Was mich seit längerer Zeit beim Kauf einer Fahrkarte im MVV Verbund wundert ist, warum es bei Online Tickets keine Ermäßigungen für Einzelfahrkarten oder Tagesfahrkarten gibt.

In immer mehr Verkehrsverbünden ist es so, dass die Online Tickets teilweise bis zu 7% günstiger sind, als wenn man diese am Automaten kauft.
Eine Anfrage von mir bei dem Verkehrsverbund gab zur Antwort, dass man auf jeden Cent angewiesen ist um den aktuellen Ausbau insbesondere dem Swipe and Ride zu finanzieren angewiesen ist.

Jedoch ist der Vorteil, mehr auf die Online Ticket zu gehen folgender:

- Man kann die Fahrkarten nach Gebrauch nicht weitergeben - klar offiziell ist es eh verboten aber teilweise passiert es
- Man würde weniger Automaten zum Fahrkartenkauf benötigen
- Weniger Papiermüll durch die Fahrkarten, welche zudem wegen der Thermobeschichtung über den Restmüll entsorgt werden müssten

Was wären eure Argumente, welche dafür oder auch welche dagegen sprechen würden?
Hallo allseits,

Ich empfinde es als richtig und vorbildlich, das der MVV das so handhabt. Warum sollen die Leute, die sich ein Smartphone leisten können weniger zahlen als solche, die das nicht können? Das ist eine Frage der Gerechtigkeit.

> - Man kann die Fahrkarten nach Gebrauch nicht weitergeben - klar offiziell ist es eh verboten aber teilweise passiert es

Dafür können Handytickets unzeitig (= zu spät) gelößt werden, und Leute befinden sich schon in den Sperrflächen oder gar Fahrzeugen, oder fahren schon.

Zweitens ist

> - Man würde weniger Automaten zum Fahrkartenkauf benötigen

eben genau ein Fehler. Die Verkaufsinfrastruktur auf den Kunden abzuwälzen, kann und darf nicht Ziel eines einer VU sein. Es MUSS zwingend immer das VU die Infrastruktur zur Verfügung stellen, damit der Fahrgast einen ordnungsgemäßen Fahrschein erwerben kann. Optional das Risiko auf den Kunden zu übertragen, z.B bei bei den Kunden, die gerne den "Thrill" erleben wollen, ob das Wischkästchen bis zur Fahrscheinkontrolle durchhält, kann man machen, aber warum sollte man diese Fahrgäste hofieren und besser stellen als die anderen?

> - Weniger Papiermüll durch die Fahrkarten, welche zudem wegen der Thermobeschichtung über den Restmüll entsorgt werden müssten

Ich bin auch kein Fan von Thermopapier, aber bedrucktes Papier vs ein für mindestens die Fahrtdauer unter Strom stehendes Handy, da hat vom Umweltaspekt trotzdem das Papierticket die Nase vorn.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen