Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Reaktivierung Dinkelsbühl - Dombühl und Gunzenhausen - Wassertrüdingen
geschrieben von Virtueller Stadtbahner 
Desweiteren gibt es zur Hesselbergbahn einen Thread, der 2019 zur Landesgartenschau in Wassertrüdingen eröffnet worden ist:

[www.bahninfo-forum.de]

Dort gibt es die neuesten Informationen zur Strecke.

------------------------

Nach dem heutigen Planungsstand soll der Personenverkehr mit durchgehenden Zügen von Pleinfeld nach Wassertrüdingen im Dezember 2024 aufgenommen werden. Für die Begegnung mit dem Gegenverkehr hat der Freistaat Gelder für einen Kreuzungsbahnhof in Langlau bewilligt. Damit gibt es auch Umsteigemöglichkeiten in Gunzenhausen. Ebenso kann der Busverkehr zum Hauptort Pfofeld und nach Absberg optimal an den Bf Langlau angebunden werden.

Der neue Kreuzungsbahnhof in Langlau wird aus einem Sonderprogramm des Freistaats finanziert.

Siehe hier: [www.bahninfo-forum.de]

------------------------

Eine neue Fahrgastprognose sieht in Zukunft im Abschnitt Wassertrüdingen – Nördlingen ein ausreichendes Fahrgastpotenzial für eine Reaktivierung der Gesamtstrecke:

Hesselbergbahn nimmt eine wichtige Hürde

Neue Fahrgaststudie lässt eine Reaktivierung der Gesamtstrecke möglich erscheinen - 08.07.2020

[www.nordbayern.de]

Siehe auch: [www.augsburger-allgemeine.de]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.2020 21:28 von Manfred Erlg.
Die letzten Meldungen (seit 2018) zur Strecke Dombühl - Nördlingen sind in diesem Thread zu finden:

[www.bahninfo-forum.de]

------------------------------------------

Presseartikel zur Strecke Nördlingen - Dombühl:


Nächster Halt Dinkelsbühl: Neue Bahnstrecke naht

Reaktivierung der Linie durch Westmittelfranken wird immer konkreter - 24.11.2017

DINKELSBÜHL - In 70 Minuten mit dem Zug von Nürnberg nach Dinkelsbühl, das könnte ab 2020 möglich sein. Derzeit wird eine Reaktivierung der stillgelegten Bahnstrecke in Westmittelfranken immer konkreter. Allerdings gibt es nicht nur Befürworter.

[www.nordbayern.de]

(Widerstand in Feuchtwangen gegen Reaktivierung)


Bahn: Businessplan ist der nächste Schritt

Ab Wilburgstetten könnten demnächst Personenzüge nach Dinkelsbühl fahren - 12.07.2018

Nachdem der Freistaat Bayern mit seiner Bestellgarantie potenziellen Betreibern eines künftigen Personenverkehrs auf der Bahnstrecke von Dombühl über Dinkelsbühl nach Wilburgstetten eine gewisse Perspektive geboten hat (wir berichteten), ist der zweite Teilabschnitt bis nach Nördlingen weit davon entfernt.

[www.augsburger-allgemeine.de]


Verbindung über Dinkelsbühl: Stillgelegte Bahnlinie von Dombühl nach Nördlingen kann reaktiviert werden

Der Bund fördert die Verbindung von Dombühl über Dinkelsbühl nach Nördlingen mit 90 Prozent Zuschuss - 30. Januar 2020

Die stillgelegte Bahnlinie zwischen Dombühl über Dinkelsbühl nach Nördlingen kann in absehbarer Zeit reaktiviert werden. Das ist das Ergebnis einer Gesprächsrunde in Berlin.

[www.swp.de]

(Die Meldung basiert auf einer Pressemitteilung des Dinkelsbühler Oberbürgermeisters. Er stellt heraus, dass entgegen den bisherigen Verhandlungen nunmehr über die gesamte Strecke von Dombühl bis nach Nördlingen gesprochen wurde. Man könne nun davon ausgehen, dass die Strecke von Dombühl über Dinkelsbühl bis nach Nördlingen spätestens ab dem Jahr 2024 wieder im Stundentakt in Betrieb gehen werde.)

Die Pressemitteilung der Stadt Dinkelsbühl: Die Bahn kommt - „Bahnbrechender“ Durchbruch

[www.dinkelsbuehl.de]

(Mir scheint, dass die Lokalpolitiker die Zuständigkeiten nicht verstanden haben. Der Bund fördert die Baumaßnahmen zur Reaktivierung der Strecke nach dem GVFG. Das Bundesland bestellt den regionalen Personenverkehr und gewährt - falls nötig - Zuschüsse. In Bayern wird gefordert, dass die Fahrgastprognosen 1000 Reisendenkilometer erreichen, was auf dem Abschnitt südlich Wilburgstetten bisher nicht der Fall ist.)



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.2020 10:04 von Manfred Erlg.
NN+: Die Hesselbergbahn fährt ab 2024 von Wassertrüdingen nach Pleinfeld

Zitat
NN+
PLEINFELD/WASSERTRÜDINGEN - Knapp 20 Jahre nach den ersten Initiativen dürfte es bei der Hesselbergbahn nun so weit sein. Die Entscheidungen sind weitgehend getroffen: Ab 2024 sollen in den Kernzeiten wieder stündlicher Personenzüge von Wassertrüdingen nach Pleinfeld fahren. ...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.2022 00:31 von sebaldus.
Zitat
sebaldus
NN+: Die Hesselbergbahn fährt ab 2024 von Wassertrüdingen nach Pleinfeld

PLEINFELD/WASSERTRÜDINGEN - Knapp 20 Jahre nach den ersten Initiativen dürfte es bei der Hesselbergbahn nun so weit sein. Die Entscheidungen sind weitgehend getroffen: Ab 2024 sollen in den Kernzeiten wieder stündlicher Personenzüge von Wassertrüdingen nach Pleinfeld fahren. ...

Eine gute Nachricht für die Linie RB62.
Ab 2024 Pendelt die Linie RB62 von Pleinfeld nach Wassertrüdingen über Ramsberg, Gunzenhausen.
an Sebaldus

Kannst du etwas erläutern, meint deine Aussage " in den Kernzeiten wieder stündlicher Personenzüge von Wassertrüdingen nach Pleinfeld" das die Züge nur wenige Stunden am Tag diese Strecke überhaupt fahren werden, oder meint das, den Rest des Tages 2 Stundentakt, aber zu den "Kernzeiten" auf Stundentakt verdichtet?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
10 Jahre erfolglos die Welt verbessert...
Dann könnte der Henkel-Zug auch über Gunzenhausen fahren, um zum Schwarzkopf & Henkel Werk in Wassertrüdingen zu kommen.

Wann wird das Reststück bis Nördlingen (etwa 25 km) wieder für den Personenverkehr in Betrieb gehen?

Die Strecke wird seit einigen Jahren vom Henkel-Zug schon befahren.

elixir
Zitat
Daniel Vielberth
an Sebaldus

Kannst du etwas erläutern, meint deine Aussage " in den Kernzeiten wieder stündlicher Personenzüge von Wassertrüdingen nach Pleinfeld" das die Züge nur wenige Stunden am Tag diese Strecke überhaupt fahren werden, oder meint das, den Rest des Tages 2 Stundentakt, aber zu den "Kernzeiten" auf Stundentakt verdichtet?

Das ist nicht meine Aussage, sondern ein Zitat aus dem NN+ Artikel. Genaueres zu Betriebszeiten und Takt ist im Text nicht enthalten. Es geht im Artikel auch noch um Wassertrüdingen-Nördlingen (derzeit noch nicht genügend Fahrgäste prognostiziert) und Dombühl-Dinkelsbühl-Nördlingen, sowie die Planung neuer Buslinien
Zitat
NN+
"In Folge der Reaktivierung des ersten Abschnitts der Hesselbergbahn würden im Landkreis zwei neue Buslinien eingeführt werden. Die neue Linie 647 würde von Gunzenhausen nach Gnotzheim, Heidenheim und Oettingen fahren. Die Linie 878 von Wassertrüdingen nach Ostheim, Heidenheim und Westheim."

Gruß
sebaldus



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.2022 00:34 von sebaldus.
an sebaldus

> Genaueres zu Betriebszeiten und Takt ist im Text nicht enthalten.

OK, dann muss man Abwarten

an Elixir

> Dann könnte der Henkel-Zug auch über Gunzenhausen fahren, um zum Schwarzkopf & Henkel Werk in Wassertrüdingen zu kommen.

Tut er das derzeit wohl nicht? Also jetzt mal von der Zuführung der E-Loks nach Gunzenhausen abgesehen, aber der Zug wurde doch zuvor schon in Gunzenhausen umgespannt?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
10 Jahre erfolglos die Welt verbessert...
Zitat
Daniel Vielberth
an Elixir

> Dann könnte der Henkel-Zug auch über Gunzenhausen fahren, um zum Schwarzkopf & Henkel Werk in Wassertrüdingen zu kommen.

Tut er das derzeit wohl nicht? Also jetzt mal von der Zuführung der E-Loks nach Gunzenhausen abgesehen, aber der Zug wurde doch zuvor schon in Gunzenhausen umgespannt?

Der Henkelzug fährt nach wie vor über Gunzenhausen.
und die E-Lok für den Zug kommt in der bei Bedarf in der Regel geschleppt gleich mit. Die wird nicht über elektrifizierte Strecken zugeführt, sondern kommt im Schlepp mit der Diesellok mit.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen