Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Mehr Züge und Haltepunkte für Bahnstrecke Kiel - Rendsburg ab 2013
geschrieben von Ragnarök 
Moinsens,

ich habe auch ein kleines Video von der Fahrt gemacht, bin aber erst jetzt dazu bekommen, es zusammenzuschneiden:

[www.youtube.com]

Viel Spaß beim Schauen :-) .
Edit: Doppelpost



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.2012 01:27 von Matze015.
Hallo Matze,

schönes Video.

Eine kleine Anmerkung kann ich mir aber nicht verkneifen.

Das Licht-Hauptsignal gehört zur Abzweigstelle Büdelsdorf. Das Vorsignal am gleichen Mast ist das Einfahr-Vorsignal des Bahnhofs Rendsburg.

Die folgenden Bilder sind zwar nicht mehr aktuell, da ich die Stelltafel in Rendsburg im November 1986 fotografierte, als in Rendsburg die Gleisanlagen noch umfangreicher waren. Aber als Ersatz für einen Gleisplan kann man sie ja verwenden.







Gruss aus Kiel vom

D-Zug-Schaffner
Danke für den Hinweis :-) . Was ich nur bemerkenswert fand war, dass das Signal noch immer in Betrieb ist, weil ich glaubte, dass diese Strecke längst stillgelegt ist. Das dies nicht so ist, hat mich dann doch etwas überrascht, denn schließlich ist ja seit Jahren dort kein einziger Zug mehr gefahren.

Achja und danke für die tollen Bilder! :-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.2012 13:17 von Matze015.
Da gibt es noch ganz andere Fälle, z.B. in Ahrensburg-Gartenholz: Direkt südlich des neuen Haltepunktes befindet sich die Anschlussweiche für das Stammgleis "Ahrensburg Nord", welches ins gleichnamige Gewerbegebiet führt und schon lange nicht mehr genutzt wird. Beim Bau des Haltepunktes wurde es unterbrochen, der kleine Rest von der Weiche kommend mit einem Prellbock gesichert. Die Vegetation ist dort schon 3-4 m hoch, darin versteckt steht & leuchtet noch ein Signal auf Dauerrot. In der jetzt anstehenden blätterlosen Winterzeit kann man es wieder erspähen...
Der bisherige Bürgermeister der Gemeinde Fockbek, Pierre Gilgenast (SPD), ist zum neuen Bürgermeister von Rendsburg gewählt worden. Der ehemalige Amtsinhaber Andreas Breitner ist mittlerweile Innenminister von SH.

[www.ndr.de]

Aus Fockbek kamen ja bisher eher verhaltene bis ablehnende Signale bezüglich einer Reaktivierung der Bahnstrecke bis nach Fockbek. Wie wird sich dieser Personalwechsel jetzt auf das Bahnprojekt insgesamt sowie speziell auf die Endstationsfrage auswirken? Hatte sich Gilgenast im Wahlkampf zu diesen Fragen positioniert?

Auf seiner Wahlkampf-Website [www.spd-rendsburg-eckernfoerde.de] steht jedenfalls nicht viel zum Thema Verkehr (>Schwerpunkte >Interkommunale Zusammenarbeit), zur Bahnreaktivierung habe ich gar nix gefunden.

Zitat
ndr.de
Außerdem ist Gilgenast Geschäftsführer der GEP (Gebietsentwicklungsplan Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg), in der die Kommunen der Regionen zusammenarbeiten. Er ist überzeugt, dass auch Rendsburg von einer gemeinsamen Planung mit den Nachbarn profitieren könnte.

...da sollte es doch eigentlich selbstverständlich sein, dass das Gleis nicht an der Stadtgrenze von Rendsburg abrupt endet, oder?
Ich bin wirklich gespannt, wie das weitergeht. Ist die Verlängerung nach Seemühlen eigentlich beschlossene Sache oder hängt die von einer positiven Ausbauentscheidung bis nach Fockbek ab?
In der KN war heute ein Artikel zum Ausbau des Bahnhofs Brandsbek (Felde). Die Bahn möchte nämlich den bestehenden Bahnsteig um 60m verlängern und den neuen weiter östlich bauen. Hintergrund ist, dass die neue Weiche sonst westlich des Bahnübergangs gebaut werden müsste, die Bahn möchte das natürlich vermeiden. Gemeinde und LVS befürworten aus naheliegenden Gründen aber eine Weiche westlich des Bahnübergangs. Der Bahnsteig wäre weiterhin leicht erreichbar und die Gemeinde erhofft sich einen Neubau des Bahnübergangs. Damit hat die Bahn dann aber wieder ein Argument, denn ein Neubau würde ein Planfeststellungsverfahren zur Folge haben und den Bau hinauszögern.

In den nächsten Tagen soll es ein Treffen zwischen Bahn und LVS geben. Das Grundstück wurde wohl vor kurzem von der Gemeinde an die Bahn verkauft.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.2012 17:22 von jwn.
Zitat
jwn
In der KN war heute ein Artikel zum Ausbau des Bahnhofs Brandsbek (Felde). Die Bahn möchte nämlich den bestehenden Bahnsteig um 60m verlängern und den neuen weiter östlich bauen. Hintergrund ist, dass die neue Weiche sonst westlich des Bahnübergangs gebaut werden müsste, die Bahn möchte das natürlich vermeiden. Gemeinde und LVS befürworten aus naheliegenden Gründen aber eine Weiche westlich des Bahnübergangs. Der Bahnsteig wäre weiterhin leicht erreichbar und die Gemeinde erhofft sich einen Neubau des Bahnübergangs. Damit hat die Bahn dann aber wieder ein Argument, denn ein Neubau würde ein Planfeststellungsverfahren zur Folge haben und den Bau hinauszögern.

In den nächsten Tagen soll es ein Treffen zwischen Bahn und LVS geben. Das Grundstück wurde wohl vor kurzem von der Gemeinde an die Bahn verkauft.

Das ist mal wieder typisch DB Netz: Nur kurzfristig aufs Geld schauen - Fahrgäste spielen keine Rolle.

Die Infrastruktur wird doch für Jahrzehnte gebaut, da muss man doch in erster Linie an die Nutzer denken! Und wenn die optimale Lösung ein paar Zehntausend Euro teurer wird, ist das doch langfristig definitiv besser, als für immer eine schlechte Lösung zu bauen. Es gibt schon genug fahrgastunfreundliche Lösungen, die in den letzten Jahren im Zuge von Erneuerungen entstanden sind. Gut, dass Gemeinde und LVS der DB hier in Felde auf die Finger schauen.

Schlechte Lösungen für viel Geld haben mit Sicherheit deutlich weniger Nutzen als gute Lösungen, die etwas mehr kosten.
Einem geschenkten Gaul schaut man nicht in's Maul... oder wie sich die Haltung von Pierre Gilgenast* (SPD) auf wundersame Weise langsam ändert. Sogar die Planungskosten für die notwendigen P+R-Flächen bzw. Fahrradstellplätze in den Umfeldern der neuen Stationen würde die LVS übernehmen.

*ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Fockbek, seit dem 01.01.2013 Bürgermeister der Stadt Rendsburg.

[www.shz.de] | [www.nahverkehrhamburg.de]


Der Bürgermeisterposten in Fockbek ist dagegen noch vakant, die Parteien sind sich momentan uneinig darüber, ob der neue haupt- oder ehrenamtlich tätig sein soll:

[www.shz.de]


Über die derzeitige Stimmungslage in Fockbek bezüglich einer Bahnhofs- und Streckenreaktivierung bis in den Ort ist mir nichts bekannt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2013 23:59 von Railjet.
Es gibt am Wochenende 24./25.08.2013 zum Rendsburger Herbst wieder kostenlose LINT-Sonderfahrten nach Rendsburg-Seemühlen!

Infos und Fahrplan: [www.nah.sh]

Kennt jemand den aktuellen Stand der Reaktivierungsplanungen, z.B. Endstation in Fockbek oder Seemühlen?
Heute wird in Fockbek ein neuer (hauptamtlicher) Bürgermeister gewählt: [www.ndr.de]

EDIT 20:30h: Gewonnen hat Einzelbewerber Holger Diehr (44) mit 56,7%: [zeitungen.boyens-medien.de]


Und sonst, gibt es irgendwelche Neuigkeiten in Sachen Eisenbahn nach RD-Seemühlen bzw. Fockbek??



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2013 20:28 von Railjet.
Zitat
Railjet
Heute wird in Fockbek ein neuer (hauptamtlicher) Bürgermeister gewählt: [www.ndr.de]

EDIT 20:30h: Gewonnen hat Einzelbewerber Holger Diehr (44) mit 56,7%: [zeitungen.boyens-medien.de]


Und sonst, gibt es irgendwelche Neuigkeiten in Sachen Eisenbahn nach RD-Seemühlen bzw. Fockbek??

Das ist aber in Wahrheit gar kein Einzelbewerber sondern der Kandidat der CDU.
Falls es aus welchen Gründen auch immer nicht zur Verlängerung der Bahnlinie über den Bahnhof Rendsburg hinaus Richtung Fockbek kommt, dürfte Bedarf für eine zweite stündliche Verbindung Kiel-Rendsburg m.E. nicht bestehen. Dann würde es mehr Sinn machen, einen Triebwagen zusätzlich vom Hbf nur über Hassee/Citti, Russee, Mettenhof und Melsdorf - vielleicht noch Achterwehr und Brandsbek/Felde - und wieder zurück verkehren zu lassen.
Wenn endlich zwei Weichen in Höhe der Hamburger Chaussee eingebaut würden, könnte man vielleicht sogar beides verwirklichen. Seht Ihr das auch so?
Weiß zufällig jemand, wie groß der Höhenunterschied zwischen dem Bürgersteig der Köpenicker Straße in Kiel-Russee und der früheren Bus-Haltestelle unten neben dem Gleis ist? LVS und EBK mit Tiefbauamt planen, die Bushaltestelle auf der Köpenicker Straße nur dichter an den Russeer Weg zu verlegen und eine Treppe zum Bahnhalt hinunter zu errichten zwischen dem ehemaligen Radweg neben der Böschung und der Auto-Zufahrt.
Zitat
Biene
vom Hbf nur über Hassee/Citti, Russee, Mettenhof und Melsdorf
Mettenhof hatte, hat und wird keinen Haltepunkt haben.

-
Zitat
Biene
Falls es aus welchen Gründen auch immer nicht zur Verlängerung der Bahnlinie über den Bahnhof Rendsburg hinaus Richtung Fockbek kommt, dürfte Bedarf für eine zweite stündliche Verbindung Kiel-Rendsburg m.E. nicht bestehen.

Schön, dass Du das mit einem dezenten "m.E." markiert hast. Lies Dir doch bitte (noch mal) die bisherigen Untersuchungen und Verlautbarungen der LVS bezüglich der aktuellen Angebots- und Infrastrukturplanung zur Strecke Kiel-Rendsburg(-Fockbek) durch. Die Fahrgastpotentiale von RD-Nord und Fockbek sind nicht ausschlaggebend für die geplante Taktverdichtung KI-RD.


Zitat
Deniz90
Mettenhof hatte, hat und wird keinen Haltepunkt haben.

In Kiel-Mettenhof gab es sehr wohl mal einen Haltepunkt. Der wurde aber bereits im Mai 1977 wieder aufgelassen, also schon weit vor der Stilllegungswelle im Zuge der landesweiten Netzbeschleunigung Anfang bis Mitte der 1980er Jahre.
Hallo Deniz90,
Die erste Möglichkeit ist falsch, die zweite richtig, die dritte unklar.
Zitat aus der LVS-Studie von 2008:
Blatt 11 von 37
3.2.3 Kiel-Mettenhof
Die Großwohnsiedlung Mettenhof war mit einem Bahnhaltepunkt bis Mai 1977 an das
Schienennetz angebunden. Ein Bahnhofsgebäude existiert nicht mehr.


Gruß von Biene
Stimmt, da habe ich tatsächlich was vergessen.
Ich ändere den Satz nun um, in:
Mettenhof hatte einen Haltepunkt, jetzt aber nicht mehr und wir auch keinen mehr haben.

So unklar ist es nämlich nicht, über die Zukunft eines möglichen HP in Mettenhof.
Hier auf Seite 11 steht es nämlich sehr gut beschrieben.

Die beste Lösung wäre immer noch, die Mettenhofer Hauptbuslinie bis "Bf. Melsdorf" zu verlängern. Dies ergäbe endlich täglich eine Direktverbindung zwischen Melsdorf und Mettenhof Einkaufszentrum / Bildungszentrum Mettenhof.

Reines Wunschdenken:
Linie 100/101:
Linie 100 immer nach Melsdorf.
Linie 101 entweder immer nur bis Jütlandring, Roskilder Weg; immer nur bis "Bf. Kiel-Russee" oder geteilt als Linie 101 und 101A.
Linie 91 könnte sogar ganz entfallen zwischen Kiel, Hbf. und Melsdorf. Oder ab Hst. Russeer Weg weiter bis "Bf. Kiel-Russee".
Linie 61 müsste dann ebenfalls nicht mehr bis Mettenhof fahren.

-
Zitat
Deniz90
So unklar ist es nämlich nicht, über die Zukunft eines möglichen HP in Mettenhof.
Hier auf Seite 11 steht es nämlich sehr gut beschrieben.

Die beste Lösung wäre immer noch, die Mettenhofer Hauptbuslinie bis "Bf. Melsdorf" zu verlängern. Dies ergäbe endlich täglich eine Direktverbindung zwischen Melsdorf und Mettenhof Einkaufszentrum / Bildungszentrum Mettenhof.

Da ist jedenfalls nicht die Situation in Mettenhof "sehr gut beschrieben": zunächst hat man die Zahl der Einwohner im 500- und 1000m-Umkreis ausgerechnet für Mettenhof "vergessen". Zudem ist man - völlig unsinnigerweise - davon ausgegangen, der Bahnhalt müsse dahin, wo er bis 1977 war: ans Ende der Kopenhagener Allee. Natürlich konnte man so nur zum Ergebnis kommen: schwierige Erschließungssituation.
Die entsprechenden Einwohnerzahlen für Russee hat man hingegen geschönt. Man hat sogar geschrieben, es könnten die Mettenhofer mit der 61 zum Bahnhalt Russee fahren.
Einkaufsfahrten der Melsdorfer zum Kurt-Schumacher-Platz hat es früher - erst mit der 15, dann mit der 61, dann mit der 6 und ganz selten mit der 100 gegeben.
Das wieder anzuleiern lohnt sich nicht, denn ab Dez. 2014 können die Melsdorfer mit der Bahn zu Citti/Hassee fahren.
Es wird spannend, wie die KVG auf die neue Situation reagieren wird. Auf die OBR-Sitzung nächste Woche in Demühlen bin ich gespannt. Auf der Tagesordnung: 4. Bahnhaltepunkt Russee und ÖPNV in Russee/HammerI/Demühlen. Vertreterinnen des Eigenbetriebs Beteiligungen und der Landesweiten Verkehrsservice GmbH sind eingeladen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen