Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
5.05.18 (Sonnabend): Historische Obusfahrten in Eberswalde
geschrieben von Marienfelde 
Im Onlineforum der Fachzeitschrift Drehscheibe wird auf das diesjährige "Eberswalder Veteranentreffen" (von Zwei- und Vierradmobilisten) am Sonnabend, dem 5.05.2018 hingewiesen. Der DVN will sich mit historischen Obussen (SKODA 14 Tr und Wagen 488 der BVG-West) beteiligen.

Hier noch ein Link (mit Fahrplan der historischen Obusse): [www.drehscheibe-online.de]

Einen schönen Tag wünscht Euch
Marienfelde
Am 9.6. sind auch nochmal Fahrten mit den gleichen Bussen geplant.
Am 9 Tr und an 1224 sind noch Instandsetzungsarbeiten nötig.
Der Ikarus-GANZ ist noch weit von einer Zulassung entfernt.

T6JP
Simsons, Gespanne, "himmelgraue" Trabanten, "Wartburger", auch VW-Käfer - mir hat es gut gefallen. Vier historische Obusse waren im Einsatz, nämlich die Skoda 9 Tr und 14 Tr sowie die Wagen 1224 (SSW-DB 45/47) und 488 (AEG-HS 56) der BVG-West.

Ein besonderes Vorkommnis gab es auch: Durch einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Eberswalder Straße/ Spechthausener/Lichterfelder Straße gab es ein "außerplanmäßiges Wendemanöver" des Wagens 488 gleich ganz vorn in der Spechthausener Straße - mit "abdrahten", kurzem "drahtlosen rücksetzen" und wieder "andrahten". Für mich eine ganz neue Erfahrung.

Die im aktuellen Betrieb eingesetzten Solaris Trollino (konsequenterweise ausschließlich Gelenkbusse, man hat ja immer die Kosten für die "Strippe") sind schon verdammt leise, da bemerkt man schon den technischen Fortschritt. Vor dem Ostend wurde zu meiner Überraschung auch "abgedrahtet" gefahren.

Mit dem Wagen 063 gibt es seit Juni 2012 auch einen Oberleitungshybridbus (ohne dieselmotorisch betriebenen Generator, dafür mit einer Lithium-Ionen-Batterie). "Der Landkreis Barnim und die Barnimer Busgesellschaft mbH haben sich zumindest für die kommenden zwei Jahrzehnte auf den Obus festgelegt und es verstanden, die Zielstellung der EU und die Elektromobilität beispielhaft in Einklang zu bringen ..." (Zitat aus der 2015 erschienenen Broschüre "75 Jahre Obus in Eberswalde", Seite 54).

Abschließend noch ein Link zu einer privaten Obusseite: [www.obus-ew.de]

Noch einen schönen Feiertag wünscht Euch
Marienfelde
Zitat
Marienfelde
Die im aktuellen Betrieb eingesetzten Solaris Trollino (...) sind schon verdammt leise (...)

Echt? Aber auch nur im Vergleich mit den ganz alten Fahrzeugen. Ich finde, im Vergleich mit anderswo fahrenden, ebenso aktuellen Modellen sind die Eberswalder Trollinos recht laut, ich meine sogar, dass ihre Vorgänger deutlich leiser waren. Letzteres ist ja allerdings auch bei Straßenbahnen weit verbreitet, dass die neueren Modelle gerade durch den technischen Fortschritt wieder lauter wurden als die Generation zuvor.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Marienfelde
Die im aktuellen Betrieb eingesetzten Solaris Trollino (...) sind schon verdammt leise (...)

Echt? Aber auch nur im Vergleich mit den ganz alten Fahrzeugen. Ich finde, im Vergleich mit anderswo fahrenden, ebenso aktuellen Modellen sind die Eberswalder Trollinos recht laut, ich meine sogar, dass ihre Vorgänger deutlich leiser waren. Letzteres ist ja allerdings auch bei Straßenbahnen weit verbreitet, dass die neueren Modelle gerade durch den technischen Fortschritt wieder lauter wurden als die Generation zuvor.

Das war einfach nur meine subjektive, laienhafte Wahrnehmung. Die MAN/Gräf & Stift habe ich auch nicht mehr "im Ohr".

"Die neuen Busse sind ja kaum noch zu hören", wäre womöglich der erste Gedanke des Anwohners an der Endstelle in der Waldsassener Straße, der sich immer mal wieder über die lauten Busse vor seiner Haustür beschwerte.

Die "Strippe" würde ihm ganz sicher sofort auffallen. "Der Himmel über Marienfelde hat sich verdunkelt - das Ende ist nah!", wäre dann wohl sein zweiter Gedanke.

Einen schönen "Brückentag" wümscht Euch
Marienfelde



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.2018 08:02 von Marienfelde.
Vor einigen Wochen bin ich in Eberswalde gewesen, um ein paar Bekannte zu besuchen. Gleichzeitig ist es das erste Mal gewesen, wo ich in einem Obus mitgefahren bin. Da ich mangels Erfahrung keinen Vergleich zu älteren Obussen ziehen kann, so kann ich den Aspekt der Lautstärke nur absolut und nicht relativ beurteilen (auf andere Obus-Typen bezogen).

Obwohl der Trollino im Vergleich zur Dieselversion nicht viel leiser ist (eher auf gleichem Lautstärkepegel), so finde ich das Geräusch der Elektromotoren viel angenehmer als das "Diesel-Röcheln". Allerdings muss ich auch sagen: er ist nichtsdestotrotz ziemlich laut! Ich würde den Lautstärkepegel meinen Ohren zufolge irgendwo zwischen Tatra und Flexity positionieren.

Interessant wäre noch zu wissen, ob der in Entwicklung befindliche Solaris Trollino 24 womöglich leisere Motoren erhält und ob irgendeine deutsche Stadt es in Erwägung ziehen wird, die Doppelgelenk-Oberleitungsbusse anzuschaffen?
[www.electrive.net]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen