernoch ein großflächiges Problem?

Ja, als ich vorhin unterwegs war, waren auch alle Daisy dunkel oder zeigten einen Störungstext. Besonders schön, da die Straßenbahnlinien M5 und M6 wegen Weichenbauarbeiten umgeleitet werden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Auch im Raum Friedrichstraße / Hauptbahnhof hatte sich Daisy eine Auszeit genommen...

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Arec
Zusatzzüge auf den Ferngleisen der Stadtbahn oder gar auf den Ferngleisen Lichtenberg-Ostkreuz werden nicht angeboten, dadurch Lücken von jeweils 30 Minuten und mehr (bis zu 45 Minuten) im Schienenverkehr auf dem Abschnitt.

Fahrzeit im Busverkehr Lichtenberg-Zoo beträgt 52 Minuten im 3-Min-Takt (bis 22 Uhr, danach 5-Min-Takt), zusammen mit den U5-Bauarbeiten ist es schon ein bisschen traurig, dass man für die paar Stunden am Abend nicht wenigstens ein paar Garnituren als S-Bahn-Ersatzverkehr mobilisieren konnte.

Unsere Verkehrsunternehmen probieren in diesen Stunden ein "Triple".
Haben wir in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erlebt, dass zwei parallele Korridore - also ein "Doppel" gleichzeitig baubedingt eingeschränkt waren (z.B. U5/S-Bahn östlich Alexanderplatz, U6/U8 u.s.w.), sind es jetzt gerade drei nebenenaderliegende Hauptachsen: (1) S-Bahn, (2) U5 und (3) Straßenbahn in der Landsberger.
Was kommt demnächst noch? Ein "Einstellungsquartett"?

Ingolf
Zitat
Ingolf
Zitat
Arec
Zusatzzüge auf den Ferngleisen der Stadtbahn oder gar auf den Ferngleisen Lichtenberg-Ostkreuz werden nicht angeboten, dadurch Lücken von jeweils 30 Minuten und mehr (bis zu 45 Minuten) im Schienenverkehr auf dem Abschnitt.

Fahrzeit im Busverkehr Lichtenberg-Zoo beträgt 52 Minuten im 3-Min-Takt (bis 22 Uhr, danach 5-Min-Takt), zusammen mit den U5-Bauarbeiten ist es schon ein bisschen traurig, dass man für die paar Stunden am Abend nicht wenigstens ein paar Garnituren als S-Bahn-Ersatzverkehr mobilisieren konnte.

Unsere Verkehrsunternehmen probieren in diesen Stunden ein "Triple".
Haben wir in den letzten Jahren in zunehmendem Maße erlebt, dass zwei parallele Korridore - also ein "Doppel" gleichzeitig baubedingt eingeschränkt waren (z.B. U5/S-Bahn östlich Alexanderplatz, U6/U8 u.s.w.), sind es jetzt gerade drei nebenenaderliegende Hauptachsen: (1) S-Bahn, (2) U5 und (3) Straßenbahn in der Landsberger.
Was kommt demnächst noch? Ein "Einstellungsquartett"?

Ingolf

Naja, so schlimm ist es mit der Straßenbahn auch nicht, da diese ja wenigstens fährt, wenn auch nicht über die Landsberger Allee, aber dafür umgeleitet über die Greifswalder Straße. Nur, warum nur die M5 und M6, und nicht auch die M8?

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Weil die M8 nicht abbiegen, muss an der Mollstr./Otto-Braun-Str.
Zitat
Sasukefan86
Weil die M8 nicht abbiegen, muss an der Mollstr./Otto-Braun-Str.

Geht das auch in verständlichen deutsch?
Auch von der Greifswalder kann man rechts Richtung Prenzlauer Tor abbiegen und wäre so wieder auf der regulären M8-Trasse.

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Kann man zwar, aber wieso sollte man das tun, wenn es die Baustelle an dem Ort nicht zwingend notwendig macht, den Umweg zu fahren.
Zitat
Sasukefan86
Kann man zwar, aber wieso sollte man das tun, wenn es die Baustelle an dem Ort nicht zwingend notwendig macht, den Umweg zu fahren.

Kleiner Tipp: Bitte erst mit dem Thema beschäftigen und dann äußern, damit nicht so eine verwirrende falsche Antwort heraus kommt.

Gebaut wurde an der Weiche in der Mollstraße vor der Kreuzung Mollstraße/Otto-Braun-Straße (stadteinwärts). Damit konnte KEINE der drei Linien den Regelweg fahren und tat es auch nicht. Doch während M5 und M6 über Danziger und Greifswalder Straße umgeleitet wurden, wurde die M8 zur Landsberger Allee/Petersburger Straße zurückgezogen und auf dem Rest der Strecke zum Hbf durch Busse ersetzt. Zusätzliche Busse fuhren für M5/M6 zwischen La/Pe und Mollstraße.

Natürlich hätte die M8, genauso wie die beiden anderen Linien, umgeleitet werden können. Das tat die BVG aber nicht.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Sasukefan86
Kann man zwar, aber wieso sollte man das tun, wenn es die Baustelle an dem Ort nicht zwingend notwendig macht, den Umweg zu fahren.

Kleiner Tipp: Bitte erst mit dem Thema beschäftigen und dann äußern, damit nicht so eine verwirrende falsche Antwort heraus kommt.

Gebaut wurde an der Weiche in der Mollstraße vor der Kreuzung Mollstraße/Otto-Braun-Straße (stadteinwärts). Damit konnte KEINE der drei Linien den Regelweg fahren und tat es auch nicht. Doch während M5 und M6 über Danziger und Greifswalder Straße umgeleitet wurden, wurde die M8 zur Landsberger Allee/Petersburger Straße zurückgezogen und auf dem Rest der Strecke zum Hbf durch Busse ersetzt. Zusätzliche Busse fuhren für M5/M6 zwischen La/Pe und Mollstraße.

Natürlich hätte die M8, genauso wie die beiden anderen Linien, umgeleitet werden können. Das tat die BVG aber nicht.

Danke Tom

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Sorry mein Fehler, bin davon ausgegangen die M8 fährt, Regulär ihre Route.
Seit gestern ist die Berliner Mauer länger weg als sie existierte.
Heute zur Abwechslung ausreichend Kapazität auf der RB22/21 bestehend aus einem fünfteilgen Talent und einem dreiteilgen Talent.

Bln-Friedrichstr.. 15:18
Pdm-Hauptbhf.. 15:47 18:47 21:47
Königs Wusterh.16:54 19:54 22:54
Königs Wusterh.17:03 20:03 23:03
Pdm-Hauptbhf.. 18:13 21:13 00:13
Nachdem die S-Bahn ihren Personalmangel versucht endlich öffentlich zu machen, wirklich sehe ich dies noch nicht, kann man sich ja mal wieder der BVG zuwenden. Auch hier im Forum wurde ein Personalmangel schon erwähnt, aber auch hier nimmt es langsam gewisse Ausmaße an. So fiel mir schon gestern Nachmittag auf dem Weg zur Arbeit auf, das mindestens eine M8 und eine 18 fehlten, heute scheinen mindestens die Hälfte aller M8E und auch einige 18er zu fehlen.

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Der Aufzugseinbau im U Parchimer Allee ist um drei Tage verlängert worden und endet nun am 8.4.diesen Jahres lt. Aushang.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen