Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Planungen zum Fahrplan 2019
geschrieben von scotty 
Zitat
Der Hanseat
Zitat
Sascha Behn
Zitat
scotty
Angebotsoffensive 3.0 zum kleinen Fahrplanwechsel.
Die 6 über U Elbrücken zur Zollvereinsstrasse verlängern....
Die müsste ja Ressourcen haben,nach der Angebotsoffensive ,Borgweg egal🤔

Kannst du auch was anders als alles schlecht reden?!

[www.bahninfo-forum.de]

Nein, kann er nicht...

Das ich merk schon. Er weiss wohl nicht das alles nach dem Bestellerprinzip läuft und die VU nichts machen können.

Mfg

Sascha Behn



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.2018 17:23 von Sascha Behn.
Zitat
Sascha Behn
Zitat
Der Hanseat
Zitat
Sascha Behn
Zitat
scotty
Angebotsoffensive 3.0 zum kleinen Fahrplanwechsel.
Die 6 über U Elbrücken zur Zollvereinsstrasse verlängern....
Die müsste ja Ressourcen haben,nach der Angebotsoffensive ,Borgweg egal🤔

Kannst du auch was anders als alles schlecht reden?!

[www.bahninfo-forum.de]

Nein, kann er nicht...

Das ich merk schon. Er weiss wohl nicht das alles nach dem Bestellerprinzip läuft und die VU nichts machen können.
Meister.....Meister Behn Du Klugsch....
Erzähl mal
Meister Behn,
Dann erzähl mal warum Borgweg ,6,392,111,Taktungen so passiert sind....
Gott schiess los



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.2018 17:30 von scotty.
Zitat
scotty
Meister Behn,
Dann erzähl mal warum Borgweg ,6,392,111,Taktungen so passiert sind....
Gott schiess los

Das wurde hier doch alles schon geschrieben:

Borgweg: Es geht um eine Haltestelle, die schlechter angebunden ist. Hier fallen auch keine Tausende von Fahrgästen, die täglich auf der 6 unterwegs sind, vom Himmel (und auch nicht aus der U3). Durch zusätzliche Fahrten zu manchen Zeiten, bildet sich insbesondere für Bewohner aus Winterhude und der Uhlenhorst eine Verbesserung, wenngleich sie sich natürlich erstmal an die neue Liniennummer gewöhnen müssen.

Statt 6 meinst du wahrscheinlich die 17 zur Feldstraße, das hat mich zugegeben selbst etwas überrascht. Vorher wurde hier im 15-Minutentakt gefahren, das ist jetzt logischerweise nicht mehr möglich. Da die Besetzung außerhalb der HVZ wohl nicht so hoch war, um einen 10-Minutentakt zu rechtfertigen, ist man eben auf einen 20-Minutentakt gegangen. Um vier Fahrten in der Stunde zu behalten, hätte man sicherlich auch einen 10-/20-Minutentakt wählen können, aber der ist schlechter für den Kunden zu merken und vernichtet Anschlüsse. Samstags dürfte die Nachfrage aufgrund zahlreicher Veranstaltungen im Bereich St. Pauli höher sein.

Bei der 392 siehst du ja selbst, dass die in weiten Teilen leer durch die Gegend fährt. In einem 20-Minutentakt wäre die absolute Fahrgastzahl zwar höher, aber nicht im Verhältnis zu den Ausgaben. Man kann im Grunde sagen, dass mit der niedrigen Taktung der Wegfall des Zuschlages und die dichtere Taktung auf der 28 bezahlt wurde.

Die 111 fährt zwar morgens am Sonntag sehr selten, aber vorher fuhr sie dort gar nicht. Gleichzeitig zählt auch hier wieder das Argument Nachfrage.

[Ironie] Übrigens, da du hier immer über Kosten meckerst: Der HVV kann ja gerne einen 2-Minutentakt auf der 213 mit fliegenden Bussen einrichten [/Ironie], aber dann darfst du dich auch nicht über steigende Fahrpreise beschweren.

Nochmal übrigens, der Fahrplanwechsel lässt sich in drei Teile aufteilen, da du ja immer über die Angebotsoffensive sprichst:

1. Der Kleinkram, der zu jedem Fahrplanwechsel anfällt (Haltestellenverlegungen, Veränderung der Abfahrtszeiten, neue Haltestellen). Selbst die Elbbrücken würde ich zu diesem Ziel dazu zählen.

2. Die Veränderungen im SchnellBus-Netz: Alle Maßnahmen (Verbesserungen und Verschlechterungen) auf den Linien 6, 9, 11, 17, 18, 28, 34, 35, 36, 37, 111, 162, 163, 388, 488, 588) wurden zusammengetan und ergeben unterm Strich Mehr- und Minderausgaben von 0. Gleichzeitig werden aber mehr Fahrgäste erwartet.

3. Die wirkliche Angebotsoffensive, in welche der Senat Geld investiert hat. Dazu gehören sämtliche Taktverdichtungen und Zuglängenverstärkungen im Bereich derSchnellbahn und zum Beispiel die neue E30.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.2018 17:59 von Der Hanseat.
Zitat
scotty
Meister Behn,
Dann erzähl mal warum Borgweg ,6,392,111,Taktungen so passiert sind....
Gott schiess los

Doppelt hält bessere oder wie ;).

Die meisten Leistung egal ob Bus oder Bahn werden von HVV (Stadt Hamburg und den anderen Gemeinden) bestellt. Die Hochbahn (und andere Unternehmen) fahren das was bestellt ist. Die Taktung aber auch der Fahrzeugeinsatz richtet sich nach den Fahrgastzahlen.

Aber man kann ja alles schlecht reden wenn man nur will. Klar ist man kann es nicht jeden Recht machen wenn es um Veränderungen geht.

Mfg

Sascha Behn
Die verlegte Haltestelle in Ohlsdorf könnte damit im Zusammenhang stehen, dass an der Einmündung Im Grünen Grunde/Alsterdorfer Straße wegen Bauarbeiten nicht gewendet werden kann.
Zitat
Der Hanseat
Statt 6 meinst du wahrscheinlich die 17 zur Feldstraße, das hat mich zugegeben selbst etwas überrascht Vorher wurde hier im 15-Minutentakt gefahren, das ist jetzt logischerweise nicht mehr möglich. Da die Besetzung außerhalb der HVZ wohl nicht so hoch war, um einen 10-Minutentakt zu rechtfertigen, ist man eben auf einen 20-Minutentakt gegangen.

Was meiner Meinung nach auch an der ziemlich dummen Endhaltestelle liegt. Warum fährt die Linie eigentlich nicht bis US Sternschanze (oder über Schulterblatt und Eimsbüttler Chaussee nach Eimsbüttel)?

Zitat
Der Hanseat
3. Die wirkliche Angebotsoffensive, in welche der Senat Geld investiert hat. Dazu gehören sämtliche Taktverdichtungen und Zuglängenverstärkungen im Bereich derSchnellbahn und zum Beispiel die neue E30.
Sicher? Ich dachte dass zahlen zu 100% die Fahrgäste. Die städtischen Zuschüsse sind gedeckelt und jede zusätzliche Leistung muss voll von Fahrgeldeinnahmen gedeckt werden - deshalb sind die Fahrpreiserhöhungen ja auch seit Jahren höher als selbst laut HVV-Kostenindex notwendig...
Zitat
christian schmidt
Zitat
Der Hanseat
Statt 6 meinst du wahrscheinlich die 17 zur Feldstraße, das hat mich zugegeben selbst etwas überrascht Vorher wurde hier im 15-Minutentakt gefahren, das ist jetzt logischerweise nicht mehr möglich. Da die Besetzung außerhalb der HVZ wohl nicht so hoch war, um einen 10-Minutentakt zu rechtfertigen, ist man eben auf einen 20-Minutentakt gegangen.

Was meiner Meinung nach auch an der ziemlich dummen Endhaltestelle liegt. Warum fährt die Linie eigentlich nicht bis US Sternschanze (oder über Schulterblatt und Eimsbüttler Chaussee nach Eimsbüttel)?

Das war seit der Verlängerung der damals 6 auch der Plan die Linie bis Sternschnanze zu verlängern. Da jedoch die Baulichen Voraussetzungen fehlten, sollte übergangsweise erstmal bis Feldstraße gefahren werden.

Ich weiß nicht wie aktuell die Pläne sind, aber nachdem die Straße an der Sternschanze mit dem Kreisel ausgebaut wurde könnte die Diskussion vielleicht wieder gestartet werden.
Zitat
christian schmidt
Zitat
Der Hanseat
Statt 6 meinst du wahrscheinlich die 17 zur Feldstraße, das hat mich zugegeben selbst etwas überrascht Vorher wurde hier im 15-Minutentakt gefahren, das ist jetzt logischerweise nicht mehr möglich. Da die Besetzung außerhalb der HVZ wohl nicht so hoch war, um einen 10-Minutentakt zu rechtfertigen, ist man eben auf einen 20-Minutentakt gegangen.

Was meiner Meinung nach auch an der ziemlich dummen Endhaltestelle liegt. Warum fährt die Linie eigentlich nicht bis US Sternschanze (oder über Schulterblatt und Eimsbüttler Chaussee nach Eimsbüttel)?

Die 6 fuhr ja auch schon nur bis zur Feldstraße. Eine Verlängerung zur Sternschanze war angedacht, jedoch gab es neben den von Andreas bereits erwähnten Problemen starke Anwohnerproteste.

Zitat
christian schmidt
Zitat
Der Hanseat
3. Die wirkliche Angebotsoffensive, in welche der Senat Geld investiert hat. Dazu gehören sämtliche Taktverdichtungen und Zuglängenverstärkungen im Bereich der Schnellbahn und zum Beispiel die neue E30.
Sicher? Ich dachte dass zahlen zu 100% die Fahrgäste. Die städtischen Zuschüsse sind gedeckelt und jede zusätzliche Leistung muss voll von Fahrgeldeinnahmen gedeckt werden - deshalb sind die Fahrpreiserhöhungen ja auch seit Jahren höher als selbst laut HVV-Kostenindex notwendig...

Jein. Was normale Änderungen (unter Punkt 1) und die Kostensteigerungen angeht, hast du recht. Aber die wirkliche Angebotsoffensive (unter Punkt 3) wurde von der Stadt Hamburg bezahlt.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Mir ist aufgefallen, dass im Neubaugebiet Jenfelder Au in der Wilsonstraße eine Bushaltestelle gebaut wurde (ohne Haltestellenmast, aber mit Betonboden, Bordsteinen, Blindenleitsystem und BUS Markierung auf dem Beton) Hier ein wenig zu erahnen aber noch in Bau: [www.google.de]

Vermutlich handelt sich es um einen neuen Abfahrtsbereich von der Haltestelle "Kuehnstraße (Ost)". Weiß jemand was für Linien an dieser Halteposition verkehren soll und wann? (Ich vermute dies geschied frühstens wenn die Wilsonstraße durchgängig befahrbar ist bzw. wenn dort mehr Bebauung steht. Aber vielleicht gibt es ja schon konkrete Planungen)
162 und 163. In deren Fahrplänen ist auch eine Haltestelle „Jenfelder Au“ drin, die bis heute noch nicht bedient wird.
Also das mit der 17 is echten Scherz.Der Abschnitt Barmbek Jarrestrasse nutzt kaum einer.Viele bleiben draussen stehn,mit dem Kommentar,ich nehm lieber die 172/173....
Am Borgweg hast die Leute die sich vermehrt fragen gerade in der HVZ/Sonntag , Was soll das.....
Sehr interessant ist der Ghettobus 7.Am Sonntag früh schon alle 10 min.Für ne Handvoll Fragiles,den Aufwand.... Is ja net so das Steilshoop von x Linien bedient wird......
Idee für die kommenden Angebotsoffensiven....
U5 sein lassen ,Bei dem Angebot....
Zitat
scotty
Also das mit der 17 is echten Scherz.Der Abschnitt Barmbek Jarrestrasse nutzt kaum einer.Viele bleiben draussen stehn,mit dem Kommentar,ich nehm lieber die 172/173....

weil? Lieber länger warten, als eine "neue" Linie zu benutzen die an den selben Haltestellen hält?
Zitat
flor!an
Zitat
scotty
Also das mit der 17 is echten Scherz.Der Abschnitt Barmbek Jarrestrasse nutzt kaum einer.Viele bleiben draussen stehn,mit dem Kommentar,ich nehm lieber die 172/173....

weil? Lieber länger warten, als eine "neue" Linie zu benutzen die an den selben Haltestellen hält?

Vermutlich um bis Mundsburg und anschließend weiter mit der U3 zu fahren, um den Stau in Uhlenhorst zu umfahren. Das dürfte aber nur einen Teil der Fahrgäste betreffen, ansonsten handelt es sich nur um das übliche sinnbefreite Getöse dieses Users.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Wenn du aus der Jarrestadt halbwegs zuverlässig in die Innenstadt willst, nimmst du in der HVZ nicht den 172/173 via Mundsburg. Entweder, es kommt kein Bus oder gibt Stau vor der Mundsburg oder der Bus steckt wieder wegen eines Falschparkers im Komponistenviertel fest. Du gehst zur U3 oder nimmst den nächsten Bus Richtung Borgweg oder Barmbek - da ist der Weg zur Bahn am kürzesten.

Pünktlichkeitsquoten (max. 5 Minuten Verspätung):

	2017	2018

6	95,7 %	95,4 %
172	96,7 %	96,9 %
173	96,2 %	95,7 %

Pünktlichkeitsquote M6 nach Uhrzeit (Mo-Fr):

5-6	99,3 %
6-7	99,5 %
7-8	96,6 %
8-9	86,7 %
9-10	93,9 %
10-11	95,8 %
11-12	96,0 %
12-13	95,0 %
13-14	96,2 %
14-15	95,0 %
15-16	94,1 %
16-17	94,0 %
17-18	92,3 %
18-19	91,5 %
19-20	97,8 %
20-21	98,2 %
21-22	99,0 %
22-23	96,2 %
23-24	98,1 %



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.2019 09:30 von Herbert.
Kann jemand etwas zur Auslastung der neuen Linie 140 durch das Wohngebiet Vogelkamp sagen?
Ich finde eine Ringlinie mit 6 Stationen, von denen 3 S Neugraben sind, nicht wirklich sinnvoll.
Meiner Meinung nach hätte man das Neubaugebiet auch mit dem 340er erschließen können oder die 340 bis S Neuwiedenthal zurückziehen und den 140er Zwischen S Neugraben und S Neuwiedenthal den Vogelkamp und die Route der 340 übernehmen lassen.
Gerade einen Capacity L durch Steilshoop fahren sehen, mit der Aufschrift "Training". Es wird langsam spannend!
Zitat
LevHAM
Gerade einen Capacity L durch Steilshoop fahren sehen, mit der Aufschrift "Training". Es wird langsam spannend!


Der ist mir auch schon in Steilshoop begegnet.
Zitat
Stara Gamma
162 und 163. In deren Fahrplänen ist auch eine Haltestelle „Jenfelder Au“ drin, die bis heute noch nicht bedient wird.

MOIN,
in den aktuellen Versionen von Geofox und von Nimmbus gibt es keine Haltestelle Jenfelder Au - da gibt es nur eine Haltestelle Otto Hahn Schule.
Zitat
Gerhard
Zitat
Stara Gamma
162 und 163. In deren Fahrplänen ist auch eine Haltestelle „Jenfelder Au“ drin, die bis heute noch nicht bedient wird.

MOIN,
in den aktuellen Versionen von Geofox und von Nimmbus gibt es keine Haltestelle Jenfelder Au - da gibt es nur eine Haltestelle Otto Hahn Schule.

Die zeigen ja auch aktuelle Fahrpläne. Aktuell wird diese Haltestelle noch nicht bedient, da sie nicht einmal hergerichtet ist. Ich weiß auch nicht, wo sie liegen soll. Im Fahrplanbuch ist sie aber drin.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen