Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
HVV-Card
geschrieben von flor!an 
Re: HVV-Card
03.12.2018 20:18
Zitat
MisterX
[...]Du fährst sicherlich nicht schwarz. Aber vermutlich verstößt Du gegen die Beförderungsbedingungen, in denen wohl steht, dass man beim Bus die Fahrkarte vorzuzeigen hat (sinngemäß: scannen lassen).

Wo steht das in den Beförderungsbedingungen? Hab das jetzt auf die schnelle nicht gefunden.

Gruß Cedric
Re: HVV-Card
03.12.2018 21:03
Zitat
cedric30003
Zitat
MisterX
[...]Du fährst sicherlich nicht schwarz. Aber vermutlich verstößt Du gegen die Beförderungsbedingungen, in denen wohl steht, dass man beim Bus die Fahrkarte vorzuzeigen hat (sinngemäß: scannen lassen).

Wo steht das in den Beförderungsbedingungen? Hab das jetzt auf die schnelle nicht gefunden.

Der gesamte Vorneeinstieg kommt in den Beförderungsbedingungen nicht vor. Muss aber auch nicht, da dem Betriebspersonal, wozu auch der Fahrer gehört, der Fahrausweis auf Verlangen vorgezeigt werden muss. Und der Fahrer hat vermutlich vom Arbeitgeber die Anweisung zu einem ständigen Verlangen. Vielleicht kann das Verlangen dem Fahrgast auch durch Schilder zum Ausdruck gebracht werden. Wer aber sicher nicht zum Betriebspersonal gehört, ist der Scanner. Dass der Fahrer verlangen kann, die Fahrkarte zu scannen, kann ich nicht herauslesen. Denn „Vorzeigen“ ist etwas anderes als Scannen. Höchstens kann er die „Aushändigung“ der Karte verlangen und sie dann selbst scannen.
Re: HVV-Card
03.12.2018 21:18
Ich muss sagen, dass hier schon eine ziemlich negative Stimmung zur HVV Card herrscht. Das kann ich gar nicht nachvollziehen. Im Endeffekt geht es darum, dass man schnell und zuverlässig die Fahrgäste überprüfen kann ob eine gültige Fahrkarte vorliegt. Das ist doch im Interesse eines jeden Zahlenden Kunden. Natürlich kann der Fahrer bei Bedarf auf weiterhin alle Türen zum Einstieg öffnen.

Beispiel für die Sinnhaftigkeit der Karte, vor kurzem in der 8 erlebt. Fahrgast wird von Fahrer aufgefordert die Karte an das Lesegerät zu halten. Die Karte wird gegen gehalten und es leuchtet rot auf. Der Fahrgast tut jetzt einen auf Ahnungslos und will einfach weiter gehen. Jedoch wird der Fahrgast zurück beordert und erneut aufgefordert die Karte gegen das Gerät zu halten. Erneut piept es rot. Der Fahrer kann auf seinem Display sehen, dass die Karte nicht im akzeptiert wird, weil sich der Fahrgast außerhalb seiner bezahlten Zonen befindet . Am Ende muss eine Fahrkarte gelöst werden. Voller Erfolg, 3,30 Euro mehr für den HVV. Mit einer Papierkarte wäre diese Kontrolle nur mit viel mehr Aufwand möglich gewesen.

Ich bin als zahlender Fahrgast definitiv FÜR die HVV Card!
Re: HVV-Card
04.12.2018 00:24
Zitat
Andreas1
Natürlich kann der Fahrer bei Bedarf auf weiterhin alle Türen zum Einstieg öffnen.

Viele Fahrer kümmern sich nicht um Leute, die hinten einsteigen und die Plätze besetzen. Das habe ich heute gerade wieder im 114 erlebt; das ist eigentlich der Normalzustand. Viele Fahrer achten bisher nicht auf die hingehaltenen Karten und werden auch nicht aufmerksam beobachten, ob alle brav die Karte an den Scanner halten oder einfach so vorbeigehen. Wie soll der Fahrer auch noch darauf achten, wenn gleichzeitig jemand eine Fahrkarte kauft? Oder sollen die Einsteiger etwa solange warten? Außerdem scheint mir die Prozedur zu langsam zu sein. Das wird dazu führen, daß noch mehr Leute hinten einsteigen, um vorne der Schlange zu entgehen.
Re: HVV-Card
04.12.2018 20:28
Zitat
Andreas1
Beispiel für die Sinnhaftigkeit der Karte, vor kurzem in der 8 erlebt. Fahrgast wird von Fahrer aufgefordert die Karte an das Lesegerät zu halten. Die Karte wird gegen gehalten und es leuchtet rot auf. Der Fahrgast tut jetzt einen auf Ahnungslos und will einfach weiter gehen. Jedoch wird der Fahrgast zurück beordert und erneut aufgefordert die Karte gegen das Gerät zu halten. Erneut piept es rot. Der Fahrer kann auf seinem Display sehen, dass die Karte nicht im akzeptiert wird, weil sich der Fahrgast außerhalb seiner bezahlten Zonen befindet . Am Ende muss eine Fahrkarte gelöst werden. Voller Erfolg, 3,30 Euro mehr für den HVV. Mit einer Papierkarte wäre diese Kontrolle nur mit viel mehr Aufwand möglich gewesen.

Und genau bei solchen Situationen wird es sicherlich einen Diskussionsbedarf zwischen Fahrgast und Busfahrer geben, wenn der Scanner durch irgendeinen technischen Fehler Rot anzeigt, obwohl der Fahrgast ein gültiges Ticket auf der Karte geladen hat. Wenn ich irgendwann Ende nächsten Jahres meine Proficard nur noch auf einer HVV-Card hinterlegt bekomme und das Gerät dann - warum auch immer - Rot anzeigen sollte werden ich sicherlich nicht mit dem Busfahrer über die Gültigkeit meines Tickets diskutieren. Wenn der Busfahrer mein vorhandenes, gültiges und bezahltes Ticket nicht erkennen kann ist das sein Problem und nicht meines.

Heute in der 177 erlebt: die Fahrgäste, die vorne einsteigen und ihre Karte an das Gerät halten bleiben leider dabei stehen, was den weiteren Zustieg verlangsamt und wohl auch für ein paar ungewollte Rempler sorgen dürfte, weil der Hintermann nicht damit rechnet, dass jemand vor ihm in der "Mit-Ticket-Spur" kurz stehenbleibt. Ein Checken "im Vorbeigehen" scheint für die Fahrgäste bisher noch nicht möglich zu sein.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: HVV-Card
04.12.2018 21:03
Zitat
FoxMcLoud
[...]Wenn ich irgendwann Ende nächsten Jahres meine Proficard nur noch auf einer HVV-Card hinterlegt bekomme[...]

Also mein AG hat mir für die nächsten 12 Monate wieder eine freundliche unkomplizierte Papierkarte ausgehändigt. :)

Gruß Cedric
Re: HVV-Card
05.12.2018 18:06
Zitat
cedric30003
Zitat
FoxMcLoud
[...]Wenn ich irgendwann Ende nächsten Jahres meine Proficard nur noch auf einer HVV-Card hinterlegt bekomme[...]

Also mein AG hat mir für die nächsten 12 Monate wieder eine freundliche unkomplizierte Papierkarte ausgehändigt. :)

Mir ja auch, Mitte/Ende November 2019 gibt es den nächsten Kartentausch bei mir. Daher ja "irgendwann Ende nächsten Jahres" ;)

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: HVV-Card
05.12.2018 18:52
Muss man mit der HVV-Card eigentlich auch den Perso vorzeigen wie jetzt?
Re: HVV-Card
05.12.2018 18:57
Zitat
FoxMcLoud
Heute in der 177 erlebt: die Fahrgäste, die vorne einsteigen und ihre Karte an das Gerät halten bleiben leider dabei stehen, was den weiteren Zustieg verlangsamt und wohl auch für ein paar ungewollte Rempler sorgen dürfte, weil der Hintermann nicht damit rechnet, dass jemand vor ihm in der "Mit-Ticket-Spur" kurz stehenbleibt. Ein Checken "im Vorbeigehen" scheint für die Fahrgäste bisher noch nicht möglich zu sein.

Ja, das Lesen muss schon sofort sein. In Grossbritanien kann man bei der Eisenbahn eigentlich ohne stehen zu bleiben durch die Sperren. Bei Bussen ausserhalb Londons gibt es dagegen eigentlich immer eine kleine Verzögerung beim Lesen, und leider führt dann scheinbar schon 1/4 Sekunde oder so dazu dass der Fahrgast dann kurz stehen bleibt - was den Einstieg dann erheblich verlangsamt (und zwar viel mehr als die Lesezeit selbst).
Re: HVV-Card
10.12.2018 08:33
Gefühlt sind wieder viele Scanner Geräte in den Bussen
(Raum Wandsbek) abgeklebt. Weiß jemand den Grund dafür?
Re: HVV-Card
10.12.2018 11:23
Zitat
flor!an
Gefühlt sind wieder viele Scanner Geräte in den Bussen
(Raum Wandsbek) abgeklebt. Weiß jemand den Grund dafür?

Das habe ich auch beobachtet. Ich habe auch gesehen, dass die Geräte nun häufiger "Gerät nicht bereit" anzeigen.
Vor ein paar Wochen in der Startphase waren "gefühlt" mehr Geräte aktiv.
Re: HVV-Card
10.12.2018 14:55
Hallo,

ich bin nun wahrlich kein Freund des vorne einsteigen Tralalas, aber so furchtbar langsam, wie hier behauptet wurde, funktionieren die Geräte doch gar nicht. Nachteilig ist nur, dass die Geräte an der Haltestange schlicht im Weg hängen und alle die selbe schräge Scan-Fläche haben. Eine gerade oder leicht nach vorn geschrägte Fläche wäre bei den Geräten an der Haltestange besser.

Grüße
Boris



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.2018 20:04 von Boris Roland.
Re: HVV-Card
10.12.2018 18:54
Zitat
Boris Roland
Nachteilig ist nur, dass die Geräte an der Haltestange schlicht im Weg hängen und alle die selbe schräge Scan-Fläche haben. Eine gerade oder leicht nach vorn geschräkte Fläche wäre bei den Geräten an der Haltestange besser.

Wichtiger fände ich, wenn sie "zum Fahrgast" gedreht wären. Jetzt zeigen sie zum Fahrer bzw. zum Fahrgast hinter dem Fahrer. Eigntlich sollten sie doch aber in Richtung der Einsteigenden Fahrgäste zeigen also 45-90° im Uhrzeigersinn drehen.
Re: HVV-Card
11.12.2018 16:52
Gibt es schon Pläne, wann die VHH diese Scanner einbauen will? Auf meiner "Mittagslinie" 3 haben noch garkeine Fahrzeuge die Geräte drin verbaut, nichtmal die nagelneuen MAN-Gelenkwagen.
Vor ein paar Monaten hatte die Hochbahn neue MAN-Solobusse bekommen (bspw. für meine 177) , da waren die Geräte schon direkt ab Fahrgasteinsatz verbaut. Werksseitig von MAN oder von der Hochbahn beim Ausrüsten des Fahrzeugs gleich mit eingebaut weiß ich jetzt aber nicht.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: HVV-Card
22.12.2018 09:09
Was mich etwas irritiert:
Bei der Autokraft wird fleißig gescannt. Allerdings, alles was der Fahrer sieht ist ein grünes Licht, er sieht nicht den Geltungsbereich der gescannten Karte. Bei Linien die alle 5 Ringe befahren muss der Fahrgast selbst auf eine ggf. zu lösende Ergänzungskarte hinweisen. Das war vorher für den Fahrer einfacher und schneller zu erkennen.
Re: HVV-Card
22.12.2018 21:22
Zitat
Pommes Schranke
Bei Linien die alle 5 Ringe befahren muss der Fahrgast selbst auf eine ggf. zu lösende Ergänzungskarte hinweisen. Das war vorher für den Fahrer einfacher und schneller zu erkennen.

Welcher Fahrgast mit irgend einer Art von Fahrkarte sagt denn dem Fahrer wo er hinfahren möchte? Also woher soll der Fahrer wissen ob jemand plant seinen Geltungsbereich zu verlassen?
Re: HVV-Card
23.12.2018 06:55
Das System muss das erkennen, nicht der Fahrer (der soll fahren).
Wenn keine Ergänzungskarte eingefordert wird, kann der fahrgast getrost davon ausgehen, dass ihm diese erlassen wird (also die Fahrt geschenkt wird).
Re: HVV-Card
23.12.2018 10:26
Zitat
Computerfreak
Das System muss das erkennen, nicht der Fahrer (der soll fahren).
Wenn keine Ergänzungskarte eingefordert wird, kann der fahrgast getrost davon ausgehen, dass ihm diese erlassen wird (also die Fahrt geschenkt wird).

Nö, der Fahrgast hat sich selbst zu informieren und akzeptiert die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen im HVV-Gemeinschaftstarif. Wenn ein Fahrgast mit einer CC-Karte für Hamburg AB in der Mönckebergstraße in den 31er einsteigt, so ist das kein Problem. Sitzt er in Geesthacht noch immer im Bus und wird kontrolliert, muss er eben ein erhöhtes Beförderungsentgeld zahlen.

Nach deiner Logik, dass die Fahrt geschenkt wird, wenn nicht kontrolliert wird, könnte und dürfte ja jeder Schwarzfahrer legitimiert umsonst fahren.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Re: HVV-Card
23.12.2018 10:28
Ich gehe davon aus, dass die Lampe nur grün leuchtet, wenn die Karte zur Abfahrt (mindestens bis zum nächsten Ausstieg) gültig ist, und sonst rot. Kein System und auch kein Fahrer kann Gedanken lesen und wissen, wo ich hin will. Dafür war und ist der Fahrgast verantwortlich und muss sich eine entsprechende Ergänzungskarte (rechtzeitig) kaufen.
Re: HVV-Card
23.12.2018 13:09
Sorry, das habe ich wohl missverständlich formuliert.
Natürlich muss die Ansage zur Ergänzungskarte vom Fahrgast erfolgen.
Ich hatte nur im Kopf, dass, so der Fahrgast auch das Fahrtziel dabei nennt (kommt übrigens häufig vor), der Fahrer bei der Papierkarte gleich abgleichen konnte ob das auch die richtige Ergänzungskarte ist. Bei der HVV-Card ja eher nicht.

Ich merke freilich gerade selbst beim Schreiben, dass das alles schon ein arg konstruiertes Szenario ist. Muss man nicht wirklich weiter verfolgen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen