Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Doppeldecker-Abschied in Lübeck
geschrieben von huk001 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 18.07.2018 14:30
Moin moin,

das Abendblatt berichtet wie folgt:

[www.abendblatt.de]

MfG - Hans-Uwe

------------------
Hans-Uwe Kolle
Kolle@PRO-BAHN-SH.de
Schade eigentlich, ich bin schon als Kind immer gerne damit gefahren, insbesondere die Fahrt durch's Burgtor (klappte immer) war ein Erlebnis.

Da war man stolz wenn man oben denn ganz vorne sitzen konnte.

Tja, es war einmal :-(

Gruss
Grisu
Tja aus gegebenen Anlaß hier noch mal ein Bericht davon:

[www.hl-live.de]

Traurig Traurig :(

Gruß
Grisu
Hallo

War nicht mal einer von den LVG Doppeldeckern zum Testen bei der VHH in Bergedorf?

Gruß Karsten aus Hamburg-Bergedorf
Erst einmal allen ein frohes neues Jahr!

Karsten schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo
>
> War nicht mal einer von den LVG Doppeldeckern zum
> Testen bei der VHH in Bergedorf?

Ja Karsten,
ein Lübecker wurde zum Test auf der Schnellbuslinie 31 eingesetzt, ob es sich lohne künftig Doppeldecker für diese Linie anzuschaffen. Darauf hin wurde dann der 0331 beschafft.
Man stellte sich auch vor, Doppeldecker auch auf der 120 fahren zu lassen, mit Blick auf die Elbe und um mehr Fahrgäste anzulocken.
Nun ist es bekanntlich nur ein Doppeldecker geworden, wobei sich herausstellte, dass er eben nicht für kurze Haltestellenabstände taugt und nun überwiegend auf der A 20 zum Einsatz kommt.
So in etwa.

Gruß
Thomas
Und wer von den Dingern noch nicht genug hat kann sie in Travemünde im Depot noch sehen - grien - stehen da schön geschützt abgestellt
Naja, immerhin fahren noch alle O405 GN1er trotz Neulieferung bei den Stadtwerken (wenn zum Teil auch nur noch als Reserve). Das ist doch ein kleiner Trost. ;)
Hallo, von den MB O 405 GN1 vom Stadtvekehr Lübeck sind nur noch die Wagen 302,304,305,306 und 310 im Einsatz. Wobei 304+305 im Schülerverkehr in Reinfeld fahren. Die anderen 3 kommen noch regelmäßig zum Einsatz.
Gruß aus Lübeck
Albi
Kommen die Doppeldecker in Lübeck wieder?

Verkehrsexperte fordert: Gelenkbusse raus aus der Innenstadt!

[www.ln-online.de]

Dies ist nur mit Doppeldeckern zu erreichen. Schade, um die Barrierefreiheit.

CU BB
Zitat
Boombastic
Dies ist nur mit Doppeldeckern zu erreichen. Schade, um die Barrierefreiheit.

Mit Doppeldeckern hätten man einen Großteil der Dinge, die an den Gelenkbussen kritisiert werden, trotzdem. Es geht ja weniger um die Länge an sich als um den Lärm und die Abgase. Die Diskussion gab es schon im Vorfeld der letzten großen Liniennetzänderung vor ein paar Jahren.

Im Grundsatz geht es dabei eher darum, "große Busse" aus den "sensibelsten Bereichen" der Innenstadt herauszuhalten. Dafür gäbe es mehrere unterschiedlich weit reichende Ansätze: zum einen die Beruhigung von Königstraße, Schüsselbuden, Beckergrube, Koberg und Umgebung. Dann würden sich die Busse auf den Abschnitt Holstenstraße - Wahmstraße / Sandstraße - Mühlenstraße beschränken und ansonsten über Untertrave oder Kanalstraße fahren. Für die noch weitreichendere Lösung würden man auch den Bereich rund um den Kohlmarkt umfahren. So grob im Bereich der großen Kreisverkehre um die Innenstadt müssten man dann in kleinere, idealerweise elektrisch angetriebene Busse umsteigen, um zu Zielen in der Innenstadt zu kommen.

Aus Sicht der Innenstadtbewohner und -besucher würde dies die Aufenthaltsqualität mit Sicherheit deutlich erhöhen, aber gleichzeitig die Erreichbarkeit der Innenstadt deutlich verschlechtern. Die Idee ignoriert ein Stück weit, dass die Barrierefreiheit und kurze Fußwege angesichts des demographischen Wandels eine wachsende Bedeutung haben und dass außerdem zahlreiche Schulen im Kernbereich, der umfahren würde, liegen. Bei der derzeitigen "Zuverlässigkeit" des Lübecker Busverkehrs wäre ein Zwangsumstieg am Altstadtrand sicherlich ziemlich nachteilig.
Ja, die Idee ignoriert sehr viele Aspekte. Wenn die derzeitige Erschließungsqualität weiterhin gewährleistet werden soll (also "Elektrobusse"), müssten teure Fahrzeuge und mehr Fahrer/innen eingestellt werden. Das würde die Kosteneinsparungen bei der letzten Linienreform mehr als komplett auffressen. Außerdem wird es durch die Umsteigevorgänge definitiv Fahrgastrückgänge geben - ein doppeltes Minus.

Die einzige (schlechte, aber praktikable Lösung) wäre die Schüsselbuden in beide Fahrtrichtungen für Busse zu öffnen. Aber dann werden dutzende Linien dort halten - die Kreuzung Schüsselbuden / Holstenstraße würde ständig mit abbiegenden Bussen vollstehen...

Nein, die Probleme liegen tiefer. Lübeck hat ein allgemeines Verkehrsproblem und keinen finanziellen Gestaltungsspielraum. Es wird sich nichts ändern.

Deswegen frage ich mich, was die ganzen Diskussionen überhaupt sollen, wenn Änderungen nur kostenneutral (für die Stadtkasse) durchgeführt werden können. Der volkswirtschaftliche "Schaden" durch das tägliche Verkehrschaos sowohl im Individual- als auch im Straßen-ÖPNV für 10 Jahre Chaos dürften langsam die Kosten für eine Stadtbahn inkl. Innenstadttunnel übersteigen.

Klar - auch dazu wird es nie kommen. Ist nur eine Einschätzung.

Hoffnung habe ich nur, wenn Verkehrsprojekte umgesetzt werden können, welche die Stadt komplett nichts kostet. Lübeck ist am A.

CU BB
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen