Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Innovationslinie 109
geschrieben von jacobsensw 
Innovationslinie 109
19.02.2015 10:56
Moin, seit einigen Wochen fährt ja die Linie 109 als sogenannte Innovationslinie. Wie sind denn die ersten Erfahrungen, insbesondere mit den eingesetzten Fahrzeugen? Gibt es da Unterschiede zwischen den Systemen bzw. den Herstellern, was die Praxistauglichkeit angeht?
Die PHEV sieht man so gut wie nie Alsterdorf aus der Bahn und der Solaris-Gelenkbus ist auch noch nicht im Einsatz. Somit kann man nur Dieselbusse mit den 14er-Hybrid-Gelenkbussen und den ehemaligen Sauberbussen oder BusBus (also den Wasserstoffbussen) vergleichen.

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Ich habe jetzt schon öfters mal normale Busse auf der 109 gesehen...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Das liegt daran, das es bei den Volvos weiterhin zu ausfällen kommt und auch immer wieder auf der Strecke getauscht werden müssen.
Die Einsatzbereitschaft scheint noch etwas begrenzt zu sein.
Während der Betriebshof Hummelsbüttel rein auf der Linie 109 seine Umläufe hat, wechseln einige Langenfelder Wagen auf die M4 und umgekehrt.
Will damit sagen, das die Langenfelder Volvo Gelenkbusse nicht nur auf der Linie 109 eingesetzt werden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.2015 17:11 von Heiko T..
Ein wenig OT aber werden die "normalen" Volvo 7900 H von G aus eigentlich auch planmäßig auf die ganz normalen Linien wie z.b. die 24 oder die 174 geschickt oder sind die alle auf die 109 "genagelt"?
Zitat
DT2 4ever
Ein wenig OT aber werden die "normalen" Volvo 7900 H von G aus eigentlich auch planmäßig auf die ganz normalen Linien wie z.b. die 24 oder die 174 geschickt oder sind die alle auf die 109 "genagelt"?

Meinst du die Volvo 7900 H Solowagen 1471-1475?
Also von denen sind schon zwei nach L verschoben worden, die anderen sollten irgendwann auch dort hin.
Und nun zur Frage: Ja, sie werden auch auf anderen Linien eingesetzt, z.B. auf der 111, auch wenn es nicht so häufig vorkommt.
Vor ein paar Tagen hatte ich sogar einer der Wasserkocher, ich glaube es war 1141, auf der M24.

Ich hätte aber auch mal eine Frage: Von der 111 sind ja nun die Wagen 1141-1144 runter, da sie nun auf der 109 fahren. soll die Linie nun ganz normal wieder mit Dieselbussen befahren werden? Immerhin hat man ja extra eine Wasserstoffauftankstation in der Hafencity gebaut.
Danke für die Antwort.

Zitat
Sebastian
Ich hätte aber auch mal eine Frage: Von der 111 sind ja nun die Wagen 1141-1144 runter, da sie nun auf der 109 fahren. soll die Linie nun ganz normal wieder mit Dieselbussen befahren werden? Immerhin hat man ja extra eine Wasserstoffauftankstation in der Hafencity gebaut.

Ich denke die Tankstelle an der Oberbaumbrücke auch für die 109 gut geeignet ist da sie vom ZOB 1 Kilometer entfernt ist. Ob Tanken da vorgesehen ist weiß ich aber nicht.
Ob 1473 bis 1475 auch noch Langenfelde gehen werden, muss man noch abwarten.

Die BZH Wagen 1141 bis 1144 fahren zwar vermehrt auf der Linie 109, können aber nicht mehr auf die Linie 111, da diese nur noch von Langenfelde aus gefahren wird.
Die Langenfelder Volvo Hybriden sind mit einem Wagen auch auf der 111 unterwegs, ansonsten aber mehr auf den Linien 281, 183.
Doch... dort wird auch getankt, da die BZH ja den ganzen Tag dort fahren sollen. Die Solaris werden denke ich mal ebenfalls dort betankt.

MFG Dennis
Die beiden Solaris-Wagen (7491+7492) sind jetzt in Betrieb. Die Hochbahn hat dazu ein Video auf Facebook gepostet.
Ein Link hilft weiter:

https://www.facebook.com/video.php?v=723052131140796&set=vb.218789584900389&type=2&theater

Auch für nicht FB-Nutzer einsehbar!

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Re: Innovationslinie 109
25.02.2015 20:30
owT



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2016 11:43 von Boris.
Re: Innovationslinie 109
25.02.2015 23:42
Von mir kein Solaris, aber mal eine kleine Auswahl von dem Was heute auf der "Innovationslinie" rumfuhr.
HHA 7475, Jungfernstieg

HHA 7052, Rathausmarkt


Und zwei innovative Dieselantriebe auf der "Innovationslinie".

HHA 1401, ebd

HHA 1014, ebd


Saludos,
Felipe



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.02.2015 23:47 von Pille.
Re: Innovationslinie 109
26.02.2015 10:15
Was ist denn die besondere Innovation an den Bussen 3 und 4? Dass sie nur 12 statt zuvor 18 m lang sind?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2015 10:19 von M2204.
Zitat
M2204
Was ist denn die besondere Innovation an den Bussen 3 und 4? Dass sie nur 12 statt zuvor 18 m lang sind?

Wurde doch schon alles dazu geschrieben...
Zumal die Bemerkung so dennoch verkehrt ist. Denn das dort Solofahrzeuge mit drauf fahren, ist ja nun schon bekannt, allerdings wird jetzt das eigentliche an den Bildern nicht geschrieben, das es keine Innovationsfahrzeuge sind, was hier aber auch schon beantwortet wurde.
Zitat
Boris
Hallo,

zwei Fotos von der gestrigen Premierenfahrt.

Abfahrt vom "e-ZOB" mit geladenen Gästen.


U-Alsterdorf.



Grüße
Boris

Tolle Bilder, intressanter Bus. das mit den geladenen Gästen kann man eindeutig zweideutig sehen. :-D
Re: Innovationslinie 109
26.02.2015 15:33
Zitat
M2204
Was ist denn die besondere Innovation an den Bussen 3 und 4? Dass sie nur 12 statt zuvor 18 m lang sind?

Sorry, naechstes Mal kennzeichne ich die Ironie dahinter...
Wie Heiko schon schrieb, ist dahingehend alles bereits erwaehnt worden.

Saludos,
Felipe
Re: Innovationslinie 109
26.02.2015 21:59
Zitat
Heiko T.
Zitat
M2204
Was ist denn die besondere Innovation an den Bussen 3 und 4? Dass sie nur 12 statt zuvor 18 m lang sind?

Wurde doch schon alles dazu geschrieben...
Zumal die Bemerkung so dennoch verkehrt ist. Denn das dort Solofahrzeuge mit drauf fahren, ist ja nun schon bekannt, allerdings wird jetzt das eigentliche an den Bildern nicht geschrieben, das es keine Innovationsfahrzeuge sind, was hier aber auch schon beantwortet wurde.

Während es vor dem Fahrplanwechsel nur in Ausnahmefällen zu Solobuseinsätzen kam bzw. die Innovationssolobusse doppelt geführt wurden, ist es insofern schon eine Innovation, dass jetzt regelmäßig Solobusse (egal ob innovative oder herkömmliche) auf der 109 mitfahren. Genau dies wurde im Rahmen der Diskussion zum Fahrplanwechsel hier zunächst als unwahr zurückgewiesen.

Die tägliche Realität zeigt uns jetzt jedoch einen zur HVZ und NVZ verdichteten Takt mit entsprechendem Mehraufwand bei Personal- und Betriebskosten und gleichzeitig sinkender Kapazität (regelmäßige Solobuseinsätze ohne vollständigen Ausgleich der wegfallenden Kapazität). Die Folge sind entsprechende punktuelle Überfüllungen mit nachfolgenden Pulkbildungen. Konnte gerade heute wieder beobachtet werden ... Wenn das innovativ ist, naja!?

Nun ist wenigstens zu hoffen, dass die technisch hochgezüchteten Fahrzeuge die Erwartungen erfüllen oder man endlich zu der Einsicht kommt, dass ein einfacher O-Bus das innovativste für Hamburg wäre, wenn man auf Teufel komm raus auf spurgebundene, elektrisch angetriebene Oberflächenverkehrsmittel verzichten will.
Ist das alles schrecklich...
Auf wenigen Plänen laufen Solofahrzeuge und schon wird alles wieder in Frage gestellt.
Kannst Du uns hier den Beweis erbringen, ob die Fahrzeuge von Schichtbeginn auf Strecke waren, oder durch defekte Innovationsfahrzeuge getauscht werden mussten?
Von Langenfelde aus wird kein einziger Solowagen auf der Linie 109 eingesetzt und das ist der Betriebshof, der die meisten Fahrzeuge auf dieser Linie stellt.
Da 7491 scheint zur Zeit nicht im Einsatz zu sein, wird man hier wohl die normalen Anfangsprobleme mit "Test-Neufahrzeugen" haben.
Deswegen alles in Frage stellen zu wollen, ist wohl nicht mehr als Pure künstliche Abneigung gegenüber dem Bus zeigen zu müssen.
In der Zukunft wird es auch weiter den Bus geben und wenn man hier weiter dran ist, auch dort emissionsfreie Fahrzeuge auf dem Weg bringen zu wollen, dann muss man so etwas nicht künstlich schlecht reden. Es gibt in jeder Stadt wo es Straßenbahnen gibt auch Busse, deren sauberer Technik natürlich für Gegner weiterhin völlig egal sind, solange sie nicht entweder zusätzlich auf Schienen verkehren oder keinen Fahrdraht besitzen. So etwas nennt man auch kurz denken und man gewinnt keinen Preis damit.
Zumal sollte man weiterhin nicht vergessen, das diese Testfahrzeuge nicht allein von der FHH oder der HOCHBAHN betrieben werden.
Man stellt hier eher den Platz und das Personal zur Verfügung. Um verschiedene Fahrzeugtechniken untereinander unter gleichen Bedingungen testen zu können, ist es nur rein logisch, wenn diese auch unter gleichen Voraussetzungen im Einsatz sind. Das macht man hier auf der Linie 109, ob mit Solofahrzeugen, oder mit Gelenkbussen!
Man meint immer, auf alte Technik zurückgreifen zu müssen. Das macht man hier, denn vor zig Jahrzehnten gab es schon Busse mit Akkubetrieb, oder sogar 305er mit Hybridtechnik. Irgendwann kam auch mal ein Handy auf die Welt und vor ca. 10 Jahren hat niemand ein Smartphone in der Hand gehabt, deshalb hat es aber wegen der Tradition her (als Telefon) auch keine Wählscheibe mehr, sondern wurde immer Leistungsstärker. Wenn man allerdings so oder so schon dagegen ist, dann kann man auch keine anderen Beiträge erwarten. Der Betriebshof Langenfelde besitzt 15 Hybridgelenkbusse, Hummelsbüttel dagegen nur 7 und den weiteren Test mit dem PHEV Fahrzeugen, die es allerdings auch nur als Solofahrzeuge gibt. Die Linie 109 wird es allerdings verkraften können, da sie nicht gerade als überfüllte Linie gilt und laut Stadtbahnplänen bis heute, eh nicht berücksichtigt wurde. Diese Entwicklung ist somit auch für Rand-und Überlandlinien dienlich, wo niemals Stadtbahnen oder O-Busse hinkommen werden, außer man lässt die Pläne von Pro-Stadtbahnern zeichnen...



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.2015 08:49 von Heiko T..
Re: Innovationslinie 109
26.02.2015 23:34
Und hier von der 109 von heute:
HHA 1491



HHA 7474

Sonst noch im Einsatz:
HHA 7858


Saludos,
Felipe
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen