Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Modernstes Busnetz Europas
geschrieben von Norderstedt 
Naja, ich sehe es jetzt schon, das sich jemand meldet, das ein Wagen auf der Linie M5 mal 3 Min. Verspätung hat und das ganze somit natürlich dann nichts bringt...
Andere Linien haben ja nur Verspätung und die M5 "darf" keine mehr haben.
Zitat

Da gibt es übrigens ein Video zur Busbeschleunigung und man erwähnt als Beispiel dabei auch explizit die Linie 5:

Ja, fünf Bildschirmseiten nach unten gescrollt... was ein Bruchteil der User tut.

Mittlerweile ist ganz oben auch der Text zur Linie 5 auf dem Blog, der da wohl schon vor zwei Tagen hätte stehen sollen. Kommunikation will beherrscht sein ;)

Abseits davon:

Klar kommt die Fertigstellung der 5 jetzt in den Wahlkampf. Zurecht - sie zeigt, welche Vorteile das Programm kurzfristig bietet und überlässt die öffentliche Wahrnehmung nicht Zweitereiheparkern von der Uhlenhorst.
Wo steht geschrieben, das es vor zwei Tagen schon im Blog stehen müsste?
Mein Gott, vermutlich hat man die Wahlen auch extra hinter den Fahrplanwechsel gelegt.
Nun wird es aber langsam etwas affig hier...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.2014 14:37 von Heiko T..
Zitat

Wo steht geschrieben, das es vor zwei Tagen schon im Blog stehen müsste?

Wenn du ne Wohnung vermieten willst und dazu ne Telefonnummer angibst, die die ersten zwei Tage gar nicht funktioniert - dann ist was schiefgelaufen.

Wenn du über die Maßnahmen auf der Linie 5 informieren willst und dazu auf > 100 Stickern pro Bus ne Internetseite angibst, die die ersten zwei Tage über die richtige Temperatur in U-Bahn-Zügen schwadroniert - ist was schiefgelaufen. #Fakt

Du hast natürlich Recht: Das steht nirgendwo geschrieben.

Zitat

Mein Gott, vermutlich hat man die Wahen auch extra hinter den Fahrplanwechsel gelegt.

Das habe ich nicht geschrieben und man braucht auch ziemlich viel Kreativität, glaube ich, um das herauszuinterpretieren.

Zitat

Nun wird es aber langsam etwas affig hier...

Ja. Schönes Wochenende.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.2014 12:20 von Herbert.
Man hat also die immer im Frühjahr stattfindenden Bürgerschaftswahlen >2015< extra hinter den Fahrplanwechsel gelegt, der noch >2014< stattfindet??? Also so langsam glaube ich an fehlenden Verstand...
Kommt der auf den Aufklebern angekündigte dichtere Takt denn wirklich? Oder bleibt's beim 5-Minutentakt? Ich fahre übrigens täglich mindestens einmal mit der 5 und in mindestens der Hälfte aller Fahrten funktioniert die Ampelvorfahrtsschaltung nicht richtig. Habe letzte Woche erst vom Bezirksamt bis zum Jungfernstieg knapp 20 Minuten gebraucht, mitten am Tag, jede Ampel war rot.
Zitat
PAD
Ich fahre übrigens täglich mindestens einmal mit der 5 und in mindestens der Hälfte aller Fahrten funktioniert die Ampelvorfahrtsschaltung nicht richtig. Habe letzte Woche erst vom Bezirksamt bis zum Jungfernstieg knapp 20 Minuten gebraucht, mitten am Tag, jede Ampel war rot.

Die Ampelvorrangschaltung kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn die Fahrzeuge korrekt im RBL/FIMS angemeldet sind, die Ampel also genau weiß "da, in 500m, kommt Wagen 9876" da kann ich ja locker noch 'n paar Linksabbieger rüberlassen... "Wagen 9876 in 200m" oopps, galoppi, lieber Linksabbieger, oder es gibt 'ne rote Karte... "Wagen 9876 in 75m" mach doch, Du Fensterkiste... "Wagen 9876 in -20m" und tschüß!...

Ein recht gutes Beispiel dafür ist die Ampel Notkestraße auf die Osdorfer Landstraße (M1): Wenn der Bus kommt, ist ca. 10 Sek. oder mehr vorher grün, damit vorher wartende Autos weg sind, wenn der Bus kommt. Und wenn der Bus durch ist, dauert es manchmal keine 3 Sekunden, bis wieder rot ist. Da ist der Bus teils noch nicht mal ganz über die Kreuzung rüber. Manchmal springt die Ampel auch schon auf Gelb, wenn der Bus genau die Haltelinie passiert, also eine halbe Sekunde zu langsam unterwegs ist.
An der Ecke scheinen die GPS-Balisen also (manchmal bis meistens) gut zu funktionieren.
Die Einschränkung im letzten Satz trifft nur dann zu, wenn sich zufällig zur selben Sekunde ein 186er an der Ampel anmeldet -- dann entscheidet die Ampel per Würfeln, wer warten muß.

Gruß Ingo
Die Initiativen in Uhlenhorst haben in sechs Wochen schon die 10000 Unterschriften gesammelt.
Wo wir wieder bei der 5 sind:

[www.evobus.de]

Vielleicht könnten die ersten "Sichter" beizeiten mal erläutern, welchem Zweck die Außenschwenkschiebetür vorne dienen soll, oder ob diese nur aus rein optischen Gesichtspunkten verbaut sein mag...
Zitat
Klawitter
Vielleicht könnten die ersten "Sichter" beizeiten mal erläutern, welchem Zweck die Außenschwenkschiebetür vorne dienen soll, oder ob diese nur aus rein optischen Gesichtspunkten verbaut sein mag...

Also wie ich vom normalen C2 gehört hab soll diese Tür weniger der Börner sein weil man über den Außenspiegel dann nicht mehr den Ein-/Ausstieg beobachten kann. Ich halte sie auch eher für nutzlos. Aber was die Tür bringt oder auch nicht wird uns sicherlich noch jemand genauer erklären können.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.2014 23:56 von DT2 4ever.
owT



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2016 12:14 von Boris.
Der Capacity L war auch heute schon zu nicht-öffentlichen Testfahrten in Hamburg unterwegs - gegen 13.30 Uhr auf der M5 nordwärts.

Andere Frage: Die Ampeloptimierung auf der M5 scheint gut zu funktionieren. Doch wenn ich mich nicht verzähle, sind trotz der eingesparten Umläufe etliche normale Gelenkbusse auf der Linie im Einsatz. Heute Mittag, also weit außerhalb der Verstärkerzeiten, waren es mindestens 5 Umläufe. Auch die letzten Tage konnte man kaum 3 Stationen mit der 5 fahren, ohne dass ein Gelenkzug entgegenkam. Ich bilde mir ein, dass diese Fahrzeuge auch prompt wieder zur vergessen geglaubten M5-Rudelbildung ansetzen.

Fahrzeugmangel bei der Hochbahn?!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.2014 21:56 von Herbert.
Zitat
Herbert
Andere Frage: Die Ampeloptimierung auf der M5 scheint gut zu funktionieren. Doch wenn ich mich nicht verzähle, sind trotz der eingesparten Umläufe etliche normale Gelenkbusse auf der Linie im Einsatz. Heute Mittag, also weit außerhalb der Verstärkerzeiten, waren es mindestens 5 Umläufe. Auch die letzten Tage konnte man kaum 3 Stationen mit der 5 fahren, ohne dass ein Gelenkzug entgegenkam. Ich bilde mir ein, dass diese Fahrzeuge auch prompt wieder zur vergessen geglaubten M5-Rudelbildung ansetzen.

Fahrzeugmangel bei der Hochbahn?!

Letzte Woche (KW 49) sollen zeitweise bis zu 10 XXL-Wagen gleichzeitig schadhaft gewesen sein.
Derer 26 hat die Hochbahn nur...

Wie ich in dem Zusammenhang weiterhin hörte, soll der 8400 (der älteste davon) am zuverlässigsten laufen.

Gruß Ingo



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.2014 02:38 von INW.
Das ist aber doch alter Kaffee...
Nur weil sich zum Fahrplanwechsel die Fahrzeiten verkürzen, bedeutet es doch nicht, das die XXL Fahrzeuge weniger Ausfälle haben.
Es sind zum Teil halt Werkstattgründe, das andere sind Schäden durch Unfälle. Das wird auch weiterhin so bleiben und gerade in der Winterzeit schaffen es ja auch immer wieder andere Fahrzeuge den Bussen den Weg anschneiden zu wollen...

Auch wird man zum Fahrplanwechsel keine XXL Fahrzeuge übrig haben, sondern sogar ca. einen Wagen mehr benötigen.
Das liegt ganz einfach daran, das man am ZOB soweit immer nur eine kurze wendezeit hatte, die nun zu einer Pause wird.
Die normalen Gelenkbusse können sich allerdings auch an den Ampeln anmelden, somit sagt so etwas ja nicht generell aus, das man keine Verspätungen einfahren könnte.
Es soll wohl erst einmal so laufen, das die Linie 109 auf den neuen Platz gehen wird, weiter ist der aber auch noch nicht fertig und somit soll die M4 auf den bisherigen Platz ihre Pause machen, wo jetzt noch die Linie 109 steht.
Auch ist man gerade dabei, oder es ist auch schon passiert, das man die beiden Hess XXLer fest in den Bestand nehmen wird, die jetzt eigentlich dran wären an den Hersteller zurück zu gehen.

Der "CapaCity L" wird nur noch ca. zwei Wochen in Hamburg sein und dann zurück an EvoBus gehen.
Zitat

Die normalen Gelenkbusse können sich allerdings auch an den Ampeln anmelden, somit sagt so etwas ja nicht generell aus, das man keine Verspätungen einfahren könnte.

Nö, das meinte ich auch nicht. Ich fuhr an drei Tagen von Gärtnerstraße stadteinwärts und - Zufall oder nicht - bei allen drei Gelegenheiten fuhr ein bereits leicht verspäteter Citaro vor. Bis Dammtor wurden wir dann wegen des längeren Fahrgastwechsels besonders Hoheluftbrücke und Grindelhof prompt wieder Pulkführer. Wie in alten Zeiten.
Das kann sich auch deshalb noch nicht geändert haben, weil man weiterhin nach den alten Zeiten fährt, somit hat man dann auch einiges an Puffer auf der Strecke.
Die XXL Wagen gehen fast alle früh am Morgen raus und es wird unterwegs abgelöst, das halt bis zu zwei mal am Tag an einem Fahrzeug, somit wird ein Wagen ohne Probleme von morgens um 4 Uhr bis Nachts bis um 1 Uhr unterwegs sein. Startet man also mit einem Gelenkbus beim Frühdienst, wird der den ganzen Tag auf der M5 zu sehen sein. Die Frage wäre dann auch noch "War der Wagen zu Spät, oder war der einfach viel zu früh...?"

Wenn die Beeinflussung auf den kleinen Stück sechs Minuten betragen wird und jetzt die Ampeln schon reagieren, dann wird der Fahrplan zur Zeit eher etwas durcheinander sein, denn niemand wird bei sechs Minuten Einsparung nun noch auf einmal drei Minuten Verspätung haben, wenn man noch nach dem alten Plan fährt.
Somit ist das mit der Verspätung nur eine Vermutung von dir, nichts andereres...



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.2014 11:04 von Heiko T..
Zitat
Heiko T.

Auch ist man gerade dabei, oder es ist auch schon passiert, das man die beiden Hess XXLer fest in den Bestand nehmen wird, die jetzt eigentlich dran wären an den Hersteller zurück zu gehen.

Oh, wie erfreulich!

Bleibt nur die Frage, warum die HOCHBAHN das tut - man war doch, wenn ich es richtig erinnere, zu Beginn von den Fahrzeugen garnicht begeistert. Heißt das also, dass die Qualität mittlerweile so verbessert wurde oder hat man (schlicht und einfach) im Moment keine Alternativen und braucht die beiden Fahrzeuge?

Sollte ersteres zutreffen bleibt ja vielleicht doch die Hoffnung, dass die HOCHBAHN weitere Hess XXL Fahrzeuge als Ersatz für die Van Hools bestellt ...

Gruß
Hans
Sagen wir es mal so, sie sind besser als die "Van Hools" und sind eh schon vor Ort...

So wie es aussieht, ist "Van Hool" Geschichte und man hat mit dem "CapaCity L" eine alternative gefunden.
Wenn man ein Video glauben schenken darf, waren in den 191 Fahrgäste drin und somit kommt man sogar etwas drüber, als es beim XXL sein soll.
Vor 2016 werden eh keine Serienfahrzeuge nach Hamburg kommen, so hat sich das Thema mit den ersten XXL Ausmusterungen eh für das Jahr 2015 erledigt.
Wenn soweit die Kinderkrankheiten beim "CapaCity L" gefunden und soweit abgestellt sein werden und man eine bestimmte Prozentanzahl an Zuverlässigkeit erreicht hat, werden wir ab dem Jahr 2016 mit einigen Serien rechnen dürfen. Bei den zwei "CapaCity L" für 2015 sind eh schön Änderungen zum Prototyp vorgesehen.
Der Capacity ist laut Hochbahn aber für deutlich weniger als 190 Fahrgäste "ausgelegt" da die HVV-Standards nur 6 und nicht 8 Stehplätze pro Quadratmeter vorsehen.

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Jo, ist so ein Zwischending konnte ich gerade nachlesen.
Zur Zeit ist allerdings, was XXL Neufahrzeuge angeht, alles eher im Keller.
Somit wird man wohl erst mal Erfahrungen sammeln, denn man könnte ansonsten einen 4 Min. Takt fahren und hätte dann 3 Fahrten mehr in der Stunde.
Und natürlich ist er schon für etwas geplant worden, sonst hätte die HOCHBAHN es nicht in die Hand genommen, das der "CapaCity L" überhaupt gebaut wäre.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen