Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
ZOB: HVV-Busse werden abgeschoben
geschrieben von INW 
Tach auch...

Im Gespräch war es ja schon länger...

Nun habe ich mal wieder gehört, daß sämtliche Busse des HVV vom ZOB/Busport verschwinden sollen -- und in der ehemaligen ZOB-Straßenbahnkehre überliegen sollen. Dies soll wohl schon zum kommenden Fahrplanwechsel umgesetzt werden.

Leider habe ich dazu bisher nichts in den Medien gefunden (aber auch nicht intensiv danach gesucht).
Gibt es weitere Informationen?
Wie ist der Herrichtungsstand? Bauarbeiten? Fertigstellung?
Wie sollen die Busse aus der Straßenbahnkehre auf das Busport-Gelände kommen? Die Abfahrtshaltestelle soll meiner Quelle zufolge bleiben, wo sie jetzt ist. Dann wird es nur schwierig, die Zufahrt einzurichten.
Oder wird die alte Mittelinsel-Haltestelle in der Adenauerallee wieder mit viel Leben gefüllt? Derzeit halten da ja neben diversen Nachbussen nur noch die SB 35 und 36.

Fragen über Fragen...

Falls es zu diesem Thema bereits einen Thread gibt, möge die Forenleitung diesen Beitrag bitte dorthin verschieben. Danke.

Gruß Ingo
Tja das sind mal wieder nur Halbeinfomation.

Auf der alten Straßenbahnkehre werden die Parkplätze für die Innovationslinie 109 geschaffen damit die in Ihrer Pause den Akku aufladen können.

Die M4, M5, 37, 120 und 124 bleiben auf dem ZOB.

Mfg

Sascha Behn
Moin,
es ist zwar richtig das die 109 zur Innovationslinie werden soll aber nach meinen Informationen auch noch woanders eingesetzt werden sollen (wer sich auskennt und weis welche Betriebshöfe wo fahren kann sich schon was denken). Das die HVV Busse vom ZOB runter sollen wurde mir auch zugetragen
Gerhard
Wenn man mit offenen Augen um den Straßenbahn ZOB herumgeht, kann man sehen wo
die Ein-und Ausfahrten sein werden.
Es werden ALLE HVV Linien zum neuen ZOB verlegt werden und nicht nur die Linie 109.
Zitat
Stefan12
Wenn man mit offenen Augen um den Straßenbahn ZOB herumgeht, kann man sehen wo
die Ein-und Ausfahrten sein werden.
Es werden ALLE HVV Linien zum neuen ZOB verlegt werden und nicht nur die Linie 109.

Deine Aussage ist nicht richtig!

Es wird ein Zusatz zum ZOB gebaut, dorthin wird erst einmal nur die Linie 109 zum Fahrplanwechsel umziehen, wo dann auch die drei Plug-in-Hybrid Busse aufgeladen werden.
Später folgt dann die Linie M5, der Rest verbleibt auf dem alten ZOB.

Das ganze hat zudem auch seine Gründe. Bei der Linie 109 hängt es einmal damit zusammen, das man auf der Eisenbahnbrücke steht und es dort dauernd Lärmbelastung gibt, zudem müssen auch die Elektrobusse irgendwo aufgeladen werden können. Ansonsten ist der ZOB einfach zu voll und die Fahrzeuge müssen dauernd aufrücken, erst recht die XXL Wagen. Hört sich vielleicht lächerlich an, ist es aber vorm Gesetzgeber nicht. Jedes anfahren in der richtigen gültigen Pause, also nicht in der "Wendezeit", bedeutet eine Unterbrechung und dadurch gibt es Probleme mit den Lenkzeiten.
Es macht ja auch Sinn, alle Linien zu verlegen. Wer von ZOB Richtung Rathaus will, kann ja sowohl die 4, die 5 und die 109 nehmen, da wäre es ja sehr unpraktisch, wenn die Busse plötzlich von unterschiedlichen Ausgangspunkten führen.

Wird die 109 dann eigentlich ganztägig zum ZOB geführt oder schaffen es die Elektrobusse sonntags von Alsterdorf bis zum Rathausmarkt und wieder zurück, ohne geladen werden zu müssen?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.2014 16:18 von PAD.
Es geht hier nur um Pausenplätze und um nichts anderes...
Zitat
PAD
Wird die 109 dann eigentlich ganztägig zum ZOB geführt oder schaffen es die Elektrobusse sonntags von Alsterdorf bis zum Rathausmarkt und wieder zurück, ohne geladen werden zu müssen?

Praktisch ist es egal, denn die Fahrzeuge besitzen zudem noch einen Dieselmotor und können somit auch damit weiter fahren.
Da die Fahrzeuge aber Testwagen sind, sollte man in der ersten Zeit davon ausgehen, das diese nur tagsüber von MO-FR eingesetzt werden, somit stellt sich die Frage nicht.
Zitat
Stefan12
Wenn man mit offenen Augen um den Straßenbahn ZOB herumgeht, kann man sehen wo
die Ein-und Ausfahrten sein werden.
Es werden ALLE HVV Linien zum neuen ZOB verlegt werden und nicht nur die Linie 109.

Außer die 7500 ;) (ist auch HVV)
Zitat
INW
und in der ehemaligen ZOB-Straßenbahnkehre überliegen sollen.[/size]

Frage von einem Nicht-Insider: Wo ist denn die ZOB-Straßenbahnkehre?
Zitat
.Lo.

Frage von einem Nicht-Insider: Wo ist denn die ZOB-Straßenbahnkehre?

Direkt neben dem ZOB. In der Gegenrichtung zur Mönckebergstraße, wo derzeit ein Parkplatz ist.


















Erlaubnis liegt vor.
Heiko T. HOV-Webmaster
Wenn ich die Straßenbahn-Bilder wieder so sehe, blutet mir schwer das Herz, und ich kriege mal wieder schwer die Hasskappe auf die damals politisch Verantwortlichen. (Obwohl ich damals als Kind voll auf heulende bzw. knatternde Busse konditioniert war und bei mir im Norden/Nordosten Hamburgs auch gar keine Straßenbahn fuhr.)
Und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall, wenn ich an diese furchtbaren Oberleitungen überall in der Stadt denke.
Zitat
MisterX
Und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall, wenn ich an diese furchtbaren Oberleitungen überall in der Stadt denke.

Die Frage wäre ja, ob man nicht auch irgendwann Schienenfahrzeuge ohne Oberleitungen fahren lassen könnte.
Man könnte einen eigenen Akku tragen, man könnte unterwegs an der Haltestelle aufladen, oder weiter dann noch an den Endhaltestellen, wie man es mit der Linie 109 und den Plug-in-Hybrid Fahrzeugen vor hat. Wissen wir heute, was in 20 Jahren möglich ist, so rasant sich heute die Technik entwickelt?
Zitat
Heiko T.
Zitat
MisterX
Und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall, wenn ich an diese furchtbaren Oberleitungen überall in der Stadt denke.

Die Frage wäre ja, ob man nicht auch irgendwann Schienenfahrzeuge ohne Oberleitungen fahren lassen könnte.
Man könnte einen eigenen Akku tragen, man könnte unterwegs an der Haltestelle aufladen, oder weiter dann noch an den Endhaltestellen, wie man es mit der Linie 109 und den Plug-in-Hybrid Fahrzeugen vor hat. Wissen wir heute, was in 20 Jahren möglich ist, so rasant sich heute die Technik entwickelt?

So etwas gab es bei der ANB schon vor 60 Jahren...

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Das war doch aber noch eine etwas ältere Technik, wenn auch vergleichbar.

LPG Fahrzeuge sind von Prinzip her auch nichts neues, wie auch Elektrobusse und Hybriden...


(C) Egon Ihde




(C) Hans-Peter Lindemann
Zitat
MisterX
Und bei mir ist genau das Gegenteil der Fall, wenn ich an diese furchtbaren Oberleitungen überall in der Stadt denke.

Ich lenke mal den Blick auf die ach so furchtbaren Fahrleitungen in - der selbstverständlich keinesfalls vergleichbaren - Nachbarhansestadt:

z.B. am Markt zwischen Rathaus und Roland:



in der Obernstraße:



vor dem Theater am Goetheplatz:



Bei den drei Pfählen:



oder ganz neu seit kurzer Zeit in Lilienthal:



Tatsächlich, jetzt wo ich es nochmal so plastisch sehen muss: Unerträglich. Eine optische Zumutung. Die Effizienzvorteile der Fahrleitung ggü. allen anderen Pseudo-Ersatzsystemen können die optische Grausamkeit wahrlich nicht aufwiegen ... Überzeugt, in HH sollten wir lieber bei Bus auf grauem Asphalt inkl. mitgeschleppter Energiespeicher bleiben. Da weiß man, was man hat.

P.S. Bildverlinkung zu [www.bahnbremen.de]
Danke, ich war 3 Jahre lang tagtäglich in Bremen unterwegs.
Und die Straßenbahn mitsamt ihrer Oberleitung und ihren Schienen auf der Straße finde ich schlimm. Es verschandelt das Stadtbild.
Nein, ich war dort nicht als Autofahrer, sondern als Fußgänger, Bahnfahrer und manchmal auch Straßenbahnfahrer unterwegs.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.2014 23:48 von MisterX.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen