Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Übern großem Teich klappt es bestens. Hier in Berlin (und Deutschlandweit) undenkbar? Schulbus und die Sicherheit für Kinder und alle halten sich dran.
geschrieben von Tramy1 
Übern großem Teich klappt es bestens. Hier in Berlin (und Deutschlandweit) undenkbar? Schulbus und die Sicherheit für Kinder und alle halten sich dran:

[www.facebook.com]

GLG.................Tramy1
Kanada ist ein zivilisiertes Land. Willst du das echt mit Deutschland (Berlin!) 2018 vergleichen?

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Das Vorbeifahren an einem geparkten Schulbus ist mir ganz am Anfang meiner Uebersiedlung in die USA (unabsichtlich - sehr unuebersichtliche Situation) passiert. Kostete ungefaehr $500, eine 8h Nachschulung und ein (kurzes) Gerichtsverfahren, um meine Nachschulungsrechte wieder einzusetzen. Seitdem passe ich wie ein Schiesshund auf, wenn ich einen Schulbus sehe. Im Gegensatz dazu wurde meine kleine Enkeltochter in Berlin beinahe von einem Idioten ueberfahren, der den Zebrastreifen direkt vor der Schule mit 30km/h und Spielstrassenschild ignorierte.
Henner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.2018 20:52 von md95129.
Wenn jemand ein plumpes, lexikonreifes Beispiel für Polemik braucht:

Zitat
Tramy1
Übern großem Teich klappt es bestens. Hier in Berlin (und Deutschlandweit) undenkbar? Schulbus und die Sicherheit für Kinder und alle halten sich dran:

[www.facebook.com]


Ich nehme gerne Wetten für des Erstellers Wahlverhalten an.
Zitat
Tramy1
Übern großem Teich klappt es bestens. Hier in Berlin (und Deutschlandweit) undenkbar? Schulbus und die Sicherheit für Kinder und alle halten sich dran:

[www.facebook.com]

Wow, ich sah das Thema und dachte: Mensch der hat den ganzen Beitrag schon im Titel geschrieben. Dann öffnete ich den Thread und merkte: Der hat den ganzen Beitrag schon im Titel geschrieben.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Bei 2 Bussen am Tag ist sowas auch wesentlich leichter durchsetzbar. Vielleicht ist der Verkehr in den USA gesitteter. Dafür ist dort die Gefahr größer überfallen oder einfach so erschossen zu werden. Ist halt die Frage, welcher Tod einem lieber ist.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.2018 21:11 von Nemo.
Zitat
Trittbrettfahrer
Wenn jemand ein plumpes, lexikonreifes Beispiel für Polemik braucht:
Ich nehme gerne Wetten für des Erstellers Wahlverhalten an.

Als was soll man deinen Beitrag werten? Über dein Wahlverhalten wette ich lieber nicht ...
Zitat
Nemo
Bei 2 Bussen am Tag ist sowas auch wesentlich leichter durchsetzbar. Vielleicht ist der Verkehr in den USA gesitteter. Dafür ist dort die Gefahr größer überfallen oder einfach so erschossen zu werden. Ist halt die Frage, welcher Tod einem lieber ist.

Themenfern. Das Video ist aus Kanada.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Zitat
Lehrter Bahnhof
Zitat
Nemo
Bei 2 Bussen am Tag ist sowas auch wesentlich leichter durchsetzbar. Vielleicht ist der Verkehr in den USA gesitteter. Dafür ist dort die Gefahr größer überfallen oder einfach so erschossen zu werden. Ist halt die Frage, welcher Tod einem lieber ist.

Themenfern. Das Video ist aus Kanada.

Dazu auch noch der größte Unfug aber was soll man von Leuten erwarten, welche ein Land nur aus der BILD oder dem Neuen Deutschland "kennen"?
Zitat
Lehrter Bahnhof
Zitat
Nemo
Bei 2 Bussen am Tag ist sowas auch wesentlich leichter durchsetzbar. Vielleicht ist der Verkehr in den USA gesitteter. Dafür ist dort die Gefahr größer überfallen oder einfach so erschossen zu werden. Ist halt die Frage, welcher Tod einem lieber ist.

Themenfern. Das Video ist aus Kanada.

So ein Quatsch! Die Schulbusse und auch die dazugehoerigen Gesetze sind in Kanada und USA sehr aehnlich, da sich das System bestens bewaehrt. Und weil es in den USA mehr Waffen gibt, kann man eine gute Sache wie sichere Schulbusse in Deutschland nicht einfuehren?
Henner
Hallo Tramy1!

In Amerika und Kanada sind ganz andere Größenverhältnisse bei denen seit jeher der Schulbusverkehr sehr wichtig ist und wesentlich professioneller ist.
In deutschen Großstädten sind Schulbusse eher Zubringerfahrten zu Schwimmhallen etc. die alle eigentlich sicher sind.
Außerorts sind mir auch keine Vorkommnisse bekannt in denen Kinder gefährdet oder verlätzt worden sind aufgrund, dass sie unachtsam die Straße überquert haben o.ä.
Ein Schulbus dürfte sicherlich auch nicht an Punkten halten wo die Straße ungesichert überquert werden muß.
Außerdem lernt jeder in der Fahrschule, dass man an einem Bus mit Warnblinker mit reduzierter Geschwindigkeit und erhöhter Aufmerksamkeit vorbeifahren soll.
Ob ein Stillstand gefordert werden sollte... nun, dies sollte man an der Unfallstatistik ausmachen. Ich denke aber, dass es in Deutschland wohl klappt. Andernfalls hätte man schon längst etwas geändert.
Jednfalls fahren nach meiner Erfahrung die Kraftfahrzeuge zumindest in New York deutlich rücksichtsvoller als z.B. in Hamburg oder Berlin. Und oh Wunder - auch dort haben die Straßen Radwege

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
In New York gibt es Radwege? Du meinst Markierungen auf der Straße, oder?
Zitat
Havelländer
Zitat
Lehrter Bahnhof
Zitat
Nemo
Bei 2 Bussen am Tag ist sowas auch wesentlich leichter durchsetzbar. Vielleicht ist der Verkehr in den USA gesitteter. Dafür ist dort die Gefahr größer überfallen oder einfach so erschossen zu werden. Ist halt die Frage, welcher Tod einem lieber ist.

Themenfern. Das Video ist aus Kanada.

Dazu auch noch der größte Unfug aber was soll man von Leuten erwarten, welche ein Land nur aus der BILD oder dem Neuen Deutschland "kennen"?

Ok, das mit den Erschießungen und den Überfällen nehme ich zurück, ich habe den Bus natürlich als ikonisches Bild gesehen und daher mit den USA gleichgesetzt. Allerdings lese ich das Neue Deutschland nur selten und nicht die sicherlich sehr informativen Amerika-Seiten. Und entschuldige bitte, aber die Bildzeitung ist doch nun wirklich Papierverschwendung.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Und entschuldige bitte, aber die Bildzeitung ist doch nun wirklich Papierverschwendung.

Wenn's doch nur das wäre. Wenn das Papier direkt neben der Papierfabrik ohne Umwege gleich wieder verbrannt würde wäre schon viel gewonnen.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Ich sehe auf dem Video ein Schulbus der geschützt wie eine Staatseskorte seine Fracht auslädt. Ich finde das nicht vorbildhaft. Mir wäre lieber wenn sich Kinder nicht daran gewöhnen,dass rings um ihnen alles anhält wenn sie die Straßen betreten.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Zitat
Logital
Ich sehe auf dem Video ein Schulbus der geschützt wie eine Staatseskorte seine Fracht auslädt. Ich finde das nicht vorbildhaft. Mir wäre lieber wenn sich Kinder nicht daran gewöhnen,dass rings um ihnen alles anhält wenn sie die Straßen betreten.
Hast Du Kinder oder Enkel? Der kleine Sohn meines Freundes ist hier in Deutschland wegen eines solchen "Fehlers" ums Leben gekommen.
Henner
Zitat
Logital
Ich sehe auf dem Video ein Schulbus der geschützt wie eine Staatseskorte seine Fracht auslädt. Ich finde das nicht vorbildhaft. Mir wäre lieber wenn sich Kinder nicht daran gewöhnen,dass rings um ihnen alles anhält wenn sie die Straßen betreten.
Das hat nicht mit Staatseskorte zu tun sondern mit den dortigen Verhältnissen vorbildlichen Achtsamkeit. Bei uns muß man halt als Kind lernen, dass Autos nicht hinter und vor einem Schulbus halten.
@Trittbrettfahrer: Welch ein unterirdischer Kommentar.
@Havelländer: korrekte Reaktion darauf. Das bestärkt mich in meinem Glauben, dass es eben nicht nur schwarz und weiß gibt. Und dass selbst Leute, die in 80% ihrer Beiträge nur trollen doch auch zu einer zivilisierten Meinungsäußerung fähig sind. Später machst du das wieder kaputt, aber Schwamm drüber.
@ Logital: rofl. Ich hab mich so hart an meinem Kamillentee verschluckt.
@ Tramy und alle anderen
- meine Güte, das ist _ein_ Video, das _eine_ Situation zeigt. Jedweder Versuch, daraus irgendwelche generalisierende Aussagen bezüglich Kanda, USA (WHY???) und Deutschland zu ziehen müssen doch zwangsweise scheitern. Weder funktioniert das in Nordamerika stets einwandfrei, noch sind hier alle Autofahrer rücksichtslose Angschlocher. (Warum muss ich sowas überhaupt schreiben?)

Dazu, weil wir lustigerweise heute zum zweiten Mal das Thema nordamerikanische Schulbusse sind: Meine Erfahrung ist genau das Gegenteil. Ich bin ein Jahr lang mit diesen gelben Kinderschleudern zur und von der Schule gefahren (hin zu gottseidank sehr selten, da hatte ich das Privileg des Elterntaxis dank nullter Stunde).
Während die Hinfahrt nur knapp 10 Minuten dauerte, brauchte ich für den Rückweg eine knappe Stunde. Der Grund: unser Haus war zwar auf der Route eines der ersten, das passiert wurde, lag aber auf dem Rückweg auf der 'falschen' Seite. Wenn der Bus die Warnlichter anmacht und das Haltezeichen ausklappt, darf der nachfolgende Verkehr nicht überholen, der Gegenverkehr aber ebenfalls nicht an dem Bus vorbeifahren. Weil das aber immer wieder ignoriert wurde, hatte die Schulleitung verfügt, dass das Überqueren der Straße zu gefährlich sei und Schüler nur zur rechten Straßenseite herausgelassen wurden. Ich musste dann im Bus bleiben und die ganze Tour mitfahren, bis ich dann als fast letzter kurz vorm Busdepot auf dem Schulcampus endlich abgesetzt wurde. 50 Minuten Gelenkschmerzen (diese Busse sind für Kleinkinder konstruiert, für ausgewachsene Teenager eine Folterkammer) dank undisziplinierter Autofahrer. DANKE.
Zitat
md95129
Zitat
Logital
Ich sehe auf dem Video ein Schulbus der geschützt wie eine Staatseskorte seine Fracht auslädt. Ich finde das nicht vorbildhaft. Mir wäre lieber wenn sich Kinder nicht daran gewöhnen,dass rings um ihnen alles anhält wenn sie die Straßen betreten.
Hast Du Kinder oder Enkel? Der kleine Sohn meines Freundes ist hier in Deutschland wegen eines solchen "Fehlers" ums Leben gekommen.
Henner
2 Kinder, ja.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen